Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

PLO10: preflopspiel AKK6ss

Alt
Standard
PLO10: preflopspiel AKK6ss - 23-12-2008, 02:47
(#1)
Benutzerbild von chess87
Since: Feb 2008
Posts: 907
Hi,
hatte mal wieder lust auf ne runde PLO und dabei ist folgende situation aufgetreten:

UTG ist völlig banane, raist allen möglichen kram (9974ss, JT82ss und ähnliches) und callt bis zur 4bet alles nach, geht aber nur mit AAxx drüber wenn er ge3bettet wurde
postflop chast er jeden draw und blufft sehr gern wenn er verpasst (hat schon an nem anderen tisch versucht mich mit nem busted drawfür 250BB von den nuts runterzubluffen )

auf MP hab ich keine speziellen reads, wirkte aber bisher wie ein standard-PLO10-nofoldem-donk

der SB krebst da schon länger mit nem midstack rum, spielt (für das limit) relativ wenig und pusht starke hände möglichst preflop


wie spielt ihr das preflop und warum?

PokerStars Pot-Limit Omaha, $0.10 BB (6 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

MP ($9.75)
CO ($10.95)
Hero (Button) ($24)
SB ($3.80)
BB ($6.15)
UTG ($37)

Preflop: Hero is Button with , , ,
UTG raises to $0.35, MP raises to $1.10, 1 fold, Hero calls $1.10, SB raises to $3.80 (All-In), 1 fold, UTG calls $3.45, MP calls $2.70, Hero raises to $19.10, 1 fold, MP calls $5.95 (All-In)
 
Alt
Standard
23-12-2008, 09:34
(#2)
Benutzerbild von GermanEagle
Since: Feb 2008
Posts: 438
Auf PLO10 zu versuchen irgendwie Logik zu finden ist fruchtlos.

Ich finde Deine Hand spielbar und Du hast Positition.

Aber gegen Raise und ReRaise mit 3 Spieler (beide Blinds und der original Raiser UTG) noch hinter Dir kannst Du das meiner Meinung nach getrost wegwerfen, Du hast ja noch garnix in die Hand investiert. Die Pik Sechs ist total unnütz und nimmt Dir einen Out von möglichen FlushDraws weg. AK ist relativ schlecht für einen FlushDraw, da andere nur einen Dame hoch Flush halten können und so die Wahrscheinlichkeit dass Du bei einem Flush ausbezahlt wirst geringer ist.
Die Könige nützen nur was wenn ein König auf dem Board kommt. Und die Chance mit AK Broadway zu bekommen ist auch relativ gering.

Ich finde Deinen Call besser als ein Raise, denn mit der Hand würde ich gerne ein Flop sehen, vorallem weil ich in Position bin und den Pot klein halten.

Dein letztes Reraise ist auch unnötig. Du vertreibst Den schlechten Spieler und gibst MP über 4:1 Odds zum callen.

Generell: Von der Situation am Tisch wie Du sie schilderst, sitzt Du natürlich schlecht. Du müsstest hinter dem UTG sitzen um ihn dann immer isolieren zu können und mit ihm HeadsUp zu kommen.
 
Alt
Standard
31-12-2008, 13:09
(#3)
Benutzerbild von Rennkart
Since: Aug 2007
Posts: 801
um die korrekte spielweise zu finden, musst du erstmal die 3bet range von mp definieren. wenn er loose 3betted dann pot 4bet, ansonsten fold.

as played find ich es so in ordnung, da anscheinend keiner auf aa sitzt.

würde mich aber generell auf plo10 nicht auf so marginale situationen einlassen.
 
