Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

nl25 contibet nach 3bet pot???

Alt
Standard
nl25 contibet nach 3bet pot??? - 16-09-2008, 00:00
(#1)
Benutzerbild von Jallabar
Since: Jul 2008
Posts: 195
muss man nach ner 3bet immer ne conti ziehen, verstehe ja wie profitabal das ist, aber auf der anderen seite auch geld rauswerfen wenn man es an falschen spots macht. Hier hab ich einen wo ich mir unklar bin ob ich betten soll oder nich, ding is, dass Q,K sehr wohl in seiner range ist
grad erst am table, keine stats


PokerStars No-Limit Hold'em, $0.25 BB (6 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

SB ($19.75)
BB ($11.05)
UTG ($26.75)
MP ($29.70)
CO ($17.40)
Hero (Button) ($24.90)

Preflop: Hero is Button with 10, 10
2 folds, CO raises to $1, Hero raises to $3, 2 folds, CO calls $2

Flop: ($6.35) 6, Q, K (2 players)
CO checks, [color=#CC3333]Hero
 
Alt
Standard
16-09-2008, 00:06
(#2)
Benutzerbild von TheKillerAD
Since: May 2008
Posts: 2.690
Wenn Du fast immer mit schwachen Händen Conti bettest, müsste ein Check hier nicht unbedingt Schwäche bedeuten und ein Call vom CO nicht unbedingt ein K oder Q. Ebenso kann der Check des CO eine Falle sein (viele seiner möglichen Hände schlagen Dich). Wenn Du unsicher bist, würde ich empfehlen, zu checken; der Pot bleibt klein, Du könntest Set oder Draw treffen, die Hand könnte bis zum Ende durchgecheckt werden... Ich hätte da auch Bedenken.



IP Community Battle - Neu: Sonntags "Players Choice"
Die Karten sind nur dazu da, damit die schwachen Spieler denken, sie hätten eine Chance!
 
Alt
Standard
16-09-2008, 00:24
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von TheKillerAD Beitrag anzeigen
Ebenso kann der Check des CO eine Falle sein (viele seiner möglichen Hände schlagen Dich). Wenn Du unsicher bist, würde ich empfehlen, zu checken; der Pot bleibt klein, Du könntest Set oder Draw treffen
1. Der CO checkt zum preflop Aggressor, absolut Standard. Vollkommen unabhängig davon was er hält.
2. Im Pot sind bereits mehr als 25BB, hier von "bleibt klein" zu sprechen triffts wohl nicht ganz.
3. Wir haben am Turn 2 Outs zum Set und 4 zum OESD, also insgesamt ca. 13%. Darauf würde ich mich eher nicht verlassen.

Zur eigentlichen Frage: Gibt es Stats vom Gegner?

Im Regelfall c-bette ich hier, sofern mir meine Stats sagen, dass Villian nicht gerne C-Bets called. Wenn Villian uns dann raised (und sich damit commited) folde ich halt, aber den Pot direkt am Flop aufgeben halte ich für zu weak. Alternativ möglich wäre auch eine delayed C-Bet falls Villian den Turn wieder checkt.
 
Alt
Standard
16-09-2008, 00:25
(#4)
Benutzerbild von Jallabar
Since: Jul 2008
Posts: 195
leider keine stats zu dieser hand, einer der ersten orbits und gegner war unbekannt
 
Alt
Standard
16-09-2008, 11:29
(#5)
Benutzerbild von 6Ze6ro6
Since: Nov 2007
Posts: 10.537
Ich c-bette hier so gut wie immer. Gibts call/raise etc, bin ich mit der Hand durch, außer ich weiß das Villain Draws total passiv spielt. Turn check ich in jedem Fall behind (eventuell sogar, wenn ich das Set jetzt treffe) und calle auf dem River bis zu 1/2 Potsize denke ich.


Team: "Gamble Knights"
Zitat:

JEDER SOLLTE IN SEINE KARTEN GUCKEN UND NICHT AUF ANDERE!!!
 
Alt
Standard
16-09-2008, 19:39
(#6)
Benutzerbild von TheKillerAD
Since: May 2008
Posts: 2.690
Danke für Deine Sichtweise, Slick; genau das sind die Spots, in denen ich mit C-Bet broke gehe. Seit ich da etwas vorsichtiger agiere, verliere ich weniger. Daher mein Einwand; ohne Set/Draw sehe ich mich hier chancenlos hinten und möchte eigentlich nicht noch eine C-Bet "verschenken".

