Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Sit and Go - Einzeltisch

Alt
Standard
Sit and Go - Einzeltisch - 23-11-2008, 14:12
(#1)
Benutzerbild von IhallomoinI
Since: Nov 2008
Posts: 104
BronzeStar
Hallo,

Ich habe folgendes Problem:
Ich spiele immer Sit and Go Einzeltisch und dann meistens 3 davon, parallel zu einander. Dabei bin ich relativ erfolgreich und komme meistens ins Geld. Aber ab dann fange ich an schlecht zu spielen. Ich habe auch immer den Gedanken, wenn ich jetzt rausfliege ist es ja nicht so schlimm, bin ja im Geld. Ich weiß auch nicht wie ich mit so wenig am Tisch gut spielen kann. Meistens mach ich Blindstealing, aber nachdem ich es 4 oder 5 mal erfolgreich gemacht habe bekomme ich einen reraise und den calle ich, auch wenn ich eine schlechte Hand wie 10 8 habe.Nach dem Flopp mach ich dann einen Continuation Bet und das klappt dann auch erst gut. Irgentwann aber haben die meine Taktik raus und ich bekomme immer einen Reraise und ab dann verzweifel ich. Mir fällt nix mehr ein und mein steak sinkt und sinkt und sinkt.
Falls ich es dann ins Headsup geschafft habe, verzweife ich dann nochmehr. Gibts nicht eine gute Anleitung wie man Headsup spielen kann?
 
Alt
Standard
23-11-2008, 14:31
(#2)
Benutzerbild von pdoggdizzle
Since: May 2008
Posts: 185
Ich bin nicht gerade gut im Heads-Up, aber vielleicht hilft dir diese Tabelle aus Jan Meinerts Buch "Die Poker Uni" aus dem Heads Up Bereich weiter.

Zitat:
Kategorie 1 Gewinnchance min 62 %:
AA, KK, QQ, JJ, TT, 99, 77, 66, AKs, AQs, AJs, ATs, A9s, A8s, KQs, KJs, AK, AQ, AJ, AT

Kategorie 2 Gewinnchance min 58 %:
55, A7s-A3s, KTs, K9s, K8s, QJs, QTs, A9, A8, A7, KQ, KJ, KT, QJ

Kategorie 3 Gewinnchance min 55 %:
44, A2s, K7s, K6s, K5s, Q9s, Q8s, JTs, J9, A6-A3, K9, K8, K7, QT
Damit kannst du dir eine ungefähre Vorstellung machen, wie gut deine Starthand im Heads Up ist.

gruß pdoggdizzle
 
Alt
Standard
23-11-2008, 14:36
(#3)
Benutzerbild von Miclan
Since: Mar 2008
Posts: 1.666
Also zunächst einmal muss du dir bewusst sein, welches Image du am Tisch hast bzw. haben willst! Wenn diese aggressive Strategie dir liegt, dann soll es halt so sein!
Aber wenn dein Gegner sieht, wie deine Spielweise ist und kennt eigentlich schon deinen nächsten Schritt, dass ist wirklich ganz schlecht!
Vielleicht solltest du etwas variabler spielen! Denn wenn du immer so aggressiv spielst, dann wartet dein Gegener nur auf eine gute HAnd und callt dich bzw. reraised dich! Das beste ist wenn du für deinen Gegner ein wahres Rätsel bist!
Im HU kommt naütrlich viel auf das nötige Glück an! Aber wenn du weiter so aggressiv spielst, würde ich einfach nur auf sehr gute Hände warten und dich jedesmal allin setzen! Die Wahrscheinlichkeit das du dann den kürzeren ziehts, ist natürlich sehr hoch!
 
