Alt
Standard
QQ, Allin gegen 4bet? - 21-11-2008, 15:54
(#1)
Benutzerbild von El91Can
Since: Aug 2007
Posts: 1.370
UTG+1 (16BB) eröffne ich mit Bet auf 4BB, MP3 3bettet auf 12BB, BB geht nochmals drüber.

Gemäß SHC muss ich reinstellen (Stack size: Raise size = 12:4, also 3:1).

Macht das wirklich Sinn? Sehe mich hier gegen (wahrscheinlich KK, AA bei mindesten einem der Raiser nach mir) zwei Raiser nach mir als massiver Underdog, und könnte eigentlich noch relativ günstig aussteigen.

Wie spielt Ihr das?
 
Alt
Standard
21-11-2008, 16:13
(#2)
Gelöschter Benutzer
Das ist eine Frage der Spieler:
- Hast du Reads, dass einer der Beiden hier durchaus schlechtere Hände als Aces und Kings raisen wird(vorallem der BB), insbesondere solche wie AK und JJ/TT oder sogar AQ, dann kannst du profitabel callen bei dem Deadmoney im Pot, da du weniger oft gut sein musst.
Macht der BB aber einen soliden Eindruck auf dich(also sehr tight), dann kannst du die Queens getrost wegschmeissen.
 
Alt
Standard
22-11-2008, 00:02
(#3)
Benutzerbild von wir4wikinger
Since: Dec 2007
Posts: 204
ein weiterer Gedanke ist: Haben sie reads auf dich? Gegen einen Shorty zu reraisen wird idR mit einer Monsterhand gemacht...

Ich kann mich von solchen Händen allerdings auch schwer trennen und würde hier -glaube ich- broke gehen
 
Alt
Standard
22-11-2008, 03:57
(#4)
Gelöschter Benutzer
Naja viele reraisen auch einen Shorty, wenn er deep genug ist mit any2 cards, da der Spieler halt nur mit JJ+, AK broke gehen wird. Die übrigen OPR Hände, gerade in LP kommen jedoch zahlenmäßig häufiger vor und wenn der Spieler dann noch oft genug stealt, ist es da profitabel wirklich mit any2 zu restealen

Daher sollte man halt wirklich solche Situationen abwägen und das Readabhängig machen und zwar weniger vom eigenem Image, sondern vom Gegnerimage, denn unterschiedliche Gegner spielen unterschiedlichst gegen nen Shorty.
 
Alt
Standard
22-11-2008, 14:14
(#5)
Benutzerbild von El91Can
Since: Aug 2007
Posts: 1.370
Ist für mich eigentlich die Schwachstelle bei der SSS.

Gegen ein reraise muss ich fast alles folden, wenn ich aus LP eröffne. Und wenn ich dann nach dem vierten resteal des gleichen Spielers mal reinstelle, hat er natürlich...........AA!

Oder SB gegen BB: Ich will stealen, BB callt, Board einfarbig (juhee), CB, BB callt, Turn ebenfalls identische Farbe, push, BB callt mit AA, hat keines der Asse in der Farbe des Boards........
und gewinnt!!!, da ich mal wieder stealen wollte.
 
Alt
Standard
22-11-2008, 14:27
(#6)
Benutzerbild von kslate89
Since: Oct 2008
Posts: 663
Zitat:
Zitat von El91Can Beitrag anzeigen
Ist für mich eigentlich die Schwachstelle bei der SSS.

Gegen ein reraise muss ich fast alles folden, wenn ich aus LP eröffne. Und wenn ich dann nach dem vierten resteal des gleichen Spielers mal reinstelle, hat er natürlich...........AA!

Oder SB gegen BB: Ich will stealen, BB callt, Board einfarbig (juhee), CB, BB callt, Turn ebenfalls identische Farbe, push, BB callt mit AA, hat keines der Asse in der Farbe des Boards........
und gewinnt!!!, da ich mal wieder stealen wollte.
Du weist aber schon das das der Sinn an der ganzen Sache ist sich All-In zu bringen?
Steals sollte man im CG auch seltener benutzen als im Tunier (meine Meinung).
 
Alt
Standard
22-11-2008, 17:28
(#7)
Benutzerbild von \iceman XII/
Since: Jan 2008
Posts: 1.546
du kannst auch im Cashgame sehr profitabel stealen - besonders wenn du mit einer (guten) Datenbank arbeitest kannst du durch steals deine Winrate signifikant erhöhen. Ausserdem haben die steals auch einen positiven Nebeneffekt: du bist nicht mehr so leicht lesbar!

back2topic:
Sehe das ähnlich wie unser SSS-Trainer: Du bekommst gute Odds, da wahrscheinlich viel totes Geld im Pot sein wird. Somit brauchst du nicht unbedingt vorne sein, um profitabel callen zu können. Wenn deine Gegner natürlich sehr loose reraisen preflop ist der Call auf jeden Fall möglich.
 
Alt
Standard
22-11-2008, 20:23
(#8)
Gelöschter Benutzer
Da ist was falsch verstanden worden: Man muss bei Odds von 1:3 nicht unbedingt vorne sein um profitabel callen zu können, man muss aber genügend Equity haben um Callen zu können. Das ist ein gravierender Unterschied. Heute beim Training habe ich in solch einer Situation QQ weggelegt.
 
Alt
Standard
22-11-2008, 23:18
(#9)
Benutzerbild von El91Can
Since: Aug 2007
Posts: 1.370
Ja, Christopher (Gefallener), habe ich gesehen, und deshalb lege ich auch mal JJ, QQ und AK weg, wenn ich mich mit einer 4bet konfrontiert sehe.
 
Alt
Standard
24-11-2008, 17:01
(#10)
Gelöschter Benutzer
Nach einer 3Bet hast du id.r. nur noch so wenig Geld behind, dass du doch garnix mehr weglegen kannst?!
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nl10 Qq 4bet crowsen Poker Handanalysen 4 27-09-2008 23:26
Allin K10 suited gegen Sb oder nicht LeonidM Poker Handanalysen 5 06-09-2008 19:08
NL25 FR: TopPair gegen River-Allin Overchurch Poker Handanalysen 10 24-06-2008 22:11
AQs SH 4bet McPorck Poker Handanalysen 4 15-06-2008 02:38
NL200 SH QQ im 4bet pot Scugalen Poker Handanalysen 7 25-12-2007 17:45