Alt
Standard
SSS Fragen - 04-02-2009, 21:28
(#1)
Benutzerbild von John Gates
Since: Jan 2009
Posts: 33
BronzeStar
so soweit habe ich die SSS Verstanden auser ein paar details,

1. Angenommen ich sitzte im BB und halte 1010 es gab 3 caller ich raise auf 70cent und bekomme ein reraise von 1 spieler 2 folden, solte ich dan wirklich mit 1010 all in gehen?

2. solte man auf ein reraise immer mit ein all in kontern oder in bestimmten situationen rereraisen? und wenn ja in welchen ? und wie viel? soweit ich das verstanden hab 2/3 des pots ist das mehr als die hälfte meines stacks all in oder ?
 
Alt
Standard
04-02-2009, 21:40
(#2)
Benutzerbild von \iceman XII/
Since: Jan 2008
Posts: 1.546
1. Ja

2. Wenn du selber raist (4BB) und ein Reraise bekommst(mindestens 7BB) lohnt es sich nicht mehr, normal zu Reraisen, da du selbst mit einem weiteren Minreraise schon deinen halben Stack investieren würdest.
Ausserdem kannst du solche Sachen (Minreraises u.ä.) aus deinem Repertoire streichen - brauchen wir beim SSS spielen nicht, da wir viel zu gute Odds mit der (meistens) besten Hand geben
-> also: Stack rein wenn du geREraist wirst oder folden.

~xii
 
Alt
Standard
04-02-2009, 21:43
(#3)
Gelöschter Benutzer
1. Das kommt auf die All-In-Hand-Tabelle an. Nehmen wir an du hast 20BB, so bleiben dir nach deinem Raise noch 13BB. Das sind weniger als 4x deine ursprüngliche Erhöhung daher allin!

2. Auf ein ReRaise wird immer ein All-In gekontert wenn du mehr als 2/3 deines Stacks mit einem normalen ReRaise investieren würdest und die Hand nach All-In-Hand-Tabelle weiterspielbar ist. Solltest du weniger als 2/3 deines Stacks investieren, so ists nen normaler ReRaise.

Bsp:
Du hattest eben mit Asse vs Könige verdoppelt und daher 46BB Stack. Du bekommst erneut die Asse und machst 4BB Raise. Ein Spieler nach dir macht eine Erhöhung auf 12BB. Nun müsstest du 36BB raisen, da du aber nur noch insgesamt 42BBs hast gehst du direkt allin, da du mit deinem ReRaise mehr als 2/3 deiner Chips in die Mitte werfen müsstest.
 
Alt
Standard
04-02-2009, 23:04
(#4)
Benutzerbild von John Gates
Since: Jan 2009
Posts: 33
BronzeStar
ahso ok,

das problem sehe ich nur bei den 10 pärchen da es ja nicht so stark ist damit all in zu gehen der gegner könte ja JJ oder KK halten und in der ersten setztrunde halt nur gecallt haben um keine spieler zu verjagen!

kann man nicht die strategie ein bisien einschräncken und sagen wen nach mir geraist wurde gehe ich erst ab den JJ all in statt ab den 10er? oder ist das matematisch gesehen schlechter?
 
Alt
Standard
04-02-2009, 23:10
(#5)
Benutzerbild von Ass234
Since: Apr 2008
Posts: 179
BronzeStar
Wenn ich deinen ersten Post richtig gelesen habe, dann spielst du NL10.

Hier kannst du bedenkenlos die Anweisungen der SSS wortwörtlich umsetzen.
Es gibt hier noch oft genug Leute, die einen mit T2o oder ähnlich schlechten Karten aus einer Hand bluffen wollen und alleine deswegen lohnt es sich schon nach den Tabellen zu spielen.

Auf höheren Limits machen Zusatzüberlegungen aber durchaus Sinn.
 
Alt
Standard
04-02-2009, 23:13
(#6)
Benutzerbild von John Gates
Since: Jan 2009
Posts: 33
BronzeStar
ok dan werde ich das mal versuchen!

kann man die sss auch irgendwie in tuniere mit einbeziehen?
 
Alt
Standard
05-02-2009, 00:01
(#7)
Benutzerbild von bvbsge
Since: May 2008
Posts: 797
BronzeStar
Nein SSS und Turniere sind was vollkommen anderes. Was du aber machen kannst ist die Starthandtabelle von der SSS für die Anfangsphase eines Turnieres übernehmen. Das sollte in etwa hinkommen
 
Alt
Standard
20-02-2009, 23:46
(#8)
Benutzerbild von frowin93
Since: Mar 2008
Posts: 98
BronzeStar
Ich würde auf jeden Fall sagen nicht mehr als die Hälfte deines Stacks!
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen GIGI-UNIT IntelliPoker Support 3 30-05-2008 16:29
2 Fragen zur SSS Rin'ogan Poker Handanalysen 7 24-02-2008 19:39