Alt
Question
06-10-2008, 00:02
(#1)
Benutzerbild von Blindchecka
Since: Nov 2007
Posts: 26
Hi.
Wie der Titel schon sagt, möchte ich mich in Zukunft mehr mit Live-Cash-Games auseinander setzen.
Ich werde vorraussichtlihc vor allem in der Spielbank Bad-Dürkheim No Limit Texas Hold´em spielen, ich glaube das Spiel gut genug zu beherrschen und habe eine aussreichend große Bankroll, um in den relativ Hohen Limits von 5/10€ Games mit 100€ minimum buy-in(natürlich viel zu wenig um ordentlich spielen zu können, wenn man nicht auf SSS steht!) bestehen zu können, wenn nicht, nun, dann muss ich es eben als lehrgeld betrachten, thats poker !

auf was ich nun hoffe sind tipps von erfahreneren Live-spielern, was zu beachten ist, wieviel gewinn man erwarten kann, ob es besondere ungeschriebene reglen gibt(neben den sowieso bestehenden wie dress-code etc.), wie z.B. trinkgeld für den Dealer und soche sachen. auf was muss man achten, was sollte ich vermeiden, was ist wichtig
vielen dank im vorraus für eure hilfe

greez bC

ich hoffe das ist das richtige unterforum, sonst weißt ich bitte darauf hin

greez bC

*Beiträge zusammengeführt. Bitte in Zukunft die EDIT-Funktion verwenden, Danke!* HungryEyes42

Geändert von HungryEyes42 (08-10-2008 um 18:35 Uhr).
 
Alt
Standard
06-10-2008, 15:24
(#2)
Benutzerbild von cuendillar22
Since: Dec 2007
Posts: 85
BronzeStar
Hast du schon Live-Erfahrung?
Ansonsten würde ich dir raten erst mal kleinere Limits zu spielen, da es doch am Anfang sehr ungewohnt ist, live zu spielen.

Besonders wenn du gewöhnt bist, multitabling zu spielen, darfst du trotzdem nicht zu loose werden, weil es lange dauert, bis du ein Hand spielen kannst und jede Runde lange dauert.

Man muss auf viel mehr achten als online. Man muss sich selbst zusammenrechnen, wie groß der Pot ist und man muss sich selbst eventuelle Tells und Spielweise von den gegnern merken. Es gibt keinen pokertracker, der sie ganzen Hände für einen auswertet. Man hat viel mehr Informationen von seinen Gegnern aber man muss auch selbst darauf acht geben, nicht zu viele Informationen preiszugeben.

Wenn ich fragen darf: Wie groß ist deine BR?
 
Alt
Standard
08-10-2008, 18:01
(#3)
Benutzerbild von Just!n T!me
Since: Jul 2008
Posts: 2
BronzeStar
jap würde ich auch sagen, 1€/2€ find ich ganz gut für den anfang, wie viel gewinn man erwarten kann, gut frage, kommt eben auf die umstände an, du solltest schon auf deine gegner achten, auf die dinge wie: tells(die du selbst vermeiden solltest), wie viele hände sie spielen, wie sie ihre hände spielen, alkohol am table etc.

ich geb eigentlich immer trinkgeld wenn ich den pott gewinne - kleiner pott weniger, großer pott mehr, im normalfall zwischen 2-5€. würde dir auf jedenfall raten kaffee zu trinken, wenn die konzentration weniger wird und die müdigkeit einsetzt solltest du aufhören zu spielen

es gibt auch noch den sogenannten live-straggle oder live-straddle (ka obs richtig geschrieben ist irgendwie so) jedenfalls kann die position nach dem bb diesen machen, angenommen blinds wären 1€/2€ jemand macht ihn, dann muss er den doppelten BB setzen aber hat dafür als letzter das "wort" preflop, ist aber eigentlich nur was für gambler, habs noch nie benutzt und werde dies auch nicht tun

Geändert von Just!n T!me (08-10-2008 um 18:04 Uhr).
 
