Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Verhalten der Pokerspieler, wenn ein Gegenspieler beinahe ausgeblindet ist

Alt
Standard
Verhalten der Pokerspieler, wenn ein Gegenspieler beinahe ausgeblindet ist - 01-10-2008, 23:54
(#1)
Benutzerbild von moneybeacher
Since: Sep 2007
Posts: 63
habe nun schon einige erfahrungen bei sit'n gos gemacht, die mich negativ trafen, nur als Bsp. sei angeführt:
Sit'n Go 9 Spieler und wir befinden uns an der bubble:
Blinds:100/200
villain 1(BB):170 chips
villain 2(SB):2000 chips
villain 3(cu):10800 chips
hero: 470 chips

hero foldet mit ?? um nicht an der bubble zu platzen, zu seinem entsetzen folden SB und CU!
Ist so ein verhalten der andren spieler in ordnung?
wäre der sb nicht verpflichet aufzufüllen?
solche und ähnliche aktionen treiben mich in den wahnsinn, gehört so etwas nicht auch zur pokeretikette oder lieg ich da daneben?
 
Alt
Standard
02-10-2008, 00:02
(#2)
Gelöschter Benutzer
support@pokerstars.com da werden sie geholfen.

Aber jetzt mal im ernst. So ein Verhalten ist untragbar. Der SB ist verpflichtet, hier mit any2 zu callen, alles andere ist Betrug.


BBV?

Geändert von Gelöschter Benutzer (02-10-2008 um 00:04 Uhr).
 
Alt
Standard
02-10-2008, 00:08
(#3)
Benutzerbild von JonesT82
Since: May 2008
Posts: 2
also ich bin der meinung, dass der sb in dieser situation auf jeden fall all - in pushen sollte. da er fast 2:1 odds bekommt und fast mit allen blättern einen so niedrigen betrag callen oder pushen sollte.
 
Alt
Standard
02-10-2008, 00:23
(#4)
Benutzerbild von powerhockey
Since: Dec 2007
Posts: 4.723
naja so klar is die situation auch wieder ned,
natürlich muss der sb pushen,
aber der wird sich wahrscheinlich (mMn nicht zu unrecht)gedacht haben,
wenn der 2.smallstack so feig ist, warum soll er die bubble nicht hinauszögern?

darum meine frage, warum hast du nicht selbst gecallt?
wenn der sb dann drüber fährt, verlierst nur, wenn der bb gewinnt und der sb dich schlägt...
 
Alt
Standard
02-10-2008, 00:31
(#5)
Benutzerbild von moneybeacher
Since: Sep 2007
Posts: 63
das problem ist, wenn ich am button den call gemacht hätte und sb wäre darübergegangen hätt ich auf jeden fall folden müssen, da der bb zwangsallin ist in dieser situation, es wäre falsch in dieser situation das duell mit dem sb zu suchen, denn die chancen zu gewinnen gegen 2 gegner schmelzen und zum schluss steh ich mit leeren händen da..
 
Alt
Standard
02-10-2008, 00:41
(#6)
Benutzerbild von powerhockey
Since: Dec 2007
Posts: 4.723
eben..seh ich nich so,
du mußt ja nur gegen den bb gewinnen, oder den sb alles gewinnen lassen,
dann bist an 3. stelle,
und viel mehr schaffst mit dem stack auch nimma^^

aber okay lassen wir den sb ganz schlechte karten haben,
er macht den theoretisch richtigen zug, geht allin,
der bb gewinnt (durchaus wahrscheinlich) und nimmt dann irgendwann mal noch ein starkes blatt auf (eher unwahrscheinlich aber möglich)
dann bist sowieso im klo!
 
Alt
Standard
02-10-2008, 01:10
(#7)
Benutzerbild von PlaQ
Since: Aug 2007
Posts: 791
BronzeStar
OP will uns vearschen?

Ok nach nochmaligem Durchlesen beschleicht mich das Gefühl dass du das wirklich ernst meinst, deswegen ernsthafte Antwort.


Kein Pokerspieler ist am Tisch "verpflichtet" irgend ein Play zu machen, auch wenn es hier schon nahe liegen würde die 70 mit any 2 nachzulegen.

Vielleicht hat der SB aber auch ge18tabled und hat schlichtweg im Klickwahn übersehen den Stack des BBs zu checken?

Man hat auch schon gesehen dass manche Bigstacks die Bubble mit Absicht nicht platzen lassen um zu tight spielende Shortstacks exploiten zu können, aber das kommt wohl in diesem Falle nicht zum Zug, zugegeben.

Geändert von PlaQ (02-10-2008 um 01:17 Uhr).
 
Alt
Standard
02-10-2008, 01:12
(#8)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Lassen wir mal aussen vor, warum es spieltheoretisch ein relativ einfacher Push für den SB ist.

Gegen die Pokeretiquette verstösst das Verhalten in keinem Fall, jeder darf so spielen wie er möchte. Und dafür, dass der BB hier absichtlich geschützt wird gibt es keine Anhaltspunkte.
 
Alt
Standard
02-10-2008, 02:28
(#9)
Benutzerbild von ESDgS
Since: Feb 2008
Posts: 127
ich habe nirgendwo gelesen, daß poker ein faires spiel wäre. ich verstehe deine aufregung daher nicht. wenn ich all die bluffs und lügereien am tisch sehe, kann das nichts mit fairness zu tun haben. es geht ums gewinnen, und da ist es völlig in ordnung, darauf bedacht zu sein, nicht vom tisch zu fallen, ehe man ins geld kommt. klar ist es ärgerlich, wenn verliert, aber eben für den gegner auch.
 
Alt
Standard
02-10-2008, 08:07
(#10)
Benutzerbild von Camelot04
Since: May 2008
Posts: 68
WhiteStar
Ich erlaube mir mal den Hinweis, dass im umgekehrten Fall - wenn SB und CU mit beliebigen Karten callen, den Smallstack all-in setzen und er dann womöglich aufdoppelt (oder hier sogar verdreifacht) - gerade in der Bubble-Situation das Geschrei der übrigen Mitspieler meist groß ist. ("Wie kann man denn bloss ausgerechnet dem SS so die Chips hinterherwerfen?")

Wie sagen die Fischköpp an der Küste so schön? "Wat dem einen sin Uhl, is dem andern sin Nachtigall!"
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
verhalten wenn ein maniac am tisch knotzt DannyCoy IntelliPoker Support 28 02-10-2008 16:52
Verhalten am Tisch JeffHardy734 IntelliPoker Support 25 19-09-2008 22:08
Verhalten bei way ahead und way behind GIGI-UNIT IntelliPoker Support 5 03-06-2008 17:55
Gegenspieler kennt meinen ROI wie ist das möglich Silvertrust IntelliPoker Support 1 31-01-2008 14:59