Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

$5,50+R NL Hold'em [$50,000 guaranteed]

Alt
Question
$5,50+R NL Hold'em [$50,000 guaranteed] - 26-09-2008, 08:01
(#1)
Benutzerbild von 11 Heiko 11
Since: Mar 2008
Posts: 223
Lesen!

Platz 1: filipo50 (26748 in Chips)
Platz 2: slglf130 (30422 in Chips)
Platz 3: PokerTang2 (30747 in Chips)
Platz 4: pangrar (32168 in Chips)
Platz 5: 11 Heiko 11 (56390 in Chips)
Platz 6: corrie19 (46286 in Chips)

Platz 7: oceaneast (22797 in Chips)
Platz 8: potsykey (11108 in Chips)
Platz 9: NBCD (19557 in Chips)
9 x Ante: 75
11 Heiko 11: setzt Small Blind: 400
corrie19: setzt Big Blind: 800

*** HOLE CARDS ***
11 Heiko 11 bekommt: [Ac Ks]
oceaneast: geht mit 800
11 Heiko 11: erhöht 1600 auf 2400
corrie19: geht mit 1600
oceaneast: geht mit 1600
*** FLOP *** [8d Ah 5s] Pot: 7800 Stack: 54k
11 Heiko 11: setzt 8000
corrie19: erhöht 8000 auf 16000
oceaneast: passt
11 Heiko 11: geht mit 8000
*** TURN *** [8d Ah 5s] [Jd] Pot: 39800 Stack: 38k
11 Heiko 11: checkt
corrie19: setzt 16000
11 Heiko 11: geht mit 16000
*** RIVER *** [8d Ah 5s Jd] [2s] Pot: 71800 Stack: 22k
11 Heiko 11: checkt
corrie19: setzt 11811 und ist All-in
11 Heiko 11: geht mit 11811
*** SHOWDOWN ***
corrie19: zeigt [Ad 8h] (Zwei Paare, Asse und Achten)
11 Heiko 11: zeigt [Ac Ks] (Ein Paar, Asse)

corrie19 gewinnt 95497 aus dem Pot
*** ZUSAMMENFASSUNG ***
Board: [8d Ah 5s Jd 2s]

Ich weiß, ich hab hier so ziemlich alles falsch gemacht, zumindestens ab dem Flop, da wußte ich nicht weiter..

Was hättet ihr an Ratschlägen?
Was würdet ihr anders machen?


Die Situation ist letztendlich die:
die Rebuyphase ist schon lange vorbei
ich war mit 56k auf Platz 30 von ungefähr noch 600(?), bei insgesamt ca. 2500 Teilnehmer
also in aussichtsreicher Position!!!
gewinne ich die Hand, dann bin ich Chipleader..

War ich zu gierig???
 
Alt
Standard
26-09-2008, 08:42
(#2)
Benutzerbild von pokerbert62
Since: Oct 2007
Posts: 136
Hallo!

Preflop raise 3BB war korrekt.

Deine Overbet Postflop erscheint mir schon etwas grenzwertig,
schlechtere Hände gehen schon bei weniger raus.

1/2-3/4 Potsize reichen hier meistens.

Spätestens nachdem deine Overbet aber geraist wurde hättest
du innehalten müssen und darüber nachdenken sollen womit
und mit welchen Händen du es hier zu tun haben könntest.

Vergiss nicht dein Gegner müsste dich auf ein As setzen
und hat trotzdem eins draufgelegt.

