Alt
Standard
0,10/0,20: 99 - 07-12-2008, 02:48
(#1)
Gelöschter Benutzer
PokerStars Limit Hold'em, $0.20 BB (8 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Preflop: Hero is CO with ,
1 fold, UTG+1 calls, 2 folds, Hero raises, 1 fold, SB 3-bets, 1 fold, UTG+1 calls, Hero caps, SB calls, UTG+1 calls

Den Small Blind habe ich bis dato als sehr loose-aggressiv beobachtet. Daher cappe ich hier.

Flop: (13 SB) , , (3 players)
SB checks, UTG+1 checks, Hero bets, SB calls, UTG+1 calls

Klare Continuation Bet, denke ich.

Turn: (8 BB) (3 players)
SB checks, UTG+1 checks, Hero bets, SB raises, UTG+1 calls, Hero calls

Hier fange ich mir nun das Check/Raise. Ich gebe dem SB nun jede Buben- oder Achterkombination. Ich denke im Nachhinein hätte ich hier noch mal drüber gehen sollen.

River: (14 BB) (3 players)
SB checks, UTG+1 bets, Hero calls, SB calls

Jetzt checkt der Small Blind, ich denke er hat nur das Paar Achter geturnt. Aber UTG+1 setzt jetzt plötzlich. Dieser Spieler war mir bis dahin gänzlich unbekannt und ich sehe keine schlechtere Hand, mit der er hier nun setzen würde. Andererseits ist schon so viel Kohle im Pot - call oder fold?

Total pot: $3.40 (17 BB) | Rake: $0.16
Main pot: $3.40 (17 BB) between Hero, SB and UTG+1.
 
Alt
Standard
07-12-2008, 22:32
(#2)
Benutzerbild von hirsekuchen
Since: Aug 2008
Posts: 98
Preflop cappe ich mit 99 nicht, denn auch wenn der SB ein LAG ist, wird UTG+1 nach dem seltsamen limp-coldcall nicht mehr für eine SB aus der Hand verschwinden.
Gegen zwei Gegner spielen sich die Pocket-9s aber längst nicht mehr so gut wie HU.

Wie gespielt ist die Contibet am Flop klar.

Nach dem Turn c/r durch den SB würde ich in jedem Fall auf Calldown umschalten, vor allem weil der seltsam spielende UTG+1 schon wieder 2 Bets coldcallt.
Dem traue ich hier neben dem J vor allem ein kleine PP zu (sowas wie 44 oder 88), dass sich zu einem FH entwickelt hat und das er ganz schlau spielen will...

Bei der Potgröße calle ich den River gegen Unknown, auch weil die Q nicht sonderlich viel verändert haben sollte.
 
Alt
Standard
08-12-2008, 15:21
(#3)
Benutzerbild von Tiltinggecko
Since: May 2008
Posts: 4
sehe das genauso wie hirsekuchen. preflop cape ich hier erst ab QQ vllt auch JJ je nach gegner.
flop standart und aufm turn ist callen meiner meinung nach richtig.
river calle ich, weil ich am turn sowieso schon auf calldown umgestellt habe und der pot groß genug ist.
der gegner wird hier oft genug ne 8 betten vllt sogar schlechtere pockets. auf den limits ist alles möglich
 
Alt
Standard
09-12-2008, 15:33
(#4)
Benutzerbild von MrP90X
Since: Jan 2008
Posts: 503
nen cap mach ich generell nur selten preflop, weil man so besser seine guten hände verstecken kann und mit 99 solte mans nu echt nicht machen
standardmüssig würd ich die aufn flop dann auch so weiterzocken
wennste sicher bist das der sb auch mit schlechten karten nen 3bet macht, kannste da auch mal nen 3bet machen aufn turn und schaun ob er dann ne ruh gibt
river kannste eigentlich nicht folden, ausser du bist dir wirklich sicher das der utg immer passiv is und wirklich nur dann nen bet macht wenn er auf so nen flop minderstens ne q hat aber noch eher nen j

denk der sb hat wenn er schlecht is a8 oder so und wenn er gut is ak oder tt
utg ka, aber em ehersten was mit q oder j