Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Hand anders gespielt...Mut am River verlassen

Alt
Standard
Hand anders gespielt...Mut am River verlassen - 08-10-2008, 02:54
(#1)
Benutzerbild von AceHighAlex
Since: Nov 2007
Posts: 32
Hi Leute...hatte heute eine Hand, die ich Cash Game gespielt habe und sie geht mir einfach nicht mehr aus dem Kopf...
Ich kann mich immer noch nicht entscheiden ob ich alles richtig gemacht habe oder ob mein Gegner eigentlich alles falsch gemacht hat.
Genauer gesagt kann er nichts falsch gemacht haben; Er hat die Hand schliesslich gewonnen...

Zur Spielsituation:

NLHM Cashgame 0,50$ - 1$
Stack 190$
Gegnerstack 210 $ ( TAG )

Ich bin im BB und der SB raist auf 3$...( die letzte halbe stunde hat er die ein oder andere donk aktion gebracht )

Hand : K9 s PIK

Call...Pot: 6,50$

Flop: QsJhTs

Sprich, ich floppe nahezu die Nuts mit weiterer Option auf Flush/Straightflush.

Ich entschliesse mich für Slowplay ( mit dem Hintergedanken meinen Gegner am Turn oder River mit einem vermeintlich geplatzten Flushdraw zu "stacken"...)

Also Gegner spielt 4$ ... ich CALL 4$

Pot : 12$

Turn : 9d
Board: QsJhTs9d

An der Situation ändert sich weitgehend nichts ausser dass mein Gegner nun eigentlich vom Gas gehen sollte ( OESD auf dem Board )

Ich entschliesse mich also weiter an meiner Taktik festzuhalten und möchte an der nächsten Bet von meinem Gegner seine Hand genauer definieren.

Er spielt 9$...ich calle
Meine Einschätzung ist AQ AJ...

Pot: 30$

River 9h
Board QsJhTs9d9h

Er Checkt... klares Zeichen für mich dass er nun vor mir und vor dem Board einigen Respekt hat selbst mit AQ...
Ich entschliesse mich also nach seinem CHECK für eine Overbet,die einem Spieler seines Formats auffallen sollte und ihm vielleicht einen geplatzten FD meinerseits signalisiert...

Ich spiele also 48$ und bekomme ein Insta ReRaise AllIn...

Was nun...klar habe ich durch meine Spielweise nie wirklich rausbekommen was er spielt...ob er vielleich ein Set gefloppt und mit dem River zum Full gezogen hat...
Aber dieses Full hätte er sicher nicht checkraise auf dem river gespielt...
Weitere Möglichkeit AK...die einzige hand die mich schon am Flop geschlagen hätte...
Es kommen also nun schon einige hände in frage die mich schlagen...ausserdem habe ich erst 63$ in den Pot inverstiert...wäre also noch mehr als doppelt soviel noch nachzuzahlen...
Nach langem Überlegen entscheide ich mich für einen Fold...und er zeigt QT ????!!!!!????

Das heisst eigentlich hab ich alles richtig gemacht und hätte ihn gestackt; er hat es wohl für einen geplatzten FD gahalten...aber mein Gefühl war einfach, dass er mich hat...


Was meint ihr nun dazu...meine Spielweise war riskant und ich konnte zu keiner zeit näheres über seine hand erfahren...hätte ich trotzdem callen sollen ? Hättet ihr gecallt obwohl ihr nicht commited ward?
Schon was ähnliches erlebt? e.t.c.

Schreibt mir eure meinungen... aber bitte ohne so tolle ratschläge wie: " du hast schon am Flop den Fehler gemacht, du hättest reraisen müssen um zu sehen wo du stehst" ; oder " du hättest dich vorher schon committen müssen dann wär der call am river obligatorisch gewesen "... weiss ich alles selber...
war halt ne andere, risikoreiche spielweise um mehr chips von einer schwächeren hand in die mitte zu bekommen...


Greez AceHigh
 
Alt
Standard
08-10-2008, 04:13
(#2)
Benutzerbild von Racheengel
Since: Mar 2008
Posts: 336
River: du machst ein overbet um ihn zu stacken weil du glaubst die beste hand zu haben.
dann macht er genau was du wolltest und pushed und du foldest??

wenn du am river zweifel hattest, hättest du check behind spielen müssen. man trifft die entscheidung ob man zu einem push foldet or callt BEVOR man selber bettet.

