Alt
Standard
2nd barrol beim Draw? - 06-10-2008, 14:26
(#1)
Benutzerbild von AsSGirl123
Since: Nov 2007
Posts: 74
BronzeStar
Hey,
einmal, am pokertisch....

Ne, also, gehen wir mal davon aus, dass ihr mit 7d7h aus late position auf 4 bb raist, ein Caller.

Flop: 8s9sAh --> 9 bb´s ; Restack 16 bb´s

Ihr macht eine cbet, die gecallt wird --> 17 bb´s ; Reststack: 12 bb´s

Turn: 6h, so was ist nun... 2nd barrol?? Checken??

Ich habe mir folgende Gedanken dazu gemacht: Wenn ich als erster "sprechen" muss, dann pushe ich direkt all in, denn:

- draws, die er am flop gecallt haben sind nicht angekommen (außer T7, was jedoch sehr unwahrscheinlich aufgrund meiner 2 7en ist ) , und er foldet

- Ax hätte er wohl direkt am Flop gereraist, wobei x>9, da er wohl alles andere preflop gefoldet hätte ( Klar, gibt immer diese Leute, die Ax callen und sich dann nicht trennen können)

- Wenn ich checken würde, ist die Wahrscheinlichkeit das mein Gegner mich AI setzt hoch, da ich im symbolisiere dass ich nichts habe und dann bekäme ich PotOdds von 29:12 = 2,4:1, bräuchte jedoch ungefähr 6:1... also müsste ich folden, die fehlenden Odds denke ich bekomm ich jedoch durch die cbet AI, da er oft genug foldet und ich damit für 12 bb´s einen 29bb´s Pot gewinne, wenn er doch callt habe ich ja immernoch meine Outs, evtl. liege ich sogar gegen einen FD oder SD vorne.

- Ich habe denke ich noch Foldequity bei 8ten und 9en, da ich nun doch für das A stehe, also zwinge ich die bessere Hand raus.

---------------------------------------------------------

Wenn ich in position wäre und zu mir gecheckt werden würde, check behind, denn so bekomme ich den River umsonst, kann schaun ob eines meiner Outs ankommt und ansonsten habe ich noch ein wenig Showdownvalue.... River dann c/f wenn mein Draw nicht angekommen ist, da ich einfach keine Chance mehr habe mich zu verbessern und das A nimmt er mir nun auch nichtmehr ab.



Sooo was haltet ihr davon?? Wie könnte man die Line verbessern?
 
Alt
Standard
06-10-2008, 18:27
(#2)
Benutzerbild von NaliaC
Since: Nov 2007
Posts: 533
4 BB C-Bet ist natürlich wirklich am unteren Ende, so dass du damit wenig Fold-Equity hast.
Wenn du etwas höher ran gehst, kann der Gegner leichter folden.
Außerdem hast du dann auf dem Turn einen kleineren Reststack, der dir die Entscheidung zu pushen noch etwas leichter macht.
Ich würde auch so spielen, wenn der Gegner dich auf dem Flop nur callt und nicht raist.
 
Alt
Standard
06-10-2008, 20:01
(#3)
Benutzerbild von kw-armaturen
Since: Sep 2007
Posts: 823
Zitat:
Zitat von NaliaC Beitrag anzeigen
4 BB C-Bet ist natürlich wirklich am unteren Ende, so dass du damit wenig Fold-Equity hast.
.....

auf NL100 reicht die 4 BB conti auf alle Fälle...
-> hast hier genügend foldequity



@ AsSGirl123


würde mich Deinen Überlegungen anschliessen !!!

hätte postflop ggfs. auf die conti verzichtet

-> c / f
 
Alt
Standard
07-10-2008, 11:38
(#4)
Benutzerbild von Sunnymatrix
Since: Aug 2007
Posts: 825
Zitat:
Zitat von kw-armaturen Beitrag anzeigen
auf NL100 reicht die 4 BB conti auf alle Fälle...
-> hast hier genügend foldequity



@ AsSGirl123


würde mich Deinen Überlegungen anschliessen !!!

hätte postflop ggfs. auf die conti verzichtet

-> c / f
Die Conti auf jeden Fall machen. Ich hätte wohl 5BB gesetzt...aber das nimmt sich nicht viel...

Auch auf NL100 callen die noch regelmäßig mit SCs und kleinen PP bei nem Raise von nem Shorty. Mit der Conti repräsentierst Du das As und hast genug FE! Ax wird imo net so häufig gecalled...
 
Alt
Standard
07-10-2008, 12:54
(#5)
Benutzerbild von AsSGirl123
Since: Nov 2007
Posts: 74
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Sunnymatrix Beitrag anzeigen
Die Conti auf jeden Fall machen. Ich hätte wohl 5BB gesetzt...aber das nimmt sich nicht viel...

Auch auf NL100 callen die noch regelmäßig mit SCs und kleinen PP bei nem Raise von nem Shorty. Mit der Conti repräsentierst Du das As und hast genug FE! Ax wird imo net so häufig gecalled...
Ich denke auch, dass die conti hier recht profitabel ist, soforn keine stats und reads vorhanden sind.

