Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL 25: AKs TPTK, weaker laydown?

Alt
Standard
NL 25: AKs TPTK, weaker laydown? - 08-10-2008, 21:49
(#1)
Benutzerbild von moelmer
Since: Nov 2007
Posts: 759
Moin JUngs und Mädels,

ich hätte gern mal eure Meinung zu folgender Hand...

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.25 BB (7 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

saw flop | saw showdown

BB ($34.05)
UTG ($22.85)
MP1 ($21.15)
MP2 ($26.35)
CO ($25.40)
Hero (Button) ($24.65)
SB ($35.30)

Preflop: Hero is Button with ,
3 folds, CO raises to $1, Hero raises to $2.75, 2 folds, CO calls $1.75

Flop: ($5.85) , , (2 players)
CO checks, Hero bets $3.50, CO raises to $10.50, Hero folds

Total pot: $12.85 | Rake: $0.60

Results in white below:
CO didn't show
Outcome: CO won $12.25


Villain spielt 10/5 über 700 Hände, von daher sehe ich ihn hier preflop nur mit AA, KK, QQ und AK callen evtl noch AQ.
Davon kann ich nur KK schlagen und splitte max. gegen AK.
Hätte jemand weiter gespielt.
Ich müsste zwar "nur" noch 7$ in den 20$ Pot bringen aber calle ich auf dem flop ist klar dass der Rest auch noch reingeht und das war es mir an dieser Stelle nicht Wert. Ich denke da gibt es besser Spots, oder?
 
Alt
Standard
08-10-2008, 21:59
(#2)
Benutzerbild von FlosGotFlow
Since: Oct 2008
Posts: 7
BronzeStar
Guter Laydown imo!!
Wie du schon geschrieben hast ist bei einem 10/5 die Range für diese PF Action sehr eng. Ein Spieler mit diesen Stats wir imo auf dem Flop auch fähig sein KK zu folden und hätte es wahrscheinlich PF sowieso ge3-bettet. Die Action deutet hier klar auf AQ oder AK AA-QQ würde ich ausschliessen(da 3Bet PF), da er PF openraist würde ich auch 33 ausschliessen da er einfach zu tight ist um die zu openraisen.
Sumasumarum guter Laydown
 
Alt
Standard
08-10-2008, 23:02
(#3)
Benutzerbild von goodcleanfun
Since: Apr 2008
Posts: 648
das 3bette ich preflop eher nicht

as played standard :P
 
Alt
Standard
08-10-2008, 23:27
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von goodcleanfun Beitrag anzeigen
das 3bette ich preflop eher nicht
Raise kommt vom CO, da wird er also eine größere Opening Range als 5% haben. Und selbst wenns wirklich nur 5% wären, würden wir mit AKs dagegen ziemlich exakt flippen und wir haben Position. 3bette ich auch gegen so einen Gegner immer. Nach seinem Call würde ich die Range auf TT+, AQs, AK eingrenzen und die Hände gegen die wir hier am Flop vorne liegen wird ein Nit gegen unsere Bet mit ziemlicher Sicherheit aufgeben.

Ist für mich auch ein guter Fold.
 
Alt
Standard
09-10-2008, 03:47
(#5)
Benutzerbild von goodcleanfun
Since: Apr 2008
Posts: 648
Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
Raise kommt vom CO, da wird er also eine größere Opening Range als 5% haben. Und selbst wenns wirklich nur 5% wären, würden wir mit AKs dagegen ziemlich exakt flippen und wir haben Position. 3bette ich auch gegen so einen Gegner immer. Nach seinem Call würde ich die Range auf TT+, AQs, AK eingrenzen und die Hände gegen die wir hier am Flop vorne liegen wird ein Nit gegen unsere Bet mit ziemlicher Sicherheit aufgeben.

Ist für mich auch ein guter Fold.
ob ein 10/5 wirklich in lp seine range oeffnet bleibt zu diskutieren, ich gehe ehrlich gesagt nicht davon aus.

flippen wuerden wir nur, wenn wir 5 karten sehen.
position spricht fuer ne 3bet, aber ne nit wird mit QQ kaum auf nem A high flop wegstacken oder sich aus nem pot bluffen lassen.


wie du es schon selbst sagt, er wird die meisten haende aufgeben... wobei mir da grad auffaelt, dass da die 3bet pre doch gar nicht so dumm ist

aber diese hand zeigt, dass es sich schwer gegen so nen villain spielt, trotz position und hit.

er kann hier locker auch AK c/r.

allerdings denke ich eher dass er hier QQ,AA hat.

