Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Poker, ab wann wird es Sucht???

Alt
Standard
Poker, ab wann wird es Sucht??? - 29-11-2008, 12:27
(#1)
Benutzerbild von Bizie9
Since: Sep 2007
Posts: 193
BronzeStar
Ich spiele nun schon einige Zeit Poker und wenn ich spiele dann auch meistens mehrere Tische parallel. In letzter Zeit komme ich nicht mehr so häufig zum pokern ohne das ich mich dabei schlecht fühle.
Wollte nun mal von euch wissen, ab wann ist Poker für euch Sucht??
Wenn man täglich spielt, wenn man die Nächte dafür durchmacht oder wenn man immer wieder Geld bezahlt und nix gewinnt???
Was meint ihr??
 
Alt
Standard
29-11-2008, 12:30
(#2)
Benutzerbild von pussita
Since: Aug 2008
Posts: 24
WhiteStar
Das sieht sicher jeder anders. Ich für mich kann sagen das ich fast täglich spiele und festgestellt habe, das es schnell zur Sucht werden kann, wenn man nicht aufpasst. Ich versuche daher mir Grenzen zu setzen und es nicht zu übertreiben obwohl es natürlich riesen Spass macht und man eigentlich fast nicht genug bekommen kann. ;-)
 
Alt
Standard
29-11-2008, 12:39
(#3)
Benutzerbild von abgerammelt
Since: Sep 2007
Posts: 2.831
BronzeStar
*move -> Meinungsumfragen*


offline
 
Alt
Standard
29-11-2008, 12:44
(#4)
Benutzerbild von vantorso
Since: Oct 2008
Posts: 361
Zitat:
Zitat von Bizie9 Beitrag anzeigen
Ich spiele nun schon einige Zeit Poker und wenn ich spiele dann auch meistens mehrere Tische parallel. In letzter Zeit komme ich nicht mehr so häufig zum pokern ohne das ich mich dabei schlecht fühle.
Wollte nun mal von euch wissen, ab wann ist Poker für euch Sucht??
Wenn man täglich spielt, wenn man die Nächte dafür durchmacht oder wenn man immer wieder Geld bezahlt und nix gewinnt???
Was meint ihr??


Ich kann dir diese anzeichen schenken: wenn du dein soziales umfeld STARK vernachlaessigst, wenn deine verluste größer sind als die gewinne, wenn du blind spielst, wenn du anfaengst morgens aufzustehen und nach dem zaehneputzen schon Pokerstars anmachst und erstmal zu schauen was fuer turniere du spielen koennetest. Wenn deine Alltaeglichen gespraeche sich schon um Poker handeln (wenn ein innerlichen vermitteilungsgefuehl da ist).

Für mich faengt die Sucht bei jemanden schon an, der es OHNE nicht kann. Jemand der am Tag zur selbstbefriedigung eine partie spielen muss, wenn der innerliche trieb schon ohne maß ansetzt und ihn in das Spiel treibt. Wenn vorallem da die innere Gier staerker ist als die Menschliche vernunft, dann wirds wirklich eng.
Suchtkliniken behandeln Spielsucht anders. Sie sehen das viel kritischer, jedoch ist Pokern fuer mich von vornherein (vor allem NLHE) kein Glücksspiel und man kann dort vernünftig spielen und sein cash machen, sobald das weg ist wirds gefaehrlich, was bei manchen viel schneller geht.
Man muss pokern ehrlich angehen um ehrlich zu gewinnen und ehrlich zu spielen damit man auch eine realistische Gewinnchance sich ergattert! Wer mit Unvernunft und Blindheit in dieses Spiel hineingeht ist für mich schon von vornherein Süchtig gewesen.

Bin schon gespannt auf neue Antworten zum Thread. Ist jetzt schon sehr viel versprechendes Thema ! Danke dafür schonmal !

MfG. vantorso
 
Alt
Standard
29-11-2008, 12:51
(#5)
Benutzerbild von paulo349
Since: Jan 2008
Posts: 278
vantorso kann dir leider kein danke geben,denn ich sehs genauso wie du!
 
Alt
Standard
29-11-2008, 13:03
(#6)
Benutzerbild von Fosca1
Since: Aug 2007
Posts: 943
Nein, tut mir leid, dem kann ich nicht zustimmen.
Mir wäre es lieber, wenn die Leute vor Eröffnung eines Threads die Such funktion bemühen würden und ihre Frage/Meinung in einen der zahlreichen schon bestehenden Threads zu diesem Thema posten würden.
Ich finde, das wird sonst viel zu unübersichtlich.

http://www.intellipoker.com/communit...ighlight=sucht

http://www.intellipoker.com/communit...ighlight=sucht

http://www.intellipoker.com/communit...ighlight=sucht

http://www.intellipoker.com/communit...ighlight=sucht

Und das ist nur eine kleine Auswahl.
 
Alt
Standard
29-11-2008, 13:18
(#7)
Benutzerbild von Tommaxx
Since: Jul 2008
Posts: 76
Vantorso studiert das ja zumindest in den ersten Zügen, soweit ich das bislang mitbekommen hab. Daher natürlich auch die sehr gute Antwort. Soweit ich mich auskenne (Laie), fand ich darin alles völlig zutreffend.

