Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Quads auf Flop - Wie maximal Gewinn machen?

Alt
Standard
Quads auf Flop - Wie maximal Gewinn machen? - 10-12-2008, 12:16
(#1)
Benutzerbild von Daffy78
Since: Nov 2007
Posts: 74
PokerStars No-Limit Hold'em, $3.00+$0.40 Tournament, 25/50 Blinds (10 handed)

MP1 (t1890)
MP2 (t1015)
MP3 (t1765)
CO (t1403)
Button (t962)
SB (t1050)
Hero (BB) (t1440)
UTG (t3005)
UTG+1 (t645)
UTG+2 (t1825)

Hero's M: 19.20

Preflop: Hero is BB with ,
UTG calls t50, UTG+1 calls t50, 7 folds, Hero checks

Flop: (t175) , , (3 players)
Hero checks, UTG checks, UTG+1 checks

Turn: (t175) (3 players)
Hero checks, UTG checks, UTG+1 checks

River: (t175) (3 players)
Hero bets t100, UTG calls t100, UTG+1 calls t100

Total pot: t475

Hier meine Frage: Ist natürlich ein Traum, freie Community-Karten im BB zu bekommen und direkt den Vierling zu floppen. Allerdings war ich sehr unsicher, wie ich spielen sollte, um möglichst viel Chips zu bekommen. Slow? Direkt anspielen? Wie hoch anspielen?

Was meint ihr?
 
Alt
Standard
10-12-2008, 13:23
(#2)
Benutzerbild von Mr. Kodex
Since: May 2008
Posts: 335
Ich glaub aus dieser Hand war es relativ unmöglich viele Chips rauszubekommen!!
Denn die drei Damen sind schon schwer auffällig^^ und jeder der kein hohes Pocketpair hat wird einen teufel tun sich hier am Pot zu beteiligen!!!
Die gefahr, dass jmd AQ spielt ist einfach zu hoch für deine mitspieler!!!! Die bet am river war schon ok, da die wohl jeder gecallt hätte weil sie schon ein wenig komisch rüberkommt!
Schade natürlich, dass man da nicht viel rauskriegt, aber so ist das leider oft bei monster händen!!!
Greetz
 
Alt
Standard
10-12-2008, 13:54
(#3)
Benutzerbild von udo69
Since: Jan 2008
Posts: 493
BronzeStar
Auf jeden Fall nicht so wie ich neulich: Pocket QQ, QQJ Flop, Bet, Raise, AI und mein Gegner rivert den Royal Flush
 
Alt
Standard
10-12-2008, 14:16
(#4)
Benutzerbild von Daffy78
Since: Nov 2007
Posts: 74
Dass nicht ganz soviel zu holen ist, war mir leider auch relativ früh schon klar. Wenigstens hatte der UTG noch einen König, so dass er noch das FullHouse gerivert hat. Hätte ruhig mal raisen können...

Meine Frage bezog sich auch eher auf das Spiel an Flop und Turn. Hätte ich da schon anspielen sollen? Oder war das SlowPlay ok?
 
Alt
Standard
10-12-2008, 14:24
(#5)
Benutzerbild von pdoggdizzle
Since: May 2008
Posts: 185
slowplay ist da die einzige möglichkeit!! wie schon gesagt, wird kein gegner auf so einen flop, ohne pockets auf der hand zu haben, geld in den pot investieren.
in der frühen phase sowieso nicht.
 
Alt
Standard
10-12-2008, 14:30
(#6)
Benutzerbild von MF-Gambler
Since: Aug 2008
Posts: 415
Ich würde sagen, es kommt darauf an, ob deine Gegner eher einen bet callen, oder selbst einen Einsatz machen.
In deinem Fall trendieren sie wohl eher zum Callen. Ein kleiner Einsatz im Flop wäre also vermutlich ein guter Zug gewesen.

Aber ich selbst tue mir in solchen Situationen auch immer schwer - Pot schön langsam füllen, oder besser Slowplay...???
 
Alt
Standard
10-12-2008, 15:42
(#7)
Benutzerbild von RoteLaterne
Since: Nov 2007
Posts: 665
Zitat:
Zitat von pdoggdizzle Beitrag anzeigen
slowplay ist da die einzige möglichkeit!! wie schon gesagt, wird kein gegner auf so einen flop, ohne pockets auf der hand zu haben, geld in den pot investieren.
in der frühen phase sowieso nicht.
Aber dann kannst du ja auch gleich betten.
Harrington macht da in seinem Buch eine schöne plausible Berechnung der Erwartungsewerte wenn man die Nuts hat.

Es ist am profitabelsten, wenn man immer Potsize bettet mit den Nuts. Wer das Buch gelesen hat, wird die Berechnung kennen!
 
Alt
Standard
10-12-2008, 16:03
(#8)
Benutzerbild von Der Heiner
Since: Oct 2007
Posts: 5.931
Zitat:
Zitat von udo69 Beitrag anzeigen
Auf jeden Fall nicht so wie ich neulich: Pocket QQ, QQJ Flop, Bet, Raise, AI und mein Gegner rivert den Royal Flush
Die Hand hätt ich gern gesehen!




ISOP 2013 Event #19 Gewinner *FL Hold'em*
Bracelet Winner of BBVSOP 2009 Main Event
 
Alt
Standard
10-12-2008, 16:22
(#9)
Benutzerbild von Daffy78
Since: Nov 2007
Posts: 74
Zitat:
Zitat von RoteLaterne Beitrag anzeigen
Aber dann kannst du ja auch gleich betten.
Harrington macht da in seinem Buch eine schöne plausible Berechnung der Erwartungsewerte wenn man die Nuts hat.

Es ist am profitabelsten, wenn man immer Potsize bettet mit den Nuts. Wer das Buch gelesen hat, wird die Berechnung kennen!
Naja, aber hätte ich nach dem Flop Potsize gebettet, wäre zB der UTG mit Kx sofort rausgegangen (wenn er halbwegs gescheit ist). So bekam er auf dem Turn wenigstens noch sein FullHouse.

Ich mag Harrington! Aber in diesem Fall wäre ein Potsize-Bet definitiv zu hoch gewesen.
 
Alt
Standard
10-12-2008, 16:31
(#10)
Benutzerbild von DrJ_22222
Since: Jan 2008
Posts: 1.200
Den Check am Flop finde ich noch gut. Ohne Position in zwei Spieler betten, die aus früher Position eine Hand spielen, zeigt zu viel Stärke, als das du da oft von A high oder sogar K high gecallt würdest.
Und ein PP wird ziemlich sicher eh betten.
Am Turn würde ich dann aber trotz der suboptimalen Turnkarte schon betten. Da alle Schwäche gezeigt haben, halte ich es nicht für unwahrscheinlich, dass jemand mit A high callt.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Quads 9 Dölli89 Poker Handanalysen 4 26-09-2008 08:09
Quads freshcard2 Poker Handanalysen 7 04-08-2008 03:19
2/4 Quads 7er nach Flop, wie hole ich das meiste Geld raus? rip77111 Poker Handanalysen 5 30-01-2008 22:32
Wieviel würdet ihr maximal als Startgeld für Liveevents entrichten ? plutonia2007 Poker Talk & Community 8 29-12-2007 16:43