Wie hättest du dann aufm Turn gespielt, Sunnymatrix?
 
Alt
Standard
07-10-2008, 22:06
(#6)
Benutzerbild von kw-armaturen
Since: Sep 2007
Posts: 823
Zitat:
Zitat von Sunnymatrix Beitrag anzeigen
Die Conti auf jeden Fall machen. Ich hätte wohl 5BB gesetzt...aber das nimmt sich nicht viel...

Auch auf NL100 callen die noch regelmäßig mit SCs und kleinen PP bei nem Raise von nem Shorty. Mit der Conti repräsentierst Du das As und hast genug FE! Ax wird imo net so häufig gecalled...
...dann werden die Gegner wohl immer nur gegen mich mit ihren Ax callen...

eine conti macht grundsätzlich Sinn, jedoch nicht wirklich bei diesem flop

3 overcards (incl. A) + FD + SD -> conti suboptimal

...und dann bei dem Wissen, dass mein Gegner mindestens mittlere SCs oder Ax hält !!!!

-> kann ja nicht bei JEDEM openraise eine conti bringen...

...und wenn conti, dann zumindest richtig !!!

-> wenn dann jemand mit einem SD oder FD callt, sollte es zumindest ein "schlechter" call sein

-> kommt erneut ein call, ist die Entscheidung auf dem turn nicht mehr schwer...


@ AsSGirl123

kannst Du Dich noch an Deine Kommentare zum Thema

"SSS - cont. bet mit TT-KK bei overcards?"

erinnern ?
 
Alt
Standard
07-10-2008, 23:15
(#7)
Benutzerbild von AsSGirl123
Since: Nov 2007
Posts: 74
BronzeStar
@kw-armaturen: Jaa, daran kann ich mich noch erinnern
Aber ich denke einfach, dass die cbet doch profitabel ist, denn sie muss nur in ungefähr 1 von 3 Fällen klappen, und auf was warteste denn als auf ein A high board???
Deine Range steht doch viel mehr für ein A als die Range des Gegner oder nicht??

Achso, und bei dem anderen Thread haben wir ja dann hauptsächlich darüber geredet, wenn ein reraise kommt, nicht über die cbet im allgemeinen, wenn ich mich recht entsinne... also zumindestens im späteren Verlauf der Diskussion

Aber eig. gings mir hier ja ehr um die Entscheidung aufm Turn, wenn ich mein Draw getroffen habe...
 
Alt
Standard
08-10-2008, 00:20
(#8)
Benutzerbild von kw-armaturen
Since: Sep 2007
Posts: 823
Zitat:
Zitat von AsSGirl123 Beitrag anzeigen
...
Aber ich denke einfach, dass die cbet doch profitabel ist, denn sie muss nur in ungefähr 1 von 3 Fällen klappen, und auf was warteste denn als auf ein A high board???
Deine Range steht doch viel mehr für ein A als die Range des Gegner oder nicht??
...
-> dann musst Du aber i.d. Lage sein, den turn c/f zu spielen

es nutzt Dir wenig, wenn Du einmal 8,5 BBs gewinnst & die beiden anderen Male 20 BBs versenkst

-> gemäss meinen "umfangreichen" Berechnungen dürfte das -EV sein

was nutzt Dir die Vermutung Deines Gegners bez. Deiner range, wenn er selbst das A oder den SD bzw. FD hält & wenn er auf einem FD oder SD "sitzt", Du ihm mit Deiner conti noch die benötigten odds lieferst ???

wie bereits oben erwähnt:

wenn conti, dann richtig ! (OK, ist dann eher eine value bet)

oder halt aber c/f

bei einem call des Gegners postflop wird die Situation auf turn & river sicherlich nicht besser, sondern eher noch komplizierter...


---> nur meine bescheidene Meinung - kann man sicherlich
diskutieren !!!
 
Alt
Standard
08-10-2008, 22:43
(#9)
Benutzerbild von kw-armaturen
Since: Sep 2007
Posts: 823
...hatte eigentlich mit einer Raktion der "conti better" gerechnet...

-> lerne gerne dazu !!!

@ crowsen

Deine Meinung würde mich hierzu auch interessieren
 
Alt
Standard
09-10-2008, 11:41
(#10)
Benutzerbild von AsSGirl123
Since: Nov 2007
Posts: 74
BronzeStar
@kw-armaturen: Gebe dir Recht, am Turn muss man in der Lage c/f spieln bei einer blanc. Jedoch ging es mir ja hier darum, was ich mache wenn ich ein Draw am Turn bekomme, habe ja eine sehr grobe Berechnung in meinen 1. Post eingebaut
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
5 Card Draw joey+norman IntelliPoker Support 16 19-03-2009 21:03
Draw bei SSS Pa7adin IntelliPoker Support 34 18-07-2008 08:13
Fischers Fritze beim 5-Card-Draw Sailer5000 Poker Handanalysen 7 23-06-2008 00:17
FLO8 0.5$/1$ - Big Draw OOP oblom Poker Handanalysen 6 13-06-2008 11:24
Stud 8 One Draw MBAdept Poker Handanalysen 4 11-01-2008 20:37