Flop: hier hätte ich schon einen GROSSEN raise abgefeuert der entweder sagt ich glaube du hast nix oder aber ich raise meinen draw.

mit call call kriegst du kaum was in die mitte, du hast immerhin die 2nd nutz mit einem redraw. und wenn wirklich ein Pik kommt kann das die action freezen
 
Alt
Standard
08-10-2008, 10:28
(#3)
Benutzerbild von CyberRoller
Since: Oct 2007
Posts: 334
Ja, kann da Racheengel voll zustimmen. Deine großen Augen auf das All-In mit Q 10 kann ich verstehen - aber analysiere die Hand doch mal ganz genau...... Klar, immer eine schwierige Entscheidung - wenn du aber auf seinen Check am River dann einen hohen Bet abfeuerst solltest du bereit sein den Rest einzustellen. Ein Check-Raise gibt immer zu denken, hat aber auch viel mit Strategie zu tun. In diesem Fall hat er dir evtl. einen Flushdraw gegeben - dafür spricht die betstruktur. Da am River kein weiterer Pik kam hat er sich selbst evtl. auf die beste Hand gesetzt - was mit der Dame ja auch nicht unbedingt falsch war. Dein hoher Bet kann unter umständen für Ihn aussagen das du den Flush verpast hast und den Pot nun kaufen willst. Daher die All-In Antwort mit "gutem" two pair. Bin der Meinung, wenn du einen ca. 1/2 Pot bet gemacht hättest wäre nur ein call als Antwort gekommen. Aber tröste Dich - so etwas ist mir auch schon mehrere Male passiert - habe allerdings daraus gelernt! Einen, wie in deiner Hand, hohen Bet feuere ich nur ab wenn ich auf meine Hand vertraue und wenn der bisherige Spielverlauf mir andeutet, das ich das Spiel gewinnen kann. Damit bin ich somit auch bereit im Fall des Falles alles rein zu stellen. Es gibt natürlich keine Gewinngarantie - bin so auch mal mit pocket Kings , Flop A2K rainbow, in slow gespielte pocker Ace gelaufen, hat schlappe 150 $ gekostet. Insgesamt betrachtet habe ich allerdings mehr gewonnen als verloren! Und nur das zählt.... Viel Erfolg weiterhin
Nachtrag: fast vergessen... Der ALL-In Bet vom Gegenspieler war natürlich mega riskant für Ihn selbst - bedingt durch den bisherigen Spielverlauf hätte er eigentlich nach deinem 48 $ bet folden müssen. Denn er muss, genau wie du auch, sehen das ein OESD im Board liegt. Daher natürlich dein dafür heftiger Bet auch nicht ganz eindeutig...
Aber - Thats Poker, man lernt nie aus.

Geändert von CyberRoller (08-10-2008 um 10:35 Uhr).
 
Alt
Standard
08-10-2008, 10:32
(#4)
Benutzerbild von t0e-B
Since: Jan 2008
Posts: 5
Auch ich hätte ihn wohl schon auf dem Flop geraist, allerspätestens dann aber auf dem Turn (AK hätte ich ihm wahrscheinlich auch net abgekauft). Erstens um mehr Geld in die Mitte zu bekommen, zweitens um zu sehen, was er von seiner Hand hält. Angenommen er hätte nicht Q10, sondern Q9/J9/10 9 gehalten, dann wäre dein Slowplay mächtig in die Hose gegangen.

Ein Beispiel hierzu von mir: hatte 44, nur noch ein anderer Spieler in der Hand, treffe auf dem Flop 6 4 5 das Set, entscheide mich für Slowplay, checke nur und treffe auf dem Turn mit einer weiteren 5 das Full-House. Er spielt an und ich calle lediglich. Auf dem River die 3. Er spielt wieder an, ich raise jetzt natürlich, er geht allerdings all-in, ich calle wiederum und verliere. Was hat er? 5 3. So kanns gehen..
 
Alt
Standard
08-10-2008, 17:17
(#5)
Benutzerbild von DjakuJ1
Since: Jul 2008
Posts: 1.402
Im Grunde brauch ich da nicht noch meinen Senf dazugeben, da im Grunde alle meine Vorredner die Situation mehr oder weniger auf den Punkt gebracht haben.

