Home / Community / Forum / Poker Forum / Blogs, Berichte, Brags & Beats /

Tagebuch eines (Ex-)Loosers

Alt
Angry
Tagebuch eines (Ex-)Loosers - 10-11-2008, 20:11
(#1)
Benutzerbild von jusolip
Since: Oct 2007
Posts: 568
10.11.2008: Mein erster Intelli-Tagebucheintrag

Oh Mann, was für ein Seuchenjahr: Freundin weg, Job nach Autounfall weg und nun auch noch als Fussballtrainer nach Ausraster gegenüber dem Schiedsrichter entlassen.
Besser wäre es gewesen, einfach das ganze Jahr zu verschlafen. Dann müsste ich mich jetzt wahrscheinlich nicht auch noch mit 90 kg bei nur 1,76m Körpergröße durchs Leben quälen.

Was das alles mit Pokern zu tun hat? Nun, bis jetzt habe ich nur zum Spaß gepokert und Gewinne, die ich durch diszipliniertes Spiel gewonnen habe, gleich wieder durch Spielen in zu hohen Limits oder in Turnieren verloren. Ein weiterer Punkt, der geändert werden muss.

Und genau heute ist Tag 1 dieser Veränderungen!!!
Heute morgen nach dem OK vom Arzt - ich durfte nach zweifachem Wirbelbruch 12 Wochen gar kein Sport machen - war ich erst einmal eine Stunde joggen. Gut zwischendurch musste ich auch mal gehen, aber nach der Stunde war ich zum einen kaputt wie Hund und zum anderen stolz wie Oskar.
Mittags kam dann der Anruf von einer Firma, bei der ich mich beworben habe, ob ich morgen zum Vorstellungsgespräch kommen könne. Natürlich kann ich, vielleicht wird ja alles besser.

Das interessiert Euch alles gar nicht, ihr wollt hier was übers Pokern lesen? Ihr habt ja Recht. Also zur Hauptsache: Mit eingezahlten 172,76 $ werde ich ab jetzt konsequentes BRM betreiben, abwechselnd je nach Laune SNG´s und Cashgame spielen und natürlich regelmäßig berichten. Im Moment spiele ich 5 $ SNG´s, allerdings die Double or Nothing. Beim Cashgame spiele ich NoLimit 5/10. Ich weiß, dass beides über meiner momentanen Bankroll liegt, aber in diesen Limits schlage ich meine Gegner nachhaltig. Mein Ziel wird es sein, mit diszipliniertem Spiel bis Ende des Jahres soweit zu sein, dass ich in beiden Varianten im Limt aufsteigen kann. Sollte ich schnell einen neuen Job finden, darf es zur Not ein bis zwei Monate länger dauern.

Ich werde regelmäßig berichten, wie es läuft. Schreibt mir, ob ihr nur vom Pokern oder auch vom gesellschaftlichen Teil eines (Ex-)Verlierers lesen wollt, ich werde das dann so handhaben.

So long

Euer Spence
 
Alt
Standard
10-11-2008, 22:34
(#2)
Benutzerbild von 6Ze6ro6
Since: Nov 2007
Posts: 10.537
Ich denke nicht, dass du overrolled bist. NL10 kannst du bequem mit fast 200 Dollar spielen und Double or Nothing $5,40 wirklich ganz ezy. Die sind doch sehr varianzarm!

Wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg bei deinem Vorhaben und auch fürs "real life", dass es bald wieder bergauf geht. Kopf hoch!

LG
Zero


Team: "Gamble Knights"
Zitat:

JEDER SOLLTE IN SEINE KARTEN GUCKEN UND NICHT AUF ANDERE!!!

Geändert von 6Ze6ro6 (10-11-2008 um 22:43 Uhr).
 