Alt
Standard
23-11-2008, 14:51
(#4)
Benutzerbild von rekrezreb
Since: Sep 2008
Posts: 96
keine ahnung wo das zitat her ist, aber: "in einem HU jede hand allin zu gehen ist ein sehr starker spielzug"

macht auch irgendwie sinn, weil dein gegner dich zu keinem zeitpunkt auf eine bestimmte hand setzen kann

doof nur, wenn du dann von AA oder ähnlichem gecallt wirst oder eben nach nem call nix triffst;]

macht auch nur dann sinn, wenn die stacksize auf beiden seiten etwa gleich ist bzw. du mehr als dein gegner hast


m8 doch h2o wollt
 
Alt
Standard
23-11-2008, 14:52
(#5)
Benutzerbild von eimerJ9
Since: Apr 2008
Posts: 441
BronzeStar
Was dir meiner Meinung nach noch fehlt ist Variation.Die Aggressivität ist in der Phase, in der ja auch die Blinds schon höher ist, total angebracht aber vlt solltest du doch nicht unbedingt jede Hand so aggressiv spieln.Gerade sowas wie 8 10 kannst du auch ruhig mal wegschmeißen dann werden dich deine Gegner auch vorsichtiger bahandeln. Und wenn du dann nach einer c-bet ein raise bekommst versuchs ruhig auch mal mit dem reraise
Ansonsten kann ich dir nur mal hier die SNG-Lehrartikel hier empfehlen fallst du sie dir noch nicht durchgelesn hast
In dem Sinne noch viel Erfolg
 
Alt
Cool
23-11-2008, 15:54
(#6)
Benutzerbild von TexasHolgerm
Since: Nov 2008
Posts: 1
WhiteStar
wenn du im HU erfolg haben willst, ist agressives spielen eine gute option! raise mit jedem Ass oder könig egal mit welchem kiker! geh öfters all in wenn dein gegner passiv spielt!
so kannst du ihn aus der reserve locken, um dann eventuel mit einer starken hand all in gebracht zu werden! das ist natürlich nur eine möglichkeit und auch incht immer anwendbar! im großen und ganzen: versuche dich deinem gegner anzupassen und ihn zu steuern! viel erfolg!
 
Alt
Standard
23-11-2008, 15:57
(#7)
Benutzerbild von Yasokool
Since: Nov 2008
Posts: 883
wenn dein Steak sinkt und sink.....
einfach ein bißl weniger Soße drauftun

Aber Spass beiseite.
Bei den SnG ist es oft von Vorteil, sein zuvor aufgebautes Image auch mal total zu verlassen...
und es auch die Spieler spüren zu lassen, eventuell sogar mal den Steal zeigen, oder den call mit ner schwachen Hand...

Das verwirrt eingie Spieler ziemlich und wenn du dann zur TAG-Strategie zurückkehrst, kannst du einige große Pötte machen.
Für´s Heads up, denke ich, ist es viel wichtiger zu wissen, wie dein Gegenüber tickt, als deine Karten...

In diesem Sinne... ein gutes Blatt
 
Alt
Standard
23-11-2008, 17:07
(#8)
Benutzerbild von Mike$100481$
Since: May 2008
Posts: 3.848
BronzeStar
Ertmal kann ich mir nicht vorstellen das du immer so viele Chips hast um Preflop zu raisen und aufm Flop zu c-beten weil man eigentlich zu 95% immer ab so 3-4 LEuten in der Push or FOld Fase ist heisst entweder du pusht gleich (was man bei den SNG macht wenn man nur noch so um die 12 BB an Chips hat!)oder du foldest, sowieso wenn du stealen willst mußt du ja die ganze FE ausnützen!

Wenn du ausm Button oder so raist und hast nicht mehr viele Chips ists klar das du ein reraise bekommst!

Im HU gilt es seinen Gegenr verrückt zu machen das er durchdreht weil er nicht weiss wie er spielen soll!

Man sollte im HU sehr oft vom SB aus raisen (egal was man für eine Hand hat die sind im HU nicht ganz so wichtig wie im sonstigen Game!!!)nach ner Weile man umstellen und garnicht mehr raisen sondern nur noch pushen oder mal schauen was er macht wenn du vom SB aus reinlimpst ich mache das meistens immer am Anfang vom HU ein zweimal damit ich weiss was er macht weil raist er jedesmal dann werde ich wenn ich n starkes Blatt habe wieder nur checken und danach pushen so lockst du deine Gegenr in ne Falle und da gibts noch viel mehr solche Moves im HU sspielt man seinen Gegner und nicht nach den Karten!

