Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

(S)hort(S)tack(S)trategie

Alt
Standard
(S)hort(S)tack(S)trategie - 01-01-2009, 04:59
(#1)
Benutzerbild von Maddin5000
Since: Dec 2008
Posts: 6
BronzeStar
Hallo Freunde des Denksports.

Würde mal gerne wissen was ihr für Ehrfahrungen gemacht habt mit der SSS.

Mich interessiert ob es generell eine solide Grundlage ist auch bei evtl. Aufstieg noch weiter diese Methode zu benutzen.

Gibt es vergleichbare "WARE"?

Oder ist SSS schon ein Ultimum?

 
Alt
Standard
01-01-2009, 08:12
(#2)
Benutzerbild von Kauz7
Since: Aug 2007
Posts: 302
Was heist "Ware" ?

Du kannst von der SSS auf die BSS umsteigen.
FL spielen oder eine andere Variante.
(BR-Managment beachten.)

Hier ist der Tread für SSS:

http://www.intellipoker.com/communit...splay.php?f=44

ein Blog von einem SSSler:

http://www.intellipoker.com/communit...ad.php?t=48167

Geändert von Kauz7 (01-01-2009 um 08:18 Uhr).
 
Alt
Standard
02-01-2009, 15:57
(#3)
Benutzerbild von Ass234
Since: Apr 2008
Posts: 179
BronzeStar
Ich bin mir nicht sicher, ob ich deine Frage genau verstehe.

Zu meinen Erfahrungen: die von IntelliPoker gelehrte SSS kann man bis etwa NL50 ohne anpassungen profitabel spielen.
Sie ist aber nicht optimal, denn viele Spieler machen mit der BSS in diesen Limits höheren Durchschnittsgewinn pro Hand.
Auch leicht abgwewandelte Varianten der IntelliSSS können den Profit in diesen Limits ein kleinen wenig erhöhen.

Auch klar sollte sein, dass die IntelliSSS nicht das absolute Optimum darstellt, denn ab einem gewissen Limit wird man mit dieser Spielweise Verluste einfahren (was wiederum bedeutet, dass die Strategie der Gegner besser als die eigene ist, welche dann wohl kaum optimal gewesen sein kann).
 
Alt
Standard
02-01-2009, 19:24
(#4)
Benutzerbild von udo69
Since: Jan 2008
Posts: 493
BronzeStar
Jede Strategie (in ihrer Reinform) funktioniert nur in einem bestimmten Limitbereich.
Die Standard SSS ist halt für die Limits bis NL50 ausgelegt.

Es gibt aber durchaus Spieler, die mit (einer abgewandelten) SSS erfolgreich auf NL2k spielen.

In den unteren Limits machst du als SSSler hauptsächlich dadurch Gewinne, dass du nicht Ernst genommen wirst und deine Raises con Crap gecallt werden (von sog. BSSlern)

Je höher du kommst, desto seltener wird das passieren. Daneben werden dort deine Blinds häufiger attakiert und du hast seltener Limper vor dir, sondern eher Raises (du kannst also noch weniger Hände raisen)
Daher musst du hier deine Handrange ändern, es gibt gelegentlich auch mal eine Situation zum Limpen...

Natürlich sind mit der BSS höhere Gewinne pro 100 Hände möglich. Allerdings kannst du mit der SSS ein höheres Limit und/oder mehr Tische spielen, was dieses wieder ausgleicht. Daneben ist das Verlustrisiko bei der BSS ebenfalls höher.
 
Alt
Standard
03-01-2009, 02:44
(#5)
Benutzerbild von Kauz7
Since: Aug 2007
Posts: 302
[QUOTE=Ass234;749633]

Zu meinen Erfahrungen: die von IntelliPoker gelehrte SSS kann man bis etwa NL50 ohne anpassungen profitabel spielen.
Sie ist aber nicht optimal, denn viele Spieler machen mit der BSS in diesen Limits höheren Durchschnittsgewinn pro Hand.

QUOTE]

Jede Strategie muss man dem "Limit" anpassen.Wenn jemand mit BSS
z.b. auf 25/50 NL Gewinn macht muss er sich auch meistens bei
100/200 anpassen.