Welche Hände würden das tun die ein Paar Asse nicht schlagen?

mfg pokerbert62
 
Alt
Standard
26-09-2008, 08:55
(#3)
Benutzerbild von DrJ_22222
Since: Jan 2008
Posts: 1.200
Also der Preflop-raise war vieles aber nicht "korrekt". Ich würde ihn eher mittlere Katastrophe nennen.
Normalerweise hat ein Raise ja zwei Ziele, zum einen soll er schwächere Hände zum foden bewegen und zum zweiten soll die Hand des Gegners besser definiert werden.
Und jetzt überleg dir mal welche Hände, die du limpst, du gegen so ein Raise weglegst?
In den meisten Fällen wird die Antwort "keine" sein.
Zum einen gibt es schon Antes im Pot, so dass ein 3BB-Raise eh schon grenzwertig ist, vor allem bei so großen Stacks.
Zum anderen hat einer gezeigt, dass er am Pot interessiert ist.
Und zuletzt bist du ohne Position, willst also nicht unbedingt einen Flop spielen müssen.
Alle drei Gründe verpflichten dich imho zu einem deutlich größeren Raise.

Ich würde wahrscheinlich auf sowas um 4000 raisen.


Am Flop finde ich deine Bet auch zu groß.
Draws vor denen du wahnsinnig protecten musst, gibt es eigentlich kaum, so dass eigentlich auch sowas im Bereich halber Potsize reichen sollte.

Der Raise ist natürlich eklig, und das weitere Spiel stark von deinen Reads abhängig.
Es kann hier durchaus sein, dass du gegen sowas wie AJ oder AQ läufst, die durch den minraise billig rausfinden wollen, ob du Ax hast oder ein hohes-mittleres PP.
Aber das ist eben sehr oft auch eine sehr starke Hand, wie ein Set oder eben two pair.
 
Alt
Standard
26-09-2008, 10:02
(#4)
Benutzerbild von Stoxx81
Since: Aug 2007
Posts: 118
Der Raise preflop ist wirklich zu klein, aber mit der Begründung, dass du OOP nicht spielen willst höher zu raisen schmeckt mir auch nicht. Es ist extrem exploitable wenn man Hände die man nicht gerne auf dem Flop weiter spielen möchte plötzlich höher raised als die anderen vorher.
Bei der Höhe der Blinds bin ich bereits standardmäßig bei 2,5 BB als Openraise. Da man hier noch den Limper vor sich hat solltens dann eher 3.5 BB sein. Egal wieviel es ist, das wichtigste ist halt, dass der raise zu den anderen eigenen raises vorher passt.

Flop: 1/2 Potsize, weil es wie normale Conti aussieht aber hier eine Valuebet ist. Auf den Minraise kann man es kaum folden, weil es zuviele Kreativlinge gibt, die sowas eben auch mit AQ und anderem Murks machen.

Turn: Jetzt muss man sich sehr genau überlegen, ob eine weitere Bet noch von einer Hand kommt die man beat hat. In jedem Fall geht ein call nicht, da man nichts zusätzliches erfährt. Man raised wenn man glaubt vorne zu sein oder foldet wenn man dem Spieler hier credit gibt...
 
Alt
Standard
26-09-2008, 10:08
(#5)
Benutzerbild von powerhockey
Since: Dec 2007
Posts: 4.723
preflop wie schon gesagt, musst du deutlich mehr reinhauen!
auf dem flop würd ichdann nur etwa 2/3 des pots anspielen,
wenn er dich dann reraist, setz nochmal einen reraise an,
dann kennst dich gleich aus und hättest in summe etwas gespart!
weil das glaub ich auch, dass es verwegene gibt, die mit AQ z.B. dich mal reraisen um zu schauen, ob du nicht einfach contibettest,
wenn du aber dann nochmal stärke zeigst, und er weiterhin am pot interessiert ist, dann bist wohl geschlagen (wobei ich hätt dann eher auf ein set getippt)

in summe hätte dich die vollständige klärung postflop gekostet:
5000 das anspielen
(angenommen er macht auch hier das miniraise)
5000 der call und weitere 10000
=20000
im gegensatz zu deinen 44K für eine hand, die wohl schon am flop verloren ist.
außerdem wenn er ganz ein ängstlicher spieler ist, setzt er dich uU auf ein set und foldet sogar
 
Alt
Standard
26-09-2008, 10:29
(#6)
Benutzerbild von DrJ_22222
Since: Jan 2008
Posts: 1.200
@stoxx:
Warum ist das exploitable?
Ich mache meinen Raise ja nicht von der Hand abhängig. Ohne Position will ich keine Hand gerne spielen, raise also vor allem gegen Limper aus dem SB immer etwas mehr.

