Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

warum ist pre-flop ein A5 besser als KQ im turnier?

Alt
Standard
warum ist pre-flop ein A5 besser als KQ im turnier? - 14-12-2008, 12:43
(#1)
Benutzerbild von ErolYildirim
Since: Dec 2007
Posts: 6
Hallo

ist A5 (SB) wirklich besser als KQ (BB) in einem Turnier?,Gibt es einen unterschied zum Cash-game? Ist die A5 hand wirklich besser wie ein freund von mir sagt:

"A5 einfach preflop besser als KQ und da braucht man auch keine Rankings dafür.
Ein A vor dem Flop ist besser als alle zwei Karten, die kein Paar sind und die kein A mit einer höheren Beikarte enthalten"

hab mir die starting hands-Tabellen angeguckt und KQ ist immer in einer höheren Gruppe.
 
Alt
Standard
14-12-2008, 12:46
(#2)
Benutzerbild von abgerammelt
Since: Sep 2007
Posts: 2.831
BronzeStar
wenn beide nix treffen gewinnt das A. Also ist A5 preflop immer vorne.

Ist im cashgame und im Turnier gleich.
Chancenrechner: http://www.intellipoker.com/tools/oddsCalc/?id=22845

*move -> Anfängerwissen*


offline

Geändert von abgerammelt (14-12-2008 um 12:55 Uhr).
 
Alt
Standard
14-12-2008, 13:27
(#3)
Benutzerbild von Tallowisp
Since: Aug 2007
Posts: 320
Die Starting Hand Tabelle richtet sich nicht nur danach, welche Hand Preflop die bessere ist, sondern auch, wie gut sich die Hände nach dem Flop weiterspielen lassen.

Und die Spielbarkeit von KQ ist einfach um Welten besser, als die von A5. Wenn du mit KQ das Top-Paar triffst hast du eine stärkere Hand, als wenn du mit A5 das Top-Paar triffst. Allerdings ist A5 z.B. im Headsup oder im Push-or-Fold Modus (späte Phase eines Turniers) besser, da du mit einem Ass gegen die meisten Hände das Board nicht treffen musst, um zu gewinnen und es in solchen Phasen häufig zu einem Allin vor dem Flop kommt, so dass die Spielbarkeit einer Hand irrelevant wird.

Im Cashgame ist mir aber KQ um Welten lieber als A5, es sei denn, das Ass ist suited.
 
Alt
Standard
14-12-2008, 13:28
(#4)
Benutzerbild von DrJ_22222
Since: Jan 2008
Posts: 1.200
Wie schon gesagt, ist A5 direkt gegen KQ natürlich vorne.
In irgendwelchen Starthandgruppen ist KQ immer weiter oben, weil es gegen normale Ranges mit denen die Mitspieler spielen, besser da steht, denn KQ ist deutlich seltener dominiert als A5.
 
Alt
Standard
14-12-2008, 13:39
(#5)
Benutzerbild von Nallo
Since: Nov 2008
Posts: 180
BronzeStar
Das Problem mit A5 ist, daß es kaum Flops gibt, die man überhaupt treffen will. Trifft man top pair hat man nur einen schlechten Kicker. Das wird dann schwer zu spielen. Die 5 zu treffen bringt einem nur bottom pair. Einzig A-5-x ist ein netter Flop.

Mit KQ kann mit K und Q top pair treffen und hat dann immerhin einen brauchbaren Kicker. Man kann auch einen straight draw treffen. (Perfekt ist natürlich A-J-T wenn der Gegner ein As hat )

Edit: Da war ich zu langsam mit dem Tippen, das hat Tallowisp ja schon gesagt.
 
Alt
Standard
14-12-2008, 13:54
(#6)
Benutzerbild von McPorck
Since: Oct 2007
Posts: 2.879
Laut Stove:

KQs, KQo vs randome
62% vs 38%

A5s, A5o vs randome
58% vs 42%

KQs, KQo vs A5s, A5o
42% vs 58%
 
Alt
Standard
14-12-2008, 15:49
(#7)
Benutzerbild von powerhockey
Since: Dec 2007
Posts: 4.723
ich denke mal, dass es sehr davon abhängig ist, ob man in einem turnier oder in einem cg spielt, weiters, wenn turnier, welche stackgrößen behind sind!

wenn ich shorty bin und pushen muss, ist mir KQ 100mal lieber als A5!
warum? von welchen händen werde ich gecallt? (mal vorne weg, dass ich nicht so niedrig bin, dass jemand aufgrund der potodds sowieso callt, aber auch dann hab ich mit KQ höhere survivalchancen)

1) sicher mit assen
okay jetzt gibt es 3 asse die niedriger sind, 8 die höher sind, und gegen die höheren sehe ich alt aus mit A5, hingegen bei KQ hab ich doch um die 40% herum zumeist sogar bissal mehr...
2) mit paaren
hier hab ich bei KQ natürlich öfters einen coinflip als mit A5, wo ich ja auch oft nur um die 30% herum bin
3) mit hohen karten
hier kanns sogar sein, dass ich dominiere, wenn ich KQ halte, bei A5 wird mir domination sehr selten gelingen

dazu ein anderes bsp:
auch wenn AKo natürlich gegen jedes paar außenseiter ist, ist es zum pushen doch viel schöner, weil ich außer gegen KK,AA nirgends großer außenseiter bin, mit 22 bin ich knapp vorn überall, außer gegen jedes andere paar

deshalb finde ich kann man es nicht vergleichen, wie die hände untereinander abschneiden!

wenn jedoch alle noch recht deep sind beim turnier, da ist natürlich ein kleines paar viel schöner und btt KQ sicher einfacher zu spielen, weil ich bei A5 nach preflop raise (wenn ich denn überhaupt calle?!) bei nur einem gegner auf einem as flop natürlich nie weiß, hat er mit Ahoch geraist oder mit nem paar

auf einem limper tisch ist A5 aber auch nicht zu verachten, weil wenn man da twopair trifft, es doch sehr versteckt ist
 
Alt
Standard
14-12-2008, 16:54
(#8)
Benutzerbild von Seawood1986
Since: Jul 2008
Posts: 1.044
Natürlich ist A5 besser als KQ, den KQ braucht Hilfe. Deshalb ist ja eigentlich auch 22 besser als AK, obwohl das die viertstärkste Starthand sein sollen. Wenn du genau die Prozente haben willst, entweder Chancenrechner oder beim Anfängerwissen den Blog studieren.
 
Alt
Standard
14-12-2008, 18:06
(#9)
Benutzerbild von TheKillerAD
Since: May 2008
Posts: 2.690
Kommt immer darauf an welche Chart man zu Grunde legt. Laut No Fold´em Tabelle ist KQ besser als A5.

Wenns um die Spielbarkeit geht, ist KQ imo ebefalls besser zu spielen, da es nicht so viele Hände gibt, die einen dominieren. Wenn man A5 spielt, will man ja eigentlich kein A treffen...

Klartext: Mit KQ weiß man eher wo man steht als mit A5.



IP Community Battle - Neu: Sonntags "Players Choice"
Die Karten sind nur dazu da, damit die schwachen Spieler denken, sie hätten eine Chance!
 
Alt
Standard
A5 oder KQ - 28-12-2008, 17:22
(#10)
Benutzerbild von Plattformer
Since: Aug 2008
Posts: 4
BronzeStar
Treffer A5 - KQ
0 vorteil A5
A - K vorteil A5
A5 - KQ vorteil A5
5 - Q vorteil KQ
Der Vorteil lieg mit3 zu bei A5

Geändert von Plattformer (28-12-2008 um 17:27 Uhr).