Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Hilfe bei Tunierorganisation

Alt
Standard
Hilfe bei Tunierorganisation - 25-11-2008, 14:19
(#1)
Benutzerbild von theak83
Since: Oct 2007
Posts: 1
Hallo Gemeinde !

Ich will mit zwei Studienkollegen ein Pokertunier für die Vorweihnachtszeit. Ich hab blos wirklich keinen Plan wie die Struktur aussehen soll und wollte mal ein paar Vorschläge einholen.

Also Platz und Ausrüstung ist Ausreichend vorhanden und wir rechnen mit 30 - 50 Spielern. Zu gewinnen gibts einen Ipod und andere gesponsorte Sachpreise und das Gesamte buyin geht an einen Guten Zweck.

Das Ganze sollte im einem Zeitrahmen von 5 bis 6 Stunden liegen. Gespielt wird NL Holdem und wür würden gerne eine vernünftige Struktur haben. Wir gehen von 6 Bezahlten plätzen aus.

Über Vorschläge zu Blindstruktur, Levelstruktur und eventuell auch bestimmte Modi (Shootouts, Heats, Rebuys) und das Buy In an sich wäre ich sehr dankbar.

Gruß

The Ak
 
Alt
Standard
25-11-2008, 14:28
(#2)
Benutzerbild von RoninAQ
Since: Sep 2007
Posts: 4.724
Mach Dir erst mal Gedanken ob Du ein Tunier spielen willst oder das ganz in Vorrunden aufteilen.

Das hat viel mit dem Platz und Tischen zu tun.

Danach macht man sich Gedanken über Stack / Blinds und Zeiten.

Und den Buy In einfach Spende ab x Euro, dann kann jeder mehr geben wenn er will.
 
Alt
Standard
25-11-2008, 17:09
(#3)
Benutzerbild von vantorso
Since: Oct 2008
Posts: 361
Vorallem sollte man sich auch erstmal an ein Maximum an spielern entscheiden und keine Grobe vorerst annehmen. Bei weniger leuten teilt man es so fair auf wie es geht. Kann dann halt sein das an einem oder zwei tischen nicht komplett 9/10 leute sitzen.
Den rest hat mein kollege oben schon erwaehnt.
 
Alt
Standard
25-11-2008, 19:06
(#4)
Benutzerbild von kueken85
Since: May 2008
Posts: 176
Also, ich versuch mal mein Glück...

Würde sagen als Buy In wären 10-15€ fair, weiß ja nicht was die Plätze 2-6 so für Preise sind, aber bei nem Hauptpreis von Rund 150€ sollte es nicht mehr sein und zu wenig is ja auch nix, is schließlich für ne gute Sache...

Die Turnierform müsst ihr euch überlegen. Entweder ein Shootout, was ja den vorgeschlagenen Vorrunden ähnelt, bei der Turnierstärke machts dann aber nur Sinn mit 2 Runden also zum Beispiel am Anfang 6er Tische, wo dann der erste an den Finaltable kommt. Je nach Meldungen haste dann 6-9 Leute am FT.
Andere Möglichkeit, das klassische Multitable, bei dem die Tischstärke ausgeglichen wird, sobald ein Tisch in zu großer Unterzahl ist. Entweder als Freezeout (ganz klassisch) oder mit Rebuys (würde da dann entweder die Rebuys pro Person auf ein Rebuy begrenzen oder generell auf eine Stunde oder so und so oft wie jeder mag und kann...).

So, dann das wichtigste. Bei deiner Zeitangabe würd ich nen startstack von 5000 empfehlen und dann mit 25/50 als Blinds starten. Blinderhöhung alle 15-20min, je nachdem wie stark die Blinds erhöht werden. Würde folgende Struktur empfehlen

25/50
50/100
75/150
100/200
150/300
200/400
300/600
400/800
500/1000
600/1200
800/1600
1000/2000
1500/3000
2000/4000
3000/6000
4000/8000
5000/10000
6000/12000
8000/16000
10000/20000

Bei 20min pro Level. Bei 40 Teilnehmern haste dann 200.000 Chips plus die mögl. Rebuys im Umlauf und bist dann beim 18.Level 6000/12000 nach rund 6 Stunden und die Entscheidung müsste fallen.

