Alt
Standard
Easy Hold'em - 01-02-2009, 22:24
(#1)
Benutzerbild von MF-Gambler
Since: Aug 2008
Posts: 415
Hallo!

Ich war vor wenigen Tagen im Casino Baden (Österreich) und habe da eine interessante Poker-Variante gefunden:

Easy Hold'em

Gespielt wird ähnlich wie Texas Hold'em, man spielt allerdings nur gegen die Bank. Jeder Spieler erhält für eine Ante seine 2 Holecards. Möchte er zum Flop weiterspielen, muss er einen Einsatz in Höhe der Ante bringen. Gleiches gilt für Turn und River. Schlägt das Blatt am Ende das Blatt des Croupiers (seine Anfangskarten sieht man natürlich nicht), werden die Einsätze von Flop bis River 1:1 ausbezahlt (Ante nicht!)

Ich wollte fragen, ob ihr schon Erfahrungen mit dieser Spielweiße habt (ich hab irgendwie nicht gewusst, wie ich am Besten spielen soll und bin deswegen zum Black Jack gegangen).

Ist der Hausvorteil in dieser Variante gegenüber anderen Casinospielen besonders groß?
Und habt ihr eine Vorstellung, mit welchen Holecards man überhaupt setzen sollte?

Danke für eure Hilfe !
 
Alt
Standard
01-02-2009, 22:46
(#2)
Benutzerbild von henner85
Since: Dec 2007
Posts: 216
naja, das spielprinzip ist ja wirklich easy...vor dem flop hast du 50%...auf flop turn und river kannste im prinzip machen was du willst...50% der hände gewinnst du am showdown, egal ob mit ace high oder mit nem straightflush. die einzige möglichkeit die du im spiel hast ist also ne sehr unterdurchschnittliche hand preflop zu folden.
das casino gewinnt von dir pro runde die ante denke ich...naja, je nach preflop strategie auch weniger...zum beispiel ist es ne gute idee mit a und k high bis zum ende zu gehen und dir jeden flop mit sc anzuschauen...hab da jetzt allerdings keine brechnungen angestellt oder ähnliches, ist auch relativ uninteressant weil du mit deiner strategie langfristig nur deine verluste minimierst. gewinnen kannst du dabei nichts, aufgrund der ante halt.

was noch dazu kommt: das ganze muss ultra langweilig sein


edit: wenns dich ernsthaft interessiert, dann lad dir pokerstove. dort kannst du mit allen starthänden durchprobieren wie sie sich gegen ne random hand machen, alles was bei 50% ist kannst du auf jeden fall spielen. allerdings verlierst du so pro spiel die ante. wenn du auch andere hände spielst has du ne chance von ca. 33% den flop zu treffen, der gegner ebenfalls. mit 3 8 auf nem flop mit ner 3 bist du ca. bei 57%. preflop bist du mit dieser hand bei ungefähr 37,5%.
oder anders: du verlierst neben der ante noch 62,5% des einsatzes um den flop zu sehen. bei 33% der fälle in denen du den flop siehst triffst du, bist somit vorne und gehst bis zum ende, deine erwartungswert beträgt also:

(-3*a-2*a+3a*0,57)/3=-1,096a

natürlich triffst du den flop auch mal besser, dennoch glaube ich nicht, dass es eine gewinnbringende strategie gibt...das beste wird sein alles bis zum schluss zu gehen, was n gewisses sd potential hat, also jedes paar und gute highcards und preflop auf jeden fall diejenigen karten zu spielen die sich gut gegen ne random hand machen. 98s liegt zum beispiel bei über 50%, also kanns nicht falsch sein die hand bis zum ende zu spielen...dabei weiss ich gard nicht wirklich ob es irgendein board gibt, auf dem man so eine hand folden sollte...

Geändert von henner85 (01-02-2009 um 23:06 Uhr).
 
Alt
Standard
01-02-2009, 22:57
(#3)
Benutzerbild von MF-Gambler
Since: Aug 2008
Posts: 415
Danke!

Zitat:
Zitat von henner85 Beitrag anzeigen

was noch dazu kommt: das ganze muss ultra langweilig sein
Das stimmt, aber das 2€/4€ Cashgame kann ich mir leider nicht leisten...

