Alt
Standard
Starthand bei omaha - 18-11-2007, 11:29
(#1)
Benutzerbild von King Robi
Since: Sep 2007
Posts: 163
Was ist die beste starthand bei omaha
 
Alt
Standard
18-11-2007, 11:45
(#2)
Benutzerbild von the_red_q
Since: Aug 2007
Posts: 23
BronzeStar
die beste starthand gibt es gar nich plo

selbst mit AAXXss bist du nur max ca 65% favorit

am besten sind aces kins queens double suited oder auch AKQTss
 
Alt
Standard
18-11-2007, 12:42
(#3)
Benutzerbild von Florian215
Since: Oct 2007
Posts: 441
Also nur rein technisch gesehen, nicht praktisch müsste die beste Starthand eigentlich AAQJss mit jeweils den Assen als möglichen Flushkicker sein, da man bei AAKQss mit dem König keine so guten OESD-Chancen hat, weil ja schon zwei Asse weg sind.
Aber das ist nur rein mathematisch gesehen.
 
Alt
Standard
18-11-2007, 16:09
(#4)
Benutzerbild von oblom
Since: Nov 2007
Posts: 1.274
Die besten Starthände sind AAJTss und AAKKss.
 
Alt
Standard
18-11-2007, 17:38
(#5)
Benutzerbild von Florian215
Since: Oct 2007
Posts: 441
Warum?
Die Chancen für den (Nuts)OESD sind mit AAQJss doch höher oder?
Und beim andern mal hat man eben zwei mal die Set-Chancen und dafür schlechtere Straight-Chancen.
Würde mich über eine (vielleicht auch mathematische) Begründung freuen.
 
Alt
Standard
18-11-2007, 19:20
(#6)
Benutzerbild von Midas14
Since: Aug 2007
Posts: 180
AAJTds ist AAOJds überlegen, weil sich insgesamt mehr Straßen bilden lassen:

AAQJ:

AKQJT
KQJT9
QJT98

AAJT:

AKQJT
KQJT9
QJT98
JT987

Zu AAKKds habe ich gelesen, dass Computersimulationen dies als beste Starthand ausweisen, so dass die Set-Möglichkeiten offenbar theoretisch gewinnträchtiger sind als die Straßenoptionen. Allerdings haben etliche Spieler unter anderem T. J. Cloutier sich dahingehend ausgesprochen, dass sie AAJTds für die praktisch besser spielbare Hand halten.

Der praktische Unterschied ist natürlich gering: Mit beiden Händen (und ebenso mit AAQJ ds) sollte man versuchen, so viele Chips wie möglich in die Mitte zu bringen.
 
Alt
Standard
18-11-2007, 20:14
(#7)
Benutzerbild von Florian215
Since: Oct 2007
Posts: 441
Ah, ok. Jetzt hats klick gemacht. ;D
Vielen Dank für diese kleine Exkursion. Ich hab ja erst noch vor mich in Omaha einzuarbeiten, das war aber schon mal die erste lehrreiche Lektion. :]
 
Alt
Standard
19-11-2007, 14:26
(#8)
Benutzerbild von King Robi
Since: Sep 2007
Posts: 163
danke für die hilfe demnach müßte aber bei nl omaha h/l aa23ds die beste hand sein da man damit die größte chance auf beide pots hat oder irre ich mich da
 
Alt
Standard
19-11-2007, 14:32
(#9)
Benutzerbild von McAp0k
Since: Aug 2007
Posts: 530
Die oben beschriebenen Starthände gälten nur für High

wenn du Hi/Lo spielst ist das noch mal ganz was anderes
 
Alt
Standard
19-11-2007, 15:37
(#10)
Benutzerbild von oblom
Since: Nov 2007
Posts: 1.274
Zitat:
Zitat von King Robi Beitrag anzeigen
danke für die hilfe demnach müßte aber bei nl omaha h/l aa23ds die beste hand sein da man damit die größte chance auf beide pots hat oder irre ich mich da
Ja, aber bei Omaha Hi/Lo wird die Preflop-Edge noch einmal kleiner.