Alt
Standard
Set gegen flushdraw - 19-11-2008, 22:22
(#1)
Benutzerbild von sunny-boyAC
Since: Oct 2008
Posts: 18
WhiteStar
Hi,

ich würde mal gerne eure Meinung zu dieser Hand hören.
Erstmal ein paar Infos vorne weg. Eigentlich spiele ich höhere Limits hatte aber in der letzten Zeit nen Downswing und spiele gerade nen Bonus frei. Da ich auf NL5 ca die selben Punkte sammel, wie auf NL10 hab ich mich entschlossen ab zu steigen.

Nun aber zur Hand. Recht durschnittliche Spieler. Gegner UTG spielt alles(maniac) und foldet meist gegen reraise. Die viele Bluffs. Naja das wurde mir zum Verhängnis.

Party Poker No-Limit Hold'em, $0.04 BB (9 handed) Hand History converter Courtesy of PokerZion.com

MP3 ($5)
Hero ($7.12)
Button ($6.49)
SB ($5.18)
BB ($5.84)
UTG ($3.91)
UTG+1 ($5.65)
MP1 ($1.98)
MP2 ($6.08)

Preflop: Hero is CO with 6[:spade:], 6[:club:].
UTG calls $0.04, 4 folds, Hero calls $0.04, 1 fold, SB completes, BB checks.

Flop: ($0.16) A[:diamond:], 6[:diamond:], 5[:club:] (4 players)
SB bets $0.12, BB folds, UTG raises to $0.24, Hero calls $0.24, SB folds.

Turn: ($0.76) Q[:heart:] (2 players)
UTG bets $0.5, Hero raises to $1, UTG calls $0.50.

River: ($2.76) K[:diamond:] (2 players)
UTG bets $1.5, Hero raises to $3, UTG calls $1.13 (All-In).

Final Pot: $8.39

Results in white below:
UTG has 2d Jd (flush, ace high).
Hero has 6s 6c (three of a kind, sixes).
Outcome: UTG wins $8.02. Hero wins $0.37.


Nun ich wusste, dass ich gegen nen flushdraw spielen könnte, hab ihm diesen aber nicht geglaubt. Höchstens A6, A5 oder 56 aber nicht suited.

Freu mich auf eure Meinung

sunny
 
Alt
Standard
19-11-2008, 22:56
(#2)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Du spielst auf Party Poker? Fand die Software da grauenvoll....
Hoppla - Off Topic.

Sorry, aber es tut mir leid sagen zu müssen, dass es mich nach dem betrachten dieser Hand nicht wurndert, dass du vom Limit her absteigen musstest. Sorry....

Welchen gesitesreichen "Read" musst du haben, um ihm hier keinen Flushdraw zu glauben? Du zählst jede Crap Hand auf, bist dir sicher, dass er jede Hand spielen kann. Aber die ist definitiv NICHT suited! ??
AUf dem Limit sind 2 Starthandkarten gleicher Farbe die NUTS bei einigen Spielern. Und die werden auch bis zum Ende durchgecallt!
Völlih latte, was es kostet! Also rein mit den Moneten!
Warum setzt du nicht? Wenn er dich aussuckt, dann soll er dafür bezahlen. ENDE! Und bei dem Board ein SET 66 slow spielen zu wollen, verdient eigentlich auch nix anderes als genau DAS Ergebnis dieser Hand.

Fangen wir mal an:

PreFLop OK.

Flop:
Hie nur zu callen ist absoluter Quatsch.
Nur mal so zur Info:
Der SB ist auch noch in der Hand. Der bekommt trumhafte Odds, um mit vielen Händen zu callen.
Folgende Hände drawen dann gegen dich auf die bessere Hand:

-JEDE HAND DIE SUITZED IST
- 3/4
-7/8
-2/3 mit nem Gutshot.
Jedes Two Pair mit nem Ass auf das bessere Full House!

Da gehört ein Raise auf ca. 0,80 - 1 $ Cent hin.
Und die callt der Typ warscheinlich auch

BTW:
Wie spielst du denn dein SET 66, wenn der Turn ein Diamond ist?
Auf jede BET folden?
Welche Hand, die KEIN Flush ist, zahlt denn noch auf ein Diamond am TURN?
Vielleicht doch besser, am Flop die Kohle reinzuballern, wenn auch noch schlechtere Hände als deine zahlen oder?

TURN:
Dir ist klar, dass du ihm POD ODDS von fast 5:1 gibst?
Damit call ich dich auch mit jeder suited Hand.
Auch da mal mind. 1,8-2$ setzen.

RIVER:
Ja wundevoll.
Und den Flush dann noch voll ausbezahlen.

Sei mir bitte nicht böse.
Und nimm es nicht persönlich.
Aber du hast Nachholbedarf in der Strategie etc. p.p.
Die Hand geht gar nicht.

