Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

AA postflop nach reraise

Alt
Standard
AA postflop nach reraise - 29-12-2008, 11:49
(#1)
Benutzerbild von ThimoF
Since: Sep 2007
Posts: 816
Hallo Leute,

hatte vorhin eine Hand gespielt, die mir Bauchschmerzen macht, weil ich nich wirklich weiß, ob ich sie wirklich gut gespielt habe oder halt auch total besch***en gespielt habe. Eure Meinungen würden mich interessieren.

Ich poste euch jetzt nachfolgend mal die Hand mit meinen Gedankengängen (in rot). Kritik ist sehr erwünscht, falls es falsch gespielt war. Aber bitte berücksichtigt meine Gedanken zu der Hand, denn darauf beruhten meine Entscheidungen.


PokerStars Spiel #23360486214: Hold'em No Limit ($0.05/$0.10) - 29.12.2008 11:26:25 MEZ [29.12.2008 5:26:25 ET]
Tisch 'Hollandia V' 9-max Platz #8 ist der Dealer
Platz 1: D0ntBluff ($9.90 in Chips)
Platz 2: ThimoF ($2 in Chips)
Platz 3: spyu ($10 in Chips)
Platz 4: airy889 ($6.85 in Chips)
Platz 6: PEELII ($7.95 in Chips)
Platz 7: TomBue ($2.65 in Chips)
Platz 8: Hitaki ($10.35 in Chips)
Platz 9: PktAcesLarry ($4.35 in Chips)
PktAcesLarry: setzt Small Blind: $0.05
D0ntBluff: setzt Big Blind: $0.10
madramor: setzt aus
*** HOLE CARDS ***
ThimoF bekommt: [As Ad]
ThimoF: erhöht $0.30 auf $0.40
Ich saß hier in UTG; musste quasi als Erster den Pot eröffnen. Das heißt, entweder halten alle meine Hand für sehr stark und folden oder es gibt einige Caller. Es gab anschließend sogar zwei.
spyu: passt
airy889: passt
PEELII: geht mit $0.40
TomBue: passt
Hitaki: geht mit $0.40
PktAcesLarry: passt
D0ntBluff: passt
*** FLOP *** [5c 4h 5d]
ThimoF: checkt
Der Flop ist für mich, aufgrund meines UTG-raises und 2 Callern, "ungefährlich". Deswegen wollte ich die beiden in meine Asse laufen lassen!
PEELII: setzt $0.30
Hitaki: erhöht $0.60 auf $0.90
ThimoF: erhöht $0.70 auf $1.60 und ist All-in
Hier dachte ich: "Super Sache". Ich überlegte etwas und setzte PEELII auf Overcards und Hitaki (überigend GoldStar) auf ein Overpair, owohl er damit auch preflop nochmal hätte drüber gehen können. All-in, auch wenn ich wusste, dass ich einen Call bekomme, aufgrund des mittlerweile etwas größeren Pots.
PEELII: passt
Hitaki: geht mit $0.70
*** TURN *** [5c 4h 5d] [6s]
*** RIVER *** [5c 4h 5d 6s] [2d]
*** SHOWDOWN ***
ThimoF: zeigt [As Ad] (Zwei Paare, Asse und Fünfen)
Hitaki: zeigt [4d 4c] (Full House, Vieren und Fünfen)

SCHOCK!!!!!!!! Ich hab seine Hand total falsch eingeschätzt. Tja, so läuft's!

Fazit: Klar ist man mit Assen manchmal blind. Aber ich hab mir das abgewöhnt, denn ich wurde - wie ja dieses mal auch - schon zu oft mit AA auf der Kralle geschlagen! Ich hätte nicht gedacht, dass er den Flop erwischt hat. Ich raise UTG, was ja "meistens" auf eine gute Hand hindeutet (gerade in der SSS), einer callt. Vielleicht hat er mit seinem kleinen Paar die Odds ausgenutzt und betrachtete sie als gut.

Nun seid ihr dran. Lasst mich eure Meinungen hören und wenn nötig, versohlt mir meinen Hintern. Denn ich weiß, dass ich Postflop ruhig auch hätte folden können, hab jedoch die Karten falsch eingeschätzt.

Gruß Thimo

Geändert von ThimoF (29-12-2008 um 11:52 Uhr).
 
Alt
Standard
29-12-2008, 13:53
(#2)
Benutzerbild von udo69
Since: Jan 2008
Posts: 493
BronzeStar
Als SSSler kommst du aus der Hand nicht mehr raus. Da gibt es zu viele Hände, die hier genauso spielen, gegen die du weit vorne bist (alle Pockets bis JJ, ausser 44 und 55/ QQ,KK hätten wohl gereraised)

Allerdings hätte ich den Flop direkt gepusht. Bei den meisten Gegnern hast du das Gleiche Ergebnis und wirst hier wohl von jedem Overpair, A4 und oft sogar von AJ-AK gecallt.
In dieser Situation einfach Pech, dass er getroffen hat.
 
