Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Was tun gegen mindonkbet am flop und turn

Alt
Standard
03-12-2008, 12:46
(#1)
Benutzerbild von Blaumeise
Since: Oct 2007
Posts: 9
Hallo zusammen!

Mir ist gerade folgendes an einem NL5 6-max-Tisch widerfahren:

Ich sitze am button mit A/9, kein limper vor mir und ich erhöhe auf 4BB. SB fold, BB (auf den ich leider keine reads hatte) call.

Der flop kommt 10/9/7 rainbow.
BB spielt 0,05$ an, ich raise auf 0,5$, BB call.

turn ist eine kleine blank, BB nun wieder mit minbet.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass er mit einer 8 auf einem draw sitzt und raise erneut, BB wieder call.

Am river kommt nun ein König, BB check. Ich trau dem Ganzen mittlerweile nicht mehr und checke hinterher.
Mein Gegner zeigt mir 10/6 und gewinnt den pot.

Hinterher kamen mit heftige Zweifel über meine Spielweise, aber ich habe es schon oft erlebt, dass die Gegner auf diese Weise out of position ihre draws oder ihre kleinen Pärchen günstig bis zum river bringen wollen und wollte ihn diesmal dafür bezahlen lassen. Auch habe ich mich gefragt, ob eine weitere große bet am river sinnvoll gewesen wäre.

Ich hoffe, dass Ihr mir einige heiße Tipps geben könnt,wie man am besten gegen solche mindonkbets gerade auf drawlastigen boards spielen sollte.

Beiträge Zusammengeführt! Bitte beim nächstenmal *EDIT* Funktion nutzen - Kowefive

Ich hab´leider etwas zu oft auf die falsche Taste gedrückt, deshalb steht meine Frage jetzt dreimal im forum.

Ich denke beim nächsten Mal bin ich schlauer .

Geändert von kowefive (03-12-2008 um 14:18 Uhr).
 
Alt
Standard
03-12-2008, 13:45
(#2)
Benutzerbild von Jamesiboy
Since: Oct 2007
Posts: 346
BronzeStar
In Anbetracht dessen, dass du keinen read hast, also auf ne random Hand triffst und "nur" middle pair triffst, spiele ich an dieser Stelle lieber small ball.

Was heißt aus deiner Sicht mindonk bet? Du spielst NL5, was sowieso recht fishig ist. Und aus der Sicht eines fishy villain ist die min bet verständlich, top pair mit lausigem Kicker. Dessen call preflop bestimmt bescheiden war, aber nun top pair hat.

Du musst lernen in solchen Situationen entweder den Fuß vom Gas zu nehmen oder wenn du weiterhin eine starke Hand repräsentieren willst, auf Flop, Turn und River jeweils bullets abzuschießen.
 
Alt
Standard
07-12-2008, 13:04
(#3)
Benutzerbild von DjakuJ1
Since: Jul 2008
Posts: 1.402
Hallo,
Nl 5 und reads ist sowieso erstmal schwer.^^
Für Bluffs gilt genau das selbe. Denk an den Spruch "Never bluff a monkey". Deshalb solltest du dich davor hüten irgendwelche moves oder bullets aufzufeuern.
Wenn du was hast, lässt du´s dir ausbezahlen, wenn du nix hast solltest du meistens folden und wenn du dir nicht sicher bist, wie in deinem Beispiel mit middlepair, dann empfehle ich auch die smallballvariante. Raise mit mp ist auch auf höheren limits auf diesem board sehr fragwürdig.
Die Leute sind einfach zu fishig und dann solltest du nicht den Fehler begehen, Hände zu überspielen.

Glaub mir ruhig: mit sehr konservativen ABC-Poker kommst auf diesen Limits immer am Weitesten.

bis denne


P.S bei Fragen über Intelli fragen sie nicht den Support oder nen Mod sondern irgendeinen beliebigen Member der Community.
Danke
 
Alt
Standard
19-12-2008, 14:05
(#4)
Benutzerbild von Azreal83
Since: Feb 2008
Posts: 326
Also dein Preflop Raise am Button find ich nicht falsch aber für gewöhnlich is eine 3x Bet günstiger und hat den selben Effect wie eine 4x.

A,9 is jetzt auch nicht so das Monster und da will man nicht einen großen Pot aufbauen. gegen alle Kombinationen die innerhalb von A,9 liegen sind nicht sehr weit hinten. Ich raise aus früher Position lieber 4x und aus später 2,5 bis 3x unabhängig von meiner Hand. Bei diesen Limits kann man auch mal die stärkeren Hände höher raisen, es wird kaum einer mitbekommen. Ich hab auch nix dagegen einen Flop zu sehen da ich ja in Position gegen meist schwache Spieler bin.

Dein Bluff Raise finde ich einen guten Move jedoch gleich 10x is ein bischen zuviel. hätte auf 0,25 oder 0,30 geraist. Callt er ist die Hand für mich erledigt und ich spiele check fold. Kommt noch eine A oder eine 9 spiele ich aggressiv weiter.

Donkbet bedeutet meistens einen Draw weak Pair oder Top Pair mit Weak Kicker oder einfach nur dähmlich mit nix auf der Hand.

2 Variante: call down wenn er immer minbet macht. kommt dir billiger als dein 10x reraise und in einigen Fällen bist du dann auch vorne oder kaufst noch.

3 Variante: Call und wenn er den Turn checkt oder eine Scare Card kommt versuchen den Pot zu stehlen.

Problem bei diesen Limits du wirst hier oft auch mit T,6 runtergecallt egal was danach kommt. Nutze das wissen zu deinen Vorteil und raise deine starken Hände gegen diese Gegener am flop sehr hoch und versuchen Ihn zu committen. Schlechte Spieler denken sich dann oje jetzt hab ich ja nicht mehr so viel. Egal dann calle ich. Das musst du ausnützen.

(PS.: Hat dir mein Beitrag geholfen wäre ich sehr froh wenn du die Bedanken Funktion benützt. Danke ;-) Viel Spass noch)

Geändert von Azreal83 (19-12-2008 um 14:10 Uhr).
 
Alt
Standard
06-01-2009, 01:32
(#5)
Benutzerbild von pokerin81988
Since: Dec 2008
Posts: 60
BronzeStar
HI
ich bin NL2 Grinder kenn dein Problem nur zu gut.
Also es heist ja immer, donk bets stehen für schwäche.
Aber das ist bei diesen donks eig. imma anders.
Tipp: Ich würd versuchen, billig den Showdown zu nehmen und dann mir ne Notiz machen, mit was sie donken, weil sie eig. immer mit der selben Handart donken.

hoffe konnte helfen
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
AQ flop und turn btownstar Poker Handanalysen 7 24-08-2008 15:24
Preflopaggressor auf dem Flop bzw Turn fm-g IntelliPoker Support 9 06-08-2008 19:23
TT -flop/turn btownstar Poker Handanalysen 4 18-07-2008 15:53