Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

DoN 54$ mittlerweile unrentabel?!

Alt
Standard
DoN 54$ mittlerweile unrentabel?! - 29-12-2008, 23:20
(#1)
Benutzerbild von Syndrome1977
Since: Mar 2008
Posts: 1.692
So...Hab jetzt so ca. 1 Monat regelmässig die Double or Nothing 54$ SnG`s gespielt.

Was am Anfang noch wie eine Goldgrube aussah, hat sich mittlerweile meiner Meinung nach zu einem +- 0 ev Spiel entwickelt.

Ich bin der Meinung, das ich lange genug Poker spiele um mich auf diesen Levels wohlzufühlen.

Allerdings kommt es mir so vor, als lässt sich mit diesen SnG`s mittlerweile kein cent mehr verdienen, da man sich fast nur noch unter gleichgesinnten (andere Spieler die ebenfalls massig dieser Turniere spielen) befindet...Sobald man an einem Turnier teilnimmt, trifft man mindestens 4-5 Spieler, gegen die man sowieso immer spielt und die sich definitiv im gleichen +-0 ev befinden.

Was nichts anderes bedeutet, als das regelmässig immer 2-3 Gelegenheitsspieler mit am Tisch sitzen, die dann meist auch als erste rausfliegen (wenn sie nicht vorher viel Glück hatten)...Somit spielt man in der Bubble-Phase immer gegen die gleichen +- 0 ev-Spieler...

Das einzige, das man dauerhaft bezahlt ist der Rake...da man meist von 4 Tischen 2 gewinnt und 2 verliert...dieser Rake, der gerade bei diesen SnG`s eine sehr grosse Rolle spielt, fällt wahnsinnig ins Gewicht.

Was meint ihr dazu?!...lohnen sich für euch diese Levels?...Was habt ihr für Erfahrungen auf anderen Levels gemacht?

Würde mich freuen, eure Erfahrungen hiermit zu lesen

Geändert von Syndrome1977 (29-12-2008 um 23:23 Uhr).
 
Alt
Standard
29-12-2008, 23:26
(#2)
Benutzerbild von Keeley the 1
Since: Jan 2008
Posts: 1.461
Ok, dieses Level spiel ich nicht, aber ich bin auch von ca. 85% Win rate auf ca. 65% gerutscht (spiele abwechselnt 1$-5$), mich ärgert es auch, und wie du schon sagtest, meistens die selben Gesichter...
Vielleicht aber auch nur eine Phase...
 
Alt
Standard
29-12-2008, 23:57
(#3)
Gelöschter Benutzer
ist zur zeit wohl wirkloch oft so.. sehr viele gute sng spieler an den don tischen.. donks wohl eher an den turbo tischen..

lohnt noch bei vielen tischen und in 2-3donks pro table aber die phantastischen anfangsgewinne sind weg
 
Alt
Lightbulb
Warum Pokeranbieter "Double or Nothing" Games lieben - 30-12-2008, 01:39
(#4)
Benutzerbild von A. Geil
Since: Dec 2007
Posts: 38
BronzeStar
Hallo Mitspieler,

ich bin im 2+2 Forum über einen Beitrag gestolpert, der mich stutzig machte, weil dort ein Spieler sagte, der Rake würde die Profite von Double-or-Nothing zu sehr beschränken. Dem musste ich nachgehen, denn eigentlich liegt der Rake bei den DoN-Spielen ja immer niedriger als bei den normalen Sit-n-Go's derselben Buy-In Höhe. Doch die Menge der Spiele macht's. Ich habe mal eine Beispielrechnung durchgeführt, für jemanden, der auf dem $10 Buy-In Level $104 Profit machen will (der runden Zahlen wegen) und sowohl in Single-Table SnG's als auch bei DoN's einen ROI (return on investment, bzw. Edge) von 20% hätte - da auch bei den DoN's die Goldgräberzeiten bald vorüber sein dürften, eine faire Annahme. Außerdem soll ja der Rake, der bei gleichem Edge und gleichem Nettogewinn anfällt, verglichen werden.