Alt
Standard
29-12-2008, 14:36
(#3)
Benutzerbild von Sattelite1
Since: Oct 2008
Posts: 190
BronzeStar
Kann mich nur dem Vorredner anschliessen.

Für was Checken am Flop?? Mit den AA verlierst so auch schon genug. Da solltest die evtl. FoldEquity nie so aus der Hand geben. Lass mir AA Slowplay vielleicht bei einer getroffenen A und Rainbowflop einreden aber so wohl eher kaum. Und gegen 2 Spieler wird es umso gefährlicher das einer was trifft bzw. bist bei weitem nicht mehr so grosser Preflopfavorit wie angenommen.

Bin im SSS NL50 Level angekommen und kann dir nur raten diese Moves abzugewöhnen und wenn du meinst du brauchst sie nur sehr selten anzuwenden (bei sehr guten Flop).

Aus der Hand wärst aber so oder so nicht raus gekommen, allerdings Freecard geben - für was? das der andere sich noch mehr zusammenbasteln kann? So ist das Spiel, und so was wirst noch oft erleben.

Aber AA ist nur Preflop ein Monster - aber aufn Flop ist ein Overpair dies etwas eingeschränkter um nen grossen Pot spielen zu wollen.

Keep on going!
 
Alt
Standard
29-12-2008, 15:11
(#4)
Benutzerbild von LadyKiller67
Since: Oct 2007
Posts: 1.211
Tja... blöde Hand irgendwie....

Erstmal hast Du richtig vor dem Flop geraist.

Nun bekommst Du 2 (Bigstack-)Caller... auch (erstmal/eigentlich) genau das, was man in der SSS mit Rockets UTG haben möchte... da wink das Triple-Up.

Doch der Flop ist (letztlich) tückisch...

Falsch ist hier Dein Check... ein Fehler (im Sinn und nach den Regeln der SSS), der dich allerdings auch hätte "retten" können.

Zwar schiebst Du am Ende Deine Chips (was nach SSS ja auch nicht falsch ist) letztlich am Flop rein... DAS hättest Du aber (streng nach der SSS) direkt first-in machen müssen (auch wenn es HIER im Ergebnis nicht´s geändert hätte, weil der BU sein geflopptest FH sicher NICHT gefoldet hätte ).

Wenn Du - as played - aber hier am Flop checkst, und der BU nach der "Testbet" vom Hijack (der vermutlich tatsächlich nur Overcards hatte, wie Du richtig "gelesen" hast) reraist, kannst Du dem Bigstack im BU easy 44/45s/56s geben und dann folden.

Denn... der Bigstack im BU callt hier preflop wegen der guten Pot-Odds, die ihm der Call vom Hijack-Player beschert... und wegen der Implied Odds, die er gegen DEN hat (Dich und Deine Hand kann er sicher gut einschätzen).

Also daher callt der BU-Player hier ggf. auch mit kleinen suited Connectors (45s/56s), weil er in Position zum anderen Bigstack sitzt... nun hittet er also sein FH am Flop und raist die Bet vom Hijack-Player um gegen DEN Value rauszuholen... dabei... ganz am Rande quasi... comitted er sich gegen DICH (weil DU ja kaum noch mehr Chcips hast als seine bet ist).

Ein untrügliches Zeichen dafür, das er DEINE Hand sicher schlägt, egal was Du hast... hier wär der Spot Deine Rockets zu mucken.


Zusammengefasst... letztlich "dumm gelaufen", das der Bigstack seine 4 im Flop hittet... auch hast Du Deinen Stack komplett rein bekommen (was mit AA nach der SSS ja so sein soll)... aber Dein Fehler am Flop (der Check) hätte Deine "Rettung" sein können...


Tja... blöde Hand irgendwie...
 
Alt
Standard
29-12-2008, 15:27
(#5)
Benutzerbild von ThimoF
Since: Sep 2007
Posts: 816
Hey Leute..

Danke für eure (schnellen) Antworten! Ihr seid ja eigentlich alled er gleichen Meinung. Ich natürlich auch, mich haben nur andere Meinungen interessiert.

Letztendlich macht es keinen Unterschied. Ich wäre niemals auf die Idee gekommen, ihm 44 zu geben. Tja, also MUSSTE es mich schlussendlich einen Stack kosten. Das war so gut wie unvermeidbar. Nie im Leben hätte ich mit Assen einen Fold in Betracht gezogen. Aber aus solchen "Fehlern" - auch wenn es nicht wirklich einer war - lernt man und wird auch vorsichtiger.

Danke nochmal!

