Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Unsicherheit beim Hände deuten!!!

Alt
Standard
Unsicherheit beim Hände deuten!!! - 12-12-2008, 16:41
(#1)
Benutzerbild von Cargolimit
Since: Dec 2007
Posts: 26
BronzeStar
Hallo Leute!

Ich Poker jetzt schon seit 1em Jahr leider weiß ich nicht warum ich ein Problem damit habe die Hände anderer zu lesen! Ich fühle mich ständig Underdog, selbst wenn ich ein gutes Blatt habe gerade bei aggressiven Spielern die ordentlich schießen auch wenn die nix getroffen haben.

Was kann ich dagegen tun??? Hilfe!!!!
 
Alt
Standard
12-12-2008, 16:48
(#2)
Benutzerbild von jblum4802
Since: May 2008
Posts: 1.431
BronzeStar
mehr selbstvertrauen aufbauen.
versuch mal wen du eine gute hand hast das du der aggressor bist und lass dich nicht zu viel rumschubsen.spiel nur limits bei denen du dich wohl fühlst oder besser spiel mal ein oder zwei limits unter deinem level und probiers dort aus aggressiver zu spielen.
 
Alt
Standard
12-12-2008, 17:15
(#3)
Benutzerbild von [SfS]Hell
Since: Nov 2007
Posts: 1.890
Ich schließe mich meinem Vorredner an.

Mir hat sehr geholfen, dass ich mit Freunden im Privatbereich oft pokere und da zu den bekannten Leuten auch mal ein paar unbekannte kommen. Bei Pokerstars hast du fast ausschließlich unbekannt Spieler am Tisch sitzen.

Hoffe, dass ich dir ein bißchen helfen konnte
 
Alt
Standard
12-12-2008, 19:34
(#4)
Benutzerbild von Eldôran
Since: Aug 2008
Posts: 100
Hey!

Auch ich schließe mich erst einmal vollkommen meinen Vorrednern an: 1. Ein Limit spielen, wo dir das Verlieren finanziell fast garnichts antut...und 2. Einfach versuchen oft der Agressor zu sein!

Kleines Beispiel: Du raist mit und der Flop ist
Zwing dich einfach dazu eine Continuation Bet (1/2-3/4 Pot zu setzen) um 1. herauszufinden ob der andere wirklich vorne ist! (Nach einem Raise macht ein Fold eher Sinn)
Oder ob er nichts hat und in den meisten Fällen einfach wegwirft!

Lass dich also nicht herumschubsen, versuche die Kontrolle etwas an dich zu reißen!

Und der zweite Punkt wäre: Gib dem Gegner nicht immer die Bestmögliche Hand!

Ich hatte auch einmal eine Phase, da dachte ich bei jedem möglichen Flush auf dem Board: "Mist, jetzt hat er womöglich den Flush"!
Fazit: Geb ihm diese Hand zwar, wenn sie 100% Sinn macht, aber befürchte nicht immer die Nuts beim Gegner!
Am besten kannst du das, wie bereits von meinem Vorpostern beschrieben tun, indem du auf einem Limit spielst, dass dich nicht juckt! Spielst du 0.01/0.02 und du fühlst dich da nervös> steig zum Üben auf Playmoney um!

Ich versichere dir auch du kannst agressiv spielen!
Du kannst ja trotzdem eine tighte Spielweise behalten, doch dann solltest du eben die Hände die du spielst agressiv spielen, denn tight-passiv ist nicht UNBEDINGT die beste Spielweise!

Viel Glück an den Tischen!

