Alt
Standard
Fehleranalyse - 26-09-2008, 11:53
(#1)
Benutzerbild von Kamu1337
Since: Oct 2007
Posts: 131
Seat 2: Big Nela ($6.15 in chips)
Seat 3: Stanthorpe ($10.40 in chips)
Seat 5: codeblue2112 ($9.95 in chips)
Seat 6: speedyseven7 ($1.80 in chips)
Seat 7: sevenways ($10 in chips)
Seat 8: Kamu1337 ($8.10 in chips)
Seat 9: reseto ($4.95 in chips)
reseto: posts small blind $0.05
Big Nela: posts big blind $0.10

*** HOLE CARDS ***
Dealt to Kamu1337 [Qd Qh]

Stanthorpe: folds
norebang joins the table at seat #1
codeblue2112: folds
speedyseven7: folds
sevenways: folds
Kamu1337: raises $0.20 to $0.30
reseto: folds
Big Nela: calls $0.20

*** FLOP *** [Jd 3c 2d]
Big Nela: checks
Kamu1337: bets $0.50
Big Nela: raises $0.50 to $1
Kamu1337: calls $0.50

*** TURN *** [Jd 3c 2d] [5s]
Big Nela: checks
Kamu1337: checks

*** RIVER *** [Jd 3c 2d 5s] [9h]
Big Nela: checks
Kamu1337: bets $0.50
Big Nela: raises $0.50 to $1
Kamu1337: calls $0.50

*** SHOW DOWN ***
Big Nela: shows [Js 8d] (a pair of Jacks)
Kamu1337: shows [Qd Qh] (a pair of Queens)
Kamu1337 collected $4.45 from pot

*** SUMMARY ***
Total pot $4.65 | Rake $0.20
Board [Jd 3c 2d 5s 9h]


Moin,
Ich wollte diese Hand einmal durchanalysieren lassen, um Fehler zu beseitigen.
Meine Erläuterung:
Nunja, QQ im Button und alle folden zu mir.
Da ich mind. 1 Caller wollte und eher kleine Pots spielen will, setze ich erstmal nur 3BBs.
Small Blind folds und Big Blind called.
Genau das was ich also wollte.

Flop: [Jd 3c 2d]
Eigentlich ein sehr schöner Flop, abgesehn von dem Flushdraw.
Da ich meine Hand,
1. gegen eventuelle draws schützen will, den Pot aber dennoch wegen meinem "schwachen" Overpair klein halten will, bette ich nur 3/4 des Pots nach seinem Check. 1/2 hätte wohl locker gereicht .. naja ok.

Daraushin raised mich Der BigBlind.
Möglich wäre hier eigentlich nur Top Pair, Set, Bluff dachte ich mir. Mit einem Draw hätte er bestimmt nicht geraised, max. gecallt.
Da ich in der Hand davor schon die Blinds gestohlen habe, hab ich ihn eher auf einen Bluff gesetzt gesetzt ...
Ich calle also, da ich mich von meinem Overpair noch nicht trennen will.

Turn: [Jd 3c 2d 5s]
Da er nur in ganz seltenen Fällen einen Draw raised, war die 5 für mich eine sehr Schöne.
Mein Gegner checkt. - Schwäche, find ich klasse, wahrscheinlich hat er wirklich geblufft, vllt. aber auch nicht .. - Da ich nicht gegen ein Set nicht alle Chips verlieren will und mir meines Sieges noch nicht sicher bin, checke ich, um den Pot erstens klein zu halten und um einen eventuellen Bluff am River zu callen. Da ich Draws schon am Flop für unwahrscheinlich hielt, kann ich mir diese FreeCard auch erlauben.

River: [Jd 3c 2d 5s 9h]
Wieder keine Overcard und auch kein Flush ist mehr möglich.
Da mein Gegner zu mir checked, mach ich meine Valuebet, auf die er wieder raised ...
Da ich allerdings superschöne PotOdds bekomme, calle ich nat. und gewinne glücklicherweise den Pot.

Jetzt liegt es an euch, wo sind Fehler oder wo kann man Sachen verbessern. Glaubt ihr ich hab an bestimmten Stellen Mist gebaut?

Gruß Kamu
 
Alt
Standard
26-09-2008, 12:16
(#2)
Benutzerbild von normal1900
Since: Dec 2007
Posts: 328
BronzeStar
Raise preflop 4bb.

3bet Flop!

As played:
Turn vertretbar. Bet find ich hier besser. River sehr schlecht gespielt. Check behind.

Wichtig ist hier aber, dass du am Flop 3bettest!!!
 