Gruß Thimo
 
Alt
Standard
29-12-2008, 15:56
(#6)
Benutzerbild von LadyKiller67
Since: Oct 2007
Posts: 1.211
Naja ThimoF ... wenn Du nochmal aufmerksam mein Posting zuvor liest und zudem vielleicht nochmal alles in Ruhe überdenkst, dann wirst Du vielleicht (i hope so) erkennen und nachvollziehen, DAS und WARUM ich eben nicht so zu 100% Deiner Meinung bin...


Nochmal... wenn Du hier am Flop first-to-act Allin gehst, dann ist alles ok und wir sind 100% konform !

Dann hättest Du absolut alles richtig gemacht und einfach Pech gehabt, was eben manchmal vorkommt.



Doch genau DAS hast Du eben nicht gemacht.

Du hast am Flop gecheckt und angefangen, den Gegnern mögliche Hände zuzuweisen, versucht ein "slowplay" zu etablieren etc... alles Dinge, für die die SSS weder gedacht ist, noch das sie dafür Raum (Stacksize) bietet.

Nimm doch mal an, beide Gegner checken hinter Dir am Flop und der Turn bringt eine 3 oder eine 6... plötzlich hat einer der Gegner mit A2s oder 78s ne feine Straight... oder der Turn bringt eine T oder J... und der Gegner - den Du ja selbst "auf ein Overpair setzt" hittet DORT sein FullHouse... oder, oder, oder...

Soll sagen, Dein Check am Flop ist faktisch und unumstösslich ein Fehler (und das nicht nur in der SSS, sondern generell btw).


Aaaaaaaaber... und DAS ist der Knaxpunkt hier... WENN Du schon checkst, DANN musst Du auch die nachfolgende Action beachten und darfst nicht pauschal sagen:

Zitat:
Zitat von ThimoF Beitrag anzeigen
Letztendlich macht es keinen Unterschied. Ich wäre niemals auf die Idee gekommen, ihm 44 zu geben. Tja, also MUSSTE es mich schlussendlich einen Stack kosten. Das war so gut wie unvermeidbar. Nie im Leben hätte ich mit Assen einen Fold in Betracht gezogen. ...

Denn hier NICHT zu erkennen, DAS (und auch warum!) der Button-Player hier sogar SICHER 44/45s/56s/A5s hält und Dich schlägt, DAS wär der grösste Fehler


Greetz
 
Alt
Standard
29-12-2008, 19:19
(#7)
Benutzerbild von JamesDuff
Since: Jul 2008
Posts: 503
hitaki ist nen recht guter spieler..
ich saß heute auch über 1 stunde mit dem am tisch.

als sss spieler solltest du wissen, dass viele leute wissen wie du spielst.
niemand wird mit marginalen händen gegen dich betten wenn du preflop utg 40 cent raised.
da weiß jeder, dass höchst warscheinlich nen starkes paar dort ist.

oder ich muss mich vieleicht etwas korrigieren.
bei einem der gold status hat kannst du davon ausgehen, dass er ne hand hat wenn er gegen dich bettet denn er wird wissen was du hast.
es ist ziemlich leicht gegen einen zu spielen der sss spielt und utg raised. wenn ich da nichts treffe dann brauche ich auch nicht bieten. die odds hat hitaki noch durch den anderen limper bekommen denn sonst hätte er sein kleines paar sicherlich auch weggeschmissen preflop
 
Alt
Standard
29-12-2008, 20:48
(#8)
Benutzerbild von ThimoF
Since: Sep 2007
Posts: 816
Hi Leutz..

Ich glaub, jetzt hab ich verstanden, dass es nicht gut war von mir. Ob ich die Hand nun so oder so verloren hätte, denn er hätte sein FH nicht gefoldet. Aufgrund der Potodds hat er sich halt "günstig" (oddsmäßig) den Flop ansehen können und trifft perfekt. So ist es manchmal. Uns passiert das auch und es freut uns riesig. Klar!

Naja gut. Ich denke mal, dass ich genug Erklärungen bekommen habe, obwohl ich mir noch eine von Christopher "Gefallener" wünschen würde, aber er würde auch nichts anderes sagen, als ihr mir schon gesagt habt!

Deswegen @ Mod: Bitte closen!

Danke an Alle für die Hilfe! Meine nächste Frage kommt bestimmt. Würde mich freuen, euch dann wiederzulesen

Gruß Thimo
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mittleres PocketPair nach reraise rechnerisch richtig? braxfan Poker Handanalysen 9 03-03-2009 11:39
AKo nach Reraise Jiggy112 Poker Handanalysen 7 18-12-2008 03:03
NL10 | AJo nach reraise BadDog100 Poker Handanalysen 13 30-10-2008 15:29
NL25SH A7s nach reraise supersonic_h Poker Handanalysen 12 16-09-2008 00:21
AJo mit contibet und gutshot-Problemen , TT mit crying fold nach reraise PF...15/30 jw050 Poker Handanalysen 5 10-04-2008 09:44