Und ob ich 2,5BB als standardraise in der Situation mag weiß ich auch nicht so genau. Der Hauptgrund warum man in Turnieren in der späteren Phase etwas weniger raisen kann, ist doch, dass die Stacks dann in der Regel so klein sind, dass ein Raise (ob jetzt 2,5 oder 3 BB) schon einen nicht unbeträchtlichen Teil des Stacks frisst. Und deshalb wird auch bei sehr guten Odds noch oft genug gefoldet.

An dem Tisch (und bei Rebuy-Turnieren allgemein auch) sind die Stacks aber auch bei den hohen Blinds noch ziemlich deep, so dass die Spieler vermutlich stärker auf die Odds achten und öfters einen Call wegen der guten Odds machen.

@Powerhockey:
Glaubst du wirklich, dass jemand der am Flop minraised bei Odds von 4:1 an selbigem foldet?
Das Problem ist eben, wenn du raist (und zwar so, dass er auch noch was folden kann) kannst du auf einen Push auch kaum noch folden, weil du dann schon so tief drin steckst. Daher mag ich einen Reraise am Flop nicht wirklich, den so gibts du Händen wie AJ oder AQ einen günstigen Ausweg und lässt dich von besseren Händen stacken.
Daher ist für mich nur die Frage ob calldown (so holst du das Maximum aus Händen raus, gegen die du vorne liegst) oder fold am Flop.
 
Alt
Standard
26-09-2008, 14:21
(#7)
Benutzerbild von KaZuyaM86
Since: Aug 2008
Posts: 148
eigentlich nicht viel falsch gemacht
der eigentliche fehler war es sein all in zu callen!
aba nach dem flopraise kann man sein gegner auf dem limit meist auf 2pair oder set setzten
 
Alt
Standard
26-09-2008, 16:48
(#8)
Benutzerbild von powerhockey
Since: Dec 2007
Posts: 4.723
@doc
vielleicht wurd ich auch missverstanden,
meine erste wahl wäre auch fold gewesen,
wenn ich aber dem gegner unterstelle, dass er mich nur antesten wollte,
dann reicht mein minireraise wohl genauso wie sein miniraise, dass wir nachdenken zu folden...das board ist nicht drawlastig, was soll also eine miniraise, egal von wem jetzt bedeuten?
normalerweise eine sehr starke hand, um eben dem gegner potodds zu geben, damit er weiter drin bleibt,
und ja ich hätte es "hoffentlich" schon geschafft zu folden, wenn er auf weitere aggression von mir immer noch nicht zurücksteckt, und bleib mit einem geschrumpften aber dennoch gesunden stack von M~20 im rennen
und ich denke es benötigt schon ziemliche abgebrühtheit (um nich zu sagen maniac-ähnliche züge) wenn du mit AQ weiterbettest, wenn du siehst, dass du von mir gecallt wirst.
also ich glaub wenn er eben nicht so ne starke hand gehabt hätte, dann hätte er auch nicht mehr weitergebettet,
wäre also kaum mehr zusätzliche value reingekommen
 
Alt
Standard
26-09-2008, 17:32
(#9)
Benutzerbild von Stoxx81
Since: Aug 2007
Posts: 118
@DrJ:

Für mich klang es zunächst so, als wenn du deinen höheren Raise auch und vor allem durch eine Hand begründest, die du OOP einfach nicht spielen magst. Wenn du natürlich in der Position, egal welche Hand, sowieso immer mehr raised als zum Beispiel am BU, dann ist das natürlich auch nicht exploitable. Aber wie gesagt, ich hab es so verstanden, dass du meinetwegen TT oder JJ immer etwas mehr raised als AA oder KK. Das wiederum fällt natürlich einem halbwegs vernünftigen Spieler auf und wird ja auch durchaus von vielen so gehandhabt.
Auch kann man in einem rebuy sicherlich den Punkt ab dem man auf 2,5 BB raises umstellt nach Hinten verschieben. Allerdings halte ich da nicht viel von. Am Anfang sind die raises ja nur höher, weil man mit Monstern einen Pot aufbauen will und weil sonst bei den mickrigen Blinds zuviel gecallt wird. Aber die eigentliche Idee ist es doch einfach den halben BB zu sparen. Wenn man trifft wird man immer noch ausbezahlt, aber wenn man es weglegt hat man eben einen halben BB mehr als sonst. Kommt natürlich noch hinzu, dass man anfangs nicht noch Ante mitklaut etc....
 
Alt
Standard
26-09-2008, 18:07
(#10)
Benutzerbild von Canadien1993
Since: Aug 2007
Posts: 49
Also sobald Ante ins Spiel kommen, raise ich nur noch 2,5BB+BB/Limper. Durch die Ante sind die Pots schon lukrativ und deshalb versucht man sie öfters abzugreifen. Das heißt die Openraisingrange der erfolgreicheren Spieler ist größer und da man ab und an geraist wird und man selbst keine allzu starke Hand hat, wird man auf diese Weise nicht allzuviel verlieren.

So gesehen ist das Raise noch zu niedrig, obwohls bei mir auch bloß auf 2800 gegangen wäre. Nun wären deine bisherigen Eindrücke zu den anderen Spielern im Pot ganz gut gewesen.

Was mMn in jedem Fall eher schlecht ist, dass du den Pot mehr pottest. Das Board ist trocken. Der einzig sinnvolle Draw wäre mit 67 draußen. Durch diese Bet vertreibst du alle schlechteren Hände, die eventuell noch callen würden und meist bleiben nur die besseren Hände im Spiel, aber auch hier spielt wieder das Image der anderen eine Rolle.

Der nächste Fehler ist, dass du dieses Minraise nur callst. Du hast imho keine Hand, die sich schon allzu sicher fühlen könnte, wie ein Set zum Beispiel. Entweder du raist nochmal was in diesem Falle leider nur noch das Allin wäre oder du foldest; tough decision. Mit dem Call bringst du dich in ungünstige Lage. Der Pot ist nach dem Flop schon so groß, dass Turn und Riverbets nur ins Allin führen können.

Wie wäre es mit folgender Betfolge?

Am Flop sind 7800 drin und deine Contibet kommt mit 5500. Der Gegner wird dich wohl wieder minraisen. Das heißt danach sind 24300 im Pot und du hast noch 48500 behind. Wenn du jetzt nochmal auf 24300 raist, musst du 18800 mehr nachlegen. Wenn der Gegner jetzt pusht, kannst du folden und hast noch 29700 übrig.
Bei diesen Blinds wäre das immerhin noch ein M von 15. Da dein Tisch mit deinem Gegner auch nur einen größeren Stack hätte, wäre noch genug übrig zum Weiterspielen ohne gleich in große Not zu kommen.

Schlussendlich bleibt aber zusagen, dass ich einige ganz gute Turnierspieler kenne, die in diesem Fall wohl allingepusht hätten. Die spielen auf Sieg und geben den Gegnern auf diesen Limits noch nicht allzuviel Credit.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
$5,50+R NL Hold'em [$50,000 guaranteed] LadyKiller67 Poker Handanalysen 6 27-09-2008 05:34
$8,00 + 0,80 R/A - $ 20.000 guaranteed LadyKiller67 Poker Handanalysen 7 15-04-2008 17:19
Limited Hold'EM oder NL Hold'EM ? Villa22 Poker Talk & Community 5 31-03-2008 13:23