Folgende Rechnung:

== 9-Player SnG ==
Buy-In: $10 + $1

Net profit per game won (distribution 50%/30%/20%, price pool $90, prices $45/$27/$18): 34$/16$/7$
Games needed to play to win $104: 34+34+16+7+7+7 = 105 -> 6 games (arithmetical average 5.47)
Break-even cash ratio (no rake): 33%
Assumed cash ratio: 40% (0.33 * 1.2 -> assumes 20% gross ROI)
Total games needed to win $104: 6 / 0.4 = 15
Total rake paid: $15


== 10-Player DoN ==
Buy-In: $10 + $0.8

Net profit per game won: $9.2
Games needed to play to win $104: 104 / 9.2 = 11.3 -> 11.3 games
Break-even cash ratio (no rake): 50%
Assumed cash ratio: 60% (0.5 * 1.2)
Total games needed to win $104: 11.3 / 0.6 = 18.83 ~= 19 games
Total rake paid: 18.83 * 0.8 = $15.064


Ich habe hier angenommen, dass der SnG Spieler in 50% aller Fälle nur auf dem 3. Platz landet (bei Gleichverteilung über die 3 Cash-Ränge sähe das Ergebnis ähnlich aus).
Edit: So, JETZT stimmt es, ich hatte mich zuerst verrechnet. Eigentlich hatte die Rechnung auch mal gerade Zahlen
Fazit: Es gibt keinen großen Unterschied im Rake. Wer bei Sit'n Go's jedoch meist nur auf Rang 2-3 landet, solte bei gleicher "cash-rank quote" DoN's spielen, um die Rake zu minimieren; wer eher zu Rang 1-2 tendiert, liegt mit SnG sowieso korrekt und liest diesen Thread nicht.

Der Titel müsste also korrekt lauten: Warum DoN's weder einen signifikanten Rake-Nachteil noch Vorteil haben. Aber das kann ich nicht editieren.

Geändert von A. Geil (30-12-2008 um 02:18 Uhr). Grund: rechnen ist schwer
 
Alt
Standard
30-12-2008, 02:34
(#5)
Benutzerbild von Marco296
Since: Oct 2007
Posts: 543
Spiele gerade die 5,2$ Turbo-Don's und sehe diese als Goldgrube an.
Habe meine BR in 4 Tagen fast verdoppelt(290-575$) und auf ~350 Don's nen ROI von 18% (keine Samplesize aber die Richtung stimmt).

Vorallem wichtig: Ab 22 Uhr spielen...da geht der ROI locker mal um 10% hoch, weil die Amis loslegen (und wie )

Bei den 54$ Dons denke ich ist ein realistischer Wert wohl nur noch so 1-2% an ROI...daaaaaaher wirds knapp mit den gewinnen.
 
Alt
Standard
30-12-2008, 04:24
(#6)
Gelöschter Benutzer
5,2 iss ja auch turbo... was hab ich gesagt
 
Alt
Standard
30-12-2008, 08:41
(#7)
Benutzerbild von olideca
Since: Jan 2008
Posts: 2.798
BronzeStar
ich spiele die 5,40er und 10,80er. bei den jeweiligen turbos hab ich schlechte erfahrung, liegt aber wahrscheinlich an mir, da ich generell die turbo-formate nicht mag.

ansonsten ist meine erfahrung die gleiche:
"früher war alles besser". es war echt ein goldesel.
bei den 5,40 hab ich noch immer das gefühl das man da sehr gut geld macht, bei den 10,80 hab ich zwar noch +, aber eben nicht mehr so gut wie früher.
 
Alt
Standard
30-12-2008, 19:29
(#8)
Benutzerbild von Lord Bluffy
Since: Jan 2008
Posts: 173
Es war mal einfacher, so kommt es auch mir vor. Die Tische scheinen viel tighter geworden zu sein. Das gleiche Gefühl hatte ich allerdings auch bei normalen SnG´s kurz nachdem die Battle of the Planets eingeführt wurde. Das Niveau stieg deutlich an...
 
Alt
Standard
30-12-2008, 19:52
(#9)
Benutzerbild von Ghostwriter0
Since: Sep 2007
Posts: 313
es ist doch so, dass neue spiele/varianten zu beginn immer einfach zu schlagen sind, und dass es bei den dons recht schnell ging sollte niemanden wunder, da es sich ja immer noch um SNGs im NLH handelt.
 
Alt
Standard
30-12-2008, 20:15
(#10)
Benutzerbild von udo69
Since: Jan 2008
Posts: 493
BronzeStar
Das "Rakeproblem" bei den DONs sehe ich eher darin, dass bei steigendem Niveau der Gegner der ROI extrem sinkt.

Das kannst du auf allen Seiten beobachten, die DONs anbieten. Am Anfang ist es eine echte Goldgrube, weil die meisten keine Ahnung haben, wie man dort spielen muss. Da kann man sich sogar oft genug durchfolden, um Gewinne zu erzielen.

Haben sich aber erstmal genügend Regulars auf die DONs eingestellt, wird es schon schwierig, mehr als 55 bis 60% ITM zu kommen. Kommt einfach daher, dass bei gleichwertigen Gegnern das Glück eine viel größere Rolle spielt (und das gleicht sich langfristig aus)
Im Extremfall sähe es dann so aus, dass 10 ICM Bots gegeneinander spielen. Langfristig verlieren dann alle, nämlich exakt den gezahlten Rake.