Alt
Standard
08-10-2008, 18:17
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von Blindchecka Beitrag anzeigen
ich glaube das Spiel gut genug zu beherrschen und habe eine aussreichend große Bankroll, um in den relativ Hohen Limits von 5/10€ Games mit 100€ minimum buy-in(natürlich viel zu wenig um ordentlich spielen zu können, wenn man nicht auf SSS steht!) bestehen zu können
Du weisst aber schon, dass das mit (dem allgemein vorgeschlagenen Bankrollmanagement falls du mit 100BB spielen willst) 25.000€ sind die du bereit bist abzuschreiben?

Zu beachten gilt eigentlich nur, sich am Tisch bevorzugt mit den älteren reichen Gelegenheitsspielern auseinanderzusetzen und nicht mit den Regulars, die davon leben.
 
Alt
Standard
08-10-2008, 18:54
(#5)
Benutzerbild von Mic111
Since: Oct 2008
Posts: 18
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Blindchecka Beitrag anzeigen
Limits von 5/10€ Games mit 100€ minimum buy-in(natürlich viel zu wenig um ordentlich spielen zu können, wenn man nicht auf SSS steht!)
Huch, sowas gibt es wirklich, mit einem BuyIn von 10 BB ? Da kommt doch kein vernünftiges Poker zustande, selbst mit der SSS. Da kannst Du doch immer nur AllIn gehen oder folden.

Wenn Du noch keine oder nur wenig Live-Erfahrung hast, würde ich Dir erstmal niedrigere Limits empfehlen, selbst wenn Du ein paar 10k€ übrig hast. Live-Poker erfordert noch wesentlich mehr Disziplin als Online-Poker, da kannst Du durchaus mal richtig Lehrgeld bezahlen.
So ein Pot kann durchaus schonmal 100 BB's oder größer sein, dabei musst Du dann auch noch Deine Strategie durchziehen, ohne Dir was anmerken zu lassen und ohne daran zu denken, wie schmerzlich ein Verlust wäre.

Trotzdem natürlich viel Erfolg.

Der Micha
 
Alt
Standard
09-10-2008, 19:58
(#6)
Benutzerbild von trashing88
Since: Sep 2007
Posts: 324
BronzeStar
für anfänger ist 5/10 schon ein recht hohes limit, die spieler die auf dem limit mit 500€ rangehen haben kein problem damit deine 100€ all in zu callen.

Meist sind bei live cashgames auch recht knifflige und sehr erfahrene spieler dabei die wissen wie ein anfänger so spielt. cashgame ist eh anders als das sture turnierpoker, es ist komplexer und es werden mehr hände gespielt. das ist für einen anfänger meist ungewöhnlich.
 
Alt
Standard
09-10-2008, 20:50
(#7)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von trashing88 Beitrag anzeigen
für anfänger ist 5/10 schon ein recht hohes limit, die spieler die auf dem limit mit 500€ rangehen haben kein problem damit deine 100€ all in zu callen.
Womit wir den Vorteil der SSS ziemlich klar genannt hätten
 
Alt
Standard
12-10-2008, 12:49
(#8)
Benutzerbild von Blindchecka
Since: Nov 2007
Posts: 26
hm, danke für die tipps, das größte problem das ich habe ist dummerweiße, dass ich in meiner umgebung absolut keine anderen cashgames zu verfügung habe, dh, ich kann garnicht mit niedrigeren limits starten
apropos BR, lehrgeld war wohl etwas schlecht formuliert, ich habe mir selbst 2000 euro zur verfügung gestellt, ich weiß das ist relativ wenig für dieses limit aber ich denke(bzw hoffe) das ich damit vorerst zurechtkomme, auch wenn man in diesem fall natürlich noch nicht von wirklicher bankroll sprechen kann...

mir wäre es eigentlihc auch lieber, ersteinmal mit niedrigeren limits anzufangen, aber leider kann ich in meiner umgebung nur diese 15-50 euro turniere spielen und eben im kasino dieses limit...

greez bC
 
Alt
Standard
12-10-2008, 18:29
(#9)
Benutzerbild von BelleReve
Since: Nov 2007
Posts: 20
BronzeStar
Live solltest du definitiv versuchen geringere Limits zu spielen. Ich bin momentan bei 2/4€ und selbst da ist es schon recht heftig, da die Pötte manchmal die 100 BB (Big Bets, wohlgemerkt) übersteigen.