Alt
Standard
26-09-2008, 12:29
(#3)
Benutzerbild von ETSSchmalli
Since: Nov 2007
Posts: 222
Benutz doch bitte einen Converter für Hände, die du postest. Das ist der Horror solche Hände zu lesen.

Zur Hand:
Bis zum Minraise von Villian hät ich genauso gespielt, jedoch hätte ich nach seinem raise nochmal geraised. So weißt du dann auch wodran du bist.
Durch den Call gibst du ihm die kostenlose Karte damit er sich noch verbessern kann.
Auf dem Turn checkst du behind, wodurch er wieder ne kostenlose Karte bekommt.
 
Alt
Standard
26-09-2008, 12:31
(#4)
Benutzerbild von Kamu1337
Since: Oct 2007
Posts: 131
Zitat:
Zitat von normal1900 Beitrag anzeigen
Raise preflop 4bb.

3bet Flop!

As played:
Turn vertretbar. Bet find ich hier besser. River sehr schlecht gespielt. Check behind.

Wichtig ist hier aber, dass du am Flop 3bettest!!!
Man sollte immer 3-4 BBs OpenRaisen und ich bette immer 3BBs + 1/Player,
Ich spiele lieber auf dem Board und minimiere mein Risiko - abgesehn davon will ich einen Caller und die Highroller betten auch nur 3BB.

3Bet am Flop kann ich überhaupt nicht nachvollziehen - wenn er geblufft hat, foldet er gleich und ich kann nichts mehr aus ihm rausholen. Wenn er Top Pair hat, wird er auch folden (zumindest wenn er kein schlechter Spieler ist, d.h. ich würde auch hier Value verschenken und sollte ich gegen eine stärkere Hand laufen, wird er Callen und der Pot somit zugroß werden.

Wieso check-behind? Wenn er nichts hat,foldet er eh - ok, wenn er TopPair hat, callt er eventuell und dass er eine große Hand hat, hatte ich zu dem Zeitpunkt schon längst verworfen.
 
Alt
Standard
26-09-2008, 13:16
(#5)
Benutzerbild von lehner88
Since: Jun 2008
Posts: 385
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Kamu1337 Beitrag anzeigen
Man sollte immer 3-4 BBs OpenRaisen und ich bette immer 3BBs + 1/Player,[...]
Wieso check-behind? Wenn er nichts hat,foldet er eh - ok, wenn er TopPair hat, callt er eventuell und dass er eine große Hand hat, hatte ich zu dem Zeitpunkt schon längst verworfen.
zum PFR: solange du wirklich immer 'nur' 3BBs bettest, wenn niemand vor dir gelimpt hat, finde ich das schon akzeptabel - 4BB sind aber imo einfach besser auf dem limit, da du damit doch etwas mehr fold equity hast. wenn ich aber sätze lese wie "Da ich mind. 1 Caller wollte und eher kleine Pots spielen will, setze ich erstmal nur 3BBs" bin ich mir nicht so ganz sicher, ob du hier deine spielweise nicht geändert hast. zudem wird einer aus den blinds meist auch 4BB callen (od. reraisen), wenn er 3BB callt und die damen sind imo schon gut dafür auch mal um einen etwas grösseren pot zu spielen, sofern du nicht hohe pocketpairs zum grösstenteil überspielst.
sonst zur spielweise: wenn du den flop nicht 3-betten willst, um ihn ein weiteres mal bluffen zu lassen auf dem turn geht das imo schon in ordnung, nur: wenn er den turn nicht blufft darfst du ihm hier NIE einfach so eine freecard geben. auch wenn er nicht unbedingt einen draw haben muss (was aber immer noch möglich ist) kann er dich auch noch mit einem pair überholen und dann kannst du nicht mal sagen, dass er schlecht gespielt hat, du hast ihm in dieser situation die hand viel zu billig gemacht. ausserdem ist ein overpair auf so einem board meist noch vorne, d.h. dass du betten solltest. man will schliesslich sein geld in den pot bringen solange man noch favorit ist.
deine "value bet" auf dem river fand ich dann nicht wirklich gut: 1. ist sie für eine valuebet einfach zu klein 2. in dieser situation musst du wohl eher check behind spielen. dieser zweite punkt würde mir selbst überhaupt nicht gefallen, da ich doch eigentlich TP habe und mich nun wirklich mit so einem kleinen gewinn abfinden soll - aber da du den turn nicht angespielt hast, bist du da selbst schuld.
meine linie (wenn du ihm am flop wirklich das gefühl geben willst, noch vorne zu liegen) wäre b/c flop, bet turn, je nach gegner check behind river oder nochmal eine bet.