Und was du da machst vonwegen wenn man im Geld ist ist eh alles egal genau das ist der allergrößte Fehr denn viele Anfänger machen ich habe gestern ein 11$ SNG gespielt wir waren dann endlich nur noch 3 Leute und der wo am shortesten war hatte dann sofort gejubelt mit nem Yes we are ITM ich mußte nur lachen und dachte komm fish sei einfach ruhig weil er hatte zuvor fast 20 Minuten keine einzige Hand mehr gespielt,ja er psuhte dann gleich zweimal hintereinander mit ner total beschissenen Hand gleich als der 4. rausflog was ich nicht verstehe erst spielt er fast ne halbe std. nicht eine einzige Hand und dann sind wir ITM ud bei nem 11$ Game gibts für Platz 3 grademal 18$ und er pusht weils ihm ab jetzt scheissegal ist was passiert

Du mußt auf Sieg spielen,überlege doch mal was willst mit Platz 3 mit Platz 3 wirst du deine BR nicht ausbauen können das ist longtime vielzuwenig!eben weil man nicht jedesmal schafft dritter zu werden,klar würde man bei jedem SNG imemr den dritten Platz belegen ja dann würde ein dritter Platz auch ausreichen dem ist aber nicht so also mußt du schauen das du auf Sieg spielst immer in jedem SNG!

Ich verstehe das sowieso nicht Ihr/wir spielen doch alle um Geld wei wir Geld am besten soviel wie Möglich Geld gewinnen wollen aber wieso gehen dann viele hin und geben sich mit nem dritten Platz zufrieden genau dasselbe bei Tunieren ich spiele doch kein Tunier um dann nach ca. 2 Stunden udn endlich ITM direkt rauszufliegen weils mri ja egal ist ich habe ja 4$ gewonnen wovon man gleich mal die Hälfte fürs BI abziehen kann also hast in 2std. 2$ Gewinn gemacht also wegen sowas spiele ich keine Tuniere!
 
Alt
Standard
23-11-2008, 17:17
(#9)
Benutzerbild von SprittieHB
Since: Jan 2008
Posts: 23
Also ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.
Bau ein Image am Anfang auf und schmeiß es ab und an mal über den Haufen .

Ich persönlich habe früher in ähnlicher Weise gespielt wie du und hab auch crap-Hände gecallt, weil man ja ein Monster bekommen könnte.
Von dieser Praxis habe ich mich nun nach langer Zeit verabschieen und spiele seit dem sehr viel erfolgreicher SnG's als auch MTT's.
Für mich ist dabei auch nicht GANZ so wichtig ITM zu kommen, da ich ja im Prinzip kleine Levels spiele um Erfahrung zu sammeln um dann in den hohen Buy-Ins entsprechend das gelernte einsetzen kann.

Wovon einige vilelicht abraten, ist das zeigen von Händen, aber genau damit kannst Du dein Image mal komplettüber den Haufen werfen. Wenn du dir z.B. ein Image als tighter Spieler aufgebaut hast, dann ist es auch mal hilfreich, nach einiger Zeit einen erfolgreichen Bluff o.ä. offen zu zeigen. Sowetwas verwirrt die Gegner und lässt dich eher zu den loosen Spielern zählen. Entsprechend werden die Leute dann versuchen anders Druck aufzubauen was du dann mitdeinem eigentlichen tighten Image shcnell ausspielen kannst.

Also für mich liegt es an der variiation seines Spielstils. Nicht durchsichtig werden.

Was das Heads-Up angeht schließe ich mich den anderen an. Aggressives Spiel ist hier ganz großes Tennis. Ich persönlich raise i.d.R. 80% aller Hände (any to) vor dem Flop. So bin ich schlechter einzukalkulieren.
Und dran denken, man trifft nur in ca. 32% den Flop und so geht es auch deinen Gegnern
 
Alt
Standard
23-11-2008, 17:52
(#10)
Benutzerbild von HungryEyes42
Since: Dec 2007
Posts: 5.046
zum Thema Heads Up existieren bei uns einige Themen, versuch mal die Suchfunktion

Eines der raren Bücher dazu von Collin Moshman