Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

KK gegen A auf dem Flop

Alt
Standard
KK gegen A auf dem Flop - 29-10-2008, 20:27
(#1)
Benutzerbild von xqv52
Since: Oct 2008
Posts: 8
Hallo zusammen,

könnt Ihr mir Tips geben, wie ich KK am beim NL Hold besten spiele, wenn auf dem Flop ein Ass liegt? Das Problem gestaltet sich wie folgt:

Vor dem Flop spiele ich die Könige in der Regel mit einem Raise. Wenn ich nun von mehreren gecallt werde und ich sehe ein Ass, so spiele ich die Hand normal nicht (irgendeiner wird vermutlich ein A haben).
Was aber tun wenn es nur ein Spieler ist:
1. Fall: Ich habe Position und der Andere spielt an. Was nun, folden? Meine Erfahrung ist jedoch, dass in dieser Situation die meisten anspielen.
2. Fall: Ich hab keine Position, dann versuch ichs meist mit einem continuation bet (~pot size). Oftmals wird dieser gecalled und das nicht weil der Andere ein Ass getroffen hat, sondern weil er sich m.E. nicht von der guten Hand trennen kann. Ich fürchte mich nach dem Turn dann aber zu sehr vor dem Ass und checke... der Gegenspieler wittert meine Schwäche spielt einen hohen Einsatz... ich hingegen verabschiede mich von der Hand, nicht selten bekomme ich dann (zu meinem großen Frust) auch noch den Bluff gezeigt.

Wie gehe ich mit so einer Situation um?

Vielen Dank schon mal für die Anregungen!

PS: Falls das schon mal jemand gefragt hat, möge man mir diesen Beitrag verzeihen. Ich hatte schon die Suchfunktion nach KK gestartet aber nichts gefunden.

Geändert von xqv52 (29-10-2008 um 20:31 Uhr). Grund: Korrektur
 
Alt
Standard
29-10-2008, 22:12
(#2)
Benutzerbild von udo69
Since: Jan 2008
Posts: 493
BronzeStar
Erstmal kommt es darauf an, was du spielst: Cashgame, SnG, MTT? welches Limit?
Bei allen Formen von Turnieren kommt es auch auf die Blindhöhe und die Stacks an.

Am besten ist in dieser Situation natürlich, wenn du Reads auf deinen Gegenspieler hast.

Wie sieht das Board ansonsten aus? Flush- oder realistischer Straightdraw?
Wenn nicht, würde ich nach einer Contibet Check-fold spielen. Es gibt einfach zu viele Spieler, die ihre Rag Aces auf ein Raise nicht folden können.
 
Alt
Standard
30-10-2008, 08:30
(#3)
Benutzerbild von xqv52
Since: Oct 2008
Posts: 8
Vielen Dank für deine Einschätzung. Ich spiele meist MTT, manchmal auch cashgame mit 0,10/0,25 vorzugweise an 6er Tischen.

Draws versuche ich im Auge zu behalten, wobei bei einem Contibet mit potsize es eigentlich zu teuer sein müsste das zu callen (50% nachzuzahlen, bei nur ~33% Treffwahrscheinlichkeit).
 
Alt
Standard
30-10-2008, 16:47
(#4)
Benutzerbild von Racheengel
Since: Mar 2008
Posts: 336
Zitat:
Zitat von xqv52 Beitrag anzeigen
Vielen Dank für deine Einschätzung. Ich spiele meist MTT, manchmal auch cashgame mit 0,10/0,25 vorzugweise an 6er Tischen.

Draws versuche ich im Auge zu behalten, wobei bei einem Contibet mit potsize es eigentlich zu teuer sein müsste das zu callen (50% nachzuzahlen, bei nur ~33% Treffwahrscheinlichkeit).
wenn dich dein gegner auf ein monster setzt und daher denkt deinen ganzen stack zu bekommen wenn der draw ankommt, dann called man auch schon mal mit nicht perfekten odds

siehe Implied odds
 
Alt
Standard
31-10-2008, 10:39
(#5)
Benutzerbild von xqv52
Since: Oct 2008
Posts: 8
Zitat:
Zitat von Racheengel Beitrag anzeigen
wenn dich dein gegner auf ein monster setzt und daher denkt deinen ganzen stack zu bekommen wenn der draw ankommt, dann called man auch schon mal mit nicht perfekten odds

siehe Implied odds
Stimmt da hatte ich so noch nicht daran gedacht, interessanter Aspekt.
 
Alt
Standard
04-11-2008, 19:39
(#6)
Benutzerbild von NaliaC
Since: Nov 2007
Posts: 533
Deine Ausgangsfrage ist nun fast eine Woche alt.
Aber eine Antwort, die dir mit KK weiter helfen könnte, ist hier nocht nicht aufgetaucht.
Würde mich nämlich auch mal interessieren.
Aber die User diskutieren alle nur über das neue IPP-System.
 
