Alt
Standard
NL25 TPTK vs Draw - 24-09-2008, 02:01
(#1)
Benutzerbild von lehner88
Since: Jun 2008
Posts: 385
BronzeStar
so, da mir bei den letzten geposteten händen gut & informativ geholfen wurde, hab ich hier nochmal eine hand meiner heutigen session, die ihr gerne beurteilen dürft...

Hero is BB ($25 in chips)
MP2 ($9.35 in chips) - loose aggressiver (schlechter) spieler. saw flop 55%, PFR 16%

*** HOLE CARDS ***
Dealt to Hero
UTG checks
2folds
MP2 calls $0.25
4folds
Hero checks

*** FLOP *** [Pot: $0.85]
Hero: bets $0.75
1fold
MP2: calls $0.75

*** TURN *** [Pot: $2.35]
Hero: bets $1.50
MP2: calls $1.50

*** RIVER *** [Pot: $5.35]
Hero: bets $2.75
MP2: raises $4.10 to $6.85 and is all-in
Hero: ???

kurz zu meinem PF-spiel: hinter mir sass an diesem tisch neben MP2 noch ein weiterer solch looser spieler (mit einem stack von $45) und ein ein anderer, von dem sich bisher gezeigt hat, dass er sehr gerne PF-raises und c-bets callt. da ich nun in einigen händen zuvor oop gute hände (wie AK, AQ oder auch QQ) auf dem turn oder river aufgeben musste, da ich selbst nichts getroffen habe oder sicher war, dass einer der beiden (!) caller durch das ass auf dem flop vorne lag, hab ich hier gedacht, dass ich mir lieber den freien flop anschaue, da 1. mein raise sovieso gecallt wird, 2. ich kaum fold equity auf dem flop habe und ich 3. bei einem treffer meist noch genug value rausbekommen kann.
im nachhinein betrachtet empfand ich es aber doch als fehler (nicht speziell wegen dieser hand, sondern allgemein) und werde dies nicht wiederholen.

nun zu meinen fragen:
1. sind die betsizes angemessen? um einem FD oder OESD die pot odds kaputt zu machen reichen bets in höhe von ca. 2/3-pot, oder?
2. wie spielt ihr den river? tendentiell eher c/c? oder kann man b/c auch etwas gutes abgewinnen?
3. as played muss ich sein raise bezahlen oder kann ich bei pot odds von ca. 3.5 zu 1 Top TwoPair wirklich noch folden? schliesslich ist meine einschätzung, dass er auf einem draw war nicht garantiert richtig - es besteht ja immer noch die möglichkeit, dass er nur ein Paar oder TwoPair hält (ein set geb ich ihm auf keinen fall - er hat bisher alle PP (oder zumindest 66+) PF geraist).

freue mich auf die antworten...
 
Alt
Standard
24-09-2008, 11:39
(#2)
Benutzerbild von 6Ze6ro6
Since: Nov 2007
Posts: 10.537
Zitat:
Zitat von lehner88 Beitrag anzeigen
nun zu meinen fragen:
1. sind die betsizes angemessen? um einem FD oder OESD die pot odds kaputt zu machen reichen bets in höhe von ca. 2/3-pot, oder?
2. wie spielt ihr den river? tendentiell eher c/c? oder kann man b/c auch etwas gutes abgewinnen?
3. as played muss ich sein raise bezahlen oder kann ich bei pot odds von ca. 3.5 zu 1 Top TwoPair wirklich noch folden? schliesslich ist meine einschätzung, dass er auf einem draw war nicht garantiert richtig - es besteht ja immer noch die möglichkeit, dass er nur ein Paar oder TwoPair hält (ein set geb ich ihm auf keinen fall - er hat bisher alle PP (oder zumindest 66+) PF geraist).

Hey!
Recht interessante Hand. Also bevor ich die Fragen beantworte, noch was grundsätzliches. Du solltest vom Spielverhalten deiner (schlechten!) Gegner nicht dein Preflopspiel abhängig machen bzw. nur teilweise (du könntest deine Range enger ziehen um fast immer als Favorit den Flop zu sehen). AK ist ein klarer Raise an der Stelle, aber ich denk das weißt du auch so.