Schau mal hier:

http://www.intellipoker.com/communit...ad.php?t=49174

Geändert von Kauz7 (03-01-2009 um 02:48 Uhr).
 
Alt
Standard
03-01-2009, 05:17
(#6)
Benutzerbild von kslate89
Since: Oct 2008
Posts: 663
Man darf nicht vergessen das SSS entwickelt wurde um Anfänger einen profitablen Einstieg zu gewähren.
Ich habe dennoch für mich erkannt (nach 92 Stacks down auf NL50), das ich mich wohler im BSS Nl50 fühle.
Ich finde das BSS auch profitabler ist da die SSS einen kaum Spielraum bietet um noch mehr Edge herraus zuholen.
 
Alt
Standard
Hi, - 03-01-2009, 13:31
(#7)
Benutzerbild von 842960763
Since: Jul 2008
Posts: 30
Ich denke, dass SSS nur erfolgreich am Low-Tischen gespielt werden kann. Der Grund: An den Mikro-Tischen tummeln sich viele Anfänger, die sich mit Strategien noch nicht auseinander gesetzt haben.

An der Größe des Stacks kann man ja schon erkennen, welche Strategie du spielen willst. Wenn also jemand an meinen Tisch mit Mini-Stack kommt, an klingeln bei mir schon die Alarmglocken: "Aha, SSS".

Bedenke, dass auch ein paar Andere diese Strategie kennen und spielen.

In höheren Levels ist natürlich auch die Erfahrung der Spieler größer.

* * * Allen Usern wünsche ich noch ein erfolgreiches (Poker-) Jahr * * *
 
Alt
Standard
03-01-2009, 17:22
(#8)
Benutzerbild von udo69
Since: Jan 2008
Posts: 493
BronzeStar
Zitat:
Zitat von 842960763 Beitrag anzeigen
Ich denke, dass SSS nur erfolgreich am Low-Tischen gespielt werden kann. Der Grund: An den Mikro-Tischen tummeln sich viele Anfänger, die sich mit Strategien noch nicht auseinander gesetzt haben.
Es gibt durchaus Spieler, die SSS auf NL2k (Blinds 10/20$) erfolgreich spielen. Natürlich nicht mehr mit der Intelli-Strategie.
 
Alt
Standard
Verallgemeinerung - 10-01-2009, 10:32
(#9)
Benutzerbild von OpenEye2001
Since: Sep 2008
Posts: 3
BronzeStar
Hallo,

ich hab schon des öfteren meine Meinung zur SSS geschrieben.
Diese wäre wie folgt:

- man macht sich zu durchschaubar
- man bekommt Langeweile vom ewigen Warten
- wenn man die Super- Starthände verliert, bekommt man das Grübeln
- es ist auf lange Sicht auch nicht profitabel, siehe Grund 1
:

Wems gefällt, der soll so spielen!
Aber wer seine individuellen Stil haben will, undurchschaubar sein will, der soll lieber die Finger davon lassen!

OpenEye2001
 
Alt
Standard
10-01-2009, 16:04
(#10)
Benutzerbild von bvbsge
Since: May 2008
Posts: 797
BronzeStar
Zitat:
Zitat von OpenEye2001 Beitrag anzeigen
Hallo,

- man macht sich zu durchschaubar
- man bekommt Langeweile vom ewigen Warten
- wenn man die Super- Starthände verliert, bekommt man das
- es ist auf lange Sicht auch nicht profitabel
Zu 1. Ja, aber die meisten Spieler bis einschleißlich NL50 (vielleicht auch noch höher) sind zu blöd um es zu kapieren
Zu 2. Mit einer bestimmten Tischanzahl und ein paar Fasttables kommt mit Sicherheit´KEINE langeweile auf.
Zu 3. Grübeln mit Sicherheit nicht, man entwickelt eher Hass auf die varianz
Zu 4. Völliger Schwachsinn. Wenn es nicht profitabel ist, warum spielen es so viele bis hin zu den höheren Limits und warum hassen die BSS-Spieler alle SSSler? Weil sie so gut wie nichts gegen uns machen können.

Geändert von bvbsge (10-01-2009 um 16:07 Uhr).