Natürlich musst du um einiges mehr Disziplin zeigen als online. Du hast nur einen Tisch, die Hände dauern länger, und irgendwann wirst du auf den Gedanken kommen, dass du da bist um zu spielen, nicht nur um dauernd zu folden. Du kannst bei normalem Tempo 10handed so mit 30-40 Händen pro Stunde rechnen (fast schon obere Grenze). Also wirst du recht selten zum spielen kommen.

In der ersten Stunde würde ich empfehlen nur wirkliche Monster zu spielen und ansonsten die Gegner etwas im Auge zu behalten.
- Wer spricht wen mit Namen an?
- Wird viel über vergangene gemeinsame Pokererlebnisse geredet ("Letzte Woche hast du doch gut gewonnen" etc.)?
Das deuted alles auf Regulars hin, von denen am besten erstmal weghalten. Sie werden wohl mehr Hände spielen, aber die Jungs, die da jeden Tag gemeinsam am Tisch sitzen wissen meistens genau was sie machen.

Und dann das Spiel einfach etwas auflockern, sich am Table Talk beteiligen wenn man nicht spielt (gibt oft mehr kostenlose Infos als man so denkt) und einfach etwas Spass haben. Nach einer Stunde kennt man oft die guten und gefährlichen Spieler und hat hoffentlich schon 1-2 weak spots am Tisch ausgemacht, im besten Fall noch Tells und Reads gesammelt.

Ansonsten die üblichen Verhaltensregeln beachten. Solltest du Raucher sein und man im Casino die Erlaubnis hat zu Rauchen solltest du dennoch darauf achten ob sich wer am Tisch (speziell die Nachbarn) daran stört, wenn ja, kann man ja zum rauchen einfach aufstehen.
Immer nett zu den Mitspielern sein, auch wenn man am liebsten ausflippen würde weil deine Aces mit J7o gecracked wurden. Gut gelaunte Mitspieler sind besser fürs Geschäft.

Ganz wichtig: Immer erst dann agieren wenn du wirklich an der Reihe bist! Klar würd der Dealer dich erst nur freundlich drauf hinweisen solltest du die Regel nicht einhalten, aber deine Mitspieler werden früher oder später genervt sein, und das ist nicht gut. Außerdem gehört es einfach zum guten Ton!
 
Alt
Standard
12-10-2008, 20:47
(#10)
Benutzerbild von olideca
Since: Jan 2008
Posts: 2.798
BronzeStar
ich habe keine ahnung wie gut deinen können ist, keine ahnung wie deine finanziellen verhältnisse sind.

deinen worten entnehme ich aber das Dein "erstes mal" richtig live pokern das sein sollte. ich habe das gefühl das Du da einen ganz grossen fehler machen möchtest.

dann fahre in ein anderes casino, mach Dir dort ein schönes wochenende, mit hotel, und spiele ein kleineres limit.

damit Du Dich erst mal an live gewöhnst könntest auch erst mal sngs spielen, dann ist der verlust auf das buy-in begrenzt.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Blog] finding my game :||: SnG oder Cash Game?! Dölli89 Blogs, Berichte, Brags & Beats 49 20-08-2008 12:50
Sng, Mtt, Cash Game pokerbasti00 Poker Talk & Community 47 16-08-2008 00:59
Cash Game 1 on 1 Flipy55 Poker Handanalysen 13 06-08-2008 19:14
Live Cash Game Spanni77 Poker Talk & Community 7 08-03-2008 13:04