Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

SnG poket 10 gegen reraise ?

Alt
Standard
SnG poket 10 gegen reraise ? - 11-11-2008, 12:29
(#1)
Benutzerbild von Paranoia37
Since: Jan 2008
Posts: 134
Full Tilt No-Limit Hold'em, 11+1 Tournament, 25/50 Blinds (9 handed) - Full-Tilt Converter Tool from FlopTurnRiver.com

CO (t1825)
Button (t1335)
SB (t1390)
BB (t1200)
UTG (t2165)
UTG+1 (t1235)
MP1 (t960)
MP2 (t1965)
Hero (MP3) (t1425)

Hero's M: 19.00

Preflop: Hero is MP3 with 10, 10
4 folds, Hero raises to t100, CO raises to t250, 2 folds, BB calls t200

Total pot: t625

Bin mir hier nicht sicher ob man das noch callen kann ?
 
Alt
Standard
11-11-2008, 12:36
(#2)
Benutzerbild von 666Trivium
Since: Mar 2008
Posts: 253
Easy call, du musst 150 in nen 625iger Pot nachzahlen. Außer deine Gegner sind supertight und Reraisen nur mit AA (aber woher willst du diese Infos haben)
 
Alt
Standard
11-11-2008, 12:48
(#3)
Benutzerbild von IvyLeague7
Since: Dec 2007
Posts: 464
Den Preflop Raise auf 100 finde ich nicht optimal. Entweder call oder ein höheres raise, wobei ich in der 25/50 Phase noch klar zum call tendieren würde. Ein Minraise mit TT hilft dir wenig zur Positionsbestimmung und du willst mit den TTs ja normalerweise auch nicht gegen mehrere Gegner spielen.

As played: call. die 150 würde ich hier auch nachbezahlen und schauen was der Flop bringt...
 
Alt
Standard
11-11-2008, 15:40
(#4)
Benutzerbild von udo69
Since: Jan 2008
Posts: 493
BronzeStar
Das Minraise bringt dier hier gar nichts. Aus MP3 hätte ich hier einfach nur gecallt.

Nach dem Reraise und Call bekommst du super Potodds, daher solltest du hier callen.
Allerdings solltest du versuchen, den Pott klein zu halten, selbst wenn du ein Overpair flopst.
 
Alt
Standard
12-11-2008, 14:18
(#5)
Benutzerbild von Paranoia37
Since: Jan 2008
Posts: 134
Zitat:
Zitat von udo69 Beitrag anzeigen
Das Minraise bringt dier hier gar nichts. Aus MP3 hätte ich hier einfach nur gecallt.
Wenn ich als erster in einen Pot einsteige raise ich immer.
So ein call zieht nur weitere Caller nach sich und ein paar 10
ist nach dem Flop mit Overcars auf dem Board wirklich schlecht
zu spielen, ich muß mein set floppen oder ich kann sie folden.
Die Spieler sind auf Full Tilt sehr tight, und der
recht kleine reaise hat bei mir den Eindruck erweckt das dort eine
sehr starke Hand ist.
Insofern habe ich trotz guter Odds gefoldet.

Paranoia37 folds
*** FLOP *** [Th 3c 4h]
Kassatti bets 550
pokrmanwilly raises to 1,100
Kassatti folds
Uncalled bet of 550 returned to pokrmanwilly
pokrmanwilly mucks
pokrmanwilly wins the pot (1,725)
The blinds are now 30/60
*** SUMMARY ***
Total pot 1,725 | Rake 0
Board: [Th 3c 4h]
Seat 1: pokrmanwilly collected (1,725), mucked
Seat 2: Maddox_hold (button) didn't bet (folded)
Seat 3: AlexKolt (small blind) folded before the Flop
Seat 4: Kassatti (big blind) folded on the Flop
Seat 5: skazzzka didn't bet (folded)
Seat 6: sanity38 didn't bet (folded)
Seat 7: soldaddy didn't bet (folded)
Seat 8: tbock8888 didn't bet (folded)
Seat 9: MisterX37 folded before the Flop

Im nachhinein hat es mich bei dem Flop natürlich geärgert, aber
die nachfolgende Action legt schon die Vermutung nahe das ein Overpair JJ+ in Umlauf war.
 