zu deiner frage "wieso check behind": die beantwortest du dir eigentlich gerade selbst. wenn er nichts hat, foldet er eh und deine value bet hat überhaupt keinen sinn - du würdest die hand schliesslich auch im SD gewinnen. hat er aber eine hand, die besser ist als deine oder bei der er sich nicht sicher ist, ob er vorne liegt (wie z.b. twopair) wird er dich callen oder raisen und du stehst (zumindest bei einem normalen raise) vor einer dummen & unnötigen entscheidung. da wir hier etwas wenige infos von dir über villain bekommen haben, hätte ich jetzt nicht gewusst, ob ich den river nochmals anspielen sollte, da er zu dem spielertyp gehören könnte, der dich gerne noch mit der zweitbesten hand callt oder sowieso eine CS ist (dann wäre eine bet auf dem river natürlich sinnvoll).
nochmals kurz: check behind ist die bessere variante, da du im normalfall von einer schlechteren hand nicht mehr ausbezahlt wirst!
 
Alt
Standard
26-09-2008, 13:24
(#6)
Benutzerbild von tomekz
Since: Jun 2008
Posts: 152
Grundlegend:
*Preflop 4BB + 1BB pro Limper
*Immer Fullstacked spielen
*Midstacks sind idR Fishe

Zur Hand selber: mehr als schlecht gespielt. Wie gesagt sind Midstacks idR Fishe, TPTK oder Overpair reichen hier meist aus um damit Broke zu gehen. Du raised hier deine Queens und erwischst an sich einen Traumflop. Wegen des Flushdraws spielen wir hier 3/4 - Potsize an. Villain macht ein Minraise. Das macht er meist mit TP , seltener mit Flushdraw auf solch einem Board. Bei einem Set called er dich hier idR und wird auf dem Turn aggressiv. Mit dem Overpair setzen wir hier zu einer 3bet an und committen uns somit. Der Rest ist dann in solch einem Fall ein Nobrainer. Called Villain, pushen wir den Turn, pushed Villain dann callen wir. Du kannst auch direkt den Flop auf Villains Minraise hin pushen, für max. Foldequity. As played ist die Hand schlecht gespielt, du hast aufgrund deiner weaken Spielweise viel Value liegen lassen. Wir wollen alle TAGs sein/werden, da sollten wir auch entsprechend aggressiv spielen und unsere Hand auf solchen Boards schützen.

Zitat:
Da ich nicht gegen ein Set nicht alle Chips verlieren will...
Mal ganz ehrlich, wieso spielst du dann Poker? Die Angst seine Chips zu verlieren ruft einfach nur falsche Entscheidungen hervor. Sieht man an der Hand denke ich mehr als deutlich. Nochmal: wir spielen hier gegen einen Midstack, was bedeutet dass es sich dabei seltenst um solide Spieler handelt. Und gegen die reicht ein Overpair bzw. TPTK idR aus weil sie meinen mit TP die Nuts zu halten.

Noch ein Tipp für die Zukunft: lasse am besten das Ergebnis der gespielten Hand weg. Dann kann man noch besser über die gespielte Line diskutieren.

Geändert von tomekz (26-09-2008 um 13:34 Uhr).
 
Alt
Standard
26-09-2008, 13:31
(#7)
Benutzerbild von xTheSnowmanx
Since: Aug 2007
Posts: 1.214
Zitat:
Zitat von normal1900 Beitrag anzeigen

3bet Flop!
+1

Zitat:
Zitat von lehner88 Beitrag anzeigen
wenn er den turn nicht anspielt darfst du ihm hier NIE einfach so eine freecard geben.
+1

Zitat:
Zitat von Kamu1337 Beitrag anzeigen

3Bet am Flop kann ich überhaupt nicht nachvollziehen - wenn er geblufft hat, foldet er gleich und ich kann nichts mehr aus ihm rausholen. Wenn er Top Pair hat, wird er auch folden (zumindest wenn er kein schlechter Spieler ist, d.h. ich würde auch hier Value verschenken und sollte ich gegen eine stärkere Hand laufen, wird er Callen und der Pot somit zugroß werden.
Das wären die Vorteile.

Nachteile wenn du ihn nicht 3bettest:

- Du polarisierst deine Hand sehr stark, sprich du gibst ihm
das Signal "ich will billig zum SD". Kompetente Gegner
feuern da an Turn und River und du stehst dann da mit deinem Overpair. Diese Info willst du ihm nicht geben.

- Du hast null Ahnung wo du in der Hand stehst. Was machst du wenn der Turn ein weiteres KAro, Junge, Ass oder König bringt, sprich wir geben freecards die keiner sehen will.

- Du gibst seinem c/r zuviel Respekt. Wir haben unsere Made Hand schon am Flop und brauchen den Turn nicht sehen (s.o.), er könnte auf einem Semibluff sitzen. Mit einem cc erlauben wir ihm "billig" zu drawen.