As played:
1. Betsizes finde ich alle angemessen, gegen die Callingstation würde ich Turn eventuell sogar härter barreln.
2. Den River spiele ich bet/call any! Hier ist eigentlich nur der OESD für QJ angekommen (weiß nicht wie wahrscheinlich der ist bei Villain), in jedem Fall schlägst du jetzt ein schlechteres 2 Pair etc. Bei seinem Stack denke ich keine Sekunde darüber nach ob ich callen soll!
3. Eben.


Team: "Gamble Knights"
Zitat:

JEDER SOLLTE IN SEINE KARTEN GUCKEN UND NICHT AUF ANDERE!!!
 
Alt
Standard
25-09-2008, 19:56
(#3)
Benutzerbild von \iceman XII/
Since: Jan 2008
Posts: 1.546
lustige line, die dein gegner da spielt..

1.wie zero schon gesagt hat am turn evtl. noch ne spur mehr betten irgendwas um die 2$ sieht gut aus denke ich - solche gegner bezahlen dich normalerweise trotzdem und du willst ja seinen fehler so groß wie möglich machen.. ausserdem kann er einen monsterdraw haben mit , was seinen call hier fast rechtfertigen würde.
2.schwierige sache.. wenn du check-callen willst, dann bekommst du evtl. schwächere hände noch zum bluffen gegen schlechte gegner und verlierst weniger wenn du geschlagen bist. bettest du hingegen bekommst du vllt von schwächeren paaren noch value raus, bist aber oft geschlagen wenn du geraist wirst, musst aber eigentlich callen.
-> ich glaube ich würde gegen diesen gegner c-c spielen, da mir der pot für meine hand eigentlich schon groß genug ist..
3. für die odds fällt es mir hier sehr schwer wegzuwerfen -> imo call
 
Alt
Standard
25-09-2008, 20:12
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von \iceman XII/ Beitrag anzeigen
ausserdem kann er einen monsterdraw haben mit , was seinen call hier fast rechtfertigen würde.
Mit dem Royal Flush Draw legt hier vermutlich niemand weg. Allerdings kann ich mir kaum vorstellen, dass der Draw auf dem Flop nicht raisen würde.

Zum Thema limp preflop ist eigentlich alles gesagt, den Rest der Hand finde ich gut gespielt. Betsizes sind OK und b/c any ist IMO auch am River die beste Line. Gibt einige Hände von denen wir noch Value bekommen, die gerne c/c spielen würden.
 
Alt
Standard
25-09-2008, 21:57
(#5)
Benutzerbild von theprayer
Since: Aug 2007
Posts: 205
BronzeStar
Zitat:
Zitat von lehner88 Beitrag anzeigen
nun zu meinen fragen:
1. sind die betsizes angemessen? um einem FD oder OESD die pot odds kaputt zu machen reichen bets in höhe von ca. 2/3-pot, oder?
2. wie spielt ihr den river? tendentiell eher c/c? oder kann man b/c auch etwas gutes abgewinnen?
3. as played muss ich sein raise bezahlen oder kann ich bei pot odds von ca. 3.5 zu 1 Top TwoPair wirklich noch folden? schliesslich ist meine einschätzung, dass er auf einem draw war nicht garantiert richtig - es besteht ja immer noch die möglichkeit, dass er nur ein Paar oder TwoPair hält (ein set geb ich ihm auf keinen fall - er hat bisher alle PP (oder zumindest 66+) PF geraist).

freue mich auf die antworten...
Bestsizes sind gut, vor allem die Turnbet gefällt mir gut, weil sie gross genug ist, um einen flushdraw nicht die richtigen odds zu geben, geleichzeitig, callt er mit schlechteren karten und du bekommst value. Mit top two pair würde ich persönlich auf dem River callen, vor allem wegen den 55/16 werten (obwohl ich nicht weiss, wieviele hände du von ihm getrackt hast) und den guten odds.
 