Alt
Standard
10-11-2008, 23:15
(#3)
Benutzerbild von jusolip
Since: Oct 2007
Posts: 568
Noch ein kurzes Update an diesem Tag 1 des "Neuanfangs":

Habe heute 5$ SNG´s double or nothing gespielt und das ganze mit gutem Erfolg. Insgesamt vier Sessions mit jeweils 8 Tischen gleichzeitig. Jede Session habe ich mit Gewinn abgeschlossen und damit heute einen Gewinn von 73,60 $ "erwirtschaftet". Fast schade, dass das nicht immer so gehen kann!

Interessant bei diesen Turnieren finde ich immer wieder die Unfähigkeit einiger Konkurrenten. Dazu nur ein Beispiel: Sechs Spieler waren noch am Tisch, ergo muss nur noch einer ausscheiden. Ein Spieler setzt die ganze Zeit aus und hat nur noch 25 Chips, ist also in der nächsten Runde eliminiert und alle anderen automatisch am Tisch. Was macht aber einer der Konkurrenten. Geht mit seinen verbliebenen 875 Chips all in, nur weil er JJ gefunden hat und läuft damit natürlich zwangsläufig in zwei Asse. Da kann man nur sagen: Selber Schuld!

So für heute wars das, denn morgen habe ich ja ein Vorstellungsgespräch und möchte da nicht verschlafen wirken. Drückt mir die Daumen!
 
Alt
Standard
11-11-2008, 14:31
(#4)
Gelöschter Benutzer
ich wusste doch dass dein avatar mir vorhin bekannt vorkam

zwar bin ich eigentlich cashgame spieler nachdem dies bereits der zweite fred über diese DoN SnGs ist, den ich lese, dacht ich mir ich versuchs auch ma.

vlt. sehen wir uns des öfteren noch an den tischen, wünsch dir jedenfalls viel glück
 
Alt
Standard
11-11-2008, 14:39
(#5)
Benutzerbild von jusolip
Since: Oct 2007
Posts: 568
Du warst eben ja an vielen Tischen mit mir zusammen. Habe Dich immer wieder geshen und wenn ich Das richtg beobachtet habe, hast Du auch immer ganz gut abgeschnitten. Sehen uns bestimmt an den nächsten Tischen wieder.

Was spielst Du denn für Limits beim Cashgame?
 
Alt
Standard
11-11-2008, 15:11
(#6)
Gelöschter Benutzer
Zitat:
Zitat von jusolip Beitrag anzeigen
Du warst eben ja an vielen Tischen mit mir zusammen. Habe Dich immer wieder geshen und wenn ich Das richtg beobachtet habe, hast Du auch immer ganz gut abgeschnitten. Sehen uns bestimmt an den nächsten Tischen wieder.

Was spielst Du denn für Limits beim Cashgame?
ja, nur die letzten 8 tische haben meinen schnitt wieder versaut nur 18 mal von 32 ITM der beste run war 7/8

im cashgame spiel ich eigentlich hauptsächlich BSS NL25, und sofern ich auch mal wieder aufhöre break even zu spielen und sich meine BR wieder erholt hat NL50.

zudem manchmal SSS auf NL100 oder 1-2 tische FL 1/2
 
Alt
Standard
11-11-2008, 17:02
(#7)
Benutzerbild von jusolip
Since: Oct 2007
Posts: 568
11.11.2008: zweiter Intelli-Tagebucheintrag

Pokern:
Momentan beschränke ich mich auf die 5$ double or nothing SNG´s. Der Grund: es läuft einfach relativ gut. Gestern habe ich vier Sessions mit jeweils 8 Tischen gespielt. Von diesen 32 Tischen war ich 24 mal ITM, eine akzeptable Quote.
Heute habe ich fünf Sessions gespielt, drei mit jeweils acht Tischen und zwei mit jeweils 16 Tischen. Von diesen 56 Tischen habe ich 34 gewonnen, zwar eine schwächere Quote, aber auch immerhin wieder 58,80 $ Gewinn.
Somit hat sich mein PS-Konto von 172,76 $ auf mittlerweile 305,16$ erhöht und das in noch nicht einmal 24 Stunden!!!

