Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Squeezen mit AKs im ersten Level?

Alt
Standard
Squeezen mit AKs im ersten Level? - 22-11-2007, 20:19
(#1)
Benutzerbild von Lobedaking
Since: Aug 2007
Posts: 66
Hallo Leute.

Ich hab heute mal eine Runde 10-handen 55$ SnG gespielt und bekam in der 5. oder 6. Hand AKs im Cutoff. MP1 raiste 3,5-fach, MP3 callte.
Meine Frage: was mache ich hier mit AKs? Ich spiele normalerweise shorthanded und da würde ich es wohl reraisen, also hab ich mich auch hier für ein Squeeze entschieden. War das so ok oder eher unangebracht aufgrund dessen, dass wir im 1. Level sind?

Wäre für n paar Meinungen dankbar.
MfG
Lobe


Selbst das Unwahrscheinlich ist mathematisch wahrscheinlich. Ansonsten wäre es unmöglich.
 
Alt
Standard
23-11-2007, 00:46
(#2)
Benutzerbild von Augepaul
Since: Nov 2007
Posts: 421
BronzeStar
hätte ich genauso gespielt....
aber ich spiele keine 55$ sngs... ich spiele meistens die 5er...
also da ist es auf jeden fall +ev
ich weiß allerdings nicht genau wie es auf den höheren limits ist...
wäre da vllt etwas vorsichtiger...
allerdings hast du ,wenn du callst keine infos über die hand deiner gegener; müsstest bei einem raise allerdings schon einige chips comitten...
würde aber trotzdem squeezen...
gruß
 
Alt
Standard
23-11-2007, 10:20
(#3)
Benutzerbild von Leitwolff
Since: Sep 2007
Posts: 613
BronzeStar
Hmm im ersten Blindlevel zu squeezen halte ich nicht für sehr sinnvoll weil du einfach nicht so viele Chips damit bekommst wenn keiner Called, ich denke ein dicker Reraise hätte es auch getan.
Das Problem daran ist wenn du jetzt schon squeeze Play betreibst ist dass wenn du später mal wieder den selben Move durchziehst dir nicht evtl nicht geglaubt wird und du ne Menge Chips dann in den höheren Leveln verlierst.
 
Alt
Standard
23-11-2007, 12:31
(#4)
Benutzerbild von Lobedaking
Since: Aug 2007
Posts: 66
Worin besteht denn hier der Unterschied für dich zwischen squeezen und einem Reraise in meiner Situation??


Selbst das Unwahrscheinlich ist mathematisch wahrscheinlich. Ansonsten wäre es unmöglich.
 
Alt
Standard
23-11-2007, 12:53
(#5)
Benutzerbild von PokerScoutEU
Since: Sep 2007
Posts: 437
MP1 hat bestimmt ein schwaches Ace, MP3 würde ich auf ein kleines PP setzen sowas wie 88 oder 77 ein Squeeze Play mit AK macht durchaus sinn denke das MP1 folden und MP2 callen wird.

Du hast ca. 47% und 6 outs um noch zu gewinnen falls du gecallt wirst. (Liege ich damit richtig ?)
 
Alt
Standard
23-11-2007, 13:41
(#6)
Benutzerbild von Blaumav
Since: Aug 2007
Posts: 604
Ich hätte in dem Spot einfach gefoldet.
Die 55er sind nicht irgendwelche micro Limits auf denen die meisten Spieler weake moves machen.
Der Großteil weiß was er macht.

Wenn man mal davon ausgeht, das die beiden Spieler wissen was sie machen bist du preflop schon hinten oder bekommst sehr oft einen Split Pot.


Put the pressure on the Shortstack...

 
Alt
Standard
23-11-2007, 13:52
(#7)
Benutzerbild von Leitwolff
Since: Sep 2007
Posts: 613
BronzeStar
Zitat:
Lobedaking
Worin besteht denn hier der Unterschied für dich zwischen squeezen und einem Reraise in meiner Situation??
Ein Squeeze Play ist meiner Meinung nach ein direkter Push auf einen Raise und einen Caller und darauf gelegt dass man vorne ist bzw. nen Coinflip hat oder im besten Fall beide folden.
Sollte man machen wenn man weiß dass einige Spieler am Tisch gerne mal mit mitleren Karten raisen oder Maniacs sind.
Bei den 55ern muss ich mich Blaumav anschließen ... da sitzen leute die wissen was sie machen. Hab mal einen Shoot drauf probiert und es schnell wieder sein lassen.
 
Alt
Standard
23-11-2007, 13:53
(#8)
Benutzerbild von Lobedaking
Since: Aug 2007
Posts: 66
Möglicherweise hast du recht, Blaumav. Hatte die Hand vorher bereits AKo gefolded und war vielleicht ein bisschen zu spielwillig für die Umstände.
Mein Problem ist halt, dass ich eigentlich nur 6-handed spiele und es da bei meinem Anbieter nur wenige gibt, die wirklich wissen, was sie machen. Der Rest versucht sich im LAG-Style like Hansen und Negreanu, mindestens 20% spielen dabei mehr als 60% Hände und das gerade am Anfang. Da isses schwer, AKs zu folden, da man fast immer die beste Hand preflop hält.

Aber auf 5$ - 10$ wäre es quasi möglich bis angebracht zu squeezen?

Zitat:
Zitat von Leitwolff Beitrag anzeigen
Ein Squeeze Play ist meiner Meinung nach ein direkter Push auf einen Raise und einen Caller und darauf gelegt dass man vorne ist bzw. nen Coinflip hat oder im besten Fall beide folden.
Schlag noch mal in Harrington nach


Selbst das Unwahrscheinlich ist mathematisch wahrscheinlich. Ansonsten wäre es unmöglich.

Geändert von Blaumav (23-11-2007 um 15:50 Uhr).
 
Alt
Standard
23-11-2007, 13:55
(#9)
Benutzerbild von Leitwolff
Since: Sep 2007
Posts: 613
BronzeStar
Hmmm werd ich gleich machen wenn ich zu Hause bin ... möchte mich da nach deiner Aussage auch nicht mehr dran fest beißen.
Komme nachher nochmal drauf zurück
 
Alt
Standard
24-11-2007, 00:59
(#10)
Benutzerbild von DeLaJoker
Since: Oct 2007
Posts: 203
BronzeStar
ich weiß nicht das ist situationsbedingt oder? ist es deine erste hand würd ich ruhig mal n re-raise wagen! hast evtl. schon ein drittel oder so verzockt gleich am anfang würd ich pushen n call wär eher schwach würd ich sagen!