Alt
Standard
25-09-2008, 23:46
(#6)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Preflop --> Raise. Wie schon gesagt:
Du brauchst mit AK keine Fold-Eq,, da du meist als Favorit
Pre Flop reinstellst. Und auch wenn die calling Stations mitspielen machen Sie (preflop) erstmalk meist nen Fehler.
Kann mir aber gut vorstellen, wie ätzend die Situation für dich gewesen ist. ( soweit ich weiß biste neu auf NL25 ) und da ist ein LAG ( ob jetzt ein guter oder nicht ) mit sonem dicken STack erstmal ein Dorn im Auge, da es ja kaum Flops gibt, die für dich nicht gefährlich sind.
ICh würde dann den Tisch wechseln, wenn du merkst, dass Spieler dich "zwingen" nen Style zu spielen, der dir nicht bekommt.
Ich hab heut auch gespielt, da hat einer hintereinander Limp / ReRaise gegen mich gespielt.
Ich hab einmal mit KK und dann mit QQ ge4bettet. Und hab aufm Flop nach seinem check immer dick reingestellt.
Er hat jedes mal gefoldet, aber mir ging das so auf die Nerven, dass ich dann gegangen bin.
80BB waren mir dann genug für 2 Hände ohne Showdown

Ich finde die Betgrößen gut.
Den Riverpusch musste leider callen bei Pod Odds von 3,5:1
Leider ist es super oft so (hab ich im Gefühl ), dass du mit 2 Broadwayholecards und nem Two Pair auf dem River dann nach nem ReRaise beat bist. ( Nach meienr Erfahrung gtuckst du hier 2,5 : 1 in die bessere Hand )
Trotzdem Podd Odds passen deshalb Nice Hand
 
Alt
Standard
26-09-2008, 02:16
(#7)
Benutzerbild von lehner88
Since: Jun 2008
Posts: 385
BronzeStar
so, mal danke für die ausführlichen antworten (hab ich auch gleich mal mit einem klick auf "Danke für diesen Beitrag!" gewürdigt )

Zitat:
Zitat von crowsen Beitrag anzeigen
Preflop --> Raise. Wie schon gesagt:
Du brauchst mit AK keine Fold-Eq,, da du meist als Favorit
Pre Flop reinstellst. Und auch wenn die calling Stations mitspielen machen Sie (preflop) erstmalk meist nen Fehler.
mal eben dazu: die strategie von LAGs (zumindest von guten) ist ja schon zum grossteil darauf aufgebaut, dass sie PF eher einen 'fehler' begehen, indem sie mit eigentlich recht schwachen händen callen oder raisen, doch dann diesen kleinen fehler preflop in grosse (d.h. teure) fehler der gegner postflop verwandeln können. deshalb würde ich deiner aussage, dass ich gut/richtig spiele, nur weil sie (schon) PF einen fehler machen nicht ganz ohne einschränkung zustimmen.
allerdings muss ich dir in dieser situation sicherlich recht geben: auf NL25 ist ein spieler mit solchen werten nicht gerade häufig als guter LAG einzustufen (korrigiert mich bitte wenn ich falsch liege) und somit ist es sicherlich das beste, ihn auf allen strassen (also auch schon PF) fehler begehen zu lassen.
daraus (und aus allen anderen kommentaren) lerne ich: PFR IST PFLICHT!
dazu zielt auch die antwort von 6Ze6ro6 ab: auf dem limit sind meine gedanken zu LAGs wohl nicht angebracht und ich sollte mein PF verhalten nicht an solche spieler anpassen.