- Du gibst Momentum ab.



Also Flop reraise/callAI. Mit 80BB musst du die Hand so spielen.


Zitat:
Zitat von lehner88 Beitrag anzeigen
check behind ist die bessere variante, da du im normalfall von einer schlechteren hand nicht mehr ausbezahlt wirst!
Da nicht zu valuebetten wäre grob fahrlässig.

Geändert von xTheSnowmanx (26-09-2008 um 13:48 Uhr).
 
Alt
Standard
26-09-2008, 14:11
(#8)
Benutzerbild von Kamu1337
Since: Oct 2007
Posts: 131
Zitat:
Zitat von tomekz Beitrag anzeigen
Mal ganz ehrlich, wieso spielst du dann Poker? Die Angst seine Chips zu verlieren ruft einfach nur falsche Entscheidungen hervor. Sieht man an der Hand denke ich mehr als deutlich. Nochmal: wir spielen hier gegen einen Midstack, was bedeutet dass es sich dabei seltenst um solide Spieler handelt. Und gegen die reicht ein Overpair bzw. TPTK idR aus weil sie meinen mit TP die Nuts zu halten.
Ich glaube, man sollte nie so aggressiv sein, dass man sich mit einen einfach Overpair gleich Potcommited ... bei der Short-Stack-Strategy vielleicht, aber nicht mit nem Stack von 100BB
 
Alt
Standard
26-09-2008, 14:20
(#9)
Gelöschter Benutzer
Zitat:
Zitat von Kamu1337 Beitrag anzeigen
Man sollte immer 3-4 BBs OpenRaisen und ich bette immer 3BBs + 1/Player,
Ich spiele lieber auf dem Board und minimiere mein Risiko - abgesehn davon will ich einen Caller und die Highroller betten auch nur 3BB.
wenn du alles besser weisst, warum fragst du dann?? einem perfekten spieler kann man nix beibringen.

es wurde alles gesagt, ausser das du ein fisch bist...

a) immer fullstack am tisch
b) preflop höher raisen
c) flop potodds gegen den draw verschieben
d) turn und river sind folgefehler...

*edit*

hab das hier übersehen...

Zitat:
Ich glaube, man sollte nie so aggressiv sein, dass man sich mit einen einfach Overpair gleich Potcommited ... bei der Short-Stack-Strategy vielleicht, aber nicht mit nem Stack von 100BB
...und ich weiss das passivität dazu führt geld zu verlieren und du im irrglauben bist. wie man bei nem einsatz von einem zehntel seines stacks potcommited ist kannst du eva zwerg erklären wenn sie gegen dich fertig ist mit ihrem draw. ein overpair auf dem flop ist ja wohl mehr als man gemeinhin zu sehen bekommt und wenn du schon kein geld mit deinen premiumhänden machst, mit was denn dann. also so spielt nur einer der keine ahnung hat oder etwas dagegen hat geld zu verdienen...

Geändert von Gelöschter Benutzer (26-09-2008 um 14:25 Uhr).
 
Alt
Standard
26-09-2008, 14:26
(#10)
Benutzerbild von tomekz
Since: Jun 2008
Posts: 152
Das ist prinzipiell nicht verkehrt.

1. Problem: du spielt nicht mit 100BB.
2. Problem: ich wette du hast den Gegner nicht durchleuchtet, bzw. dir fehlt ganz einfach noch die Erfahrung für NL10. Auf dem Limit sind die Fishe die mit den Midstacks und ein Overpair reicht idR aus um ihren gesamten Stack zu bekommen. Des weiteren unternimmst du hier gar nichts um zu protecten und gibst Villain am Turn auf so einem Board auch noch eine Freecard --> weak.

Hättest du die Hand gegen einen Fullstack mit soliden Stats gespielt und er hätte Action gemacht, dann ist es eine komplett andere Geschichte. Aber bitte nicht gegen solch einen Donk.

Wenn du mit deinen Overpairs weiter so ängstlich spielst, dann lässt du longterm viel Value liegen. Nimm dir die Tipps von den Leuten, die das Limit schon längst geschlagen und entsprechend die Erfahrung haben, zu Herzen, die wollen dir nichts ausser dir zu helfen dein Spiel zu verbessern... Ich meine du bittest uns hier um eine Fehleranalyse und wenn man dich auf die Fehler hinweist dann folgt irgendein Gegenargument oder eine Anzweiflung. Wenn du es von vornherein besser zu wissen scheinst warum fragst du dann?

In diesem Sinne...

Geändert von tomekz (26-09-2008 um 14:30 Uhr).