Denn wenn ich gecalled werde, liege ich sicher hinten und spiele weiter c/f, wenn ich geraist werde, bin ich auch raus, auch wenn Villain blufft (in diesem Spot imho unwahrscheinlich). Wenn ich aber vorne liege, gewinne ich nichts weiter bzw verschenke keinen Value, denn ich gewinne dasselbe, wenn ich zum SD checken kann.

Ich kann den möglichen Verlust gegen bestimmte Hände aber kontrollieren, wenn ich geschlagen bin und checke, aber Villain zB mit JJ oder AQ ebenfalls nicht setzt, da er in eine Falle rennen könnte.

Und mit "Pot bleibt klein" meinte ich, daß es nicht unbedingt auf ein All-In hinausläuft.

Sind diese meine Überlegungen/Spielweise tatsächlich -EV, speziell in diesem Spot, ohne Reads und Stats? Welche Range gebt Ihr Villain?



IP Community Battle - Neu: Sonntags "Players Choice"
Die Karten sind nur dazu da, damit die schwachen Spieler denken, sie hätten eine Chance!
 
Alt
Standard
16-09-2008, 19:57
(#7)
Benutzerbild von Mr_Nutflush1
Since: Dec 2007
Posts: 179
In einem 3Bet Pot Cbette ich hier immer. Siehe Bickslicker. Es gibt eine Reihe von Händen die hier noch rausgehen, außerdem kannst du als Preflop Aggressor nicht jedesmal checken, wenn das Board dir nicht gefällt, dann wirst du irgendwann von aufmerksamen Spielern in solchen Situationen vernichtet.
 
Alt
Standard
17-09-2008, 11:54
(#8)
Benutzerbild von Mike$100481$
Since: May 2008
Posts: 3.848
BronzeStar
Ich denk auch das man in 70% solcher Fälle trotzdem aufm Flop ne C-Bet machen sollte,wenn man nur einen Gegner hat!

Du kannst hier sogar eventuell AQ zum folden bewegen klar callt er c/f aber zu oft würde ich hier auch nicht checken genau wegen dem was er hier^^ gesagt hat!

Aber ich kann was 6max anbelangt sowieso nicht viel sagen.

Ja wie ging die Hand zuende?
 
Alt
Standard
17-09-2008, 12:16
(#9)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von Mike$100481$ Beitrag anzeigen
Ich denk auch das man in 70% solcher Fälle trotzdem aufm Flop ne C-Bet machen sollte,wenn man nur einen Gegner hat!
70% ist IMO hier noch deutlich zu wenig.

@TheKillerAD: Ohne Stats ist es unmöglich Villian eine Range zu geben, woher sollen wir wissen, ob er ein 20/16 TAG oder ein 45/30 LAG ist?

Aus der Range mit der er vom Cutoff eröffnet fallen AK, QQ, KK, AA raus, die er 4rbettet sofern er nicht trappen will. Ausserdem alle reinen Stealhände. Ob er hier 22-88 wegwerfen würde oder gegen die Odds auf Setvalue called ist fraglich, genauso wie Hände die oft dominiert sind wie AJ, AT, KQ, KJ.

Gegen einen Tag müssen wir nachdem er die preflop 3Bet OOP called davon ausgehen hinten zu liegen oder zu flippen. Gegen viele dieser möglichen Hände ist der Flop evtl. die letzte Chance die Hand zu gewinnen.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nl25: KsKc auf 8c9cTc nach 3bet gegen Minraise am Flop, fold zu weak? Assetgasse Poker Handanalysen 16 23-11-2008 15:38
nl25 SH - 55 3bet sb222 Poker Handanalysen 5 27-05-2008 10:29
AJo mit contibet und gutshot-Problemen , TT mit crying fold nach reraise PF...15/30 jw050 Poker Handanalysen 5 10-04-2008 09:44
nl25 -aces flop nach 3bet preflop sb222 Poker Handanalysen 7 10-01-2008 21:24
NL25 SH - Contibet oder nicht? Muellfreak Poker Handanalysen 6 07-12-2007 15:04