Zitat:
Zitat von crowsen Beitrag anzeigen
ICh würde dann den Tisch wechseln, wenn du merkst, dass Spieler dich "zwingen" nen Style zu spielen, der dir nicht bekommt.
finde ich eigentlich auch einen guten rat - doch da ich im moment nicht primär auf den gewinn achte, sondern darauf, wie ich eben diesen in zukunft zum besseren verändern kann, versuche ich eher, das spiel solcher gegner etwas besser durchschauen zu können (das hilft mir später extrem beim multitablen). deshalb bleibe ich noch etwas an so einem tisch sitzen - sofern ich nicht gerade völllig ratlos bin
 
Alt
Standard
26-09-2008, 14:42
(#8)
Benutzerbild von tomekz
Since: Jun 2008
Posts: 152
Preflop: Hero checks? Nit. Raise auf 1,25$. Egal wer hinter, vor oder auch auf dir sitzt. AKo ist eine starke Hand.

Flop potsize anspielen. Wir haben TPTK und wollen die Odds für den Flushraw versauen. Turn kann man 2/3 anspielen, ich würde jedoch höher anspielen da ich a.) einen möglichen Flushdraw bezahlen lassen will und b.) gegen den Donk Geld im Pot sehen will. Am River machst du Top Two und die mögliche Nutstraight kommt an. Betsize am River ist Ok. Er gibt dir mit seinem Push gute 4:1 und ich hoffe du hast hier nicht wirklich auch nur eine Sekunde überlegt ob du callen sollst... NH!

Edit:
Noch was zu den Stats: Villain ist hier sicher kein LAG sondern ein Donk. Nicht mehr und nicht weniger. Auch ein LAG spielt niemals >50% seiner Hände sondern eher in Richtung 25/20. Und er weiß Postflop mit seinen Händen und seinem Gegner umzugehen.

Geändert von tomekz (26-09-2008 um 14:47 Uhr).
 
Alt
Standard
26-09-2008, 18:31
(#9)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Zitat:
Zitat von lehner88 Beitrag anzeigen
so, mal danke für die ausführlichen antworten (hab ich auch gleich mal mit einem klick auf "Danke für diesen Beitrag!" gewürdigt )
Ach dafür ist das!
Hab das gelesen und einfach mal bei meinem eigenen Post draufgeklckt, um zu gucken was passiert....

Mist! Eigenlob STINKT

Zitat:
Zitat von tomekz Beitrag anzeigen
Auch ein LAG spielt niemals >50% seiner Hände sondern eher in Richtung 25/20. Und er weiß Postflop mit seinen Händen und seinem Gegner umzugehen.
Hab Stats von LAG`s auf NL100 und NL50 gesehen.
42/7
PTBB/100 20,49

Zwar ne geringe Samplesize aber ....Respekt!

*Beiträge zusammengeführt* Beim nächsten Mal bitte die "EDIT" Funktion verwenden. - B!gSl!ck3r

Geändert von B!gSl!ck3r (26-09-2008 um 18:46 Uhr).
 
Alt
Standard
26-09-2008, 22:07
(#10)
Benutzerbild von tomekz
Since: Jun 2008
Posts: 152
Zitat:
Zitat von crowsen
Hab Stats von LAG`s auf NL100 und NL50 gesehen.
42/7
PTBB/100 20,49

Zwar ne geringe Samplesize aber ....Respekt!
Auch das ist definitiv kein LAG!
Vielleicht sollte sich der ein oder andere hier mal die Definition eines LAGs noch einmal zu Gemüte führen.
Die Stats sind die eines Donks und auch die treffen Erfahrungsgemäß mal ganz gut. Bei einem LAG klafft die Lücke zwischen VP$IP und PFR niemals so weit auseinander. Von der Höhe des VP$IP ganz zu schweigen...
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
NL25 SH: AK TPTK vs. c/r 6Ze6ro6 Poker Handanalysen 9 24-09-2008 02:15
nl25 tptk Jallabar Poker Handanalysen 2 16-09-2008 01:03
nl25 sh AK tptk sb222 Poker Handanalysen 4 23-05-2008 09:08
Nl25 Ak Tptk sb222 Poker Handanalysen 5 19-12-2007 12:59
NL25 FR AJ TPTK vs maniac sb222 Poker Handanalysen 1 10-12-2007 00:28