Alt
Standard
0,25/0,50$ Kk - 16-10-2008, 09:17
(#1)
Benutzerbild von Hohl im Kopp
Since: Oct 2007
Posts: 326
BronzeStar
Und hier auch gleich die nächste Hand:

PokerStars Limit Hold'em, $0.50 BB (10 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com



Preflop: Hohlkopp is UTG+1 with ,
UTG raises, Hohlkopp 3-bets, 8 folds, UTG calls

Flop: (8.4 SB) , , (2 players)
UTG bets, Hohlkopp raises, UTG 3-bets, Hohlkopp calls

Turn: (7.2 BB) (2 players)
UTG bets, Hohlkopp calls

River: (9.2 BB) (2 players)
UTG bets, Hohlkopp calls

Total pot: $5.60 (11.2 BB) | Rake: $0.25

Der Raise auf dem Flop ist denke ich klar. Der Re-Raise macht mich skeptisch. Der Turn bringt nichts neues, ebenso wie der River. Hätte ich agressiver spielen sollen und Turn und River raisen?? Im Prinzip kann mir ja fast nur die 7 gefährlich werden.
Ich war halt etwas vorsichtig, da der Gegner eigentlich sehr tight war und auch sonst (soweit ich es beurteilen konnte) gut gespielt hat und nicht leichtsinnig oder übermütig war.
 
Alt
Standard
16-10-2008, 10:01
(#2)
Benutzerbild von Moritz35
Since: Jun 2008
Posts: 126
Also ich denke schon, dass die Hand bis zum Flop auf jeden Fall richtig gespielt ist.
Wenn du sagst , dass er eher tight war scheiden Hände wie A7, K7 usw. wohl eher aus. Dann bleibt nur noch 77 oder ein hohes Pocket Pair wie AA, QQ, oder JJ wobei er mit AA wahrscheinlich Preflop gecappt hätte. Also ich denke, dass eine Hand wie QQ, JJ am wahrscheinlichsten ist. Deshalb wäre ein Turn raise vielleicht gut. Auf dem river wär dann der call ok.
Wie ist die Hand denn ausgegangen?
 
Alt
Standard
16-10-2008, 10:55
(#3)
Benutzerbild von Flushmaker89
Since: Aug 2007
Posts: 2.085
Wenn du sagst das dein Gegner tight war dann würde ich ihn auf ein Paar Zehner oder höher setzen. Ein Paar siebener würde ich ausschließen da er glaube ich nicht aus UTG damit raisen würde, sondern wohl eher nur callen würde. Am Turn hätte ich hier nochmal geraised und am River nur gecallt.
 
Alt
Standard
16-10-2008, 11:37
(#4)
Benutzerbild von Hohl im Kopp
Since: Oct 2007
Posts: 326
BronzeStar
Ja, das ist wahrscheinlich noch ein großes Leak von mir, daß ich bei Gegenwehr oft zu schnell auf Calldown gehe, anstatt weiter zu raisen.

Leider benutze ich kein Pokertracker oder ähnliches, so daß ich keine wirklich verlässlichen Aussagen über die Gegner machen kann. Der Gegner in diesem Fall spielte 10 Tische gleichzeitig FLFR und hat auch einen soliden Eindruck gemacht.

Die Auflösung jetzt schon zu posten würde etwaigen Postern ja etwas vorwegnehmen
Vielleicht ein bischen später...
 
Alt
Standard
16-10-2008, 17:55
(#5)
Benutzerbild von lemmywings
Since: Aug 2007
Posts: 21
Flop ist ok aber Turn hätte ich dann for value geraised.
Setze den Gegner eigentlich auch auf ein mittleres PP 99-JJ.
Bist hier definitiv zu oft vorne um auf call down zu schalten.
 
Alt
Standard
17-10-2008, 16:55
(#6)
Benutzerbild von Zigeunerherz
Since: Sep 2008
Posts: 167
Ich hätte den Flop gecappt, den Turn geraist und auf 3-Bet runtergecallt. Scheint mir gegen einen tighten Gegner hier das beste zu sein, weil mir hier nur ein Overpair realistisch erscheint. Andererseits würde ich auch AA hier ausschließen.
 
Alt
Standard
18-10-2008, 14:16
(#7)
Benutzerbild von oblom
Since: Nov 2007
Posts: 1.274
Ich schließe mich den Vorschreibern an: Du hast sicher zu früh auf Calldown umgestellt -> Raise Turn.

Meist wird er ein Pocketpair haben, mit dem er dann auf Calldown umschwenkt. Wirst Du dann am Turn ge-3-bettet, kannst Du je nach Read entscheiden, wieviele Bets Du noch in den Pot bekommen willst.