Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Regel bei abgesprochenem Runterchecken

Alt
Question
Regel bei abgesprochenem Runterchecken - 23-10-2008, 14:40
(#1)
Benutzerbild von Ramses1298
Since: Jul 2008
Posts: 88
Hallo zusammen!

Wüsste mal gerne was die offizielle Turnierregel besagt, wenn gegen einen Spieler, der All-In ist, ausdrücklich abgesprochen wird, dass sie ihn runterchecken werden (werden die Spieler bestraft oder geht der Pot automatisch an den All-In-Spieler).
Gibt es so etwas wie ein offizielles international geltendes Turnierregelwerk?
Danke im Voraus.

Gruß
Ramses
 
Alt
Standard
23-10-2008, 14:50
(#2)
Benutzerbild von TheKillerAD
Since: May 2008
Posts: 2.690
Ja, es gibt umfassende Regelwerke, die auch sehr häufig angewandt werden. Die bekanntesten sind die "Laws of Poker (US Poker Association)" sowie die Regeln der "TDA (Tournament Directors Association)".

Aus diesen Regularien geht hervor, dass unerlaubte Absprachen mit Penalty geahndet werden. Die Höhe des Penalty richtet sich nach Art und Schwere des Vergehens.

Penaltys sind:
1. Verwarnung
2. DeadMoney in den nächsten Pot
3. TimeOut
4. Disqualifikation

Wie das nun im einzelnen gehandhabt wird, kann man nicht verallgemeinern. Jeder Anbieter hat da eigene Vorgaben, die aus den Hausregeln hervorgehen.

Dass eine gespielte Hand aufgrund eines Regelverstoßes abgebrochen wird, habe ich aber noch nie gehört.



IP Community Battle - Neu: Sonntags "Players Choice"
Die Karten sind nur dazu da, damit die schwachen Spieler denken, sie hätten eine Chance!
 
Alt
Standard
28-10-2008, 15:19
(#3)
Benutzerbild von tscheggor
Since: Jul 2008
Posts: 146
Das runterchecken wird wird normalerweise nicht großartig abgesprochen.

Das ist so eine Art "ungeschriebenes Gesetz", da es ja im Interesse der verbleibenden Spieler ist, den short-stack all-in vom Tisch zu nehmen, um die eigene Position zu verbessern (oder itm zu kommen/eine Gewinnstufe aufzusteigen).

Wenn man mit erfahrenen Spielern am Tisch sitzt, wird das fast ausnahmslos gemacht, außer einer hält die absoluten nuts.....

Mich regt eher auf, wenn dann so ein Volldepp noch meint er müsste wie ein grosser bluffen und dann der shortstack aufdoppeln kann.....
 
Alt
Standard
29-10-2008, 15:29
(#4)
Benutzerbild von ninetrey187
Since: Mar 2008
Posts: 80
moment mal wieso denn aufdoppeln??
der all in spieler kann doch sowieso nur die chips gewinnen die er vor dem flop investiert hat halt nur verdoppelt oder verdreifacht oder?wie die zwei verbleibenden spieler sie nach dem flop verhalten damit hat der all player doch gar nichts mehr zu tun oder nicht?
 
Alt
Post
29-10-2008, 15:52
(#5)
Benutzerbild von meisenmister
Since: Nov 2007
Posts: 313
tscheggor meint wohl, daß ein Spieler den anderen vor dem River rausblufft und somit die Chance verringert, den Shorty vom Tisch zu nehmen, weil der Bluff halt vom Shorty geschlagen wird, der andere Spieler, der auf den Bluff möglicherweise foldet, jedoch die bessere Hand gehabt hätte.
 
Alt
Standard
29-10-2008, 19:23
(#6)
Benutzerbild von MF-Gambler
Since: Aug 2008
Posts: 415
Zitat:
Zitat von tscheggor Beitrag anzeigen
Das runterchecken wird wird normalerweise nicht großartig abgesprochen.

Das ist so eine Art "ungeschriebenes Gesetz", da es ja im Interesse der verbleibenden Spieler ist, den short-stack all-in vom Tisch zu nehmen, um die eigene Position zu verbessern (oder itm zu kommen/eine Gewinnstufe aufzusteigen).

Wenn man mit erfahrenen Spielern am Tisch sitzt, wird das fast ausnahmslos gemacht, außer einer hält die absoluten nuts.....

Mich regt eher auf, wenn dann so ein Volldepp noch meint er müsste wie ein grosser bluffen und dann der shortstack aufdoppeln kann.....
Das hasse ich auch, ist in den niedrigen SNGs durchaus üblich. Am liebsten würde ich diese Deppen umbringen
 
Alt
Standard
29-10-2008, 20:02
(#7)
Benutzerbild von Petrus2105
Since: Jul 2008
Posts: 1.089
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Ramses1298 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen!

Wüsste mal gerne was die offizielle Turnierregel besagt, wenn gegen einen Spieler, ..., ausdrücklich abgesprochen wird, dass sie ihn runterchecken werden ...
Danke im Voraus.

Gruß
Ramses
Das Ganze heißt Collusion und ist, so sie offen angesprochen wird, verboten und wird geahndet. Wird sie eingesetzt ohne offen besprochen zu sein (erfahrene Spieler machen dies natürlich!) ist sie erlaubt. In Deinem Fall also ein klares NO-GO!

Geändert von Petrus2105 (01-11-2008 um 08:55 Uhr). Grund: Fehler korrigiert
 
Alt
Standard
29-10-2008, 20:06
(#8)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von Petrus2105 Beitrag anzeigen
Das Ganze heißt Conclusion
[ ] english skillz
[x] I lol'd hard

Topic: Beim Dealer beschweren, dann gibts für die beteiligten Spieler im Regelfall eine Verwarnung durch den Floorman.
 
Alt
Standard
29-10-2008, 20:12
(#9)
Benutzerbild von Petrus2105
Since: Jul 2008
Posts: 1.089
BronzeStar
Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
[ ] english skillz
[x] I lol'd hard

...
...

Geändert von Petrus2105 (01-11-2008 um 08:55 Uhr).
 
Alt
Standard
29-10-2008, 22:03
(#10)
Benutzerbild von GermanEagle
Since: Feb 2008
Posts: 438
Zitat:
Zitat von Petrus2105 Beitrag anzeigen
Wo ist mein Fehler?
Nimm mal den 50/50 Joker und hau zwei falsche weg! (Tipp: Buchstaben). Und kauf beim Glücksrad noch ein L (hmm ich glaube da gabs nur "vowels" zu kaufen)
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unbekannte Regel?! Tooobi123 Poker Talk & Community 20 12-05-2008 10:07
Runterchecken oder setzen? Traumfaenger IntelliPoker Support 36 30-04-2008 20:32
300 BB Regel Andiii71 IntelliPoker Support 21 15-01-2008 06:41
Sit & Gos Regel? heRaxx Poker Talk & Community 21 12-01-2008 17:50
Seltsame Regel MrMrLuke Poker Talk & Community 12 27-11-2007 15:51