Alt
Standard
Zu den Pot Odds - 25-01-2009, 23:21
(#1)
Benutzerbild von C-Black87
Since: May 2008
Posts: 168
So habe mich heute mal ein wenig länger damit beschäftigt und wollte mal fragen ob das jetzt so alles korrekt ist.

flush draw = 9 Outs

odds= 4,2:1
Im Pot liegen 48$ ich muss noch 6$ bringen wären also Pot Odds von 8:1
Da ja die Regel Pot Odds > Odds ist calle ich das ja profitabel.
Ist das soweit korrekt?

So nun noch eine frage...
Haha mathe undso ist schon so lange her. 13/3 ich dachte immer es wäre 4,1 aber wie zum teufel kann man im kopf auf die 4,3 kommen.
Vllt eine sehr dumme frage aber evtl kann ja mir ja jemand auf die sprünge helfen
 
Alt
Standard
25-01-2009, 23:31
(#2)
Benutzerbild von HungryEyes42
Since: Dec 2007
Posts: 5.046
Ein Flushdraw hat 9 outs - vollkommen richtig

Wenn du in einen 48$ Pot 6$ zahlen musst = 54$ liegen deinen Pot Odds bei exakt 9:1
(in mindestens einem von 9 Fällen musst du den Pot gewinnen um break-even auszusteigen)

Für einen Flushdraw sind die Pot Odds hier mehr als doppelt so hoch um profitabel callen zu können.

Zur 2. Frage: du musst im Kopf nicht auf 4,3 kommen - die Pot Odds werden generell auf- bzw. abgerundet, also spricht man z.B. davon *ich bekomme Pot Odds von ca. 4:1* sonst würde dir der Kopf am Tisch oft qualmen vor lauter Zahlen
 
Alt
Standard
25-01-2009, 23:32
(#3)
Benutzerbild von Valuto
Since: Apr 2008
Posts: 66
Der erste Teil erscheint mir ziemlich korrekt, gut aufgepasst!

aber 12 durch drei ist 4 Rest 1, 10 durch drei dann 3,3333 mit versetztem Komma!

Wenn ich noch weiter helfen kann, immer zu !
 
Alt
Standard
25-01-2009, 23:44
(#4)
Benutzerbild von C-Black87
Since: May 2008
Posts: 168
danke erstmal für eure hilfe...
muss ich bei den pot odds also meinen eigenen bet mit dazu rechnen?
das heisst dann also das ich bei nem pot von 48$ und 22$ zu bringendem einsatz folden müsste weil 70$ liegen pot odds = 1:3,2~
 
Alt
Standard
26-01-2009, 03:10
(#5)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von C-Black87 Beitrag anzeigen
muss ich bei den pot odds also meinen eigenen bet mit dazu rechnen?
Nein. Die Potodds in dem Beispiel oben sind 48:6 also 8:1.

Es gibt auch Möglichkeiten die Potodds inkl. dem Betrag des Calls zu berechnen (evtl. hat hungryeyes42 sich darauf bezogen) aber die Standardform, die auch hier im Ausbildungscenter gelehrt wird macht das nicht.

In deinem zweiten Beispiel musst du 48:22 rechnen, das wäre mathematisch dann ein Fold. Nicht vergessen darf man allerdings die implied odds, wie hoch die sind kann man allerdings nicht fix sagen.

Bzgl. 13/3: Am Pokertisch ist es im Regelfall in der Tat sinnvoll zu runden aber eine zweistellige Zahl durch eine einstellige zu teilen ist eigentlich Grundschulwissen, das aufzufrischen dürfte allgemein nicht schaden
 
Alt
Standard
26-01-2009, 07:28
(#6)
Benutzerbild von C-Black87
Since: May 2008
Posts: 168
Alles klar, vielen dank für die antworten und muss das echt nochmal auffrischen hehe. aber die methode von valuto ist schon sehr gut
 
Alt
Standard
27-01-2009, 09:21
(#7)
Benutzerbild von HungryEyes42
Since: Dec 2007
Posts: 5.046
Zitat:
Zitat von C-Black87 Beitrag anzeigen
das heisst dann also das ich bei nem pot von 48$ und 22$ zu bringendem einsatz folden müsste weil 70$ liegen pot odds = 1:3,2~
Du bekommst hier exakt die Pot Odds für einen Flushdraw, auf den du eine Chance von 35% (mit Turn & River) hast. Nur für die Turnkarte müsstest du hier rein theoretisch folden, aber genau hier kommen die Implied Pot Odds zur Berechnung hinzu.

Die Pot Odds werden überigens immer 3,2:1 geschrieben, nicht 1:3,2
 
Alt
Standard
27-01-2009, 14:02
(#8)
Benutzerbild von Stoxx81
Since: Aug 2007
Posts: 118
Wollte grad sagen: 48:22 = 4:1 = call am flop mit Flushdraw!
 
Alt
Standard
27-01-2009, 14:14
(#9)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von Stoxx81 Beitrag anzeigen
Wollte grad sagen: 48:22 = 4:1
Dann hast du evtl. ein etwas anderes Verständnis der Grundrechenarten. Bei mir ist 48:22 = 2,2:1.
 
Alt
Standard
27-01-2009, 21:25
(#10)
Benutzerbild von Lamengo
Since: May 2008
Posts: 369
Pot-Odds geben des Verhältnis zwischen der derzeitigen Potgröße und dem Betrag, den der Spieler zum Mitgehen einsetzen soll, an.
Sind z.B. 40$ im Pot und der gegner wetter 10$, so sind die Pot-Odds 4 zu 1, bzw.25%
Das Tolle am Poker ist, dass man nie ausgelernt hat. Selber der gewirrte Profi lernt noch etwas immer dazu. Das Glückelement im Poker tut sein Übriges. Deshalb Poker ist so spannend. Man kann nicht für jede Situation vorgefertigte Rezepte liefern, weil es gibt es nicht, aber man muss sich ausrüsten. Und Podd-Odds Rechnung gehört dazu.
Zum Anfang du kannst natürlich einige Hilfe holen, wie „Poker Office2 oder „Poker Tracker3“. Das Software kostet im Bereich 90$, aber diese Kosten holst du während einige Zeit zurück, aber wichtig dabei, das du ein Gefühl bekommst zum Thema Podd-Odds Rechnung. Weil die meisten Spielen Rechnen es nicht genau, es ist mehr eine Vermutung und es muss nicht unbedingt genau zu wissen, on es 1 zu 2,6 oder 1 zu 2,4 ist. Es genug zu wissen das ist 1 zu 2,5 ist, das reicht. Außerdem in Online Poker gibt’s genug Robot-Programmen , die genau nach mathematische Rechnung spielen, die zu besiegen ganz einfach, wenn man gegen diese Rechnung spielt.
Viel wichtiger ist Thema Position. Und das meine ich ernst. Zu diese Thema gibt’s ein super Lehrgang bei Intelli. Schau dir es unbedingt an.
„Versuch eine Informationen , die auf den Tisch liegen in eine Balanz zwischen logischem Denken und Instinkt zu bringen“ - das hat mir ein sehr gute Spieler gesagt hat, aber es ich gar nicht so einfach.
Ich wünsche dir ein Gute Blatt!