Home / Community / Forum / Poker Forum / Blogs, Berichte, Brags & Beats /

[Bericht] Ist Lotto ein Strategiespiel?

Alt
Standard
[Bericht] Ist Lotto ein Strategiespiel? - 30-08-2007, 13:21
(#1)
Gelöschter Benutzer
Hatte am Dienstag eine nette Mail vom Onlineanbieter meines Vertrauens erhalten, in dem ein Turnier am Abend beworben wurde, welches sich recht nett anhörte:

Nur deutsche Spieler - netter zusätzlicher Preis für den ersten Platz neben dem Preispool und Buy in 1.00$ + 0.10 Fee.

Da am Dienstag fernsehtechnisch nicht los war, dachte ich mir, das spielste mal mit. Also angemeldet, Platz genommen und los gehts....

HALLO - was ist denn hier los ? In der ersten Hand 3 Spieler All in - mit nichts auf der Hand... Naja, da ich nebenbei noch die IP-Seite gelesen haben, ist mir nichts weiteraufgefallen : - bis ich mit TP TK nach dem Flop plötzlich ein all in vorgesetzt bekam . Häh ? Was hast Du, kein Flush, keine Straight möglich. Drilling geflopt ? Rätsel, Rätsel, Call !

Der Spieler zeigt nichts - kein Paar, null komma null ? Habe ich was verwechselt ? Spielen die vielleicht RAZZ ? Dann liegt er weit vorne

Aber nichts da - wir spielen Holdem no Limit - und gut is. der Spieler schiebt also seine Chips zu mir - und bleibt sitzen ?? Und zack, wieder mit Startingstack. Oh - verdammt. Mit Rebuy ? Also erstmal sit out, und in die Turnierlobby geschaut - siehe da, 58 Spieler gestartet, 57 verbleibend, obwohl ich im Augenwinkel einige verloren all in´s gesehen hatte. Und da steht es ja auch: in der ersten Stunde ( 5 Blindlevel) unl. rebuys + Add on. Klasse - das spiele ich normal aus Prinzip nicht mit, aber nun war ich mittendrin. Also einen Gang zurück und A-B-C Poker spielen. Was da vor sich ging, kann man nur glauben wenn man es live gesehen hat. Da wird nach dem Flop all in gegangen mit Q 3 o, und den Flop hat man sowieso verfehlt, aber kann ja noch kommen :lol: . All in mit 3 6 s, weil man könnte sich ja auf dem Flop, Turn, River einen Flush oder Straight basteln.

Wahnsinn ! Dagegen ist Lotto ein Strategiespiel !!

Habe mich dann ohne Rebuys bis in die Pause gerettet und lag vom Chipcount auf dem 3. Platz. Add on habe ich mir auch nicht gekönnt.

Positiver Nebeneffekt der ganze Sache war ein ziemlich angewachsener Prizepool, da haben die rebuy Junkies ganze Arbeit geleistet.

Nach der Pause war der Zauber dann vorbei und man konnte wieder richtig pokern. Ging dann noch 3.5 Std, die aber recht kurzweilig waren, da es im Chat recht lustig zuging.

Ingesamt ein lohnender Abend , aber das nächste mal schaue ich mir Turnierinfos doch etwas genauer an - und zwar vorher ! ops:

So - muss nun weiter an meinem Buch schreiben:

Super System 7 - Erfolgsstrategien für 6 aus 49

cu - Ulf
 
Alt
Standard
30-08-2007, 13:27
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Rebuy Turniere sind immer ziemlich extrem..

Selbst bei der WSOP wird bei solchen Turnieren (wenn man der pokernews coverage trauen darf) im Sekundentakt von irgendwoher "REBUY" geschrieben. Ich spiele sowas im Regelfall auch nicht (ausser vielleicht mal Homegame SNG mit 1x Rebuy) aber angeblich muss man auch als ernsthafter Spieler mit 5-8 Rebuys rechnen..
 
Alt
Standard
30-08-2007, 13:49
(#3)
Benutzerbild von comb@t
Since: Aug 2007
Posts: 948
witziger Post ...

Aber der Ablauf ist doch für rebuy-Turniere völlig normal ...

Ich selbst spiele hin und wieder auch rebuys; bspw. häufiger mal den 3$ Sunday Million Qualifier rebuy;
ich setze mir allerings vorher immer ein Limit, bswp. max. 3 rebuys + addon oder so und halte das auch konsequent ein ...

Und ich gehe auch nicht mit jeder Hand allin.
Meist schaue ich mir die ersten paaar Runden an, wie der Table so läuft und wenn dann welche dabei sind, die mit jeder Hand allin gehen, dann bin ich auch schon mal mit einem niedrigen Ass dabei oder so ...

Erstaunlich finde ich allerdings, dass diese Kamikaze-Methode doch relativ oft von erfolg gekrönt ist. Anders ist auch nicht zu erklären, weshakb manche bei so einem rebuy nach wenigen Minuten schon einen Stack von 20.000 und mehr Chips haben ...



