Alt
Standard
[Bericht] Final Table - 21-01-2009, 09:18
(#1)
Benutzerbild von Björn77
Since: Feb 2008
Posts: 57
BronzeStar
Hallo!
Da ich heute früh vorzeitig aufgewacht und noch etwas Zeit hatte, dachte ich mir, spiel doch mal ein 0,25$ 45er SnG. Und los gings...
In den ersten Händen merke ich gleich, das hier am Tisch einige recht loose Spieler sitzen. In der 7. Hand dann gleich der Aufdoppler. Halte AJ und sitze im SB. % Spieler dabei, Flop kommt: 5JJ
Perfekt denk ich mir. Spiele klein an, um nicht zu viele zu vertreiben und bekomme einen raise und einen caller dazu. Nächste Karte 8. Auf mein Anspiel geht einer all-in und ich calle. Er hält JT. Auf dem River kommt sogar noch das Ass. Guter Turnierstart.

So kämpfe ich mich dann weiter an den Final Table. Der erste Spieler scheidet schnell aus. Ich bin derzeit leider nicht mit sehr vielen Chips gesegnet, aber ein Spieler setzt schon eine Weile aus. Also denk ich mir, wieso als Bubble Boy ausscheiden, wenn einer aussitzt und in wenigen Runden eh raus ist. Also werden nur Monster gespielt. Ich habe sogar schon Glück, das ein anderer Spieler mehr Risiko sucht und sich vorher verabschiedet.
Zweimal ärgere ich mich leicht, das ich bei einem raise nicht mitgehe (was allerdings bei 65o und D2o verständlich ist), da beidesmal das Full House für mich kommt. Einmal direkt auf dem Flop und einmal erst das Set und auf dem River das Full House.

Wir sitzen also immer noch zu 7 am Tisch, wobei einer noch aussetzt und keine 2000 Chips mehr hat. Dann bekomme ich KK und pushe all-in mit 4710 Chips bei Blinds von 300/600 und ante von 50. Zu meiner Freude bekomme ich einen Call, mit DD und halte mit den Königen auch durch.
Kurze Zeit später verabschiedet sich ein weiterer Spieler, aber immer noch nicht der Aussetzer. Dieser ist aber eine Runde später auch rausgeblindet.
Danach kann ich meine Chips nochmal fast verdoppeln mit einem Flush und der nächste Spieler ist raus. Ich halte 22210 Chips und habe damit nichtmals 50 weniger als der Chipleader. Sieht also sehr gut aus alles.
Dann folgen zwei Händen, die mich letztendlich doch noch auf Platz 4 landen lassen
Vier Spieler, SPieler 1 und 2 folden. Ich sitze im SB mit A7o und small Stack mit 6388 Chips im BB. Ich pushe all-in und bekomme einen call. Da habe ich erst noch gehofft, das er denkt ich will nur die Blinds stehlen. Leider hält er AJ und ich verliere. Naja dachte ich mir alles halb so wild, passiert nunmal. Nächste Hand direkt AJo. 1. Spieler foldet wieder und ich pushe all-in erneut, in der Hoffnung das niemand callt und ich mir die Blinds stehlen kann. Ansonsten halte ich aber auch keine schlechte Hand. Bekomme wieder vom small Stack einen call. AK .. Denke mir, das darf doch nicht wahr sein. Nur 4 Spieler und zweimal liegt man direkt hintereinander mit Ass hinten. Verliere die Hand erneut und mit K9 ergebe ich mich dann meinem Schicksal bei verbleibenen 3396 Chips und Blinds von 400/800.
So schnell geht es leider manchmal. Vom aufdopplen mit dem Flush bis zum ausscheiden, gerade mal 6 Hände. recht schade, aber kann mit dem vierten Platz noch leben, wenn man die Umstände vielleicht vergisst

In diesem Sinne,
ein gutes Blatt.

Geändert von Björn77 (21-01-2009 um 09:47 Uhr).
 
Alt
Standard
21-01-2009, 09:26
(#2)
Benutzerbild von mr.bujachaka
Since: Jan 2008
Posts: 1.093
222210 Chips bei nem 45er sng
 
Alt
Standard
21-01-2009, 09:48
(#3)
Benutzerbild von Björn77
Since: Feb 2008
Posts: 57
BronzeStar
Ups danke für den Hinweis. War eine 2 zuviel. Ist jetzt aber korrigiert
 
Alt
Standard
21-01-2009, 10:28
(#4)
Benutzerbild von Vigil
Since: Oct 2007
Posts: 662
Ich denke da ist ne 2 zu viel. 22210 werden es gewesen sein, da bei 4 Mann der Average bei etwas über 16K gelegen hat.

