Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

AA: Turn check behind?

Alt
Standard
AA: Turn check behind? - 03-01-2009, 12:26
(#1)
Benutzerbild von Sunnymatrix
Since: Aug 2007
Posts: 825
http://www.pokerhand.org/?3663393

Muss ich broke gehen?
 
Alt
Standard
03-01-2009, 12:58
(#2)
Benutzerbild von xTheSnowmanx
Since: Aug 2007
Posts: 1.214
Was macht ein Spieler der preflop limp/callt?
Er will seinen Flush, sein Set oder minimum 2pr treffen.

Nachdem der Flush kommt nehme ich mir da einfach die freie Karte für PotControl. Es gibt wenig schlechtere Hände von denen wir am Turn Value bekommen!

Wie gespielt einfacher call mit dem redraw.

Geändert von xTheSnowmanx (03-01-2009 um 13:28 Uhr).
 
Alt
Standard
03-01-2009, 13:49
(#3)
Benutzerbild von Flushmaker89
Since: Aug 2007
Posts: 2.085
Ich hätte hier gecheckt und wenn mich der River nicht verbessert, dann hätte ich auf dem River check/call gespielt. Dein Gegner repräsentiert einen Draw in der Hand und von daher hätte ich das Tempo auf dem Turn gedrosselt.
 
Alt
Standard
03-01-2009, 13:56
(#4)
Benutzerbild von Sunnymatrix
Since: Aug 2007
Posts: 825
Der Shove war eindeutig -ev! Hab ich mir im selben Moment dann auch gedacht.

Check ist wohl die beste (einzige richtige) Variante!

Fold auf nen Villain shove am River?
 
Alt
Standard
03-01-2009, 14:15
(#5)
Benutzerbild von t.mara
Since: Nov 2007
Posts: 164
Zitat:
Zitat von Sunnymatrix Beitrag anzeigen
Fold auf nen Villain shove am River?
So bis 9-10$ hätt ich wohl gecallt. Darüber hinaus hätt ichs vom Gegner abhänigig gemacht. Wenn er bisher solide gespielt hat, hätt ich wohl alles was Potbet und größer ist gefolded.

Ansonsten immer dran denken. Potcontrol > Valuemaximierung!!
 
Alt
Standard
03-01-2009, 16:42
(#6)
Benutzerbild von xTheSnowmanx
Since: Aug 2007
Posts: 1.214
Zitat:
Zitat von t.mara Beitrag anzeigen
Ansonsten immer dran denken. Potcontrol > Valuemaximierung!!

Hä?
 
Alt
Standard
03-01-2009, 17:49
(#7)
Benutzerbild von t.mara
Since: Nov 2007
Posts: 164
damit meine ich, dass marginale Hände, wie OP oder TPTK, gerade von Anfängern, oft überspielt werden. Die Hände besitzen zwar einen gewissen Showdownvalue, trotzdem möchte ich nicht unbedingt um meinen ganzen Stack mit diesen Händen spielen. ( gibt natürlich Ausnahmen)

Es geht also darum, dass wir noch Value von schlechteren Händen bekommen, aber bessere nicht übermäßig ausbezahlen.

Also ist der check behind auf dem Turn deutlich besser, denn welche schlechtere Hand wird uns denn auf unsere Bet hin callen oder raisen? Außerdem inducen wir durch den cb einen möglichen Riverbluff des Gegners.

Somit Potcontrol > Valuemaximierung! Nachvollziehbar?
 
Alt
Standard
03-01-2009, 18:59
(#8)
Benutzerbild von mpeGroCkz
Since: Nov 2007
Posts: 1.876
ChromeStar
spätestens im River wärst du Broke gegangen (;

Geändert von mpeGroCkz (03-01-2009 um 19:11 Uhr).
 
Alt
Standard
03-01-2009, 19:11
(#9)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von t.mara Beitrag anzeigen
Also ist der check behind auf dem Turn deutlich besser, denn welche schlechtere Hand wird uns denn auf unsere Bet hin callen oder raisen?
Auf dem Board schon einige, Kx mit einem Herz z.B.

Ohne Stats von Villian kann man leider nicht sagen, welche Hände er preflop limp/call spielt und ein Fold to CBet Wert wäre nicht schlecht um sagen zu können ob Villian am Flop fit or fold spielt, wenn das der Fall ist haben wir hier nen ganz einfachen check-behind am Turn.

Mit dem checke ich hier aber vermutlich auch gegen Random den Turn behind, ohne wäre meine Handlung in erster Linie gegnerabhängig.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
NLHE HU - Nuts auf Turn - check-behind vs. anspielen? Masterchilla Poker Handanalysen 6 27-09-2008 01:17
check am turn ok? SirSalvatore Poker Handanalysen 13 07-09-2008 20:48
frage zum wert check-raise turn btownstar Poker Handanalysen 3 07-04-2008 19:32
e check?!? T1lt B0y IntelliPoker Support 2 29-02-2008 23:43
check-raise am turn skyflyhi Poker Handanalysen 13 27-12-2007 01:56