Alt
Smile
Start Kapital - 08-10-2008, 20:33
(#1)
Benutzerbild von Mrmarvink
Since: Aug 2008
Posts: 31
BronzeStar
Hey intelli freunde ,

ich bin mir nicht ganz im klaren wie viel geld mann in seiner bankroll braucht um ein ordenliches start kapital zu haben.
ich habe bis jezt nie mehr al 50 $ gehabt reicht das eigentlich wenn ja welche sit and go's , MTT, cash games ( Limit u. No Limit hold'em; u. Omaha Hi PL) sind raatsam??
ich wuerde mich sehr über eure antworten freuen!!!!
 
Alt
Standard
08-10-2008, 20:42
(#2)
Benutzerbild von HaiPoker
Since: Sep 2007
Posts: 3.449
sit & go 1,1 dollar oder die 10 cent turniere
und cashgame micro 1/2 oder 2/5 am besten am anfang nur fix limet


vor allen wenn man noch anfänger ist sollte man nicht mehr einsetzen sonst zahlt man viel lehr geld

viel glück und schön die intelli schule durch laufen
 
Alt
Standard
08-10-2008, 23:18
(#3)
Benutzerbild von olideca
Since: Jan 2008
Posts: 2.798
BronzeStar
sehe das ähnlich wie mein vorredner.
50USD sind absolut ausreichend, wenn man vernünftig damit umgeht.

das kleineste limit kann man aber auch als NL spielen.
 
Alt
Standard
09-10-2008, 17:43
(#4)
Benutzerbild von IvyLeague7
Since: Dec 2007
Posts: 464
50$ reichen als Startkapital auf jeden Fall. Allerdings würde ich mich an deiner Stelle erst einmal auf eine Art von Poker festlegen. Entweder SnGs oder Cashgame. Zuviel nebeneinander kann die Bankroll gerade für einen Neuling schnell vernichten.
Bei SnGs bieten sich die 1,20 $ Tische an. Der Rake ist da zwar eklig, aber wenn du diszipliniert spielst, wirst du da auch Plus machen und wichtige Erfahrungen machen. Oder halt Cashgame auf dem niedrigsten Level.
 
Alt
Standard
09-10-2008, 17:59
(#5)
Benutzerbild von MullMurmel
Since: Nov 2007
Posts: 544
Ich würde mit 50$ NL10-SSS spielen.
Das ist für Anfänger die eindeutig leichteste Pokervariante und sie ist für den Anfnag ausgesprochen profitabel.
Zwar empfiehlt ItelliPoker, dass man dafür eine Bankroll von 70$ haben sollte, aber andere Anbieter empfehlen den Start auch mit 50$.
Wenn man dann vernünftig nach SHC spielt, ist die Gefahr, das Geld zu verlieren sehr gering.
 
Alt
Standard
10-10-2008, 04:34
(#6)
Benutzerbild von ! AssiTony:P
Since: Oct 2007
Posts: 78
ich würde mit den ganz niedrigen limits 1/2 cent anfangen, um dich einzugewöhnen. und 50 dollar reichen dicke aus. ich habe aus 5 dollar ein vielfaches gemacht und dann reichen 50 locker aus.
 