Zu deinem Spiel: Warum pusht du an der Stelle mit A7o allin? Der sogenannte Smallstack hält 25% deines Stacks. Was wolltest du erreichen? Letztlich bleiben doch nur 2 Möglichkeiten. Entweder du willst seine Blinds, dann reicht ein normaler raise.Dann kommst du aus der Hand noch raus, je nachdem, wie sie sich entwickelt. Dadurch, daß du allin gehst, rufst du ihm doch ins Gesicht "Los, call mich!!!". Und mit dem Stack tut er das mit einer sehr grossen Bandbreite an Händen, gegen die du mit A7o nur marginal, wenn überhaupt, vorne liegst und bleibst. Oder andersherum gefragt.....wenn er vor die allin gegangen wäre für 25% seines Stacks, hättest du dann mit A7o gecalled???

In der Hand danach genau dasselbe. Du sagst, du willst die blinds stehlen. ok. Warum allin? Dein Stack ist grösser. AJo ist bei 4 Leuten keine schlechte Hand, aber ein Ass ist nur ein Ass. Es ist eine Karte und keine Hand.

Wenn ich kurz überschlage, dann sahen die Stacks insgesamt ungefähr so aus (gerundet, nur zur Übersicht):

vor der ersten Hand:
Leader 22.000
Du 22.000
#3 17.000
Shorty 6.000

vor der zweiten Hand:
Leader 22.000
Du 16.000
#3 17.000
Shorty 13.000

Den Shorty, hier noch Shorty nennen, würde ich als gewagt bezeichnen. Selbst der Leader hat keinen unangreifbaren Vorsprung oder gar ein sicheres Polster, auf dem er sich ausruhen könnte oder sich bis zum HU folden.

Ich bin fast sicher, das du aus deinen 22K Chips mehr hättest machen können, wenn du etwas besonnener gewesen wärest und nicht preflop nach einer Entscheidung gesucht hättest.

Gruß Vigi

P.S.: Ich hab nochmal den Chancenrechner durchlaufen lassen, um zu prüfen, wie du in der ersten Hand dagestanden hast. Ich komme zu dem Ergebnis, daß er dich fast mit jeder Kartenkombination callen kann, weil du ihm die Chance bietest sich aufdoppeln zu können. Da du ihn mit deinem Bigstack schubst, muss er dich dafür noch nicht mal auf eine tolle Hand setzen. Es ist für ihn an der Stelle mit jedem halbwegs spielbaren Blatt durchaus in Ordnung zu callen, weil im schlechtesten Fall nur einmal in 3 Fällen gewinnen muss, damit sich der Call rechnet. Meist ist es kaum mehr als ein Coinflip. Danach suche ich doch als shorty.


Seine Hand________Deine Gewinnchance________Seine Gewinnchance

AJo____________________23,9_____________________68 ,2

22_____________________46,8_____________________52 ,7

KJo____________________57,4_____________________42 ,2

10 9s__________________51,8_____________________47,9

10 9o__________________55,1_____________________44,5

32o____________________65,9_____________________33 ,5

32s____________________61,1_____________________38 ,3

Selbst wenn er nur ein Ass mit kleinerem Kicker hat, also A6o, gewinnst du nur in 49,3%. In 23,1 geht der Pot an ihn und in 13,75 teilt ihr den Pot.

Das schlechtestmögliche Blatt das er haben kann, wäre 7 und 2 offsuit in den Farben die du hälst. Keine Straightmöglichkeit, du hast immer den besseren Flush. Und selbst diese Hand gewinnt noch in 20%.

Ergo....jede spielbare Hand called dein Allin. Jede nicht spielbare Hand foldet auf ein normales Raise.
 
Alt
Standard
21-01-2009, 12:54
(#5)
Benutzerbild von Björn77
Since: Feb 2008
Posts: 57
BronzeStar
Ich weiß, das wenn er mich callt, ich nicht unbedingt Favorit bin oder meistens nur Coin Flip habe. Aber wenn ich einen Raise auf 2000 mache und dann ein Reraise all-in bekomme, habe ich einen Pot von nicht ganz 9k Chips und muss nur 3,3k nachzahlen. Also mit A7 ein call, da er auch nur Versuchen könnte ein Blindsteal zu verhindern. Resultat wäre dasgleiche gewesen.
Bei der zweiten Hand mit AJ, habe ich auch erst überlegt sie nur "normal" zu raisen. Wäre in diesem Fall besser gewesen, aber nachher ist man immer schlauer.
 
Alt
Standard
21-01-2009, 13:18
(#6)
Benutzerbild von offel
Since: Nov 2007
Posts: 487
BronzeStar
Erste Hand ist bei dem Stack-Blind-Verhaeltnis ein easy Push. Zweite Hand fuer mich eigentlich auch.

