Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Freerolls (MTT) und Sitouts

Alt
Red face
Freerolls (MTT) und Sitouts - 02-02-2009, 23:14
(#1)
Benutzerbild von Fox372
Since: Jan 2009
Posts: 5
BronzeStar
Neulich bin ich in einem MTT (Freeroll) mit ca. 2k Playern an einem Tisch gesessen, wo gegen Ende 6 SitOuts am Tisch gesessen sind.

Wie kann man denn die Strategie anpassen um sich darauf einzustellen?

Interessanterweise scheint die erste Stunde einfach nicht mitzuspielen eine lohnenswerte alternative zu sein, da diese Player nach der ersten Pause immer noch im Turnier waren.

Danke für Eure Meinungen...
 
Alt
Standard
03-02-2009, 00:42
(#2)
Benutzerbild von Sev_PM
Since: Jan 2009
Posts: 42
Diese Spieler kalkulieren m.E. damit, daß sich die weniger erfahrenen Spieler in der Anfangsphase eines Turnieres gegenseitig eliminieren. Obwohl die sitouts unterhalb der durchschnittlichen Stackgröße liegen sollten, wenn sie anfangen, ins Geschehen einzugreifen, vertrauen sie wohl darauf, daß sie a) durch ihr spielerisches Können und b) weil sie sich weniger "Kamikazeaktionen" ausgesetzt sehen - nach dem Auscheiden der (vermeintlichen) Anfänger - sich schnell genug im Chipstack nach oben spielen zu können. Ich ziehe solche Spieler nicht in meine Überlegungen zu meiner Spielweise mit ein, dafür gibt es schon genügend andere Faktoren zu berücksichtigen.

Just my two cents....
 
Alt
Standard
03-02-2009, 12:39
(#3)
Benutzerbild von Waldkauz
Since: Mar 2008
Posts: 1.015
looser, aggressiver spielen und immer schön die blinds von den Aussitzern einsammeln.
 
Alt
Standard
03-02-2009, 12:51
(#4)
Benutzerbild von RoninAQ
Since: Sep 2007
Posts: 4.724
Als Strategie lohnt sich das nur bei wirklich bei ganz langsamen Bilnds (zB 2 h bei 10/20 und 10.000er Stack). Da kann man es sich leisten die eine oder andere Stunde auszusetzen.

Bei Freerolls mit 1.500 Chips und normalen online Zeiten ist man nach einer Stunde noch im Turnier, aber fast ohne Chips.

Also ist es nicht schlau. Aber es wird gerade bei Freerolls immer passieren.
 
Alt
Standard
03-02-2009, 15:25
(#5)
Benutzerbild von BigSchmogg
Since: Jan 2008
Posts: 93
Freu dich und sammel ihre Blinds ein, das ist das besste was du hier machen kannst.

Im Prinzip ist das eine Ähnliche Strategie als wenn du die erste Stunde nur Premiumhände spielst, davon bekommst du auch nur 1-2 und wenn du Pech hast, gewinnst du dann gerade die Blinds.

Da überlegen sich halt manche, dass man auch einfach ne Stunde wartet und dann halt einen vielleicht nur halb so großen Stack hat und hofft/denkt/vermutet, dass man das schnell wieder aufgeholt hat und wärend der Stunde spielt man dann n Turbo SNG und hohlt sich noch nen extra Verdienst.
 
Alt
Standard
04-02-2009, 15:04
(#6)
Benutzerbild von Elfingord
Since: Oct 2008
Posts: 86
ICh verstehe diese "Vorgehensweise" nicht. Wenn sie ohnehin auch mit Aussetzen Blinds zahlen können dann könnte sie doch genauso gut nicht aussetzen und dafür nur AA, KK spielen. Da wäre der Nutzen doch viel größer...
 
Alt
Standard
04-02-2009, 15:45
(#7)
Benutzerbild von FREETHOR
Since: Nov 2007
Posts: 136
Zitat:
Zitat von Elfingord Beitrag anzeigen
ICh verstehe diese "Vorgehensweise" nicht. Wenn sie ohnehin auch mit Aussetzen Blinds zahlen können dann könnte sie doch genauso gut nicht aussetzen und dafür nur AA, KK spielen. Da wäre der Nutzen doch viel größer...
Nicht ganz, wenn du ein Turnier spielst, dass mehrere Stunden dauert, dann bist du froh wenn du später einsteigen kannst. Ansonsten muss ich Sev_PM recht geben. Unerfahrene Spieler riskieren am Anfang meist zu viel.
Ich denke es ist das klügste nur mit sehr guten Händen zu spielen und immer schön aufzupassen, ob man nicht die Blinds abstauben kann.
Das ganze kann übrigens für die Abwesenden zu einem Risiko werden. An einem 9 Tischen waren wir nur zu dritt und haben uns nicht richtig „bekämpft“, so konnten wir die Blinds der Abwesenden immer risikolos einsammeln – bis ein vierter Spieler kam, dann wars aus.

Geändert von FREETHOR (04-02-2009 um 15:58 Uhr).
 
Alt
Standard
04-02-2009, 16:36
(#8)
Benutzerbild von qwaysx
Since: Mar 2008
Posts: 49
WhiteStar
das kommt bestimmt daher,d ass sich die leute ne std vorher für die freerols anmelden, dann aba vergessen sie zu spielen

als startegie würd ich, wie schon gesagt, raten, probieren, so oft wie möglich die blinds zu stehlen, aba dabei muss man aufpassen, dass man net mit den anderen spielern am tisch in konflikt kommt, sprich die pots unnötig hoch zu treiben, nur um die blinds abzustauben
manchma löst sich das "problem" mit den inaktiven spielrn auch von ganz allein, wenn du an einen anderen tisch gesetzt wirst^^
 
Alt
Standard
04-02-2009, 18:52
(#9)
Benutzerbild von BelaLany
Since: Feb 2008
Posts: 1.270
BronzeStar
...
spielt sich imo wie shorthanded mit dead-money im pot.

Einfach mal die Artikel über SH-Play lesen, dann wirds besser.
 
Alt
Standard
04-02-2009, 19:14
(#10)
Benutzerbild von miauerle
Since: Sep 2007
Posts: 998
halo,

genau, spieler die im sitout status sind, sind quasi nicht da.
man sollte eben etwas aggressiver spielen, da weniger leute am tisch sind.

dadurch, dass die ja trotzdem die blinds zahlen und man selber nicht so oft dran kommt, hat man einen vorteil, den man auch nutzen sollte.

selber bewusst auszusetzen halte ich nicht für sinnvoll, denn es gehen einem ja stetig chips verloren und man spielt nichtmal so "todsichere" hände wie AA/KK.


miau miauerle
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
$500 Freerolls LaurelW Poker Talk & Community 9 08-04-2009 19:20
SitOuts im BB Seawood1986 IntelliPoker Support 26 13-09-2008 02:41
Wo sind die Austrian freerolls bzw die German freerolls? abc-driver Poker Talk & Community 49 08-05-2008 10:47
Freerolls lilkfa IntelliPoker Support 24 25-11-2007 18:51