Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

MTT ich komm nicht weiter...Tipps oder wie gehts euch...

Alt
Standard
MTT ich komm nicht weiter...Tipps oder wie gehts euch... - 02-11-2008, 17:10
(#1)
Benutzerbild von Fuertekassys
Since: Nov 2007
Posts: 15
Hi...ich bin ein Anfänger der vor einem jahr "mal eben" viel geld gewinnen wollte und , wie soll es anders sein, natürlich aufs Maul gefallen ist...Ok man wird Klüger...ich versuche viel zu lernen.

Ok..nun zum Hauptthema...ich spiele total gerne MTTs, keine teueren Buy Ins..Und eigentlich läuft es am Anfang auch gut...ich spiele meist Tight-agressive..und bin auch oft recht gut dabei..also meist so am oder über den Schnitt..dann gehts in die mittlere bis späte Phase und dann gehts bergab..so das ich immer um die Bubble rumspiele..oder halt knapp davor...ich spiele natürlich nicht mehr so tight,...aber ich komm nie mal richtig vor...Wie komm ich mal weiter?Über diese Phase hinaus?Einfach kein Kartenglück und weiter so?Oder was macht ihr?

Ich würd mich über eure Meinungen und Tipps freuen...danke



K....
 
Alt
Standard
02-11-2008, 17:34
(#2)
Benutzerbild von Masterchilla
Since: Jan 2008
Posts: 458
Natürlich solltest du mal im Ausbildungscenter den Part über MTT genauestens durchlesen!

http://www.intellipoker.com/articles/?id=1473 (Artikel mittlere Phase)
http://www.intellipoker.com/articles/?id=1476 (Artikel späte Phase) könnten noch weiter helfen...auch das M-System sollte hilfreich sein...Kurz und knapp - geh ALLES dort bestmöglich durch!
 
Alt
Standard
02-11-2008, 17:52
(#3)
Benutzerbild von Fuertekassys
Since: Nov 2007
Posts: 15
Danke für Deine Antwort...natürlich habe ich das auch schon gemacht....genauestens...ich sagte ja...ich spiele aggressiver in der Phase...aber...ohne grossen Erfolg.
 
Alt
Standard
02-11-2008, 18:12
(#4)
Benutzerbild von Tzare
Since: Apr 2008
Posts: 1.119
Wieviele MTTs hast denn bis jetzt gespielt ?
Die teile sind halt unglaublich swingig ...
Daher wird für MTTs halt auch ein 100 Buyin BRM vorgeschlagen .

kann halt schonmal sein das du 30 oder mehr MTTs spielst und immer nur garnicht oder nur marginal ins Geld kommst . Wenn du dann aber einmal den final tabel erreichst ist das sofort wieder ausgeglichen .
 
Alt
Standard
02-11-2008, 18:27
(#5)
Benutzerbild von Fuertekassys
Since: Nov 2007
Posts: 15
Stimmt hört sich logisch an...ja ich bin wahrscheinlich auch viel zu ungeduldig....:-))))
 
Alt
Standard
02-11-2008, 18:47
(#6)
Benutzerbild von AsOli74
Since: Aug 2007
Posts: 275
BronzeStar
Also geduld ist das A undO
Bei mir lief es auch schon ne längere zeit nicht so besonders und aus dem grund habe ich das echtgeld spiel erst mal etwas eingestellt um weiter an den Spielgeld Tunis zu spielen!
Vieleicht hilft es ja !?Auf jeden fall kann man dort auch mal das ein oder andere ausprobieren ohne das gleich alles futsch ist!
 
Alt
Standard
02-11-2008, 19:00
(#7)
Benutzerbild von Fuertekassys
Since: Nov 2007
Posts: 15
Ja das mach ich auch, üben,üben üben...was mich nur immer so ärgert ist, daß ich wenn ich kurz vor der Bubble bin, und nicht mehr so viele BB habe, tue ich mich so schwer allin zu gehen mit müll...aber meist krieg ich nix anderes...das ist so deprimierend...mir fehlen , glaub ich, manchmal auch die Eier:-))))
 
Alt
Standard
02-11-2008, 19:58
(#8)
Benutzerbild von baemmm
Since: Jan 2008
Posts: 25
BronzeStar
Spiel auf jeden Fall nur mtts deren bi dir nicht wehtut, dann bist du an der bubble auch nicht zu scared. Ansonsten bevor sich die bubble ankündigt immer schön weak-tighte Leute heraussuchen und ma n bissl in posi steelen. Am Besten mit der Zeit angewöhnen weniger die Karten zu spielen sondern mehr die Gegner, bzw. die eigene Position auszuspielen, in großen mtts sehr wichtig um später nich deutlich unter average an der bubble zu sitzen und any2 pushen zu müssen. Musst dir dann auch gedanken machen ob du wirklich Interesse hast zu gewinnen, oder erstma safe itm spielen willst und dann weiterschaust. Je nachdem musst du auch ma evtl vermeidbare flips in Kauf nehmen. Kriegst für alles ein gefühl mit der Zeit.
Elementar wichtig ist halt echt dein brm. 100BI sind scho ne gute Richtlinie, dann entspannt sich dein Spiel von allein.
Wenn du wirklich gut cashen willst bei nem größeren mtt, immer die Gegner analysieren, mach dir auch notes. Viele folden alles weg bis auf paar spielbare Hände und schauen dann fern, da isses kein Wunder wenn man kurz vor / an der bubble busted
 