Alt
Standard
10-10-2008, 14:04
(#7)
Benutzerbild von 0PERAT0R
Since: Nov 2007
Posts: 24
da kann ich mich dem post zuvor nur anschliessen. ich habe auch, wie bestimmt die meisten, mit spielgeld angefangen. dort kann man seine ersten erfahrungen sammeln. das dies irgendwann langweilig wird ist verständlich, denn dort spielt fast niemand ordentlich poker. da zitiere ich nicht nur meinen bruder wenn ich sage: "es ist doch nur spielgeld".
wenn man dann an echtgeldtischen sitzt spürt man plötzlich dass es um etwas geht, nämlich mehr oder wenig hart verdientes geld und das will niemand verlieren. doch da hilft uns ja intellipoker. sie schenken uns erst einmal $5 und wenn man sich nicht dumm anstellt und sich im grossen und ganzen an das hier gelernte hält kann man es auch ordentlich vermehren.
genug der vorrede, nun zu deiner frage:
es ist natürlich einfach dir irgendetwas aus persönlicher sicht zu raten. doch sollte man lieber auf deine person eingehen. dazu ist es wichtig dir zu überlegen was du am liebsten spielst und wo du dich am wohlsten fühlst. es gibt ja doch ziemliche unterschiede zwischen cash-game und sng, limit oder no-limit. wenn du das schonmal rausgefunden hast solltest du dich auch erstmal darauf konzentrieren (zur abwechslung kannst du dich natürlich auch bei dem anderen probieren). als nächstes musst du dein eigenes spiel reflektieren (und das macht jeder gute spieler bei fast jeder hand ;-). wir können dir natürlich raten, dass du auf dem kleinsten level spielen solltest, doch wenn du natürlich schon lange spielst und fast immer mit plus rausgehst ist es natürlich albern. doch sollte man die grossen schwankungen in der bankroll bedenken, d.h. je höher der level desto größer natürlich die schwankungen (deshalb auch die überlegung mit welchem stack gehe ich an einen cash-game-tisch).
letzendlich musst du dich noch fragen woher habe ich die $50 und wie gern möchte ich sie verlieren behalten oder vermehren ;-)
wie man sieht ist es nicht so einfach.
hier meine tips:
falls du ein anfänger bist
-spiele das kleinste level
-spiele die variante, die dir am besten liegt (NL, FL, PL bzw. MTT, SNG, CG - erfahrungen kannst du genügend ohne einsatz von echtem geld machen)
-nimm am anfang beim CG nur einen kleinen stack mit an den tisch
und setz dir eine grenze für den verlust bzw. gewinn bei dem du den tisch wieder verläßt (hilft gegen tilt)
-mach die ausbildung hier mit und halte dich in etwa daran
-DAS WICHTIGSTE ABER: überschätze dich nicht selbst
mfg falko
ps: habe bestimmt noch etwas vergessen ;-)
 
Alt
Standard
10-10-2008, 16:56
(#8)
Benutzerbild von Tbbi
Since: Nov 2007
Posts: 578
Das Anfangen im 1ct/2ct-Bereich ist kontraproduktiv.
Du kannst dort nicht SSS spielen und musst somit als Anfänger eine Spielweise erlernen, die wesentlich schwieriger für einen Anfänger ist.
Außerdem ist das Spielen bei NL2 und NL5 nicht mit dem Spiel auf NL10 und NL25 zu vergleichen, so dass du mit den Erfahrungen auf den niedrigsten Limits gar nichts anfangen kannst.
Dann übe lieber mit Playmoney, bis du dich sicher genug fühlst, und starte dann deine mögliche Karriere mit NL10-SSS, wie von Intelli empfohlen.
 
Alt
Standard
10-10-2008, 17:06
(#9)
Benutzerbild von obi2009
Since: Sep 2008
Posts: 3
BronzeStar
also ich würde dir die 3.40 sit& go`s empfehlen aber auch die 1.20 sind klasse die 10cent dinger finde ich blöde dass dauert lange aber der preispool ist lau
 
Alt
Standard
10-10-2008, 18:27
(#10)
Benutzerbild von GGMuh
Since: May 2008
Posts: 429
3,40er SnGs halte ich für etwas kritisch. das muss man schon jedes zweite bis dritte mal cashen, um überhaupt even zu bleiben. der einzige vorteil ist, dass der anteil vom rake geringer ist.

mein vorschlag: NL 0,01/0,02$ um erstmal die grundlagen des spiels zu lernen. da gibts keinen blinddruck, wenig rake und viele fische. SnGs und andere formen, bzw pokervarianten würde ich erst später empfehlen, wenn die grundlagen sitzen.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mit welchem Kapital Berufsspieler??? L.A.RAVEN Poker Talk & Community 192 13-10-2008 21:43
Server-re-start krueppel1 IntelliPoker Support 2 01-10-2008 13:13
No limit tische mit weniger als 5 dollar kapital ascaron86 Poker Talk & Community 50 12-08-2008 12:57
Guter start mit 5$ Linz Vegas IntelliPoker Support 21 06-05-2008 02:08