Hände kann ich leider noch keine posten, da mein Notebook zur Reparatur ist, und ich auf dem Leihgerät nicht den Pokertracker installiert habe. Ich hoffe, dass beim Notebook nicht die Festplatte ersetzt werden muss, denn dann sind die ganzen schönen gesammelten Statistiken weg. Eine Datensicherung konnte ich nämlich nicht mehr machen, da der Bildschirm nur noch schwarz geblieben ist.

Ich frage mich, ob ich bei den SNG´s langsam einen Limitaufstieg wagen sollte, obwohl das nach BRM-Management noch längst nicht angesagt wäre. Kann mir jemand von Euch sagen, ob die 10 $ Limits ebenso einfach zu spielen sind?



Privat:
Mein Gott, habe ich Muskelkater. Nachdem ich nach meinem Unfall im Augsut gestern ja zum ersten Mal wieder eine Stunde joggen war, kann ich mich heute kaum bewegen. Jeder Muskel und jeder Knochen tut weh. Ich weiß noch gar nicht, wie ich es morgen schaffen soll, wieder zu joggen. Aber mein Trainingsplan zeigt da kein Verständnis und befiehlt mir, an jedem zweiten Tag zu joggen. Naja, sonst bringt es ja auch nichts und schließlich will ich an meinem 32. Geburtstag im Juni 2009 wieder so gut gaussehen wie zuletzt vor zehn Jahren. Aber ob mir das gelingt?

Ausserdem hatte ich ja heute ein Vorstellungsgespräch. Die Chemie mit dem möglichen neuen Chef hat schon mal super gestimmt. Er hat an der gleichen Uni wie ich studiert und die selben Probleme mit den selben Profs wie ich gehabt. Am Donnerstag schaue ich mir das ganze einen Tag lang an und wenn alles gut klappt, kann ich nächsten Montag vielleicht meinen neuen Arbeitsvertrag unterschreiben. Das wäre echt riesig. Auch wenn ich dann weniger Zeit zum Pokern hätte - aber damit werde ich in der nächsten Zeit (und wahrscheinlich auch nie) ja wohl kaum meinen Lebensunterhalt verdienen können.

Morgen früh werde ich wieder joggen gehen und danach habe ich zum letzten mal Krankengymnastik. Eigentlich schade - erstens wurde ich da immer richtig gut durchgeknetet und zweitens war die Pyhsio-Therapeutin echt der Hammer. Sehr lecker, aber leider verheiratet.

So long

Spence
 
Alt
Standard
11-11-2008, 21:32
(#8)
Benutzerbild von jusolip
Since: Oct 2007
Posts: 568
Da der Tag heute pokertechnisch so gut lief, belohnte ich mich mit der Teilnahme am Daily Thirty Grand. Hier eine Zusammenfassung, wie das Turnier für mich lief:

20:09
Auch die Nachzügler haben sich angemeldet. 4347 Teilnehmer kämpfen um das Siegergeld in Höhe von 5607,64 € - Aber so weit sind wir noch lange nicht. Mein erstes Ziel: in the money. Dafür muss ich unter die besten 630 kommen. Um das zu erreichen nehme ich mir vor, zu Beginn des Turnieres sehr tight zu spielen und erst einmal die Gegner zu beobachten. Bis jetzt habe ich noch keine einzige Hand gespielt, es war aber auch nichts dabei, dass man nur ansatzweise hätte spielen können.

20:13
Beim Blick auf die Avatare fällt mir eine Spielerin mit einem verdammt sexy Foto auf. Ob das wirklich Sie ist, die da vor dem Computer sitzt? Aber nein, schnell wieder diesen Gedanken verwerfen, ist nur hinderlich beim spielen.

