Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

AKs preflop gegen 2 ai im MTT(180pax)

Alt
Standard
AKs preflop gegen 2 ai im MTT(180pax) - 17-10-2008, 09:54
(#1)
Benutzerbild von TheHasi
Since: Feb 2008
Posts: 6
Ich bin immer noch nicht sicher, ob ich das wirklich hätte folden sollen:

MTT mit 180 Teilnehmern, Blinds bei 150/300, Ante 25.
Ich halte AKs im SmallBlind mit knapp 6000$.
Preflop Action:
Ein Shortstack in midpos (1200$) geht all-in, woraufhin der relativ loose spieler vom Button mit 4500$ ebenfalls all-in reraised.
Ich bin mir sicher, dass er nur eine mittelstarke Hand hält und weitere Gegner im Pot vermeiden will. Meine AKs sind die beste Hand, da bin ich sicher, aber sie braucht Hilfe vom board.

Ich hab natürlich gecalled und drei viertel meiner chips verloren.

Aber hätte ich aus strategischen Gründen trotz meiner Reads folden sollen? Bitte um Meinungen und / oder Ratschläge!
 
Alt
Standard
17-10-2008, 16:49
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
*moved* nach MTT Beispielhände.

Wenn du auf "ins Geld kommen" spielst, kannst du hier mit 20BB auch folden, wenn du gewinnen willst, ist das für mich ein easy Push, wenn der Gegner loose ist.
 
Alt
Standard
17-10-2008, 16:52
(#3)
Benutzerbild von LadyKiller67
Since: Oct 2007
Posts: 1.211
Hm... jaja, die liebe Anna Kournikova... also für mich ist AK (suuuuted oder nich) nach einem Over-The-Top-Push ein easy fold bei 20BB left
 
Alt
Standard
17-10-2008, 18:09
(#4)
Benutzerbild von IvyLeague7
Since: Dec 2007
Posts: 464
Sehe es auch so wie BigSlik3r...Von deinen Reads her ist ein Push vertretbar, und je nach Ziel würde ich es auch so machen.
Ansonsten Fold und auf bessere Gelegenheiten warten. Etwas "Spielraum" hast du noch.
 
Alt
Standard
17-10-2008, 23:20
(#5)
Benutzerbild von DrJ_22222
Since: Jan 2008
Posts: 1.200
Immer diese Zielgelaber!
Ziel eines Pokerspieler hat es zu sein, die maximale Menge Geld zu gewinnen.

Und unter der Prämisse ist die Hand für mich ein Instapush. Der Shortie kann mit seinen 4 BB ne ganze Menge pushen, und der BU ist zum einen loose und zum anderen wird er auch wissen, dass der Shortie nicht unbedingt AA für einen Push braucht. Also wird er auch relativ loose drüberpushen. Ergo ist AK gegen beide Ranges vorne, und wir haben einen +EV-Push.
 
Alt
Standard
18-10-2008, 01:06
(#6)
Benutzerbild von LadyKiller67
Since: Oct 2007
Posts: 1.211
Naja... ich sehe das nicht (nur) unter dem Aspekt des Ziels.

(btw. ... die Meinung anderer als "Zielgelaber" abzutun, ist nicht die feine englische... aber lassen wir das )


Ich sehe es (auch) rein von der mathematischen Seite.


Ja... der Shorty geht natürlich mit einer sehr weiten Range hier allin.

Geben wir ihm also mal:

A2o+ / A2s+ / 22+ / T9o+ / T9s+ / J9o+ / J9s+ / KTs / KTo

Entspricht einer Range von rd. 30% und ist schon sehr weit.


So... auch der zweite Villain hat natürlich eine nicht zu enge Range, eben weil auch der weiss, wie weit die Range vom Shorty ist. Dennoch, wird er hier nicht mit purer Luft "over the top" gehen, zumal ja eben noch Bigstacks hinter ihm sitzen.

Also geben wir mal Villain 2:

A9o+ / A9s+ / 99+ / KQo / KQs / KJo / KJs

Entspricht einer Range von rd. 11% und ist auch schon weiter angesetzt, als ich wirklich glaube... immerhin investiert er nicht einfach einen drittel seines Stacks für einen Call, sondern riskiert seinen gesamten Stack, da ja nach ihm noch Bigstacks an der Reihe sind.


Nun... gehe ich nun mit AKs gegen diese zwei Ranges in die Schlacht, stehen meine Chancen bei grade noch 38%.

Gegen 26% vom Shorty und gegen 28% vom Villain 2 (Rest ist Nach-Komma und Split)


So... und nun muss ich aber - um einen Gewinn zu machen, der das Risiko aufwiegt - gegen beide Gegner bestehen.

Gewinne ich "nur" gegen Villain 2 und verliere gegen den Shorty, kassier ich zwar den Sidepot von 6.600... macht (incl. meinem Reststack nach Blinds von 1.200) dann 7.800 statt 5.850, wenn ich folde.

