Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Echtgeldspiele viel härter al PM-Spiele?

Alt
Question
Echtgeldspiele viel härter al PM-Spiele? - 03-02-2009, 21:59
(#1)
Benutzerbild von teale1
Since: Jan 2009
Posts: 23
Hallo zusammen,

obwohl ich schon gut ein Jahr auf PokerStars.DE (Playmoney) spiele, (denke ich also um Spielgeld und das eigentlich ganz gut ca. 45000 Punkte, ohne je etwas von der Bank nach zu holen, meine ich, beim Echtgeldpoker spielen die Leute komplett anderst. Ist das richtig oder bilde ich mir das nur ein?

Danke für die Antworten oder Meinungen
 
Alt
Standard
03-02-2009, 22:03
(#2)
Benutzerbild von khisana
Since: Apr 2008
Posts: 210
Ja, is richtig. Grundsätzlich kannst Du sagen, dass je mehr Geld auf dem Spiel steht, desto besser wird das Niveau (gibt natürlich Ausnahmen aber wo gibts die nich?).
 
Alt
Standard
03-02-2009, 22:09
(#3)
Benutzerbild von Flushmaker89
Since: Aug 2007
Posts: 2.085
Zwischen Playmoney und Realmoney ist schon ein deutlicher unterschied zu spüren. Beim PM hat man ja das Gefühl das die teilweise gar nicht wissen was sie da machen, aber beim RM wird man selbst an den Microtischen nur ganz selten mal ein all-in mit 3 8 oder so sehen.
 
Alt
Standard
03-02-2009, 22:13
(#4)
Benutzerbild von Petrus2105
Since: Jul 2008
Posts: 1.089
BronzeStar
Hallo teale1! Wie überall im Leben: Wenn es ums eigene Geld geht passen die Menschen auf. Bei PlayMoney-Spielen kann man pro Stunde dreimal nachladen ohne irgendetwas zu riskieren. Von daher stimmt die obige Aussage: Um so höher das Limit bei RealMoney-Spielen (und somit das Risiko eigenes Geld zu verlieren) um so besser das spielerische Niveau...
 
Alt
Standard
03-02-2009, 22:23
(#5)
Benutzerbild von S.J.-P.B.
Since: Sep 2007
Posts: 922
ich kann das nich ganz so bestätigen. ich denke an den micro tischen wird genauso gedonkt wie an den PM tischen. je höher der pot allerdings umso größer wird das niveau
 
Alt
Standard
03-02-2009, 22:28
(#6)
Benutzerbild von mr.bujachaka
Since: Jan 2008
Posts: 1.093
Zitat:
Zitat von teale1 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

obwohl ich schon gut ein Jahr auf PokerStars.DE (Playmoney) spiele, (denke ich also um Spielgeld und das eigentlich ganz gut ca. 45000 Punkte, ohne je etwas von der Bank nach zu holen, meine ich, beim Echtgeldpoker spielen die Leute komplett anderst. Ist das richtig oder bilde ich mir das nur ein?

Danke für die Antworten oder Meinungen

sorry ich will dir bestimmt nix böses,aber wenn du nach einem jahr
gerade mal 45000 playmoneypoints hast,dann solltes du endweder öffter spielen oder noch ne zeit lang lernen.
45k nach einem jahr ist nichts,gar nichts.
ist echt nicht böse gemeint
 
Alt
Standard
03-02-2009, 22:44
(#7)
Benutzerbild von venomed fire
Since: Jul 2008
Posts: 472
BronzeStar
Ja, 45K sind nach einem Jahr zu wenig, solltest mehr üben. Microlimits sind tatsächlich ähnlich wie PM aber ein kleines bisschen besser so ab circa 3$ (aber nicht sehr viel). Da du so eine BR im PM hast, spielst du wohl eher kleine PM Turniere. Dort ist das Niveau extrem schlecht und sehr viel geringer als in jeden Limits RM. Tipp von mir: Lern Theorie, aber vor allem: Übe viel und warte bis du etwa 500K- 1M hast, ich hatte 1,7M, als ich wieder mit RM angefangen hab. Das was ich davor gespielt habe, war lächerlich. Spiel PM!!!
 
Alt
Standard
03-02-2009, 22:48
(#8)
Benutzerbild von Hohl im Kopp
Since: Oct 2007
Posts: 326
BronzeStar
Ob Playmoney mit Realmoney zu vergleichen ist, kommt darauf an, was man spielt.

Beim Cash Game kann man beides überhaupt nicht miteinander vergleichen. Natürlich sind die Gegner beim RM in den untersten Limits nun auch nicht gerade die besten, es auch dort wird viel "gedonkt", aber mit diesem "Limp / Call 20BB", was man andauernd beim PM sieht, kann man das gar nicht vergleichen.

Bei den SnGs sieht das - in gewissen Grenzen - ein wenig anders aus. Ich denke, die untersten Limits im RM sind nicht so viel besser als die höchsten Limits im PM, sprich 50.000+. Bei den SnGs kann sich also schon mit den PM Spielen ans RM rantasten, ich denke, die Lücke ist dort nicht ganz so groß.

Zumindest ist das mein persönlicher, subjektiver Eindruck.


Don't mess with the Fraggle!!!
 
Alt
Standard
03-02-2009, 23:07
(#9)
Benutzerbild von Yasokool
Since: Nov 2008
Posts: 883
Also ich spiele zur Zeit beides, sowhl RM als auch PM (allerdings nur 200k SnG)....

und das Niveau ist definitiv nicht schlechter, als bei den kleinen RM-Tischen...
Was mir allerdings auffällt, ist, dass man bei den RM-Tischen weitaus übler beschimpft wird, wenn man mal die bessere pre-flop Hand des Gegners schlägt...

naja, wenn´s um Geld geht, hört der Spass wohl auf...

....oder fängt er da grad erst an...
 
Alt
Standard
03-02-2009, 23:08
(#10)
Benutzerbild von RoteLaterne
Since: Nov 2007
Posts: 665
Zitat:
Zitat von teale1 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

obwohl ich schon gut ein Jahr auf PokerStars.DE (Playmoney) spiele, (denke ich also um Spielgeld und das eigentlich ganz gut ca. 45000 Punkte, ohne je etwas von der Bank nach zu holen, meine ich, beim Echtgeldpoker spielen die Leute komplett anderst. Ist das richtig oder bilde ich mir das nur ein?

Danke für die Antworten oder Meinungen
[ ] Richtig!

[x] Einbildung!
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ist NL50 härter geworden? saim1112 Poker Talk & Community 9 16-01-2009 13:07
Onlinepoker härter als früher? stefö Poker Talk & Community 10 05-06-2008 10:57
echtgeldspiele Manasher89 IntelliPoker Support 4 05-02-2008 22:48
Echtgeldspiele bei Pokerstars salllz IntelliPoker Support 7 13-10-2007 14:12