Alt
Standard
Stille Collusion ?? - 26-11-2008, 10:11
(#1)
Benutzerbild von Streamer88
Since: Oct 2007
Posts: 92
Hallo,

gibt es das wirklich? Wird die "Stille Collusion", wie sie in den Ausbildungsartikeln beschrieben wird, wirklich praktiziert oder findet so eine Vereinbarung nur in höheren Einsätzen statt, wo mehr Pros aktiv sind?
Ich kann mir schlecht vorstellen, daß auf den Mikros eine eigene gute Hand nicht bis zum letzten nach Auszahlung gespielt wird gegen die noch im Spiel befindlichen Hände nach dem All-In eines Small-Stacks.
 
Alt
Standard
26-11-2008, 10:20
(#2)
Benutzerbild von Mr. Kodex
Since: May 2008
Posts: 335
Also bei SnG´s auf kleineren Limits wird sie leider nicht so häufig praktiziert, weil die meisten Leute den Vorteil davon nicht verstehen. Das ist sehr schade, da dadurch die All in gegangene Person doch noch verdoppeln kann.
Es müsste viel mehr gemacht werden. Dennoch sehe ich ab und zu auch bei den kleinere Buy Ins das es gemacht wird und natürlich auch funktioniert!!
In Live Turnieren, egal welches Buy In, wird es immer gemacht!! Und wenn du dich nicht dran hältst gibbet Ärger^^ (außnahme sind sehr große Turniere wo das ausscheiden eines einzelnen nicht sher wichtig ist!! Und wenn dann noch Set over Set aufeinander Trifft kann es auch shconmal einen großen SIde Pot geben).
Greetz
 
Alt
Standard
26-11-2008, 10:41
(#3)
Benutzerbild von pdoggdizzle
Since: May 2008
Posts: 185
ich kenn das auch so, dass man das macht. also hab auch schon paar live tuniere gespielt und da wurde das bis jetzt immer gemacht.

es gibt allerdings eine ausnahme und zwar wenn der nebenpot größer ist als der hauptpot. Sind insgesamt 3 spieler drinne (einer all-in) und der nebenpot zwischen den beiden aktiven spielern ist größer als der hauptpot, so ist es o.k. wenn man weiter wettet.
 
Alt
Standard
26-11-2008, 11:46
(#4)
Benutzerbild von Furzgurk
Since: Apr 2008
Posts: 490
habe gestern zwei 360 turbo buy in 0.10 ct. SNG´s beobachtet, selbst da wurde das stillhalteabkommen praktiziert.

furzgurk
 
Alt
Standard
26-11-2008, 12:00
(#5)
Benutzerbild von Streamer88
Since: Oct 2007
Posts: 92
Zitat:
Zitat von Furzgurk Beitrag anzeigen
habe gestern zwei 360 turbo buy in 0.10 ct. SNG´s beobachtet, selbst da wurde das stillhalteabkommen praktiziert.

furzgurk
Das hört sich gut an und ich würde mich auch gerne daran halten. Eben beim STHG 2,20 Sat hat es mehrere Hände eben nicht funktioniert und der All-In konnte jeweils mehrere Male verdoppeln.
 
Alt
Standard
26-11-2008, 12:49
(#6)
Benutzerbild von Maasl83
Since: Jan 2008
Posts: 189
Auf den Micros brauchst du sowas nicht erwarten, wie gesagt die verstehen nicht den Value jemanden rauszuschmeißen.

Aber es gibt auch durchaus legitime Hände mit denen man in solchen Situationen betten darf. Man muss ja nicht möglichen Value von weiteren involvierten Spielern herschenken, falls man eine wirklich starke Hand hält und dazu evtl. ne begründete Annahme hat ausbezahlt zu werden. Auch sind Sidepots durchaus ein Anreizkriterium Gegner rauszudrücken.

Aber wie gesagt du kannst nicht erarten dass alle Leute von solchen konzepten Ahnung haben oder Lust haben sie anzuwenden. Vor allem nicht im Microbereich.
 
Alt
Standard
26-11-2008, 12:56
(#7)
Benutzerbild von RagingXRay
Since: Jan 2008
Posts: 518
Es wird definitiv praktiziert, vor allem z.B. bei den Double or nothing Turnieren, wo es ja keinen Unterschied macht auf welchem Platz man landet (von 10 verdopplen 5 ihr Buy In).
Aber auch bei anderen Turnieren kann man es gut beobachten, wobei es aber auch immer wieder Leute gibt, die in solchen Situation sogar auf einen leeren Side Pot bluffen.

Lg, X
 
Alt
Standard
27-11-2008, 02:11
(#8)
Benutzerbild von udo69
Since: Jan 2008
Posts: 493
BronzeStar
Gerade an der Bubble wird es auch bei den kleineren Buyins recht häufig gemacht. Viel früher macht es meiner Meinung nach auch keinen Sinn.

Es gibt aber auch an der Bubble Situationen, wo es keinen Sinn macht, z. B.:
Du hast ein Set und das Board ist sehr drawlastig, dazu ist der Pott schon recht groß. Da kannst du demjenigen der nicht AI ist keine Freecard geben.
Du bist Bigstack und der AI ist Ultrashort. Da solltest du den 3. Spieler aus der Hand drücken. Gewinnst du, bist du noch größerer Bigstack, verlierst du, bist du weiter Bigstack mit einem sehr shorten Spieler am Tisch und du kannst auf den 2. und 3. plazierten schön Druck ausüben. Ausserdem kann dein Gegner dich nur mit einem Monster callen, weil er es kaum riskieren wird, an der Bubble zu busten.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jan von Halle Collusion bei der WSOP ? bagpack Poker Talk & Community 1 30-05-2008 23:59
7 Card Stud Collusion auf PokerStars LittleBube Poker Talk & Community 15 28-04-2008 14:49
Wo Collusion melden? ghostliner IntelliPoker Support 4 02-03-2008 18:44
Absprechung bei Turnieren - Collusion Siegis Poker Talk & Community 19 06-02-2008 02:16