Wenn man etwas subjektiv erlebt tun muss, weil man es nicht lassen kann und das Gefühl hat, dass etwas absolut fehlt, darunter verstehe ich Sucht. Für den nicht süchtigen Zustand muss es eine Wahlentscheidung geben, an deren Ende mindestens 2 völlig tragbare (dh ohne subjektiv erlebte Probleme umsetzbare) Ergebnisse stehen.
 
Alt
Standard
29-11-2008, 14:27
(#8)
Benutzerbild von Mike$100481$
Since: May 2008
Posts: 3.848
BronzeStar
Jo denke auch so wie vantorso.

Ich denke süchtig sind wohl die allermeisten nur mekren wir es nicht oder wolen es nicht warhaben!

Klar wenn man alles andre vernachlässigt wird man wohl süchtig sein,aber hehe sehts mal so man muß doch irgendein Laster mit sich rumtragen oder nicht?

Ich denk das ich selbst auch süchtig bin muß jeden Tag bei Intelli reinschauen wirklich jeden Tag konnte letztens mal 3 Tage nicht spielen und das war schon nichtmehr so toll habe alle paar Stunden mal ans Pokern gedacht u. wie schön es jetzt wär ne Runde zu grinden nur muß ich sagen das es bei mir nicht mehr so schlimm ist wie noch vor 6 Wochen bis dahin wars wirklich ganz schlimm weil ich min. 7 Stunden am Tag vorm Pc hockte und nur am grinden war was jetzt nicht mehr so der Fall ist klar ich spiele immer noch jeden Tag aber nur noch halbsoviel wie vorher okay am WE kanns schionmal vorkommen das ich wieder ne NMegasession einlege aber unter der Woche ists nich mehr schlimm finde!

Klar wenn man nur noch am nachcashen ist und anstatt sich was zu essen zu kaufen lieber 30$ bei PS einzahlt dnan ists wohl schon sehr weit gekommen aber solange das nicht der Fall ist finde ich es nicht weiter schlimm,oder wie seht Ihr das?
 
Alt
Standard
29-11-2008, 15:08
(#9)
Benutzerbild von vantorso
Since: Oct 2008
Posts: 361
Zitat:
Zitat von Mike$100481$ Beitrag anzeigen
Jo denke auch so wie vantorso.

Ich denke süchtig sind wohl die allermeisten nur mekren wir es nicht oder wolen es nicht warhaben!

Klar wenn man alles andre vernachlässigt wird man wohl süchtig sein,aber hehe sehts mal so man muß doch irgendein Laster mit sich rumtragen oder nicht?

Ich denk das ich selbst auch süchtig bin muß jeden Tag bei Intelli reinschauen wirklich jeden Tag konnte letztens mal 3 Tage nicht spielen und das war schon nichtmehr so toll habe alle paar Stunden mal ans Pokern gedacht u. wie schön es jetzt wär ne Runde zu grinden nur muß ich sagen das es bei mir nicht mehr so schlimm ist wie noch vor 6 Wochen bis dahin wars wirklich ganz schlimm weil ich min. 7 Stunden am Tag vorm Pc hockte und nur am grinden war was jetzt nicht mehr so der Fall ist klar ich spiele immer noch jeden Tag aber nur noch halbsoviel wie vorher okay am WE kanns schionmal vorkommen das ich wieder ne NMegasession einlege aber unter der Woche ists nich mehr schlimm finde!

Klar wenn man nur noch am nachcashen ist und anstatt sich was zu essen zu kaufen lieber 30$ bei PS einzahlt dnan ists wohl schon sehr weit gekommen aber solange das nicht der Fall ist finde ich es nicht weiter schlimm,oder wie seht Ihr das?

Ach ich guck auch jedentag bei intelli rein, schreibe hier fleißig mit und hab auch meinen spaß daran. Aber es gucken auch mill. von studenten jedentag bei studivz rein und schreiben tralalala und die bezeichne ich auch nicht als suechtig, es ist eher das sehnen nach gleichgesinnten. Natuerlich gilt das nicht als algs. Gut.

Man sollte von allem eine Pause nehmen und zwar sollte man die positiven aspekte dessen Betrachten. Man kann neue Konzentration sammeln um sich auch wieder aufs Pokern konzentrieren zu koennen. Es darf nicht all zu sehr in die Norm geraten, sonst spielt man schlechter, denke ich.

mfg. vt

EDIT: Eben beim WCP qualifier als 120 rausgeflogen GRRRR !

Geändert von vantorso (29-11-2008 um 15:21 Uhr).
 
Alt
Standard
29-11-2008, 15:14
(#10)
Benutzerbild von ashuz
Since: Dec 2007
Posts: 814
Denke der Begriff ist schon klar definiert: Wenn man Probleme finanzieller, privater oder beruflicher Art bekommt, dann ist Sucht im Spiel.

Man muß klar abrenzen zwischen Leidenschaft und Sucht.
Auch wer jede Nacht durchzockt und täglich mehrere Stunden Spielt, muß lange noch nicht süchtig sein.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie lange pokert ihr online? ab wann fängt die sucht an? TheSpastard Poker Talk & Community 41 27-04-2008 14:35
Wann wird abgebucht??? kerzenstein IntelliPoker Support 40 05-02-2008 08:54