"In order to live, you must be willing to die!"
mein User-Blog >>>Bonus Whoring
"Unser BLOG zum Thema "Bonus Pokern" >>>
 
Alt
Standard
30-08-2007, 20:42
(#4)
Benutzerbild von DaBigBoss86
Since: Aug 2007
Posts: 149
Ich spiele ja grundsätzlich keine Rebuy-Turniere. Bei einem Turnier mit so niedrigem Rebuy-Preis geht's sicherlich mächtig zur Sache ... wie bei 'nem Freeroll.
 
Alt
Standard
30-08-2007, 21:12
(#5)
Benutzerbild von McAp0k
Since: Aug 2007
Posts: 530
Rebuy sind immer lustig

hab mal ein homegame gespielt da haben wir auch gesagt wer in der ersten stunde raus ist kann nich noch mal einkaufen

ein spieler hat sich in der zeit 7 sieben mal neu eingekauft und ist dann als bubbleboy ausgeschieder
das ist bitter
 
Alt
Standard
03-09-2007, 15:52
(#6)
Benutzerbild von DaPrOfTiM
Since: Aug 2007
Posts: 523
BronzeStar
Hachja, ich mag Rebuyturniere xD. Ne, aber wenn man depri ist oder sonst irgendwas sind solche Turniere echt gut. Hatte erst vor kurzem den Fall das wir einen Spieler am Tisch hatten der in ein 10+1R Turnier geschätzte 130$ gesteckt hat, als der Kerl dann weg war hatte ich von meinen anfänglich 1500 14000 und hab ca 6 mal gegen ihn ein all in gewonnen (mit zugegebenermaßen meist schlechten Karten, aber hab ihn eigentlich immer gecallt wenn ich ne Ass hatte so ungefähr ), allerdings war der Spuk nach ner halben Stunde auch wieder vorbei und der Tisch ist bissle ruhiger geworden. Naja war mal wieder ganz lustig, hab am ende dann noch 60 $ mitegenommen was natürlich besser war
 
Alt
Standard
Reeeebuy - 04-09-2007, 18:11
(#7)
Benutzerbild von Benno77
Since: Aug 2007
Posts: 31
So eine ähnliche Geschichte ist mir neulich auch passiert. Ich wollte ein DS zur Sunday Million spielen und habe mich stattdessen für 10+1 $ Rebuy Turnier zur Sunday Million angemeldet und es erst am Tisch beemerkt (war am telefonieren). Naja ich hab mir gesagt mehr als 1 Rebuy und das Ad-On liegt nicht drin.

Ich hatte Glück, der Tisch war recht verhalten. Nur 2-3 Spieler die permanent AI gegangen sind :-) Das führte, dass ich nach der Add On Phase auf Platz 5 (von 39) so gelegen habe.

7 Plätze gab es für die Sunday Million und ich bin recht entspannt durchgekommen. Also kommt wohl immer auf die Spieler an wie so ein Turnier verläuft.

Aloha
 
Alt
Standard
04-09-2007, 18:38
(#8)
Benutzerbild von Sunchez
Since: Aug 2007
Posts: 451
Zitat:
Zitat von comb@t Beitrag anzeigen
witziger Post ...
QFT. Der Titel machte schon neugierig. Ich spiele Rebuys auch nur ohne weitere Einsätze, manchmal kann man durch das ganze Crap-Shooting schon sehr schnell seine Chips mit guten Karten vermehren.

Bin übrigens Lotto-Winning-Player. 2mal gespielt, 2 Dreier. Also, wer Tipps braucht, meldet sich.
 
Alt
Standard
17-09-2007, 16:30
(#9)
Benutzerbild von SaNi1802
Since: Sep 2007
Posts: 138
tag zusammen!
re- buys kenne ich nur von liveturnieren, da werden stündlich qualitische eröffnet, die manche spieler sich durchaus schonmal reservieren lassen... ;-) gut, wenn´s mal um nen doller zehn geht kann ich´s ja verstehen, aber bei den turnieren sind´s immer direkt 15 euro- das mal 5 an einem abend und mit nichts ausser platz in der tasche nach hause gehen- ich weiss nicht....
und unser aller freund und eventuell auch held daniel negreanu hat´s doch auch schon in einem wsop turnier auf 27 re-buys geschafft, falls ich mich recht erinnere...
in diesem sinne: immer schön auf´s bankroll achten und auch mal einsehen, das es an dem abend einfach nicht sein soll! :-)
der sascha
 
Alt
Standard
18-09-2007, 09:13
(#10)
Benutzerbild von hermecke
Since: Sep 2007
Posts: 289
BronzeStar
Hi,
bei 1$ buy in is das sowieso immer gleich da gehn alle all-in wie beim lotto hallt...nur glück -.- aber da muss man dann abwarten bis die raus sind ... mit dem rebuy is mir auch schonma passiert nur bei 11$buy in und das tut dann echt weh weil alle die sich drekt zu beginn 3000 chips machen oder mit dem add on noch mehr sind einem natürlich überlegen ... aber das is mir nur einma passiert xD