Alt
Standard
Suited connectors - 03-02-2009, 15:58
(#1)
Benutzerbild von T4ll4
Since: Oct 2007
Posts: 28
Hallo zusammen,

ich hätte mal eine frage bezüglich des spielens von suited connectors. In der SuFu hab ich leider keine passende antwort gefunden.

Fiktives Beispiel: 9 Tisch SNG, Blinds sind bei 15/30

2 Spieler limpen, ich (stack 1950) limpe ebenfalls mit 87s oder 910s und der small blind (bisher tight, stack 1700) raist auf 120 ( das das oop und gegen 3 limper bisschen wenig ist lassen wir mal bitte außen vor), big blind und die 2 limper folden. Somit sind 240 im pott und ich müsste 90 callen. Hätte ich in derselben Situation ein kleines pocket paar, könnte ich hier aufgrund des effektiven stacks knapp for set value callen. Wie verhält sich das ganze dann bei SC? Gibt es ein bestimmtes verhältnis zwischen höhe des calls und des effektiven stacks, ab wann man auch da profitabel callen könnte?

MFG
 
Alt
Standard
03-02-2009, 16:07
(#2)
Benutzerbild von Zycho_flo
Since: Oct 2007
Posts: 1.216
Also ich les grad Moshmans Buch und der hat klar erklärt, dass man, wenn nach einem geraised wird, spekultive Hände definitiv foldet. Auch für setvalue sollte man nciht callen, weil man zuviel in den Pot investiert, weil das ganze dann meist nur leicht +EV ist und es sich daher empfiehlt lieber zu folden, denn der $EV (nach ICM) steigert sich dadurch nciht. Man sollte in der earlyphase nur Spots wählen, die eindeutig +EV sind!
 
Alt
Standard
11-02-2009, 19:12
(#3)
Benutzerbild von robert2802
Since: Jun 2008
Posts: 3
hab mal noch ne frage dazu:
1. level blinds 10/20, ich in late pos. halte sowas wie 87s , 2-3 limper dann ein minraise auf 40
fold or call?

bei einem standardraise vor mir auf 120 ist ein fold für mich keine sache, aber diese minraises sind für mich irgendwie problematisch.

ich folde meistens, aber irgendwie mit einem schlechten bauchgefühl. also wie spielt ihr sowas?
 
Alt
Standard
11-02-2009, 20:41
(#4)
Benutzerbild von Zycho_flo
Since: Oct 2007
Posts: 1.216
Hmmm, also SCs würd ich folden, aber mit kleinen paaren wahrscheinlich noch callen...
 
Alt
Standard
11-02-2009, 21:55
(#5)
Benutzerbild von Eurynnia
Since: Jul 2008
Posts: 1.431
Suited connectors nicht in geraisten Pots spielen, denn: Die Wahrscheinlichkeit, mit ihnen eine "grosse Hand" oder starken Draw zu treffen ist sehr gering.
 
Alt
Standard
11-02-2009, 23:34
(#6)
Benutzerbild von Sev_PM
Since: Jan 2009
Posts: 42
@robert2802: Auch wenn es der üblichen Lehrmeinung widerspricht, würde ich in diesem Fall mit suited connectors zumindest gelegtentlich callen. Allerdings mit der klaren Absicht auf dem Flop check/fold zu spielen, wenn ich ihn verpasse. Die Gefahr ist natürlich, daß man den Flop "halbwegs" trifft und dann vor schwierigen Entscheidungen steht. Falls sich die Hand zu einem draw entwickelt, hat man zumindest den Positionsvorteil und kann aufgrund des Setzverhaltens der anderen Spieler entscheiden, ob man foldet, nur mitgeht - würde ich nicht machen - oder es riskiert und den draw aggressiv spielt.

Geändert von Sev_PM (11-02-2009 um 23:35 Uhr). Grund: Ergänzung
 
Alt
Standard
12-02-2009, 01:50
(#7)
Benutzerbild von mafi1968
Since: Mar 2008
Posts: 246
Ich glaube in Harrington on Cashgame gelesen zu haben, dass bei Suited Connectors etwas ähnliches gilt wie die Setregel für kleine Paare. D. h. man muss auf die Implied Odds schauen. Als Faustregel hat Harrington, glaube ich, 25 als Richtwert angegeben.

