Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

No-Limit Hold'em: SSS – Handanalysen (7)

Alt
Standard
No-Limit Hold'em: SSS – Handanalysen (7) - 14-11-2007, 17:11
(#1)
Benutzerbild von peekon
Since: Aug 2007
Posts: 140
(Administrator)
Feedback- und Diskussionsthread zum Artikel "No Limit Hold´em: SSS - Handanalysen (7)".
 
Alt
Standard
14-11-2007, 20:18
(#2)
Benutzerbild von Eisi37
Since: Nov 2007
Posts: 3
BronzeStar
danke für dieses gut gelungene beispiel , es bringt mich immer ein stück weiter
gruß eisi
 
Alt
Standard
14-11-2007, 23:33
(#3)
Benutzerbild von PokerScoutEU
Since: Sep 2007
Posts: 437
Danke für das Video. Immer sehr Lehrreich, denn ich hätte wohl den Flop gecheckt und bei einem bet geraised sprich check-raise.

Interessant zu wissen wäre was unser Gegner hatte das er eine bet von 1,75 USD bezahlt und auf dem River dann wegschmeisst. Saß er auf einem Flsuh draw und hat dem auf dem River verpasst ?
 
Alt
Standard
15-11-2007, 09:10
(#4)
Benutzerbild von MadBee69
Since: Nov 2007
Posts: 1
Entspringen die Analysen eigentlich real vorgekommenen Spielrunden auf der PokerStars-Plattform? Nach meiner Erfahrung würde ich nämlich eher vermuten, dass bei Echtgeldtischen nach einer solchen Erhöhung nach dem Flop eher gepasst würde.
Ansonsten hätte ich auch nach dem River versucht, mit einem kleineren Value-Bet noch etwas mehr Geld zu gewinnen, wobei ein All-In eigentlich auch nicht so schlecht scheint, weil das immer nach einer "Verzweifelungstat" aussieht und den Gegner animieren könnte, doch noch zu callen.
 
Alt
Standard
15-11-2007, 12:34
(#5)
Benutzerbild von peekon
Since: Aug 2007
Posts: 140
(Administrator)
In der Regel sind die Hände entweder selbst gespielt oder von anderen Spielern so gespielt worden. Nur manchmal wurde etwas abgeändert.

Diese Hand habe ich aber genau in dieser Form auf PokerStars gespielt und nichts daran geändert.

Unser All-in am River ist ja schon eine relativ kleine Bet (kleiner als 0,5 Pot), es würde also kaum etwas bringen noch kleiner anzusetzen, außerdem kann das auch ein Zeichen von Stärke sein.

Was der Gegner hatte, weiß ich leider auch nicht, da er vor dem Showdown seine Hand passte.
 
Alt
Standard
15-11-2007, 13:09
(#6)
Benutzerbild von shady52784
Since: Sep 2007
Posts: 31
wahrscheinlich hatte er nen kleines pp...er hat halt die ganze zeit two pair und hofft auf sein fh, und als aufm river sogar noch ne overcard kommt, schmeißt er weg...
 
Alt
Standard
18-11-2007, 14:46
(#7)
Benutzerbild von Kurier44
Since: Sep 2007
Posts: 8
BronzeStar
ist auch meine vorgehensweise , um den Gegner nicht abzuschrecken und noch etwas Geld dabei rauszuholen.Die Praxis zeigt aber das es genug All-in Schwachköpfe gibt, die an dieser Stelle All-in gehen und dann müssen sie sich mit wenig zufrieden geben.:
Übriegens IntelliPoker finde ich sehr gut.
 
Alt
Standard
20-11-2007, 08:55
(#8)
Benutzerbild von Augepaul
Since: Nov 2007
Posts: 421
BronzeStar
mir gefallen die handanalyzen auch immer gut!
ich hoffe dass ihr/ du weiterhin so informative beispielhände postest!!
danke!weiter so!!!
 
Alt
Standard
sss7 - 20-11-2007, 17:48
(#9)
Benutzerbild von cincinna-kid
Since: Oct 2007
Posts: 17
Danke für dieses beispiel ,den es stellt sich doch(zumindet mir)immer wieder die frage ob man hier gleich halb bis potsize ansetzt,oder vielleicht doch checkt(vor allem gegen schwächere gegner auf diesen eher niedrigen limits)und hofft das die gegner die diesen flop meistens verpasst haben noch auf dem turn oder spätestens river etwas kaufen lässt,wovon sie sich dann meist schwer trennen können(solange man nicht zu hoch setzt) wodurch man zumindest noch etwas mehr value aus der hand bekommt als in diesem beispiel wo es weder flush noch straightdraws gibt und wohl in 9 von 10 fällen alle gegner nach dem flop auf einen potsize bet hin,passen.Hier sieht es nach der spielweise des gegners wohl eventuell nach kleinem pocketpaar aus deswegen der call auf turn und am flop,somit in dieser situation auf jeden fall perfekt gespielt,aber ob das immer das beste ist bin ich mir noch immer nicht 100% sicher..
 
Alt
Standard
25-11-2007, 09:41
(#10)
Benutzerbild von Rapidoman
Since: Aug 2007
Posts: 3
Zitat:
Zitat von peekon Beitrag anzeigen
In der Regel sind die Hände entweder selbst gespielt oder von anderen Spielern so gespielt worden. Nur manchmal wurde etwas abgeändert.

Diese Hand habe ich aber genau in dieser Form auf PokerStars gespielt und nichts daran geändert.

Unser All-in am River ist ja schon eine relativ kleine Bet (kleiner als 0,5 Pot), es würde also kaum etwas bringen noch kleiner anzusetzen, außerdem kann das auch ein Zeichen von Stärke sein.

Was der Gegner hatte, weiß ich leider auch nicht, da er vor dem Showdown seine Hand passte.
Sollte die SSS nicht eher auf Datenbankauswertungen basieren und eine Spielweise damit begründbar sein, als auf Erfahrungen?

Ich habe mit 72o auch schon mal einen Stack gewonnen, aber daraus eine Besipielhand machen ?