Alt
Standard
mehrere Tische - 16-11-2007, 23:54
(#1)
Benutzerbild von Happy1311
Since: Aug 2007
Posts: 21
BronzeStar
Hi erst mal ein lob an euch , ihr macht Spitzenarbeit .

Und nun die Frage :

Mich würde mal interessieren ob ihr so eine Art Erfahrungsaustausch über Mehrtischspielen habt . Wenn nicht dann vieleicht hier ???

2 Turniere die einen interessieren , zeitgleich oder leicht versetzt wer kennt das nicht . Bringt es im Endeffekt ( Spielerisch und auch in Punkt auf Mathe odds outs usw ) beide zu spielen oder sollte man doch 1 Turnier spielen . Es wäre doch nett wen einige ihre persönlichen Erfahrungen einbringen würden , denn selbst hiervon lernt ein Anfänger wie ich .

Gut Blatt und viele Antworten
Euer Happy
 
Alt
Standard
17-11-2007, 01:28
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Das ist in erster Linie mal eine Frage der Übung und Erfahrung.

Sicher ist, dass du dich auf 2 oder mehr Tische natürlich nicht so intensiv konzentrieren kannst wie auf einen Tisch, mit dem Anfänger oft schon ausreichend gefordert sind.

Allerdings musst du bei zwei gleichzeitig gespielten Turnieren natürlich auch nicht so erfolgreich sein, um den gleichen Gewinn wie bei einem rauszuholen.
Mathematisch: Die Summe der Netto-Erwartungswerte der einzelnen Tische muss höher sein, als die des einen Tischs, an dem du alternativ ausschliesslich spielen würdest.
 
Alt
Standard
17-11-2007, 09:37
(#3)
Benutzerbild von Flushmaker89
Since: Aug 2007
Posts: 2.085
Wenn du das üben willst empfehle ich dir spiele 2 oder 3 Freerolls gleichzeitig, dann kannst du sehen wie gut du da abschneidest. Ich spiele im Moment seit 2 Monaten 3 Tische und bin bei 4 Tischen schon überfordert.
 
Alt
Standard
17-11-2007, 12:07
(#4)
Benutzerbild von Kyuss7
Since: Aug 2007
Posts: 291
Das kommt im Endeffekt ganz auf dich an.Ich spiele zur Zeit ohne Probleme 4-6 Tische ( bei SSS konnte ich 10 Tische spielen ) Cashgame. Aber bei Turnieren spiele ich lieber an nur einem Tisch , weis auch nicht warum.
 
Alt
Wink
Übung macht den Meister - 17-11-2007, 18:14
(#5)
Benutzerbild von Livexpress
Since: Nov 2007
Posts: 4
BronzeStar
Hab mir am Anfang auch recht schwer getan 2 oder 3 Tische gleichzeitig zu spielen. Am besten ist erstmal mit Playmoneytischen zu üben um ne gewisse Intuition und Schnelligkeit zu bekommen.

Und wenn dann schon der nächste Tisch blinkt obwohl du noch bei nem anderen nachdenkst , nicht verrückt machen lassen , müssen die anderen halt mal warten. Man kann sich einfach Zeit lassen dann passt das schon.
 
Alt
Standard
17-11-2007, 19:02
(#6)
Benutzerbild von commisario
Since: Aug 2007
Posts: 216
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Livexpress Beitrag anzeigen
Und wenn dann schon der nächste Tisch blinkt obwohl du noch bei nem anderen nachdenkst , nicht verrückt machen lassen , müssen die anderen halt mal warten. Man kann sich einfach Zeit lassen dann passt das schon.
Naja, solche Spieler werden geliebt - die immer und immer wieder die ganze Zeit verbrauchen, dabei häufig bis zum 'sitting out' runtergezählt werden. Die verlangsamen unnötig das gesamte Spiel.
Und bitte bedenke: Bei einem FullRing müssen 8 Spieler auf dich warten. Das ist nicht fair.

Daher mein Vorschlag: Spiele wirklich nur so viele Tische, wie Du zügig an diesen spielen kannst. Bei vielen Händen kannst Du von vorneherein das 'Fold' Flag setzen und damit den Tisch für 'nen Moment vergessen.

Und: spiele nur soviele Tische wie auf deinen Bildschirm passen, damit du wirklich die Übersicht behälst. Bei 10 Tischen wird das wohl nicht mehr funktionieren (vielleicht geht's ja ab 'nem 23 Zöller mit 3000 x 2000 Punkten Auflösung). Dann kommst Du dir wahrscheinlich vor wie ein Kontrolleur im Steuerraum eines Kraftwerks .
 
Alt
Thumbs down
warten lassen - 17-11-2007, 21:35
(#7)
Benutzerbild von Questinator
Since: Nov 2007
Posts: 108
BronzeStar
Ich find das auch immmer ätzend wenn man auf einen warten muss, darunter leidet nämlich auch der Spaßfaktor. Deswegen ich nie mehr als zwei oder drei Tische, da bin ich mir dann wenigstens auch ganz sicher, dass keiner unnötig warten muss.
 
Alt
Standard
17-11-2007, 23:58
(#8)
Benutzerbild von Trommler
Since: Aug 2007
Posts: 15
BronzeStar
Es kommt ein wenig darauf an. Bei Turnieren kann man es bei einem belassen, wenn man es schafft die Konzentration aufrecht zu behalten, sprich das einem nicht langweilig wird. Es gibt einen Spieler namens Boku87 der spielt auch mal 50 SitnGos gleichzeitig und das mit Erfolg Es geht also alles mit der nötigen Übung und Routine.
 
Alt
Standard
19-11-2007, 17:16
(#9)
Benutzerbild von Happy1311
Since: Aug 2007
Posts: 21
BronzeStar
Danke für die Tipps ich werde mal 2-3 probieren.
Soll ja Spaß machen und kein olympiade werden.

Gut Blatt euer Happy1311
 
Alt
Standard
19-11-2007, 18:05
(#10)
Benutzerbild von StadtM3nsch
Since: Sep 2007
Posts: 177
Zitat:
Zitat von Kyuss7 Beitrag anzeigen
Das kommt im Endeffekt ganz auf dich an.Ich spiele zur Zeit ohne Probleme 4-6 Tische ( bei SSS konnte ich 10 Tische spielen ) Cashgame. Aber bei Turnieren spiele ich lieber an nur einem Tisch , weis auch nicht warum.

same here.
SSS cashgame bis zu 8 stück, weil man es einfach irgendwann drinn hat und meist intuitiv den richtig move parat hat...

Turniere spiel ich auch lieber als einzelnen Tisch, weil ich der meinung bin , dass man so leichter fish/shark unterscheiden kann und man auch Fehler besser zu vermeiden weiss.

Das is zumindest mein persöhnlicher Eindruck...

Leute die schon länger spielen, können bei nur 1 Tisch aber auch zum tilten tendieren weil sie einfach keine brauchbaren Karten bekommen und aus langeweile dann irgdwann Any2 raisen...