Alt
Standard
12-11-2008, 14:39
(#6)
Benutzerbild von IvyLeague7
Since: Dec 2007
Posts: 464
Ich bleibe dabei, dass der Min-Raise mit TT in der relativ frühen Phase nicht optimal ist.
Was willst du damit erreichen? Dass alle anderen aufgrund deines Minraises folden? Wird wohl kaum oft passieren, wenn die Blinds noch niedrig sind...
bekommst du mehrere calls und verfehltst den Flop, musst du in den allermeisten Fällen aufgeben.
Wenn du nach einem einfachen call postflop aufgeben musst, hast du nur die Hälfte der Chips verloren.

Versteh mich nicht falsch, in einer späteren Phase würde ich mit den TTs auch nicht callen. Wenn du in der Anfangsphase schon raisen willst (weil du wie du sagst als erster einsteigst) dann Standartraise oder etwas mehr. so weißt du wo du stehst und kannst gegen einen Gegner bei einem für dich ungefährlichen flop gut weiterspielen...
 
Alt
Standard
12-11-2008, 14:55
(#7)
Benutzerbild von udo69
Since: Jan 2008
Posts: 493
BronzeStar
Was hast du dagegen, wenn ein Call mit TT weitere Caller bringt?
Ist doch optimal: Möglichkeiten:
1. Du floppst ein Set: Je mehr Gegner du hast, desto wahrscheinlicher ist es, dass dich jemand ausbezahlt
2. Du floppst ein Overpair: Hier gilt in etwa das Gleiche. Im unraised Pott musst du nicht unbedingt mit JJ+ rechnen und oft genug zahlen dich Gegner die z.B. mit A8 TPTK getroffen haben dich aus.
3. Es kommen Overcards: Egal ob 1 oder mehrere Gegner musst du bei Widerstand deine Hand folden.

Selbst wenn du deinen Gegnern starke Hände gibst, du bekommst Pottodds von 4,2:1. Dazu kannst du damit rechnen, wenn du triffst noch mindestens eine Contibet von deinen Gegnern zu bekommen. Wenn du die mit einrechnest, hast du bessere Implied Odds, als du bei der Trefferwahrscheinlichkeit für ein Set brauchst.
 
Alt
Standard
13-11-2008, 04:37
(#8)
Benutzerbild von miauerle
Since: Sep 2007
Posts: 998
halo,

ich seh den minraise oder raise hier eher als blockbet und sinnvoller als ein call. callen tut man PP nur tuen tun, wenn vor einem geraist wurde und evtl. noch einer mit eingestiegen ist. im turnier immer open raise, und wenns n minraise ist.

in deinem fall ein easy call für weitere 3BB! den raise+call findest du ja SUPER, du willst ja gerade hände wie AK, JJ+ in der hand haben.
du hast super einfaches postflopspiel: beim set schiebst du (nach und nach) alles rein, ohne set legst du guten gewissens weg.
hier kannst du sogar noch zum PFA hin checken und hast 2 weitere im pot, das erhöht die chancen ausbezahlt zu werden falls du triffst. alles super voraussetzungen.
wenns nichts wird bist du mit 18BB noch im grünen bereich.


miau miauerle
 
Alt
Standard
13-11-2008, 13:09
(#9)
Benutzerbild von 6Ze6ro6
Since: Nov 2007
Posts: 10.537
Ich halte ein minraise nicht für sinnvoll, man raist auch in einem Turnier nicht jedes Pocketpair und man callt nicht jedes Pocketpair, wenn vor einem geraist wird. Im Cashgame macht man das. Aber nicht in einem SnG.
As played, musst du callen, weil der BB mit seinem coldcall die sehr gute Odds gibt. Der einzige Vorteil, der dein minraise gebracht hat, ist dass du jetzt fast auf Setvalue callen kannst. Das machst du dann aber nicht. Somit ist das minraise total sinnbefreit. Limpen geht in der Position übrigens auch in Ordnung. Ich würde sein Raise auch nicht als Reraise betrachtet, eben weil die meisten Spieler ein Minraise als limp sehen. AK, AQ, AJ raist da ebenso drüber.


Team: "Gamble Knights"
Zitat:

JEDER SOLLTE IN SEINE KARTEN GUCKEN UND NICHT AUF ANDERE!!!
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[NL 50] KK gegen reraise, wie spielt ihr? masafake Poker Handanalysen 13 01-11-2008 10:12
NL 10 poket KK gegen flush, was ist schief gelaufen? the_DjJ Poker Handanalysen 27 30-09-2008 00:14
SSS: Reraise gegen Pockets n3Dv3D IntelliPoker Support 19 22-09-2008 21:22
Bottem Set gegen reraise moelmer Poker Handanalysen 8 26-06-2008 15:05
NL50SH Ak on BU gegen reraise vom SB coren86 Poker Handanalysen 3 22-02-2008 12:56