Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Wie spiele ich an einem Tisch mit lauter Maniacs

Alt
Standard
Wie spiele ich an einem Tisch mit lauter Maniacs - 16-10-2008, 12:08
(#1)
Benutzerbild von LightJin
Since: Jan 2008
Posts: 43
Hi, ich hab mal ne Frage zur Diskussion, und nein, das ist kein BadBeat gejammere.

Wir haben zu Hause ne Pokerrunde mit acht Leuten, davon versuchen drei (mich eingerechnet)das Spiel ernst anzugehen, also mit Mathematischer Grundlage, Preflop Handselection, Gegner Beobachten, Gegnerprofil erstellen und so weiter, und die anderen fünf spielen just for fun, haben null Preflopselection oder Gegnerprofilerfassung, und callen mit allem möglichen. In Diskussionen muß ich mir dann von solchen Leuten anhören, daß ich schlecht abschneide, weil ich Hände wie 93o, oder J4o Preflop folde. Die meinen daran läge das.
Ich hab schon ein paar verschiedene Ansätze versucht: Normales Sit'n'Go-Spiel, also extrem tight anfangen und hinten raus looser spielen, selbst sehr loose zu spielen und viele Hände preflop zu raisen (was übrigens garnix bringt, weil du immer mindestens zwei Caller hast), Hände mit Potential zu spielen. Hat irgendwie alles keinen Sinn.

Also, wer hat mit sowas vielleicht bißchen Erfahrung oder ein paar gute Tips? Wäre echt ankbar für ein paar Ideen, denn ich würde gerne wieder richtig pokern und nicht Karten vergleichen.
 
Alt
Lightbulb
16-10-2008, 12:11
(#2)
Benutzerbild von PePeJeAnS3
Since: Aug 2008
Posts: 104
Zitat:
Zitat von LightJin Beitrag anzeigen
Hi, ich hab mal ne Frage zur Diskussion, und nein, das ist kein BadBeat gejammere.

Wir haben zu Hause ne Pokerrunde mit acht Leuten, davon versuchen drei (mich eingerechnet)das Spiel ernst anzugehen, also mit Mathematischer Grundlage, Preflop Handselection, Gegner Beobachten, Gegnerprofil erstellen und so weiter, und die anderen fünf spielen just for fun, haben null Preflopselection oder Gegnerprofilerfassung, und callen mit allem möglichen. In Diskussionen muß ich mir dann von solchen Leuten anhören, daß ich schlecht abschneide, weil ich Hände wie 93o, oder J4o Preflop folde. Die meinen daran läge das.
Ich hab schon ein paar verschiedene Ansätze versucht: Normales Sit'n'Go-Spiel, also extrem tight anfangen und hinten raus looser spielen, selbst sehr loose zu spielen und viele Hände preflop zu raisen (was übrigens garnix bringt, weil du immer mindestens zwei Caller hast), Hände mit Potential zu spielen. Hat irgendwie alles keinen Sinn.

Also, wer hat mit sowas vielleicht bißchen Erfahrung oder ein paar gute Tips? Wäre echt ankbar für ein paar Ideen, denn ich würde gerne wieder richtig pokern und nicht Karten vergleichen.

mir geht das auch meistens so meiner meinung nach muss man dann um mehr geld spielen es muss weh tun zu verlieren dann ändert sich das von ganz allein oder wenns gar nicht anders geht andere leute zum pokern holen mit den anderen eben auch nur fun runden spielen oder sie anschrein und es ihnen lernen erklären geht den meistens aufn sack und mit der zeit lassen sies also viel glück weiterhin
 
Alt
Standard
16-10-2008, 13:55
(#3)
Benutzerbild von Cashmandt
Since: Sep 2007
Posts: 27
BronzeStar
man muss seine starhand selection erweitern, natürlich nicht um jeden crap. da die aber jeden müll spielen, kann es nicht schaden mit entsprechend guten starthänden mitzugehen...
 
Alt
Standard
16-10-2008, 14:16
(#4)
Benutzerbild von Kili1990
Since: Oct 2008
Posts: 17
BronzeStar
Es heißt in den Ausbildungsvideos ja immer "Langzeiterfolg"

Also wenn du dich an den Odds und Outs (--> Pot Outs) hälst, hast du auf längere Hinsicht Erfolg. Erfolg bedeutet nun aber nicht damit sein Geld verdienen, es bedutet eher, kein Geld zu verlieren und ishc ein bisschen etwas hinzuverdiene.

Klar ist auch, dass man sich nicht IMMER daran halten sollte, den manchmal callt man auch Sachen, die man Mathemathisch nie callen dürfte, aber man am Ende trotzdem gewinnt.