Und glaub nicht, ich hätte nach meinem ersten Hand-Post nicht ähnliche Prügel einstecken müssen
Mich hats angespornt zu lernen, zu lernen und zu lernen.
Hoffe das ist bei dir auch so.
 
Alt
Standard
19-11-2008, 23:43
(#3)
Benutzerbild von sunny-boyAC
Since: Oct 2008
Posts: 18
WhiteStar
Hi, erstmal danke für deine Antwort!

Ich habe nach ner Meinung gefragt und sie war sachlich. Also nix mit böse nehmen oder so

Im nachhinein kann ich mir auch in den A.... beissen, dass ich das so gespielt habe.

Zu der Range meines Gegeners. Ich habe ihn deswegen nicht auf den Flush gesetzt, weil er die fast Potsize bet vom SB gereraist hat. Ist mMn eher unwahrscheinlich.

Ja und der minreraise auf dem Turn, war auch schlecht.

Dann weiss ich ja jetzt, woran ich arbeiten muss.
 
Alt
Standard
20-11-2008, 11:06
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Finde das Flopplay gar nicht mal so schlecht, wenn man in der Lage ist einen Turn zu folden der einen Draw vervollständigt.

Wenn wir nach Bet und Raise nochmal drüber gehen sagen wir im Prinzip direkt 55 oder 66. Ob das profitabel ist, ist massiv gegnerabhängig, aber in ca. 1/3 der Fälle am Turn einfach einen 0,76$ Pot aufzugeben um in 2/3 der Fälle die Chance zu haben einen Riesenpot zu bauen ist nicht zwangsläufig schlecht.

Turnraise ist natürlich viel zu niedrig, hier haben wir die Chance den Gegner bereits an die Hand zu commiten und sollten die auch nutzen.
 
Alt
Standard
20-11-2008, 19:26
(#5)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
Wenn wir nach Bet und Raise nochmal drüber gehen sagen wir im Prinzip direkt 55 oder 66. Ob das profitabel ist, ist massiv gegnerabhängig
Naja. Das ist prinzipiell sicherlich richtig.
Die Frage ist nur, ob das dem Standard NL5 Spieler
a) bewusst ist
b) nicht auch mit einem Flushdraw völlig egal ist

Deine Argumentation ist nicht falsch.
Ich spiele halt viele Tische auf einmal und bin nicht sooo erfahren im Postflop Spiel.
Da nehm ich den Pot lieber am Flop mit oder hab schon so viele Geld im Pott, dass ich mit nem Set 66 keine Fehler mehr machen kann, die im Longrun extrem teuer sind....
 
Alt
Standard
20-11-2008, 20:53
(#6)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Allgemein würde ich auch nur ganz selten zum Slowplayen raten und nichts anderes machen wir mit dem Call ja.

Das ist halt eine Situation mit 3 Spielern in der Hand, die alle 3 min. 100BB tief sind und der Pot ist nur limped und deshalb relativ klein, das ist ein Argument ihn nicht direkt am Flop mitnehmen zu wollen.

Wenn das Stack-Pot Verhältnis nicht so extrem ist, reraise ich den Flop hier auch so gut wie immer.

Geändert von B!gSl!ck3r (20-11-2008 um 20:57 Uhr).
 
Alt
Standard
21-11-2008, 14:27
(#7)
Benutzerbild von 6Ze6ro6
Since: Nov 2007
Posts: 10.537
Den Flopcall kann man machen. Den Turn muss man shoven. Turn und Riverplay ist superschlecht. Spiel weiter so und bist bald bei NL2.


Team: "Gamble Knights"
Zitat:

JEDER SOLLTE IN SEINE KARTEN GUCKEN UND NICHT AUF ANDERE!!!
 
Alt
Standard
21-11-2008, 14:52
(#8)
Benutzerbild von Mr. Kodex
Since: May 2008
Posts: 335
Leider kann ich mich den anaylsen der anderen nur anschließen!!
Du hast den größten fehler gemacht und Passiv gespielt. Anstatt die wahre stärke deiner Hand rasuzufinden oder den Pot direkt zu gholen, hast du den Pot große werden lassen, obwohl du nicht die Nuts hattest.
Das darf nicht sein!
Hoffe du hast aus deinem Fehler gelern und du machst sowas NIE WIEDER!! das ist das wichtigste an der ganzen Sache!
Greetz
 
Alt
Standard
22-11-2008, 12:41
(#9)
Benutzerbild von sunny-boyAC
Since: Oct 2008
Posts: 18
WhiteStar
Hi,

erstmal danke an euch alle.

Ich hab aus der Hand viel gelernt.

Hier mal meine Erkenntnisse:

Ich würde den Flop wieder nur callen. Es sind 3 Spieler im Pott und ausser AA schlägt mich keiner. Natürlich liegt da ein Flushdraw der tut mir auf dem Flop nichts. Der Turn ändert nichts und ich liege mit ca. 80% vorne. Ok, ich der reraise war einfach zu klein, da hätte ich mehr setzen müssen. Einen Flushdraw 5:1 Potoddsn zu geben ist gefährlich. Auf dem River trifft er dann und ich glaube ihm seine Hand nicht. Tja, dann muss man bezahlen.

