Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung /

Shuffletech 100

Alt
Standard
Shuffletech 100 - 06-11-2008, 13:01
(#1)
Benutzerbild von Schmölli
Since: Oct 2007
Posts: 312
Hi Mädelz,

wollte euch am ersten Fazit der o.a. Dinge teilhaben lassen.

Die Shuffletech 100 ist nun endlich mal nach ca. 10 Wochen eingetroffen, zusammen mit den WSOP Acetat-Karten.

Also gestern "fix" eingebaut!

Fix bedeutet in diesem Fall, ca. 5 Stunden!

Also, Paket ausgepackt und auf Vollständigkeit überprüft.
Inhalt Mounting Kit: Rahmen, Schablone, Querträger, zwei Haken mit Konterschrauben, zwei Aufhänger, 4 Metallstrips zur Befestigung des Rahmens am Tisch. Hiefür fehlten jedoch sämtliche Holzsschrauben! Kein Beinbruch....SPAX tun´s auch!

So, nun also ans Werk. Schablone auf den Tisch gehauen, angezeichnet und geschnitten! So weit so gut! Nun aber zum größten Manko! Die Stegwände müssen, wenn man einen ordentlichen Tisch besitzt, schräg weg geschnitten werden. Da ich eine Tischdicke von ca. 50mm habe, war das also ne Menge Arbeit! Dies ist erforderlich, da ansonsten die Maschine nicht bis Tischoberkante "durchgedrückt" werden kann. So, nach einiger Zeit des Sägens, Feilen und Schnitzens denkt man nun es passt! JUHU.....Also Rahmen drauf und ab! Denkste! Aber erstmal zum Rahmen. Der Rahmen wird mittels beigestellter Metallstreifen befestigt, die man selber noch biegen muss!!!!! Diese muss man mehrfach biegen, da man beim einsetzen des Rahmens feststellt, dass der Biegeradius sehr klein, und die Biegekante sehr nah an der angebrachten Mutter sein muss! Nun ja, also 3-4 nachgebogen und Rahmen passte. Nun gehts unter den Tisch. Jetzt mussten die Metallstreifen von unten an den Tisch gebogen und mit Schrauben befestigt werden. Hierbei muss man dann darauf achten, das sich der Rahmen oben nicht verschiebt! Ziemliche Fummelarbeit! Als der Rahmen dann befestigt war, sollte nun die Maschine von unten eingesetzt werden. Und das böse Erwachen kam prompt. Aufgrund des Rahmens hatte man nun keinerlei Spiel mehr im "LOCH" für die Maschine. Also musste wieder geschnitzt werden. Echt ätzende Arbeit, da man den Rahmen natürlich nicht demontieren kann, weil man ständig die Passgenauigkeit kontrollieren muss. Nachdem diese SCH---E endlich gemacht war, kam die letzte Tätigkeit. Das Spannen der Maschine unter dem Tisch. Hierbei ist dringlichst auf die Tischdicke zu achten. Hat man einen sehr dünnen Tisch (19mm Span oder so) kann man nach Anleitung vorgehen. Sollte man aber eine dickere Platte besitzen, so kann es sein das die Konterdingsbumsschraube zu kurz ist und die Maschine anschliessend 3 cm unter dem Rahmen hängt. Bei mir hat es GOTT SEI DANK gereicht eine Mutter einfach auf beiden Seiten weg zulassen. Und dann war es endlich geschafft.

Nun zur Funktion!

Ich bin begeistert! Der Geräuschpegel in eingebautem Zustand ist gering und wird von normalem Gequatsche locker übertönt!
Die Mischung läuft absolut zufällig.
Das 7er Mischverfahren ist optimal für neue Decks. Das 3er Mischverfahren für den Spielbetrieb.
Der 3er Vorgang geht fix und bequem von der Hand.

Die Maschine sieht gut aus und erfüllt ihren Zweck super!

Trotz des Wahnsinnsaufwands um "ein Loch" zu sägen finde ich diese Maschine absolut faszinierend und bereue den Kauf in keinster Weise! Ich könnte den ganzen Tag sitzen und Mischen!

TOLLES GERÄT!

Photos gibt es auf meiner Homepage
 
Alt
Standard
06-11-2008, 13:27
(#2)
Benutzerbild von Jamesiboy
Since: Oct 2007
Posts: 346
BronzeStar
Und wat kostet die Gschichte?
 
Alt
Standard
06-11-2008, 13:38
(#3)
Benutzerbild von HungryEyes42
Since: Dec 2007
Posts: 5.046
*MOVE* >>> Software, Tools & Zubehör
 
Alt
Standard
06-11-2008, 14:10
(#4)
Benutzerbild von Schmölli
Since: Oct 2007
Posts: 312
480 Flocken die reine Maschine + 99 Ohren für das Mounting Kit!


Den Preis für die Maschine kann ich noch nachvollziehen. Wenn man Patente hält, möchte man dafür auch bezahlt werden.

Den Hunderter für das Kit finde ich eine absolute Frechheit! Ein Blech und ein paar Schrauben für 100 Euro?!?!?!?! Da kann nicht sein. Aber wenn man keine Fräse zuhaus hat, kommt man daran nicht vorbei. Grml....