20:18
Der Tisch ist sehr sehr tight. Ich bekomme 77 in middle position und beschließe, auf 3BB zu raisen. Vier Spieler gehen mit. Auf dem Flop erscheint 999. Im Pott sind 525 Chips. Ich spiele 350 Chips an und bis auf einen Spieler folden alle. Dieser setzt seine restlichen Chips all in. Der einzige Spieler, der bis jetzt loose gespielt hat und auch dann gesetzt hat, wenn er nichts getroffen hat. Die 9 glaube ich ihm nicht. Aber was hat er dann? Ein höheres Paar? Zwei Overcards? Ich weiß nicht warum, aber ich beschließe, das meine 77 nicht schlecht sind und calle. Natürlich dreht er TT um und ich bin short bei 1200 Chips. Ihr werdet nun sagen, ein schrecklicher Call und wie kann man sowas nur machen. Und ihr habt Recht. Schlecht gespielt, zu Recht die Chips verloren. Scheint, als sei dieses Turnier heute abend schnell zu Ende.

20:23
Ich überlege noch kurz, ob ich beim 3,30$ + Rebuys Turnier mit garantierten 40.000$ Preisgeld mitspiele, verwerfe diesen Gedanken aber nach einem kurzen Moment wieder. Ich wollte ja ab jetzt diszipliniert meine Bankroll spielen und wenn ich ein Turnier am Tag mit schlechtem Spiel verdaddel, reicht das. Sollte ich morgen Gewinn erzielen, kann ich ja dieses Turnier anstelle des thirty grand spielen.

20:31
Wieder in middle position finde ich A5. Eigentlich keine gute Hand, aber da ich bis jetzt erst eine Hand gespielt habe und der Tisch weiter eher tight spielt setze ich meine verbliebenen 1.050 Chips in die Mitte. Bei Blinds von 50/100 bin ich in der push or fold Phase angekommen, denn hier ein Raise auf 3 oder 4 BB comitted mich auf dem Flop. Der Spieler links neben mir callt und zeigt AQs. Auf dem Flop erscheint gleich als erstes eine 5, mein Konkurrent bekommt keine Hilfe und ich kann wieder etwas atmen und zumindest für die nächsten Minuten wieder in einen normalen Gang schalten. Von meinem Ziel bin ich aber noch meilenweit entfernt. Noch über 3.000 Spieler sind im Turnier und das Average liegt bei gut 4.000 Chips. Um da wieder drüber zu liegen müsste ich noch einmal verdoppeln.

20:42
Ein Spieler mit einer fiesen Gangster-Visage hat sich zum klaren Chipleader an unserem Tisch entwickelt. Diese Position spielt er nun auch aus. Leider sitzt er zwei Plätze rechts von mir. Das führt dazu, dass er immer genau dann raist, wenn ich beschließe das meine Hand spielbar ist, wenn keiner vor mir erhöht. Mister Tiscleader hat aber leider immer etwas dagegen. So blinde ich mich runter und habe mittlerweile nur noch 1.875 Chips.

20:59
Die letzte Hand vor der ersten Pause. Ich sitze im SB. Drei Spieler vor mir callen den BB in Höhe von 200 Chips. Ich finde AK und setze meine Chips komplett in die Mitte. Ich habe ja nur noch 1.975 und Reserven für irgendwelche Moves gibt es da eh nicht. Ein Spieler geht mit und zeigt K9. Schön für mich, denn so hat er nur drei Outs. Aber keine 9 erscheint und so "erhole" ich mich auf 3.755 Chips. Der Average liegt aber bereits bei 6.200 Chips, ich bin also noch deutlich darunter. Aber immerhin, es zeigt sich Licht am weit entfernten Ende dieses Turniertunnels. Über die Hälfte aller Konkurrenten ist bereits ausgeschieden und ich mache mir Hoffnung mit ein wenig Kartenglück und vernünftigem Spiel in der zweiten Stunde doch noch ins Geld zu rutschen.
Für die oben erwähnte Schönheit sieht es mit 1.500 Chips dagegen eher düster aus. Das Mädel (wenn es denn eines ist) kommt aus Dresden, lässt sich in der Pause aber leider nicht in ein Gespräch verwickeln.