Was ich sagen will damit, die, die just for fun zokken, haben vielleicht für den Moment Erfolg, aber auf längere Hinsicht ehe keine Chance gegen solchen Spielern wie dich.

Das mit dem Gegnerprofil erstellen, dass ist bei Amateur Spieler eigentlich nicht so wichtig. Man sollte schon darüber nachdenken, was der Gegner haben könnte, und ob er bei jeder x beliebigen Hand callt (bzw. nur mit wirklich guten Händen foldet) aber mehr braucht man am "Anfang" auch nicht.

Ich selber halte mich daran, habe mit 5 $ angefangen (vom Quiz) und stehe nun seit 3 Wochen über 20, wobei ich auch bei 40 war. Also wie du siehst, kein großer Gewinn, aber kein Verlust. Und das ist am Anfang deiner "Karriere" auch gut so

mfg
Kili
 
Alt
Standard
16-10-2008, 14:40
(#5)
Benutzerbild von LightJin
Since: Jan 2008
Posts: 43
Ok, das mit der Starthandselection erweitern sehe ich ein, das sind dann für mich Hände mit Potenzial, z.B. Suited Connectors, Connectors, One Gappers, Ax suited, Kx suited usw. macht auch soweit alles Sinn, funktioniert aber trotzdem nicht. Denn wenn du dann triffst, vielleicht mit Ausnahme von einem Nut-Flush, hast du wieder ganz schwere Entscheidungen, weil du meistens mit 2nd oder sogar nur Bottom Pair da sizt. Ich hab meistens einen ziemlich guten Read auf die anderen, aber es ist halt echt Frustrierend, wenn du J9s spielt, dann kommt ein Board von J 10 Q Rainbow, du sitzt auf nem Straightdraw, hast 2nd Pair, und verlierst hinten raus gegen eine Hand wie Q2o gegen jemand der die Hand UTG limpt und dein Raise preflop callt.
 
Alt
Standard
16-10-2008, 14:42
(#6)
Benutzerbild von Kili1990
Since: Oct 2008
Posts: 17
BronzeStar
naja ich denke, das wird auch nicht immer passieren ^^

Mal hat man Glück im Pokern, mal Pech, dazwischen gibt es dann nur noch gute und schlechte Spieler. Meist wird gesagt: 80% Glück, 20% Können, und wer das Können voll ausnutzt ist Profi. Ob man dieser Aussage vertrauen kann, ist allerdings auch wieder fragwürdig, kam aber von einem Pokerprofi
 
Alt
Standard
16-10-2008, 14:58
(#7)
Benutzerbild von !eddy39!
Since: Jul 2008
Posts: 18
BronzeStar
es gibt kein gutes oder schlechtes poker,

es gibt nur erfolgreich oder nicht erfolgreich
 
Alt
Standard
16-10-2008, 15:28
(#8)
Benutzerbild von atditod13425
Since: Nov 2007
Posts: 709
im übrigen klappt das mit dem hohen level spielen auch nich unbedingt ich habe in der folgenden hand extra den pott groß gemacht und trotzdem callt der andere und callt...und das passiert mir 3 mal oder 4 mal und schon hab ich ein fünftel meines bankrolls verbraten...gibts rat? Hold'em No Limit ($0.05/$0.10)
#1 ist der Dealer
Platz 1: blumaxis25 ($3.50 in Chips)
Platz 2: Ricsard ($4.25 in Chips)
Platz 3: Maxbil ($3 in Chips)
Platz 4: $IM0N $AYS ($9.90 in Chips)
Platz 5: LETAR ($6.05 in Chips)
Platz 6: mopti01 ($9.85 in Chips)
Platz 7: suckyourcash ($3.20 in Chips)
Platz 8: atditod13425 ($10.50 in Chips)
Platz 9: Maru135 ($1.55 in Chips)
Ricsard: setzt Small Blind: $0.05
Maxbil: setzt Big Blind: $0.10
*** HOLE CARDS ***
atditod13425 bekommt: [Kc Ah]
$IM0N $AYS: geht mit $0.10
LETAR: passt
mopti01: passt
suckyourcash: geht mit $0.10
atditod13425: erhöht $0.40 auf $0.50
Maru135: passt
Maru135 setzt aus
blumaxis25: passt
Maru135 verlässt den Tisch
Ricsard: passt
Maxbil: passt
d3r Ev0r setzt sich auf Platz #9 an den Tisch
$IM0N $AYS: geht mit $0.40
suckyourcash: geht mit $0.40
*** FLOP *** [Ks 5s 3c]
$IM0N $AYS: checkt
blumaxis25 verlässt den Tisch
suckyourcash: checkt
atditod13425: setzt $1.25
$IM0N $AYS: geht mit $1.25
suckyourcash: passt
*** TURN *** [Ks 5s 3c] [6d]
$IM0N $AYS: checkt
Digo Valle setzt sich auf Platz #1 an den Tisch
atditod13425: setzt $2.50
$IM0N $AYS: geht mit $2.50
*** RIVER *** [Ks 5s 3c 6d] [Ts]
$IM0N $AYS: checkt
atditod13425: checkt
*** SHOWDOWN ***
$IM0N $AYS: zeigt [6s 7s] (Flush, König hoch)
atditod13425: zeigt [Kc Ah] (Ein Paar, Könige)
$IM0N $AYS gewinnt $8.75 aus dem Pot