Ich hoffe ich konnte helfen ;-)
 
Alt
Standard
25-11-2008, 19:30
(#5)
Benutzerbild von ciniminie007
Since: Jul 2008
Posts: 68
BronzeStar
Finde 15-20min etwas kurz als Blindlevel, da kommt kein ordentlicher spielfluss auf, da live doch um einiges langsamer ist als online...
für die Struktur würd ich einfach mal schauen, es gibt da auch son 'home game organizer'... ich weiß nich, ob ich den link posten darf, da er auf ne andere Pokerseite verweist aber ist halt der download-link. Wenns nich klappt einfach den organizer bei google suchen...

*genau google findet den download link RoninAQ*

Da gibts einige Vorschläge für die Struktur, je nachdem wie schnells sein soll. Die anderen funktionen sind auch ganz interessant...würde dann auf jedenfall eine Struktur mit Ante wählen und die Startchips auf ~100BB legen, da lässt sich ganz gut spielen, bei Bedarf auch ein wenig mehr... und Blindlevel min. 30min habs selber so gehandhabt und is ganz gut gelaufen, kannst ja einfach ein wenig rumrechnen, wies mit average stacks nach 6h aussieht...Pausen würde ich dann alle 1,5h ne kurze und nach 3 eben ne etwas längere, wenns euch auf die paar minuten nich ankommt könnt ihr auch nach jeder Stunde eine machen...

MfG ciniminie

Ps: Sollte das Turnier letztlich doch zu lange dauern kannst du als turnierleiter immernoch entscheiden, ob weitere Blinderhöhungen eingeschoben werden. Das sollte allerdings voher klargestellt werden und nicht gemacht werden, wenn die Stacks eh sehr klein sind, da das sonst zu unmut führt, was wohl keiner bei einem privaten Turnier möchte...
Naja hoffe ich konnte helfen. Viel Glück dabei...

Geändert von RoninAQ (26-11-2008 um 11:45 Uhr).
 
Alt
Standard
25-11-2008, 19:41
(#6)
Gelöschter Benutzer
Und auf Deinen Plakaten solltest Du Tunier mit R schreiben
 
Alt
Standard
25-11-2008, 19:42
(#7)
Benutzerbild von kampfpoker
Since: Jul 2008
Posts: 2.304
Jo son shootout ist glaube ich die beste lösung wenn man noch nie Veranstalter war..

Bi 10-20 ist auch okay....vllt kommen ja noch pros und spenden noch ein paar €€€

Für wen ist die spende denn gedacht?
 
Alt
Standard
25-11-2008, 20:01
(#8)
Benutzerbild von TV_Total_91
Since: Oct 2008
Posts: 19
BronzeStar
Und ihr seit sicher, dass das rechtlich so okay ist mit dem Turnier?^^
Wir haben bei uns im Kreis auch schon solche Turnier gehabt, erstes mal mit 24 teilnehmern und beim 2.mal dann 35. Die dauerten auch so im Rahmen von 6-8 Std & haben das in einem Restaurant Saal veranstaltet. 4 bzw. 5 Tische & die ersten beiden sind weitergekommen. Hat auf jeden Fall Spaß gemacht.
Und dann noch was, wie habt ihr Sponsoren gefunden die euch das finanzieren und was habt ihr dann für die gemacht ?
 
Alt
Standard
25-11-2008, 20:53
(#9)
Benutzerbild von kueken85
Since: May 2008
Posts: 176
Rechtlich einwandfrei, da es erstens nur Sachpreise zu gewinnen gibt und 2. das Buy In in dem Sinne kein Startgeld ist, sondern eine Spende.
 
Alt
Standard
25-11-2008, 23:37
(#10)
Benutzerbild von Bizie9
Since: Sep 2007
Posts: 193
BronzeStar
Also die Idee ist gut. Ich würde allerdings 8-10 Plätze bezahlen. Das Buy-In würde ich mit 10 bzw. 15 Euro anlegen. Die Blindlevels, beginnend halt mit 10/20 und Blinds aller 10 Minuten steigern, wenn ihr wenig Zeit habt dann aller 7 Minuten. Beginnt mit Tische zwischen 8 und 10 Leuten pro Tisch. Je nachdem wieviel kommen. Dann müsste das ganze ein guter Entspannter Abend werden.