@Vigil:deine Berechnung ist voelliger Unsinn.Du musst einberechnen, dass der Gegner viele Haende hier folden wird und wir dadurch die Blinds einsammeln. Wir koennten in beiden Faellen ihm sogar unsere Hand zeigen und wir wuerden mit einem Push +EV spielen
 
Alt
Standard
21-01-2009, 13:50
(#7)
Benutzerbild von 6Ze6ro6
Since: Nov 2007
Posts: 10.537
Jo Vigil, das ist totaler Quatsch. Beide Hände sind klarer Pushhände in der Situation. Ach ja, man kann mit 65o und Q2o kein Set floppen.

Schönen Gruß!


Team: "Gamble Knights"
Zitat:

JEDER SOLLTE IN SEINE KARTEN GUCKEN UND NICHT AUF ANDERE!!!
 
Alt
Standard
21-01-2009, 13:51
(#8)
Benutzerbild von Vigil
Since: Oct 2007
Posts: 662
Der Push mit AJ ist ja auch gar nicht fraglich. Auf viel bessere Hände lässt sich ja kaum warten. An der Stelle alles in die Mitte zu stellen geht doch völlig in Ordnung.

Ließe sich bestimmt höflicher ausdrücken als "völliger Unsinn"..sei es drum. In der Sache geht es mir darum, daß meine "Berechnungen" doch zeigen, daß es eben nicht viele Hände gibt, die der short-stack hier an dieser Stelle wegwirft! Fast alle auch nur im entferntesten spielbaren Hände (Bilder, Ax, connectors jeder Höhe, suited) wird er hier zu Recht festhalten und die Chance suchen sich auf zu doppeln. Meine Folding-Equity geht doch gegen null. Nicht komplett natürlich aber nahezu. Gegen ein normales raise, das auch weniger nach Steal riecht, foldet er in der Regel dieselben Karten, wie gegen das Allin, nämlich den letzten Dreck, der gar nicht spielbar ist. Insofern wäre ich mit demselben Ergebnis auf der sichereren Seite. Sollte er Allin reraisen, stehe ich wie Björn ja schon erwähnte, in derselben Situation. Dann ändert sich eh nichts.

Ich sage ja auch nicht, daß der Push grundverkehrt gewesen sein. Im Gegenteil, wie die Zahlen zeigen und wie Offel es bewertet. Ich wage nur zu behaupten, daß ein Gang weniger eventuell weniger gefährlich gewesen wäre.

Gruß Vigi

Es ist ja nicht so, daß ich nicht gerne dazu lernen würde. Wenn wir von der ersten Situation ausgehen. Welche Range von Händen würdet ihr in der Situation den pushen? Und warum? Wie gesagt, Folding-Equity sehe ich hier kaum. Ich finde A7o eben (noch?) etwas dünn.

Geändert von Vigil (21-01-2009 um 14:01 Uhr).
 
Alt
Standard
21-01-2009, 15:54
(#9)
Benutzerbild von Björn77
Since: Feb 2008
Posts: 57
BronzeStar
Zitat:
Zitat von 6Ze6ro6 Beitrag anzeigen
Ach ja, man kann mit 65o und Q2o kein Set floppen.
Also als ich Q2 hielt, floppte 2 2 3. Also hätte ich ein Set gehabt. Man muss kein Pocket Pair halten, um ein Set zu floppen.

Die Range der Hände, die man dem Gegner gibt, hängt ja auch immer etwas vom eigenen Image ab. Ich denke je tighter das eigene Image, um so kleiner wird die Range der Hände, mit der der Gegner callt, auch wenn er sonst recht loose ist. Meiner Meinung ist die Range der Hände dann spielbedingt immer unterschiedlich und hängt vorallem auch davon ab,ob man schon öfter durch Blindsteal aufgefallen ist oder nicht.

Geändert von Björn77 (21-01-2009 um 16:11 Uhr).
 
Alt
Standard
21-01-2009, 15:55
(#10)
Benutzerbild von HungryEyes42
Since: Dec 2007
Posts: 5.046
Zitat:
Zitat von Björn77 Beitrag anzeigen
Man muss kein Pocket Pair halten, um ein Set zu floppen.
Doch, muss man ---> mit Q2 und dem Flop hast du TRIPS, kein SET
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Final Table 11$ MTT AJ vs JJ vs AQ T.LoHH Poker Handanalysen 1 24-08-2008 10:16
AJ am Final Table der GPL rip77111 Poker Handanalysen 9 12-08-2008 13:24
[Bericht] Pokermesseturnier! Mein erstes großes Turnier und gleich der Final Table! ingotoriki Blogs, Berichte, Brags & Beats 36 07-02-2008 04:48
[Bericht] Final Table , der erste Kyuss7 Blogs, Berichte, Brags & Beats 30 18-12-2007 23:41