In dem o. g. fiktiven Beispiel gilt: effektive Stacksize = 1700. 240 sind im Pot, du kannst noch maximal 1700-120 = 1680 dazugewinnen, also insgesamt 1820, musst dafür aber 90 callen. Das heißt die Implied Odds liegen bei 1820:90 (also ca. 20:1), nicht gut genug für einen Call. Hätte der Small Blind nur auf 90 geraist, würden die Implied Odds bei 1790:60 (also ca. 30:1) liegen, was einen Call rechtfertigen würde.

Die hohen Implied Odds (25 im Vergleich zur Setregel von 15) resultieren daher, dass man den Flop sehr genau treffen muss (einen starken Draw oder mindestens Two-Pair) um eine vernünftig spielbare Hand zu bekommen.

Zitat:
Zitat von Zycho_flo Beitrag anzeigen
Also ich les grad Moshmans Buch und der hat klar erklärt, dass man, wenn nach einem geraised wird, spekultive Hände definitiv foldet. Auch für setvalue sollte man nciht callen, weil man zuviel in den Pot investiert, weil das ganze dann meist nur leicht +EV ist und es sich daher empfiehlt lieber zu folden, denn der $EV (nach ICM) steigert sich dadurch nciht. Man sollte in der earlyphase nur Spots wählen, die eindeutig +EV sind!
Diese pauschale Aussage kann ich nicht nachvollziehen. Ob und wie stark ein Call for Setvalue +EV ist, hängt doch ganz entscheidend von den Implied Odds ab. Man mag ja im Grenzbereich (also bei Implied Odds von um die 15:1) mit o. g. Begründung folden, aber wenn ich unschlagbare Implied Odds von z. B. 30:1 bekomme, dann calle ich ohne mit der Wimper zu zucken mit jedem Pocket Pair. Wer dann immernoch foldet, der verschenkt meiner Meinung nach ganz klar Value.

Geändert von mafi1968 (12-02-2009 um 01:58 Uhr).
 
Alt
Standard
12-02-2009, 02:14
(#8)
Benutzerbild von kampfpoker
Since: Jul 2008
Posts: 2.304
Zitat:
Zitat von robert2802 Beitrag anzeigen
hab mal noch ne frage dazu:
1. level blinds 10/20, ich in late pos. halte sowas wie 87s , 2-3 limper dann ein minraise auf 40
fold or call?
call!

Diese limper werden zu 90% den minraise callen und ein call ist auf jedenfall.

und moshman sagt das auch...
 
Alt
Standard
12-02-2009, 10:12
(#9)
Benutzerbild von !!Deckbär!!
Since: Apr 2008
Posts: 73
WhiteStar
Zitat:
Zitat von mafi1968 Beitrag anzeigen
Ich glaube in Harrington on Cashgame gelesen zu haben, dass ......
Es geht doch um Turnierpoker;
und in der frühen Phase bei den niedrigen blinds weg damit.
später wenn mal ante dabei sind kann man damit preflop auch mal am button steal raisen.
 
Alt
Standard
12-02-2009, 11:00
(#10)
Benutzerbild von mafi1968
Since: Mar 2008
Posts: 246
Zitat:
Zitat von !!Deckbär!! Beitrag anzeigen
Es geht doch um Turnierpoker;
und in der frühen Phase bei den niedrigen blinds weg damit.
später wenn mal ante dabei sind kann man damit preflop auch mal am button steal raisen.
Ja, und? Ich habe mich auf das konkret auf das anfängliche Beispiel bezogen. Und da ist ein Stealversuch im zweiten Turnierlevel nach 2 Limpern einfach Quatsch. Und nur weil etwas in einem Buch mit "Cashgame" im Titel steht, heißt noch lange nicht, dass man daraus nicht auch Schlüsse fürs Turnierspiel ableiten kann. Übrigens Harrington ist Turnierspezialist und kein Cashgamespezialist.

Geändert von mafi1968 (12-02-2009 um 11:31 Uhr).
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
NL25 FR / Suited Connectors im BB Clubberer80 Poker Handanalysen 4 23-10-2008 13:22
Gewinnchancen suited connectors Harumpel IntelliPoker Support 27 04-08-2008 14:19