Alt
Standard
31-12-2008, 20:34
(#4)
Benutzerbild von chess87
Since: Feb 2008
Posts: 907
thx für die antworten

hab erstmal nur gecoldcallt, da ich nicht recht wusste was ich von der 3bet von MP halten sollte
einerseits habe ich ihn (wohl fälschlicherweise) als relativ tight eingeschätzt, aber andererseit (wohl auch fälschlicherweise) als so thinking, dass er auf die sehr loosen openraises von UTG eingehen kann
ich hab ihm schon credit für eine akzeptable hand gegeben, aber wollte mit meiner einigermaßen guten hand postflop mit nem guten flop nen großen pot gegen UTG spielen

als der SB dann pusht, bin ich mir ziemlich sicher, dass er AAxx hat (mit QQxx hab ich ihn das noch nicht machen sehn und KK hab ich selbst)

nach den beiden calls, hab ich dann gepusht, weil von den beiden anderen keiner AAxx haben kann und ich insbesondere bei UTG ein kleineres PP vermute, gegen das ich preflop all-in möchte
anderenfalls spiele ich zwar gegen AAxx, habe aber viel dead money

UTG foldet leider aber MP callt mit KJT4ss und gewinnt am ende end pot mit 2pair Js and 4s vs mein KKxx und AAxx des SB


meine hand ist letztendlich wohl aber preflop nicht gut genug, um die 3bet da zu callen, und ich sollte auf einen anderen spot warten

euch allen einen guten rutsch
 
Alt
Standard
01-01-2009, 18:39
(#5)
Benutzerbild von JamesDuff
Since: Jul 2008
Posts: 503
Also um mal eins vorweg zu sagen.
Ich bin der meinung, dass Omaha nen Spiel auf dem Flop ist, denn da deffiniert sich erst der wert der Hand.
Von daher würde ich mit keiner Hand im cashgame preflop all in gehen.
Dein call war erstmal gut, aber nachdem der sb dann all in geht, der utg und mp1 auch callen wäre die hand für mich gelaufen gewesen.maximal nen call ist da noch vertretbar aber nen raise find ich an der stelle sehr überzogen.
selbst wenn die 6 pik ne Q wäre in anderer Farbe würde ich damit kein preflop all in riskieren.
 
Alt
Standard
01-01-2009, 22:23
(#6)
Benutzerbild von Rennkart
Since: Aug 2007
Posts: 801
@ chess

du machst einen großen denkfehler: wenn du denkst, dein gegner könnte asse haben, ist die letzte hand, die du haben möchtest KKxx. auf 10plo reicht einfaches value poker zu spielen. also easy fold. cold callen kannst du mit ds rundowns von QJT9-9876.

und was ist für dich ein guter flop (also ausgenommen, dass du ein set floppst).


@ james

es gibt einige situationen, in denen man dazu verpflichtet ist preflop all in zu gehen und es ein großer fehler wäre dies nicht zu tun.

call ist nicht gut, da er gegen AAxx sehr schlecht da steht und eine 3bet sehr sehr oft in diese richtung tendiert.

nach dem push und den calls ist ein fold fürchterlich, da der sb fast immer AAxx hat und sonst keiner und somit KKxx die nächst beste hand ist (außer jemand hat noch JT98ds oser so). reraise pot ist somit einzig richtige entscheidung und super +ev, da schon genug dead money im pot ist und selbst wenn alle folden machst du guten gewinn, da du nur ca. 2:1 hinten liegst.
 
Alt
Standard
01-01-2009, 22:59
(#7)
Benutzerbild von JamesDuff
Since: Jul 2008
Posts: 503
den mp wirste kaum noch aus dem pott rausbekommen, da dieser ja dann auch nurnoch paar dollar nachlegen muss bis zu seinem all in.
ich finde man muss grad in omaha nicht immer soviel risiko eingehen zumal die hand jetzt nich so der wahnsin ist.
aber ich spiele auch zu wenig omaha um wirklich ahnung zu haben.
ich schau mir bei sowas immer erstmal den flop an weil nach dem flop die hand komplett anders im wert ist.
und wie du schon sagtest.. es können viele gute hände unterwegs sein.
78910 oder sowas.
die haben in etwa selben wert wie kk soweit ich weiß...
wie gesagt ich würd nur callen.
kann aber durchaus sein, dass du recht hast mit dem push.
mir wärs dann zuviel risiko
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PLO10: TopTopTop + bfd im 3bet pot (deep) Surveeo Poker Handanalysen 11 12-08-2008 10:43
PLO10 zu mutig? 6Ze6ro6 Poker Handanalysen 25 29-07-2008 15:03