21:22
Das Kartenglück scheint aufgebraucht. Keine einzige spielbare Hand und ich bin runter auf nur noch 2.480 Chips. Also wieder die nächste spielbare Hand all in gehen und hoffen. Ich befürchte, es wird dann meine letzte in diesem Turnier sein.

21:24
Ich sitze in late position und finde KTs in Karo. Mein Sitzbar zur rechten setzt den BB in Höhe von 300 Chips und ich gehe sofort all in. SB und BB folden, mein Sitznachbar füllt auf und zeigt 55. Im Flop T75. Mist da treffe ich schon meine Karten, aber er sein Set. Auf dem Turn kommt mit dem Karo Ass das zweite Karo zum Vorschein. Nun habe ich neun Outs, aber keines davon erscheint auf dem River. Warum sollte es auch, schließlich war ich Außenseiter und hätte vielleicht doch noch auf eine bessere Chance warten sollen. Naja, Miss Dresden ist mit 700 Chips noch dabei und blindet sich langsam in den Tod. Hätte ich mal lieber ihr die Chips gegeben.
Nach diesem Gedanken beschließe ich, dass ich am Samstag mal den neu aufgemachten Ü30-Club in Bielefeld besuchen sollte, um mal wieder in näheren Kontakt zum anderen Geschlecht zu treten. Ich wollte am Wochenende ja eh was mit meinem besten Kumpel unternehmen, der wird sicher gerne mitkommen.

Tja ich hätte gerne positiveres und interessantere Hände von dem Turnier berichtet, aber leider war mein Gameplay heute abend auf Deutsch gesagt für den A....

Jetzt werde ich noch ein wenig fernsehen und dann in die Heia. Bis zum nächsten Blogeintrag im Leben eines (Ex-)Loosers.

Euer Spence
 
Alt
Standard
12-11-2008, 23:41
(#9)
Benutzerbild von DonMarco.C
Since: May 2008
Posts: 82
BronzeStar
Hi Spence,

ich finde dein Vorhaben sehr gut und mache es zur Zeit genauso^^.

Dein Life Story zu deinen Berichten ist auch sehr Interessant und kannst du gerne weiter so machen.

Ich habe z.B. eine BR von 103,.. $ und finde die Double or Nothing echt geil nur sind die 1 $ bei meiner BR zu klein und die 5$ zu groß : .
Werde diese auch sofort in Angriff nehmen wenn es möglich wird, da ich auch sehr nach einem BRM spiele und es sich bisher auszahlt.

Wünsche dir weiterhin sehr viel Gück, vorallem wenn wir uns mal an eienm Tisch begegnen sollten

Mfg

DonMarco.C
 
Alt
Standard
13-11-2008, 10:35
(#10)
Benutzerbild von 6Ze6ro6
Since: Nov 2007
Posts: 10.537
Die 5er kann man bequem mit 100 Dollar spielen imo. Das ist varianzärmste Variante von SnGs ever. Da kommen auch die Matrixdinger von FT nicht mit. Und bei den Turbos ist der Rake auch echt nicht besonders groß.


Team: "Gamble Knights"
Zitat:

JEDER SOLLTE IN SEINE KARTEN GUCKEN UND NICHT AUF ANDERE!!!
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Blog] Tagebuch eines Verlierers... rip77111 Blogs, Berichte, Brags & Beats 473 17-05-2010 08:40
[BLOG] Tagebuch eines Fisches der zum Hai mutieren will Lukas@bet Blogs, Berichte, Brags & Beats 211 24-06-2008 20:14
[BLOG]Tagebuch Luphan! Evtl. Aufstieg / Abstieg eines Anfangers... Luphan Blogs, Berichte, Brags & Beats 117 01-05-2008 00:28