Naja, wie gesagt: Ich habe Black Jack gespielt und sensationelle 2,50€ (Trinkgeld für Croupier schon abgezogen) gewonnen^^
 
Alt
Standard
02-02-2009, 14:56
(#4)
Benutzerbild von DiggerPlayer
Since: Nov 2007
Posts: 142
Also, falls du dort noch einmal hinmöchtest gebe ich dir einen Tipp: Als erstes musst du dir wie bereits angedeutet eine Tabelle machen, wie sich deine Hand gegen eine RandomHand preFlop darstellt. So eine Tabelle hab ich allerdings schon also spar dir die mühe falls du noch interesse daran hast schicke mir einfach ne PM. Und nach dem Flop...naja du musst halt mal im chancenrechner, den es übrigends auch hier auf der seite gibt,testen, wann du vorne liegst...beispielweise kommt es auf die sogenannte straßen und flushunordnung an, heißt ein suited flop ist immer schlechter als ein rainbowflop wenn du nichts triffst und ein connected ist ebenfalls unter diesen bedingungen schlecht. =)
 
Alt
Standard
02-02-2009, 17:34
(#5)
Benutzerbild von MF-Gambler
Since: Aug 2008
Posts: 415
Danke für das Angebot, aber ich glaube inzwischen, dass Easy Hold'em ziemlich unprofitabel ist und werde es deswegen auch bei meinem nächsten Baden-Besuch nicht spielen.

Trotzdem danke!
 
Alt
Standard
02-02-2009, 17:45
(#6)
Benutzerbild von oblom
Since: Nov 2007
Posts: 1.274
Yo, Easy Hold'em ist schwer unprofitabel - no-na, die Casinos sind ja nicht ganz dämlich.

Wenn Du es trotzdem einmal antesten willst, kannst Du es auf Win2day unter Casinospiele/Karten mit Playmoney ausprobieren. Du musst dazu keinen Account erstellen.
 
Alt
Standard
02-02-2009, 17:49
(#7)
Benutzerbild von BigSchmogg
Since: Jan 2008
Posts: 93
Also ich denke (ok, ich hab mir nicht zu viele Gedanken gemacht), dass das ungefär so aussieht:

Beispiel:

Du spielst nur die Top 50%:

- in 50% der Fälle, gewinnt das Kasino einen Ante
- die restlichen 50% teilen sich auf in:
- 20% Das Kasino gewinnt 4 Antes
- 30% Du gewinnst 2 Antes

Macht also pro Spiel für das Kasino:
0.5+0.8-0.6 = 0.7 Antes Gewinn

für alle anderen Ranges kannst du die Rechnung sicherlich ähnich führen
 
Alt
Standard
02-02-2009, 18:04
(#8)
Benutzerbild von oblom
Since: Nov 2007
Posts: 1.274
Zitat:
Zitat von BigSchmogg Beitrag anzeigen
Du spielst nur die Top 50%:
Das ist sicher viel, viel, viel zu tight. Damit verschenkst Du kampflos 0,5 Antes pro Hand! Ich denke sogar man sollte 100% der Hände spielen.

Postflop verstehe ich Deine Rechnung gar nicht, da hat dann der Spieler eine kleine Edge.

Irgendwo wurde das schon analysiert, ich find's jetzt gerade aber nicht ...
 
Alt
Standard
02-02-2009, 18:12
(#9)
Benutzerbild von Syndrome1977
Since: Mar 2008
Posts: 1.692
Absolut unprofitables Spiel (Wie halt jedes Casinospiel, das gegen die Bank läuft )...Das, was normales Holdem ausmacht, die Fold-Equity, das lesen des Gegners, die Semi-Bluffs etc fällt bei dieser Variante letztendlich völlig weg...was schliesslich zwischen winning- und loosing-players unterscheidet.

Und...ich kann meinem Vorredner nur zustimmen...an Langeweile und Stupidität wohl nicht zu überbieten...lach
 
Alt
Standard
02-02-2009, 19:39
(#10)
Benutzerbild von BigSchmogg
Since: Jan 2008
Posts: 93
Zitat:
Zitat von oblom Beitrag anzeigen
Das ist sicher viel, viel, viel zu tight. Damit verschenkst Du kampflos 0,5 Antes pro Hand! Ich denke sogar man sollte 100% der Hände spielen.

Postflop verstehe ich Deine Rechnung gar nicht, da hat dann der Spieler eine kleine Edge.

Irgendwo wurde das schon analysiert, ich find's jetzt gerade aber nicht ...
War nur ein Beispiel, aber wie gesagt, die rechnung geht ansonsten analog:

Insbesondere im Fall 100%:

51% gewinnt die Bank 4BBs (3 + Ante)
49% gewinnst du 2 BBs (3- Ante)

kann auch sein dass ich irgendwo einen Denkfehler hab, oder das Spiel falsch verstanden hab, aber auf jeden Fall ist 100% der größte Fehler, da du hier weniger als 50% hast (bei draw gewinnt die Bank) und die Bank immer das erste Ante behält
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
5/10 - easy fold oder tough? madze84web Poker Handanalysen 12 15-07-2008 03:18
top 2- easy raise river? btownstar Poker Handanalysen 3 20-02-2008 04:46