Trotzdem noch eine Sache:
Der größte Fehler war einfach die Entscheidung diese Hand slow zu spielen. Er war bereit Chips zu investieren, er hat Preflop geraist, eigentlich gibt es keine bessere Situation deine geflopte "fast Nuts" mit mehr value zu spielen, den du mit deinen Calls einfach nicht generieren konntest.
Spätestens! auf dem Turn kannst du die Bet nicht mehr callen, da musst du etwas mehr Chips in die Mitte bringen.
Am Ende war wohl deine passive Spielweise auf Flop/Turn auschlaggebend für den All in Push deines Gegners, der warscheinlich auch erwartet hätte, dass du K9 aggresiver gespielt hättest.
Deinen Fold kann ich dann auch nicht nachvollziehen, wenn du vorher overbettest mit der intention, dass der Gegner denkt, dass du weak bist, um dann doch zu folden.

Eigentlich war der Fisch schon am Haken, ehe du ihn doch noch verloren hast.

mfg Dennis
 
Alt
Standard
08-10-2008, 17:33
(#6)
Benutzerbild von jblum4802
Since: May 2008
Posts: 1.431
BronzeStar
du hattest schon einen guten read auf deinen gegner nämlich das er schlecht spielt.
ich denke nicht das dies von ihm ein bluff gewesen ist ich denke der hat das tatsächlich ls bet for value angesehen.
ein fold ist hier wircklich schwer aber ein call naja ich weiss nicht wie ich gehandelt hätte.
hättest du am flop einen reraise platziert hätte er wahrscheinlich noch mal gepusht und ihr werd schon am flop allin gewesen.
schliesslich hat er ja so denke ich jedenfalls seine 2 pair slow gespielt.
 
Alt
Wink
08-10-2008, 18:32
(#7)
Benutzerbild von Purple688
Since: Apr 2008
Posts: 95
Mir geht es auch manchmal so doch ich habe daraus gelernt.
Mit einem all inn nach dem Flop hättest Du so oder so den Pott gewonnen, ich denke zwar er hätte gefoldet aber besser den Spatz in der Hand ....... Beim nächsten mal ruhig früher anziehen.
So long
Purple
 
Alt
Standard
08-10-2008, 18:38
(#8)
Benutzerbild von McPorck
Since: Oct 2007
Posts: 2.879
*Thema verschoben - bitte in Zukunft das richtige Unterforum nutzen*


Waaaghbozz über Pros:
Die meisten von ihnen können mindestens 5 verschiedene Varianten sehr gut spielen. Doyle Bruson kann sogar mindestens 30. Doch du als SSS-Spieler kannst leider noch nicht mal eine richtig.
 
Alt
Standard
08-10-2008, 20:21
(#9)
Benutzerbild von AceHighAlex
Since: Nov 2007
Posts: 32
Danke erstmal für eure meinungen...

Wie gesagt, ich weiss dass ich nicht "korrekt" gespielt habe, und ich weiss auch wo meine Fehler lagen...

Ich denke was "jblum4802" geschrieben hat, entspricht so ziemlich dem, was ich auch meinte...

Zum Thema Fisch schon am Haken und wie konntest du das dann folden wenn er genau das macht, was du wolltest...
Genau da war der springende Punkt :
Ein check raise all in auf dem river, bei diesem board wäre für mich eben so eine enorme "donk aktion" (ohne die Nuts zu haben )gewesen, die ich ihm einfach nicht zugetraut habe...

Zur Intension die Hand so und nicht konventionell zu spielen soll noch gesagt sein, dass ich einfach bestimmt zwei stunden teilweise monster hatte ohne die geringste auszahlung zu bekommen.
Hab mich einfach dazu hinreisen lassen enormes Risiko zugehen...

So it is...
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hättet ihr diese Hand anders gespielt? wwolf81 Poker Handanalysen 6 08-10-2008 14:54
NL10SH was hättet ihr anders gespielt 3 pichp01 Poker Handanalysen 9 21-12-2007 13:13
NL10SH was hättet ihr anders gespielt 4 2Hände pichp01 Poker Handanalysen 10 04-12-2007 15:28
NL10SH was hättet ihr anders gespielt 1 pichp01 Poker Handanalysen 11 03-12-2007 21:55
NL10SH was hättet ihr anders gespielt 2 pichp01 Poker Handanalysen 14 01-12-2007 23:02