das ist doch nich gut wenn man dabei so viel verliert, aber ich hab doch nix falsch gemacht, richtig eingeschätzt schön aggressiv...oder?

danke im voraus
 
Alt
Standard
16-10-2008, 20:32
(#9)
Benutzerbild von Camelot04
Since: May 2008
Posts: 68
WhiteStar
Ich weiß nicht, ob das jetzt ein sooo gutes Beispiel für ein maniac-Spiel ist.

Preflop:
Der Gegner sitzt mit dem zweitgrößten Stack und suited connectors
UTG. Er callt zunächst nur und wird dann vom CU geraist.
Ganz ehrlich: den 4-fachen BB hätte ich auch gecallt, weil ich u.U. gedacht hätte: "hier spielt einer nur seine Position."

Flop:
Dann kommt der Flop und bringt neben dem flush draw auch noch die gutshot. Der Check und der anschließende Call gehen bei den pot odds meiner Meinung nach noch i.O.

Turn:
Auf dem Turn trifft er ein Paar und dominiert damit die beiden möglichen kleinen Paare vom Flop. Konsequenz: bei einem Pot von mittlerweile $ 4,25 ist der call ebenfalls akzeptabel.

River:
Dass er mit dem River seinen flush trifft, ist für den Gegner ärgerlich und teuer - aber es ist kein Beispiel für einen Maniac.
 
Alt
Standard
17-10-2008, 07:41
(#10)
Benutzerbild von LightJin
Since: Jan 2008
Posts: 43
Seh ich auch so, und mathematisch kann man das auch vertreten.

Der Call Preflop find ich in Ordnung, hätte ich mit Suited Connectors auch gecallt, auf dem Flop trifft er wie schon gesagt den Flush- und Gutshot-Straigt-Draw, hat damit 11 Outs. Bei 47 verbleibenden Karten hat er 11 die ihm helfen, 36 die das nicht tun, also braucht er etwas bessere Odds als 3 zu 1, bei 1,30 im Pott mit deiner Bet von 1,25 muß er 1,25 callen um 3,75 zu gewinnen, was ihm Odds von genau 3 zu 1 gibt. OK, schlimmstenfalls ein fragwürdiger call, mit leicht negativer Gewinnerwartung.
Auf dem Turn trifft er seine 6, damit kommen dann nochmal vier Outs dazu, zwei sechsen und zwei siebenen, macht 15 Outs bei 46 verbliebenen Karten, also 31 Karten die ihm nicht helfen. 31 durch 15 ist fast 2 zu 1 Odds, und damit kann er dann jedes Raise von dir callen, denn der bekommt immer Bessere Odds als 2 zu 1. Bei deinem Raise hat er sogar Odds von 3,5 zu 1, aslo wäre es ein Fehler gewesen da nicht zu callen, zumindest mathematisch.

Tut mir auch Leid dich zu kritisieren, aber du hast meiner Meinung nach ein bißchen Blind gespielt. Du hast ganz klar gemacht, daß du einen König hast, so wie du gesetzt hast, ich hätte dich entweder auf AK oder KK gehabt, spätestens auf dem Turn mußt du meiner Meinung nach anfangen zu überlegen was dein Gegner haben könnte, denn da könnte der seinen Straight-Draw komplettiert haben, und als auf dem River noch der Flush-Draw kommt wäre die Hand für micht tot gewesen, von daher ist in meinen Augen dein Check auf dem River ein richtig guter gewesen. Wie sagt Negreanu immer, lieber nen kleinen Pott gewinnen, als einen großen zu verlieren.


Zu der Sache mit dem um mehr Geld spielen, damit war nicht gemeint in Mikrolimits den Pott so groß wie möglich zu machen, sondern von vorne herein höhere Limits zu spielen.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie spiele ich mit einem Flush-Draw Lumpator Poker Handanalysen 79 19-10-2008 22:27
Wie spiele ich welche Hand in einem großen Tunier? tropenmensch Poker Handanalysen 78 27-07-2008 15:16
Am Tisch mit einem Star? SwenXxXCena Poker Talk & Community 18 16-02-2008 18:08