Lg Andy
 
Alt
Standard
12-12-2008, 21:33
(#5)
Benutzerbild von Lamengo
Since: May 2008
Posts: 369
Hallo,
zur zeit interessier ich mich für Change-Gears-Konzept.
Das besagt, dass ich von Zeit zu Zeit eine andre Spielweise annehmen sollte, um undurchschaubar zu bleiben. Klingt sehr interessant. Du musst wirklich mehr riskieren um undurchschaubar zu bleiben. Darauf beruht auch das changing gear Konzept! Klar kann das mal ein-zwei chippse kosten, aber das muss es dir wert sein, denn selbst wenn du mal einen Bluff verlierst und ihn zeigen musst, oder wenn du mal einen schönen steal oder resteal machst, tut das deinem Image unglaublich gut und es kann dir im weiteren Turnierverlauf eine Menge an Fhips bringen!!!
Also lohtn es sich in jedem falle auch mal etwas zu riskieren!!!
 
Alt
Standard
12-12-2008, 21:59
(#6)
Benutzerbild von MrP90X
Since: Jan 2008
Posts: 503
sowas kommt eigentlich von allein, musst nur damt anfangen conit bets zu machen und wirst auch shcnell sehn das nicht jeder gleich aa hat wie mitgeht und viele auch folden werden und wennste das board gut getroffen hast einfach nen reraise bei aggro gegnern oder nen 3bet wenn sie gereraised haben
 
Alt
Standard
12-12-2008, 23:01
(#7)
Benutzerbild von vantorso
Since: Oct 2008
Posts: 361
Hi,

es kommt beim spiel natuerlich auch darauf an wie Konzentriert du bist. Um richtig zu readen, sollte man stehts konzentriert bleiben, um die Menge an haende, die z.b. bei einem MTT, gespielt werden zu merken. Zumal logisches denken, bei niedrigem einsatz meistens nichts bring, da viele Wahlose spieler unterwegs sind, welche tun und lassen was sie wollen und ihnen, dass geld was sie verlieren komplett egal ist.
Abseits dessen, solltest du mehr selbstbewusstsein sammeln, dass kann man auch abseits poker machen.
Ich bin sicherlich auch der Meinung, dass du mehr "riskieren" solltest, z.b. "anraisen" um zu schauen wie stark seine hand ist, wie schnell called die person usw.. Ist zwar schwer im internet, aber bei guten turnieren sind in den hoeheren raengen durchaus auch gute spieler vorhanden, welche nicht alles callen was grade liegt...

naja man kann noch jede menge zu dem Thema sagen, aber schau doch mal im Medien berreich, da sind ein paar gute Buecher zum Thema verhalten im zusammen hang mit koerper. Ist natuerlich was fuers Livegame, aber ich denke es laesst sich auch damit ein gefuehl fuers online reading erlernen. Ich hatte da in einem post auch ein paar buecher in richtung verhaltenspsychologie gelinked gehabt.

viel spaß noch !

mfg. vantorso
 
Alt
Standard
13-12-2008, 11:59
(#8)
Benutzerbild von Cargolimit
Since: Dec 2007
Posts: 26
BronzeStar
Also Danke erstmal an alle, für die schnellen Rückantworten!

Selbstvertrauen ist immer gut aber vielleicht denke ich doch manchmal zu viel bzw. falsch.... muss man auch dazu sagen!

Vielleicht habe ich mich doch zu viel an die Starthand Tabelle der SSS orientiert anstatt mal zu hinterfragen hmmmm !

Danke nochmal!

Gerne weitere und hilfreiche Kommentare erwünscht wenn euch noch was einfallen sollte!

Mfg cargolimit
 
Alt
Standard
13-12-2008, 13:23
(#9)
Benutzerbild von Bizie9
Since: Sep 2007
Posts: 193
BronzeStar
Also ich spiele dann meist sehr sehr tight und die guten Hände vor dem flop nicht zu aggressiv. Wenn du dann getroffen hast stell ruhig auch mal all in, weil die loosen oder immer agressiven dann auch callen. Gegen Suckout´s bist du natürlich nie sicher aber durchschnitt müsstest du ja gewinnen. Wenn du solche Leute am cash tisch hast, wechsel den Tisch. Im Tourney musst du dich ihnen halt stellen....
 