Alt
Standard
04-11-2008, 20:52
(#7)
Benutzerbild von fcsbencik
Since: Jul 2008
Posts: 22
würde ganz normal nen Conti Bet machen und wenn dann einer callt, auf dem Turn check/folde und bei nem raise auf den conti Bet direkt folden.
Und wenn er auf dem Flop vor mir dran is un direkt ansetzt, direkt folden.
Außer ich weiß, dass er immer einen Donk Bet macht oder so, dann raise ich, um zu sehn ob er wirklich das Ass hat.
 
Alt
Standard
05-11-2008, 09:26
(#8)
Benutzerbild von bloomy 1st
Since: Mar 2008
Posts: 44
Würde in Position folden, wenn er nach dem Flop ordentlich setzt. Manchmal hat er natürlich kein Ass und kommt dann mit seinem Flop durch, aber er hatte wohl auch einen Grund für seinen Preflop-Einsatz und daher würde ich ihm oft das Ass einfach geben.

Bei einem kleinen Einsatz gehe ich immer wieder davon aus, dass er evtl. nur mich auf ein Ass testen möchte und raise ihn oder calle stumpf durch (Ist ne Glaubensfrage ob ich ihm eine schlechtes Pocketpair oder ein kleines Ass gebe. Leichter, wenn du deinen Gegner vielleicht etwas einschätzen kannst).

Wenn du keine Position hast würde ich ab und zu darüber nachdenken, auf dem Flop zu checken, sehen was passiert und bei wenig Action auf dem Turn einen Contibet zu machen. Ist für die meisten Gegner ziemlich verwirrend und du kannst den Pot oft mitnehmen oder bekommst zumindest auf dem River keine teure Action mehr, die du eigentlich gar nicht bezahlen möchtest.
 
Alt
Standard
05-11-2008, 14:37
(#9)
Benutzerbild von DaMoe80
Since: Dec 2007
Posts: 25
Würde sagen es kommt auch viel auf das Image des Gegners an.
Prinzipiell ist es auf jeden Fall sinnvoll Pre-Flop zu raisen.
Ein Conti-Bet Post-Flop ist auch ok, aber vielleicht nicht in höhe des Pots, ehr niedrieger.
Das gleiche auf dem Turn. Falls er dann immer noch nicht raist, versuchs vielleicht mal mit einem höheren Bet auf dem River (etwas mehr als halber pott), sollte er zum schluss raisen, besteht immernoch die möglichkeit KK wegzuschmeißen.
Aber zumindest hattest du vorher die Situation unter Kontrolle. KK ist immer schwehr wegzuschmeißen, aber man kann auch sehr viel damit verlieren.
Es kommt halt immer auf die Grösse des Stacks / Pots an.
Wenn du viel Cash-Game spielst kannst du die Könige ruhig wegschmeißen.
Man sollte immer daran denken, disziplin ist so gut wie alles.
Die nächste Gelegenheit kommt. Und wenn dein Gegenspieler viel raist bzw. blufft dann kannst du sicher sein, dass du früher oder später ausbezahlt wirst.
 
Alt
Standard
06-11-2008, 20:43
(#10)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Zitat:
Zitat von NaliaC Beitrag anzeigen
Deine Ausgangsfrage ist nun fast eine Woche alt.
Aber eine Antwort, die dir mit KK weiter helfen könnte, ist hier nocht nicht aufgetaucht.
Würde mich nämlich auch mal interessieren.
Aber die User diskutieren alle nur über das neue IPP-System.
Das Problem dabei ist, dass es keine PAUSCHALAUSSAGE gibt.

ICh kann die nur beim Cashgame helfen.
Aber auch da kommt es auf Stacksizes und Gegner an.

ICh spiele erstmal ne standard Conti am Flop und gucke dann weiter.
Donkt er in mich rein, prüfe ich:
Wieviel hatte er noch dahinter?
Gibt es andere Karten auf dem Boar5d, die seine Range getroffen haben könnten, die ich aber schlage?
Wieviel riskiere ich, wenn ich hier broke gehe?

Dir muss klar sein:
Foldest du KK gegen das Ass ist dein EV immer 0
Somit musst du öfters RECHT damit haben, dass dein Gegner KEIN Ass hat.
Hast du das, dann is gut!
Hast du nicht oft genug recht, dann folde lieber.


Such doch mal nach KK. Es gibt nen ganzen Thread über gefühlte 20 Seiten und da wird genug darüber diskutiert.....
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
NL25: AA gegen Push am Flop B!gSl!ck3r Poker Handanalysen 20 01-10-2008 15:04
QQ gegen A high flop firu90 Poker Handanalysen 6 08-09-2008 01:15
NL5-KQ-TPTK gegen OverDONKbet FLOP crowsen Poker Handanalysen 7 11-07-2008 13:11
nl10 KK gegen raise am flop k0sii Poker Handanalysen 4 08-07-2008 14:08
11$ MTT TPTK am flop gegen Reraise all-in rip77111 Poker Handanalysen 5 17-02-2008 17:03