Alt
Standard
Vorraussetzung - 02-11-2008, 23:42
(#9)
Benutzerbild von vantorso
Since: Oct 2008
Posts: 361
PSYCHOLOGISCHE GRUNDREGEL FÜR MTT's:

Man sollte zunächst mal genug zeit mitbringen, denn wenn man die Zeit für ein 2700er MTT nicht hat sollte man es nicht spielen.
Das zweite ist, ob man disziplin besitzt. Psychologisch gesehen lernt man Disziplin in den jungen Jahren, meist durch Grenzen die man kennenlernt und vorallem von höheren Individuuen augezwengt bekommt. Disziplin ist insoweit wichtig in deinem Fall, dass du aggressiv spielst.

Nehmen wir an du hast am anfang deine 1500 chips, verdoppelst diese und bekommst dann sagen wir mal insg. 3420.
Damit bist du zunächst mal bedient. Du musst nicht JEDE hand spielen, oder dumm bluffen. Wenn vor dem flop auch nur ein von 100 auf 200 rais kommt und du keinen Blind hast, solltest du einfach folden wenn du keine besonderen hände hast (z.b. A / 4). Die chancen sind gut das du ein A triffst aber ob kein kicker ausreicht ist fraglich.
Ich glaube dein problem ist, dass du einfach nicht abwarten kannst wie bei den meisten poker spielern.

Deswegen empfehle ich dir, 1-2 Playmoney games nebenbei zu spielen um dich waehrend den Haenden abgelenkt bist. So spielst du schneller und deine Innere vernunft lenkt dich und du wirst merken wie locker man ein K / 6 folden kann. Anfaenger neigen dazu solche haende oft zu spielen, was durchaus in deinem fall (da du ja meinst du seist am anfang gut dabei) zutreffend ist.

Auch wenn du schon 600 geraised hast und dein gegenspieler einen Rerais macht, solltest du bei zweifeln folden sonst kannst du auf die Schnautze fliegen.
Dies passiert meistens wenn man auf dem Flopp zwar zwei paare hat, aber eine flush gefahr besteht und man einen gegenspieler hat der genug chips hat um deinen move mitzugehen um auf das flush zu hoffen, wobei die chancen dabei 2/4 (nach dem flop) stehen um ein flush zu bekommen...

In deinem unterbewusst sein baut sich bei einem anfangserfolg eine gewisse "Gier" nach mehr auf und du fuehlst dich mit deinem stack sicher... doch bei inet freerolls geht sowas schnell und man liegt auf dem boden. Versuche dich zu kontrolieren. Das bringt nicht nur im pokerleben neuen schwung sondern auch algemein im leben.

mfg. Mani / v.T.
 
Alt
Standard
03-11-2008, 11:21
(#10)
Benutzerbild von Texas2Mexico
Since: Nov 2007
Posts: 216
an meinen Vorposter: Danke für den Beitrag!!!

so also deine Frage bezieht sich ja auf das Spiel in der Mittleren bzw. Späten Phase guck dir deine Spieler aus denen du die Blinds Stehlen willst es nützt nichts aus cutt off oder Dealer position den Blind von einen Loosen chipleader stehlen zu wollen er wird dich wahrscheinlich callen oder sogar einen re steal versuchen am besten wär es wenn du einen Spieler die Blinds klaust der einen Mittleren Stack hat (vllt.15 - 20x BB?)
ansonsten musst du natürlich auch auf deinen eigenen Stack achten wenn weniger als 10BB mit nen Ass all in aber auch da kommt es natürlich auf deiner position drauf an... ach mann man kann so viel darüber schreiben guck dir einfach die entsprechenden Artikel an... daher hab ich es auch...

ich hoffe ich hab dir wenigstens ein wenig geholfen also zu mindest bei den Blind steals
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bankroll "ich komm nicht weiter" juan8181 IntelliPoker Support 40 26-04-2008 13:51
Wie gehts weiter??? Krato1986 IntelliPoker Support 1 31-03-2008 17:18
Turnier gewonnen, doch wie gehts nun weiter ??? Titanocen Poker Talk & Community 172 10-02-2008 14:48
FL 0,05/0,10 AK - weiter betten oder nicht? Snowbird1983 Poker Handanalysen 6 19-01-2008 18:24