Alt
Standard
13-12-2008, 13:23
(#10)
Benutzerbild von Mike$100481$
Since: May 2008
Posts: 3.848
BronzeStar
Wenn du doch ne starke Hand hast und einer reraist dich zb. aufm FLop dann reraise doch mal zurück wenn du ein gutes Gefühl hast und denkst du hast die beste Hand du darfst beim Pokern nicht ängstlich sein,was ich aber daraus schließe ist das du höchstwahrscheinlich zu hohe Limits spielst und deshalb (denk ich mal)Angst hast zuviel Geld zuverlieren wenn das der Fall ist mußt du schnellstmöglichst bzw. sofort ein Limit absteigen!!!

Es darf nicht sein das dein Spiel durch Angst vor nem großen Verlust beeinträchtigt wird das darf niemals sein weil du so nie und nimmer dein bestes Poker spielen kannst,sowas kann nur schief gehen!!!


Las dich nicht so rumschubsen sowieso nicht von aggresieven Gegnern die haben ne viel größere Handrange als ein Tighter Spieler und wenn ein aggresiever Spieler bemerkt hat das du ängstlich bist dann ist eins klar er wird dich reraisen egal was er hat auch wenn er nur Luft hat das wird gnadenlos ausgenützt und das darf dir nicht passieren.

Du mußt die Angst einfach irgendwie und das schnellstmöglichst abstellen und solange würde ich dir andre Tische empfeheln wo eher tightere Gegner sitzen kar geht nur beim CG aber ich weiss ja nicht was du so zockst aber beim CG kannst dir ja die Tische raussuchen vielleicht hilft das ja mal bis du dein Selbstvertrauen hast bzw. zurück hast.

Und eins muß dir auch klar sein du triffst im Schnitt nur jedes dritte mal den Flop also heisst dass das es deinen Gegnern genauso geht die treffen genauso oft/wenig wie du auch das solltest dir auch mal klarmachen,ein raise bedeutet nicht gleich das er ein Megamonster hat sowieso nicht wenns PF ein CO+ raise ist u. auch wenns aufm FLop ein raise von demjenigen ist der als letztes dran ist und alle zu ihm gefoldet haben das ist ich sag mal zu 50% einfach ein steal Versuch der auch meistens gut geht,also versuch auch mal nen Pot aufm FLop zu stealen uach wenn du garnichts getroffen hast(okay ein zwei Overcards ne Backdoor... wär nicht schlecht sodas du eventuell bei nem Call noch die Möglichkeit hast diene Hand so zuverbessern das du die Hand auch gewinnen kannst,muß aber nicht unbedingt sein bei tighten Gegnern kannst das uach mal mit totaler Luft machen).

Aber bei sowas solltest auch auf deine Gegner achten hast ein Maniac oder ne Callingstation am Tisch kannst mit der totalen Müllhand auf sowas verzichten.

Vorallem darfst nicht imer das gleiche machen auch mal mit ner richtig starken Hand aufm Flop als Preflopaggresor nur checken usw,.... vielleicht ist auch das dein Problem das dich deine Gegner zu schnell durchschauen und dich so natürlich voll ausspielen,aber ich weiss ja nicht was du so am Tisch machst und was du überhaupt zockst hört sich aber stark nach Cashgame an,oder?!?!?!?!?!??????

Deine Gegner spielen auch nur mit 2 Karten




Geändert von Mike$100481$ (13-12-2008 um 13:27 Uhr).
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
3 Hände - 10$ SNG kyanto Poker Handanalysen 10 04-07-2008 02:38
2 Hände GFGDanielSan Poker Handanalysen 9 22-03-2008 16:39
NL5 - 4 Hände McPorck Poker Handanalysen 4 10-12-2007 13:00
Unsicherheit verbergen? cythev IntelliPoker Support 19 21-11-2007 19:14