Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

5 wichtigsten Fähigkeiten beim Poker?

Alt
Standard
5 wichtigsten Fähigkeiten beim Poker? - 30-09-2008, 09:26
(#1)
Benutzerbild von misterdub84
Since: Aug 2007
Posts: 318
BronzeStar
HI INTELLIS

Hab mal ne ganz ,,simple´´ Frage die mich sehr interessiert!

Was meint ihr sind die 5 wichtigsten Fähigkeiten die ein guter Pokerspieler haben sollte???

Meiner Meinung nach liegt die GEDULD an erster Stelle (vor allem beim Turnierpoker) doch wie ich schon oft feststellen musste bringt einem Geduld alleine auch nicht immer weit nach vorne.

Also welche Mischung sollte man im Spiel finden bzw. welche Fähigkeiten sollte man perfekt beherrschen und aufeinander abstimmen um gut Poker zu spielen!?!

Würde mich sehr über zahlreiche Kommentare freuen!!!

LG DUB
 
Alt
Standard
30-09-2008, 09:49
(#2)
Benutzerbild von MatsRockt
Since: Jul 2008
Posts: 6
BronzeStar
Ja wie du schon sagst Geduld sollte weit vorne stehen damit man nicht mit zuvielen "schlechten" Händen irgendwelchen Dummen Aktionen macht. Desweiteren solltest du wohl entweder gut die ganzen Warscheinlichkeitswerte Auswendig gelernt haben oder schnell die Odds and Outs errechnen können, was aber im Endeffekt nur übung ist. Desweiteren bereitschaft mehr zu lernen und immer weiter neue Sachen anzulesen. Weiterbildung kann nie schaden, ist nur von Vorteil.

gruß Mats
 
Alt
Standard
30-09-2008, 09:52
(#3)
Benutzerbild von DrJ_22222
Since: Jan 2008
Posts: 1.200
Geduld, Disziplin, ein bisschen Kopfrechnen, ein gesundes Maß an Aggressivität, und speziell bei Turnier- und SNG-Spielern: ein gewisser Hang zur Selbstzerstörung.
 
Alt
Standard
30-09-2008, 10:22
(#4)
Benutzerbild von alexlohr
Since: Aug 2008
Posts: 115
BronzeStar
geduld, mathematik, disziplin, "pokerface" (live), bankrollmanagement ^^
 
Alt
Standard
30-09-2008, 10:31
(#5)
Benutzerbild von Tzare
Since: Apr 2008
Posts: 1.119
1. Das wichtigeste ist meiner Meinung nach die Lernbereitschaft . Wenn man erfolgreich sein will muss man einfach auch bemüht sein sich ständig zu verbessern , dazu gehört auch das man in der Lage ist seine fehler zu erkennen .

2. Disziplin . Das ganze gelernte hilft einem wenig weiter wenn man nach 2 bad beats anfängt zu tilten und sein geld verballert .

3. Gutes Beobachten . Rausfinden wie der gegner welche Hände spielt , ob er immer wieder auf bestimmte lines zurückgreift , wie gut diese lines gebalanced sind usw ...

4.Analytische Fähigkeiten . Die Infos die man sammelt muss man auch verarbeiten ---> Wie nutze ich die schwächen des Gegners am besten aus , auf welche Handrange kann ich den gegner setzten usw ...

5. Gedult . Warten auf richtige Hände , auf richtige spots für bestimmte Moves usw...
 
Alt
Standard
30-09-2008, 10:46
(#6)
Benutzerbild von Furzgurk
Since: Apr 2008
Posts: 490
Zitat:
Zitat von DrJ_22222 Beitrag anzeigen
ein gesundes Maß an Aggressivität, und speziell bei Turnier- und SNG-Spielern: ein gewisser Hang zur Selbstzerstörung.
dem kann ich zustimmen...es gibt so einige spieler, die mit der "kill phil" methode z.t. beachtliche erfolge aufweisen können. zwar keine ausgesprochene fähigkeit, aber eiskalter mut wird auch belohnt.

ansonsten....noch zwei erwähnenswerte fähigkeiten (vor allem beim cash game)

1. manipulation der potgrösse
2. geschickter tausch mit fehlern


furzgurk
 
Alt
Standard
30-09-2008, 11:08
(#7)
Benutzerbild von Klugmatz
Since: Sep 2007
Posts: 337
Geduld - um wirklich nur die guten Hände zu spielen. Als Beispiel: Bin beim Raab 1,5 Stunden lang bei 5-7 BB rumgedümpelt und hab das Ticket am Schluß doch noch gewonnen.

Lernwille - Nutzt jede Gelegenheit euch weiter zu bilden. Als Beispiel: Mein Spiel verbessert sich ja nach jedem Kapitel, wenn ich gerade ein Pokerbuch lese und ich suche das Gespräch mit offensichtlich besseren Spielern um fragwürdige Hände zu hinterfragen. Hierzu habe ich in der Teamliga ausreichend Gelegenheit, in den normalen MTTs ist das sicher nicht möglich.

Aggressivität - Das Preflopraise und die Contibet sollten natürlich bestandteil der Grundfähigkeiten eines jeden Spielers sein, aber auch die Fähigkeit Fallen zu stellen

Ruhe - Auch nach Badbeats nicht auf Tilt gehen sondern kurz die Faust ballen, vielleicht mal Fluchen und dann sein A-Game weiterspielen.

Mut zur Lücke - Auch mal einen Call, an der richtigen Stelle, riskieren um Bluffs aufzudecken

Gruß Klug
 
Alt
Standard
30-09-2008, 11:59
(#8)
Benutzerbild von Petrus2105
Since: Jul 2008
Posts: 1.089
BronzeStar
1. Geduld
2. Grundkenntnisse im Rechnen
3. Grundkenntnisse der Psychologie
4. Lernbereitschaft
5. man selbst!
 
Alt
Standard
^°^ - 30-09-2008, 12:54
(#9)
Benutzerbild von Gandareva
Since: May 2008
Posts: 56
als allererstes sollte man wissen wie man poker spielt, also grundkenntnisse
natürlich gehören geduld, disziplin, ruhe, variation des spiels, lesen der einzelnen charaktere, etc. zu den wichtigsten dingen beim pokern, genauso wie das beherrschen mathemathischer problemstellungen...das allerwichtigste, finde ich, ist aber, das ganze auch richtig umzusetzen...genau den richtigen move im richtigen augenblick...die komplexität des pokerns genau auf einen punkt zu konzentrieren, den richtigen zeitpunkt...
 
Alt
Standard
30-09-2008, 12:59
(#10)
Benutzerbild von HungryEyes42
Since: Dec 2007
Posts: 5.046
*MOVE* >>> Meinungsumfragen
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
GlücksANteil beim Poker? crazysit Poker Talk & Community 8 28-05-2008 17:02
Abkürzungen beim Poker sonja62 Poker Talk & Community 5 16-03-2008 12:26
Was sind die wichtigsten Stats aufm Tabel? Kanf1989 Poker Ausbildung 10 12-02-2008 23:59
2+2 - die wichtigsten/interessantesten Threads/Foren comb@t Poker Talk & Community 7 21-08-2007 11:30