Alt
Standard
Odds - 14-11-2008, 00:12
(#1)
Benutzerbild von LosKurdos
Since: Mar 2008
Posts: 10
Hey Leute, verstehe den Artikel nicht!
In dem folgenden Beispiel werden die Odds ermittelt:

Beim vorangegangenen Beispiel des Flushdraws (wir hatten und das Board war ) haben wir 9 volle Outs berechnet, also stellen diese für uns bei Erscheinen das „günstige" Ereignis dar. Alle anderen im Deck befindlichen Karten helfen uns erstmal nicht weiter bzw. würden nicht sicherstellen, die beste Hand zu bekommen, insgesamt sind dies nach dem Flop 38 „ungünstige" Karten (47-9). Wir haben somit 38 negative und 9 positive Ereignisse, die mit dem Erscheinen der vierten Gemeinschaftskarte eintreten können. Unsere Odds stehen damit bei 38 zu 9 (auch geschrieben als 38:9). Um besser rechnen zu können, kann man diese Odds auch kürzen, in unserem Fall teilen wir beide Seiten durch 9 und erhalten gekürzt 4.2 zu 1. Ziel sollte sein, dass möglichst auf der rechten Seite immer eine 1 steht.


So was ich jetzt nicht verstehe ist, dass in dem nächsten beispiel dieses erklärt wird:


So hat ein Flushdraw 9 Outs und etwa 2 zu 1 Odds, ein Open ended Straight draw hat 8 outs und Odds von etwa 2,3 zu 1 bis zum River usw..

Im obigen Beispiel wird doch erklärt das bei einem Flusdraw die Odds 4,2 zu 1 sind. Und wieso wird im unteren Beispiel erklärt das ein Flushdraw 2,3 zu 1....??????????????????

wieso jetzt auf einmal 2,3 zu 1??????????
 
Alt
Standard
14-11-2008, 00:21
(#2)
Benutzerbild von Xerxes34
Since: Oct 2007
Posts: 107
2 zu 1 = Chance das der Flush nach dem Flop auf dem Turn oder River eintritt
4 zu 1 = Chance das der Flush nach dem Flop auf dem Turn bzw. nach dem Turn auf dem River trifft

Also beides in sich richtig.

Guck dir nochmal die Tabelle unten auf der Odds-Seite an. Da steht das alles noch mal in Prozentenangaben.
 
Alt
Standard
24-11-2008, 22:49
(#3)
Benutzerbild von gerd7
Since: Feb 2008
Posts: 262
Zitat:
Zitat von Xerxes34 Beitrag anzeigen
2 zu 1 = Chance das der Flush nach dem Flop auf dem Turn oder River eintritt
4 zu 1 = Chance das der Flush nach dem Flop auf dem Turn bzw. nach dem Turn auf dem River trifft

Also beides in sich richtig.

Guck dir nochmal die Tabelle unten auf der Odds-Seite an. Da steht das alles noch mal in Prozentenangaben.
Das Problem ist ja eigentlich schon gelöst, aber noch eine kurze Bemerkung zur Sicherheit:

Die Odds von 2:1 für das Treffen der Outs auf Turn oder River sind nur von Interesse, wenn nach dem Turn nicht noch einmal gesetzt werden kann. Also z.B. wenn nur noch zwei Spieler in der Hand sind und einer geht All-in! Denn nur dann hat man diesen Einsatz für beide Karten bezahlt.
Bei allen anderen Situationen gelten die Odds von 4:1, da man ja auf dem Turn eventuell noch mal bezahlen muss und so die vorherige Berechnung keinen Sinn macht und dazu verleitet viel zu viel auf einen Draw zu callen!
 
Alt
Standard
25-11-2008, 01:31
(#4)
Benutzerbild von RagingXRay
Since: Jan 2008
Posts: 518
Naja, die Odds bleiben ja gleich, egal ob nun auf dem Turn nochmal gebettet wird oder nicht.
Es sei denn die Turnkarte ändert was an unserer Out-Berechnung.
Ansonsten muß man ja sowieso an jeder Stelle auch noch die Pot Odds in seine Berechnung einbeziehen.

Lg, X
 
Alt
Standard
25-11-2008, 08:26
(#5)
Benutzerbild von matolo
Since: Nov 2008
Posts: 3
BronzeStar
Zitat:
Zitat von gerd7 Beitrag anzeigen
Das Problem ist ja eigentlich schon gelöst, aber noch eine kurze Bemerkung zur Sicherheit:

Die Odds von 2:1 für das Treffen der Outs auf Turn oder River sind nur von Interesse, wenn nach dem Turn nicht noch einmal gesetzt werden kann. Also z.B. wenn nur noch zwei Spieler in der Hand sind und einer geht All-in! Denn nur dann hat man diesen Einsatz für beide Karten bezahlt.
Bei allen anderen Situationen gelten die Odds von 4:1, da man ja auf dem Turn eventuell noch mal bezahlen muss und so die vorherige Berechnung keinen Sinn macht und dazu verleitet viel zu viel auf einen Draw zu callen!
Hi und vielen Dank für die Erklärung,

aber versteh ich das richtig, dass sich bei all in Situationen am Turn die Chance verdoppelt, oder kann man die 2:1 auch berechnen?