Nochmals vielen Dank, leider lernt man im Poker nur, wenn es weh tut

sunny
 
Alt
Standard
02-12-2008, 14:58
(#10)
Benutzerbild von Speedy39
Since: Sep 2007
Posts: 313
Preflop:
klare bet CO + paar immer drauf. oder halt weak folden aber niemals limp! hast nich die nötigen odds und alle folden zu dir. Gut ich erhöhe sehr viel aber ich glaube das selbst tags hier ganz klar auf minimum 4BB nen open raise starten.
Ist vieleicht der ds dran schuld das du so weak preflop spielst, bitte dein spiel hier schon mal auf weakness überprüfen. Vielleicht auch anhand eines SHCs obwohl ich SHCs nich mag, aber es kann dir eventuell hier echt helfen open limp mit paaren klares NEIN. bei tighten gegner klare erhöhung, auch bei loose passiv. Nur bei starken lags kann man hier nen fold finden.
Flop:
wow was tust du hast du echt immer noch angst? du hast schwein das du trotz deinem schlechten preflop game jetzt den pot großmachen darfst also klares Feuer frei. Auf den limits callt dich alles runter was da reraised also bet 1,20$.(Ziel turn allin)
turn:
ja bisher sehr passiv gespielt und jetzt legst du endlich los zwar kannste jetzt schon vom fd keine maximale Value ziehen aber bekommst gegen made hands noch den stack rein, bloß wenn erhöhen dann richtig wir wollen um stack spielen also 1,50$ hier.
aber endlich wirst du "aggressiv"
river:
ich glaub ich fold hier sogar den river der flush ist da er donkt sicher kein A mehr und will durch die donk nur noch value, man kann aber auch callen. Nur erhöhen geht garnicht klar kann er nicht mehr folden aber du bist einfach zu oft beat.

Fazit:
Der DS hat dich sehr passiv werden lassen du musst dein spiel stark überprüfen, falls du echt mal höher gespielt hast weist du sicher wie wichtig aggressivität ist, doch in dieser Hand zeigt sich wie passiv du gewurden bist! Ich würde dir raten 1 oder 2 Theorie tage einzulegen, die gespielten Hände analysieren auch wie jetzt hier posten und SHC+ aggressivität neu für dich zu gewinnen.


Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
Allgemein würde ich auch nur ganz selten zum Slowplayen raten und nichts anderes machen wir mit dem Call ja.

Das ist halt eine Situation mit 3 Spielern in der Hand, die alle 3 min. 100BB tief sind und der Pot ist nur limped und deshalb relativ klein, das ist ein Argument ihn nicht direkt am Flop mitnehmen zu wollen.

Wenn das Stack-Pot Verhältnis nicht so extrem ist, reraise ich den Flop hier auch so gut wie immer.
Es gibt hier absolut nix zu slowplayen wenn wir hier anständig erhöhen machen wir den pot groß und zeigen nur das wir hier protecten wollen oder um das ganze zu balancen könnten wir hier auch mit fds rumballern da wir hier viel foldeq. haben.
Aber hier ein slowplay anzusetzen ist das schlimmste was ein spieler machen kann. Durch den Overcall nehmen wir uns einfach alle möglichkeiten im future game und versuch den call mal zu balancen. Sry für die harten worte bigslicker aber die mussten echt sein. Wenn du anderer meinung bist bitte dann erkläre es genauer. Aber imo ist ein overcall hier echt absolut schlecht, wir verraten so auf jedenfall das wir stark sind und das merkt dann auch ein NL5 spieler wir können die line nie balancen da ein semibluff am turn einfach mal voll bescheuert ist und wir versauen uns die chance vom fd ausbezahlt zu werden und kriegen nur noch von totalen fishen mit made hands ne auszahlung.
Tut mir echt leid dich hier so anzugreifen aber das was du hier von dir gegeben zum postflop spiel da gibst du mir keine Möglichkeit als dich hier an den pranger zu stellen

Geändert von Speedy39 (02-12-2008 um 15:17 Uhr).
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
NL25 FLushdraw gegen aggressive donkbet OneCrazyBeat Poker Handanalysen 2 03-07-2008 19:28
Flushdraw gegen Fullhousedraw - Wann folden? Wyverex42 IntelliPoker Support 18 27-03-2008 00:13
FL 5/10c A10 Flushdraw RasKamun Poker Handanalysen 8 25-02-2008 20:10
Set gegen Flushdraw NiceBet_1985 Poker Handanalysen 21 20-02-2008 15:02
Flushdraw durmol IntelliPoker Support 8 05-01-2008 16:57