AQ sehe ich so ne nit oftmals nicht callen .

hm nun bin ich wirklich unentschlossen ob ich das pre 3bette oder nicht.
argumente, von denen ich dachte sie spraechen dagegen, sprechen eigentlich eher dafuer.

wobei ich die reverse implied odds hier doch sehr hoch sehe.

was machste zum beispiel wenn er hier 2/3 pot cbettet?
 
Alt
Standard
09-10-2008, 09:12
(#6)
Benutzerbild von moelmer
Since: Nov 2007
Posts: 759
Wenn er 2/3 Pot bettet calle ich, auch wenn das hier für viele zu weak erscheinen mag, denn ich hab ja schließlich TPTK.
Da ich aber zur Zeit Harrington on Cash lese sehe ich hier keine 3-Bet.
Ein Fold wäre eindeutig zu weak, aber mit nur einem paar ist es mir nicht wert meinen ganzen Stack zu riskieren, was mit einer 3-Bet aufm flop schon der Fall wäre, denn es sind bis dort schon immerhin 4-Bets (preflop: bet+raise, flop: bet+raise)im Pot.
 
Alt
Standard
09-10-2008, 09:40
(#7)
Benutzerbild von tomekz
Since: Jun 2008
Posts: 152
c/r ist so ziemlich mit der stärkste Move den man im NLHE bringen kann. Einer mit Villains Stats macht solch einen Move nicht mit TPTK. Der called in solch einem Fall preflop mit QQ weil er nicht die Eier hat noch einmal drüberzugehen.
Guter Laydown, Set obv.
Wer war Villain?
 
Alt
Standard
09-10-2008, 11:51
(#8)
Benutzerbild von goodcleanfun
Since: Apr 2008
Posts: 648
Zitat:
Zitat von moelmer Beitrag anzeigen
Wenn er 2/3 Pot bettet calle ich, auch wenn das hier für viele zu weak erscheinen mag, denn ich hab ja schließlich TPTK.
Da ich aber zur Zeit Harrington on Cash lese sehe ich hier keine 3-Bet.
Ein Fold wäre eindeutig zu weak, aber mit nur einem paar ist es mir nicht wert meinen ganzen Stack zu riskieren, was mit einer 3-Bet aufm flop schon der Fall wäre, denn es sind bis dort schon immerhin 4-Bets (preflop: bet+raise, flop: bet+raise)im Pot.
genau hier liegt das problem

wenn er 4$ setzt musst du callen, du willst nicht drueber gehen, du willst nicht folden.

as played kannste froh sein dass er hier checkraist. somit kannste deine hand ez mucken.

ist nur die frage, wenn er jetzt 4$ bettet, du callst und am turn kommt 2h und er bettet 60% pot.

was machste da?
callste ihn runter?
foldest du mit guten odds und ner vermeintlich starken hand?

hier liegt eben der hund begraben, ich weiss nicht inwiefern man hier wirklich profitabel gegen so ne nit spielen kann.
 
Alt
Standard
09-10-2008, 13:42
(#9)
Benutzerbild von tomekz
Since: Jun 2008
Posts: 152
Zitat:
Zitat von goodcleanfun Beitrag anzeigen
...ich weiss nicht inwiefern man hier wirklich profitabel gegen so ne nit spielen kann.
Indem man sich ein paar Gedanken zu seiner Spielweise und zu seiner Handrange macht. Womit macht er solch einen Move? Womit called er unsere 3bet? Womit spielen wir so? Denken ist der Schlüssel zum Erfolg.

1 Punkt um Profitabel gegen solche Nits zu spielen wäre der, nicht mit TPTK auf solch einem Board broke zu gehen.
 
Alt
Standard
09-10-2008, 16:08
(#10)
Benutzerbild von moelmer
Since: Nov 2007
Posts: 759
bin grad nicht zu hause und hab keine einsicht in meine db, aber soweit ich mich erinnern kann war villain combaz2000 ( bei der 2000 bin ich mir nicht ganz sicher)
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
NL25 FR laydown mit TPTK am River DrJ_22222 Poker Handanalysen 8 05-05-2008 03:19
6,50 SnG - QQ Laydown? flocen Poker Handanalysen 10 10-03-2008 00:58
Laydown richtig?? Leitwolff Poker Handanalysen 11 07-02-2008 07:33
3,40 Sng - AA Laydown? flocen Poker Handanalysen 16 08-01-2008 12:41