Gewinn wäre dann rd. 33 % ... und dafür müsste ich also gegen den Villain 2 ein 38% vs. 28% Duell gewinnen ?!


Nenene... das wär ungefähr genauso, als wär ich im BB mit K9o und call ein SB-Allin mit QTs (55% vs. 45%)...

und soll dafür 3/4 meines Stacks investieren.


Sorry... hier ist das Verlustrisiko zu hoch, bzw. die Gewinnchance zu niedrig, als den Overpush noch zu callen... gegen jeden von den beiden allein... klarer INSTAcall... aber gegen beide... ebenso klar FOLD
 
Alt
Standard
18-10-2008, 02:32
(#7)
Benutzerbild von DrJ_22222
Since: Jan 2008
Posts: 1.200
Ja sorry, aber ich sehe wenig Sinn darin, über die richtige Spielweise einer Hand zu sprechen, wenn die Hälfte der Leute Tipps geben, nach dem Motto: "Wenn du viel Geld zum Fenster rauswerfen willst nur weil du unbedingt ins Geld kommen willst, dann spiele die Hand so und so."

Und jetzt mal zur Hand:
Zuersteinmal finde ich deine Range sehr unansgewogen. So würde jemand der A2o pusht, sicherlich auch mit z.B. K7s all-in gehen.
Ich gehe eher von sowas wie 22+,A2s+,K6s+,Q8s+,J9s+,T8s+,97s+,86s+,76s,65s, A2o+,K8o+,Q9o+,J9o+,T9o aus.

Aber selbst wenn ich mit deiner Range rechne, komme ich auf 44% Equity von AK. Wenn man Wiz glauben kann, hat der Call hier einen ChipEV von ca. +700 Chips und ich glaube nicht, dass irgendwer eine Edge hat, die groß genug ist um hier profitabel folden zu können.

BTW: wenn ich im BB wüsste, dass der SB mit QTs pusht, würde ich den ganzen Tag lang mit K9 callen.
 
Alt
Standard
18-10-2008, 02:54
(#8)
Benutzerbild von LadyKiller67
Since: Oct 2007
Posts: 1.211
Öhhmm... mooooment... die Range, die Du da "unausgewogen" bezeichnest und noch erweiterst (auch wenn ich dem nicht unbedingt folgen mag), ist die vom Shorty... DER (allein) macht mir ja keine grossen Sorgen... Probleme in der hand hat HERO mit dem OTT-Push von Villain 2... und dessen Range wird sicher nicht weiter sein, als benannt (wenn er kein Volldonkdepp ist... was sein KANN, aber nicht MUSS *lach*)


btw: wenn ich im sb wüsste, das du mich im bb mit K9o callst, weil du denkst "naja, der wird schon nur QTs haben", würd ich... aber lassen wir das
 
Alt
Standard
18-10-2008, 03:26
(#9)
Benutzerbild von jblum4802
Since: May 2008
Posts: 1.431
BronzeStar
mich würde mal interessieren was der gegner den hatte und gegen was du verloren hast.

wen du denkst das du die bessere hand hältst dan natürlich call.
warum die bessere hand folden?
 
Alt
Standard
18-10-2008, 04:12
(#10)
Benutzerbild von kampfpoker
Since: Jul 2008
Posts: 2.304
Zitat:
Zitat von TheHasi Beitrag anzeigen
Ich bin immer noch nicht sicher, ob ich das wirklich hätte folden sollen:

MTT mit 180 Teilnehmern, Blinds bei 150/300, Ante 25.
Ich halte AKs im SmallBlind mit knapp 6000$.
Preflop Action:
Ein Shortstack in midpos (1200$) geht all-in, woraufhin der relativ loose spieler vom Button mit 4500$ ebenfalls all-in reraised.
Ich bin mir sicher, dass er nur eine mittelstarke Hand hält und weitere Gegner im Pot vermeiden will. Meine AKs sind die beste Hand, da bin ich sicher, aber sie braucht Hilfe vom board.

Ich hab natürlich gecalled und drei viertel meiner chips verloren.

Aber hätte ich aus strategischen Gründen trotz meiner Reads folden sollen? Bitte um Meinungen und / oder Ratschläge!
warum brauchst du hilfe vom board,wenn du denkst du hältst die beste hand?
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
NL50 FR AK preflop gegen All-in bhurak147 Poker Handanalysen 11 13-09-2009 17:57
AK als Chipleader gegen Preflop Steal All In Dölli89 Poker Handanalysen 6 01-10-2008 18:33
AK Preflop gegen oversize 3bet oop Jallabar Poker Handanalysen 2 05-08-2008 14:25
NL10 QQ gegen Preflop-Push stefö Poker Handanalysen 5 05-06-2008 00:38