Gruß mato
 
Alt
Standard
25-11-2008, 08:43
(#6)
Benutzerbild von kowefive
Since: Nov 2007
Posts: 2.459
Nein, auf dem Turn werden die dann mit 4:1 beibehalten wenn du nicht mehr auf diesem bezahlen mußt!
 
Alt
Standard
25-11-2008, 08:53
(#7)
Benutzerbild von Mr. Kodex
Since: May 2008
Posts: 335
Die Chance am Turn und River verdoppeln sich nicht, aber wenn du nach dem Flop all in gehts wirst du definitiv noch 2 Karten sehen (turn und river) außer der Dealer fällt plötlich tot um.
Und da du zwei karten sehen wirst "verdoppelt" (nicht ganz) sich deine Chance den Flush zu treffen!
Das macht aber wie gesgat nur bei einem all in nach dem Flop sinn!!! Sonst zählen die 4,2:1!
Greetz
 
Alt
Standard
25-11-2008, 20:49
(#8)
Benutzerbild von gerd7
Since: Feb 2008
Posts: 262
Zitat:
Zitat von matolo Beitrag anzeigen
Hi und vielen Dank für die Erklärung,

aber versteh ich das richtig, dass sich bei all in Situationen am Turn die Chance verdoppelt, oder kann man die 2:1 auch berechnen?

Gruß mato
Mit dem Verdoppeln kannst du ganz einfach die Odds für solche Situationen berechnen, auch wenn das mathematisch nicht absolut korrekt ist. Es gibt aber auch Tabellen in denen beide Odds stehen, aber ich kenne gerade keine im Internet (habe meine aus einem Buch). Vielleicht kann ja sonstwer aushelfen?

Du kannst die 2:1 so berechnen (glaube ich zumindest)

1. Chance für Treffer auf Turn:

47 unbekannten Karten bei 9 Outs , also 9 Karten helfen (Outs) und 38 helfen nicht
Odds: 38:9 oder 4,2:1 sind etwa 19,2%

2. Chance für Treffer auf River:

46 unbekannten Karten (Turn-Karte kennt man jetzt ja) bei 9 Outs , also 9 Karten helfen (Outs) und 37 helfen nicht
Odds: 37:9 oder 4,1:1 sind etwa 19,6%

3. Für die Berechnung von einem ODER Ergebnis (also treffe ich meine Outs auf Turn oder River) werden die beiden Wahrscheinlichkeiten addiert.

19,6% + 19,2% = 38,8% oder 2,6:1

Naja, glaube ich zumindest oder habe ich jetzt einen Fehler gemacht? Das Ergebnis von 2,6:1 wundert mich gerade, denn dann ist das 2:1, dass man so kennt, ziehmlich optimistisch gerundet.

Vielleicht findet ja jemand meinen Fehler und kann mich verbessern, aber ich mache mich jetzt auch mal auf die Suche!

OK, Fehler gefunden (rot markiert) und korrigiert:

19,6% + 19,2% = 38,8% oder 1,6:1

Also passt das 2:1

Auf folgender Seite

http://www.intellipoker.com/articles/?id=564

ist eine etwas andere Berechnung mit folgender Gleichung aufgeführt

p=1-[((47-Outs)/47)*((46-Outs)/46)]=1-[((47-9)/47)*((46-9)/46)]=35,2% oder 1,8:1

Kommt also auch auf etwa 2:1. Letztere Berechnung ist mathematisch korrekt! (Soweit ich mich an die Wahrscheinlichkeitsrechnung aus der Schule erinnere).

Auf der oben angegebenen Seite findest du übrigens auch eine Tabelle mit den Odds für die nächste Karte (4:1) und die nächsten beiden Karten (2:1). Allerdings in Prozent angegeben, was ich persönlich nicht so übersichtlich finde.

Geändert von gerd7 (25-11-2008 um 21:12 Uhr).
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gute trainingsmethode für Odds&Outs + Pot Odds? DeathDraw333 IntelliPoker Support 41 15-09-2009 15:34
Kopfschmerzen durch Outs, Odds und Pot-odds Nexus16 IntelliPoker Support 24 22-02-2009 18:44
Odds und pot odds kaum zu schaffen wegen zeitbegrenzung kampfpoker IntelliPoker Support 41 04-08-2008 17:44
Vergleich von Pot-odds mit Odds, aber mit Welchen ? Zielot IntelliPoker Support 3 06-05-2008 16:42