Alt
Standard
11$ Mtt - 17-01-2009, 21:13
(#1)
Benutzerbild von beefcake285
Since: Jan 2009
Posts: 184
PokerStars No-Limit Hold'em, $10+$1 Tournament, 50/100 Blinds (8 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Button (t7185)
SB (t5865)
BB (t3715)
UTG (t2700)
UTG+1 (t5595)
Hero (MP1) (t2070)
MP2 (t2430)
CO (t1830)

Hero's M: 13.80

Preflop: Hero is MP1 with K, Q
UTG calls t100, 2 folds, Hero raises to t400, 3 folds, SB calls t350, 1 fold, UTG calls t300

Flop: (t1300) J, 4, 7 (3 players)
SB checks, UTG bets t200, Hero raises to t600, SB raises to t5465 (All-In), UTG calls t2100 (All-In), Hero folds

Turn: (t6500) 9 (2 players, 2 all-in)

River: (t6500) 7 (2 players, 2 all-in)

Total pot: t6500

Results:
SB had Q, J (two pair, Jacks and sevens).
UTG had A, K (one pair, sevens).
Outcome: SB won t6500

Hätte ich Preflop überhaupt raisen sollen?

Die Bet am Flop habe ich schwach aufgefasst und daher geraist. Er hatte ja auch tatsächlich nur einen Draw. Aber: Der Raise war schlecht, oder? Warum?
 
Alt
Standard
17-01-2009, 22:17
(#2)
Benutzerbild von Gameslave
Since: Aug 2007
Posts: 11
SilverStar
Preflop kann man so spielen, nur weil er UTG callt, muss er nicht Asse oder Könige haben.
Die Hand wird für Dich zum Problem, weil so viele callen, und dadurch am Flop schon 1300 im Pot bei einem Reststack von 1400 von Dir.
Die 200er-Bet sieht natürlich schwach aus, sieht sehr nach Blocking-Bet aus.
Mit welchen Händen macht man Blocking-Bets? Mit Draws.
Frage ist jetzt aber, gegen welche Draws Du vorne liegst.
EP-Call, und call nach Raise von Dir preflop, nach einem Caller...
spricht für ein Suited-Ace AQs bis A8 vielleicht.
Evtl. auch ein PP kleiner als J und größer als 7, um auf ein Raise hin weg zu schmeissen.
Gegen beide bist Du aber hinten! Deswegen solltest Du am Flop wegschmeissen, denn Du hast nichts außer zwei Overcards, außerdem ist noch einer hinter Dir.
 
Alt
Standard
20-01-2009, 07:34
(#3)
Benutzerbild von BigSchmogg
Since: Jan 2008
Posts: 93
Zitat:
Zitat von beefcake285 Beitrag anzeigen
Aber: Der Raise war schlecht, oder? Warum?
Weil er a) zu klein war, und b) 2 Spieler im Pot waren und es sehr wahrscheinlich war das mindestens einer etwas hat(zumindest den Flushdraw).
Wenn du also tatsächlich den Drang verspürst, hier zu reraisen (zugegeben, der Bet des ersten Gegners heist fast nix), dann aber nicht nur 2BBs, wodurch du dem Gegner fast 5:1 Odds gibst. Du hättest wenn du wenigstens eine Chance haben willst den Pot zu klauen, einen halben bis 2/3 Pot ansetzen sollen.

Andererseits hast du hier Glück gehabt, dass du eh gegen den Reraise folden musstest, anders hätte es dich nur noch mehr gekostet.
 
Alt
Standard
20-01-2009, 12:10
(#4)
Benutzerbild von Karlotius
Since: Nov 2007
Posts: 361
Was das Problem am Flop war sagt dir schon der Handkonverter:
Flop: (t1300)
Dein Stack war da 1400. Wenn du hier mit deinen 2 Overcards raisen willst musst du also pushen. Und selbst dann kannst du nicht davon ausgehen, dass auf diesem Flop beide Gegner folden. Aber zumindest gibts ne Chance dafür.
Preflop is in MP1 aber sowieso keine Raise-Hand imo. So ein UTG-Limper is immer ein bissi verdächtig.
Lg


ββφ - Τακτικες Ελληνε
 
Alt
Standard
20-01-2009, 15:45
(#5)
Benutzerbild von DrJ_22222
Since: Jan 2008
Posts: 1.200
Also je nach Tisch kann man KQs auch aus MP1 raisen.
Aber du hast dafür ne eklige Stacksize, solltest also wirklich davon ausgehen, dass du in den meisten Fällen den Pot Preflop gewinnst.

An dem Flop sollte die Hand für dich gelaufen sein. So ein kleine Bet kann oft ne Blocking Bet mit einem Flushdraw sein, und dein Problem ist, dass 1.) kein Flushdraw auf deinen Raise (selbst auf einen Push) nicht folden wird, und 2.) wenn er nicht gerade den Flushdraw mit einer schlechteren Q oder K hat, bist du hinten.
Außerdem sitzt da ja auch noch ein Spieler hinter dir, der auch was haben kann. Daher würde ich auf die Bet einfach folden.